Autor Thema: Raspberry PI  (Gelesen 22394 mal)

RomanLu

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 22
    • Profil anzeigen
Raspberry PI
« am: Juni 06, 2012, 09:52:14 Nachmittag »
Hi!

Ich verwende den stick mit dem raspberry pi!! (testweise)
Habe das Debian Image genommen und den Treiber installiert! (06-03-2012)
Hat alles soweit geklappt ;)

Doch wenn ich einen Sendersuchlauf mit w_scan mache findet er keine Sender und im Log (demesg) erscheint folgendes:
DEBUG:handle_hc_chhltd_intr_dma:: XactErr without NYET/NAK/ACK

DEBUG:handle_hc_chhltd_intr_dma:: XactErr without NYET/NAK/ACK

DEBUG:handle_hc_chhltd_intr_dma:: XactErr without NYET/NAK/ACK

DEBUG:handle_hc_chhltd_intr_dma:: XactErr without NYET/NAK/ACK

DEBUG:handle_hc_chhltd_intr_dma:: XactErr without NYET/NAK/ACK

DEBUG:handle_hc_chhltd_intr_dma:: XactErr without NYET/NAK/ACK

und im Mediasrv.log:
2012-06-06 20:50:51 [275] TS Sync byte not aligned, realigning stream (0 // 0)
2012-06-06 20:50:51 [275] TS Sync byte not aligned, realigning stream (0 // 0)
2012-06-06 20:50:51 [275] TS Sync byte not aligned, realigning stream (0 // 0)
2012-06-06 20:50:51 [275] TS Sync byte not aligned, realigning stream (0 // 0)
2012-06-06 20:50:51 [275] TS Sync byte not aligned, realigning stream (0 // 0)
2012-06-06 20:50:51 [275] TS Sync byte not aligned, realigning stream (0 // 0)
2012-06-06 20:50:51 [275] TS Sync byte not aligned, realigning stream (0 // 0)
2012-06-06 20:50:51 [275] TS Sync byte not aligned, realigning stream (0 // 0)
2012-06-06 20:50:51 [275] TS Sync byte not aligned, realigning stream (0 // 0)
2012-06-06 20:50:51 [275] TS Sync byte not aligned, realigning stream (0 // 0)
2012-06-06 20:50:51 [275] TS Sync byte not aligned, realigning stream (0 // 0)
2012-06-06 20:50:51 [275] TS Sync byte not aligned, realigning stream (0 // 0)
2012-06-06 20:50:51 [275] TS Sync byte not aligned, realigning stream (0 // 0)
2012-06-06 20:50:51 [275] TS Sync byte not aligned, realigning stream (0 // 0)
2012-06-06 20:50:51 [275] TS Sync byte not aligned, realigning stream (0 // 0)
2012-06-06 20:50:51 [275] TS Sync byte not aligned, realigning stream (0 // 0)
2012-06-06 20:50:51 [275] TS Sync byte not aligned, realigning stream (0 // 0)
2012-06-06 20:50:51 [275] TS Sync byte not aligned, realigning stream (0 // 0)
2012-06-06 20:50:51 [275] TS Sync byte not aligned, realigning stream (0 // 0)
2012-06-06 20:50:51 [275] TS Sync byte not aligned, realigning stream (0 // 0)
2012-06-06 20:50:51 [275] TS Sync byte not aligned, realigning stream (0 // 0)
2012-06-06 20:50:51 [275] TS Sync byte not aligned, realigning stream (0 // 0)
2012-06-06 20:50:51 [275] TS Sync byte not aligned, realigning stream (0 // 0)
2012-06-06 20:50:51 [275] TS Sync byte not aligned, realigning stream (0 // 0)
2012-06-06 20:50:51 [275] TS Sync byte not aligned, realigning stream (0 // 0)

Funktioniert der Stick bei euch???

PS: verwende einen aktiven USB-HUB
« Letzte Änderung: Juni 06, 2012, 09:56:09 Nachmittag von RomanLu »

Sundtek

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8531
    • Profil anzeigen
Re:Raspberry PI
« Antwort #1 am: Juni 06, 2012, 10:08:06 Nachmittag »
Eindeutig ein Problem des Hostcontrollers.

Was für ein Stick ist das?

Versuche den Stick eventuell auf Bulk umzustellen

Zitat
/opt/bin/mediaclient --dtvtransfermode=bulk -d /dev/dvb/adapter0/frontend0

Anschließend neu anschließen


Eventuell Hardware PID Filter einschalten um die Bandbreite zu verringern:

Zitat
/opt/bin/mediaclient -P on -d /dev/dvb/adapter0/frontend0
Failure is a good thing! I'll fix it

sparkie

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 65
    • Profil anzeigen
Re:Raspberry PI
« Antwort #2 am: Juni 12, 2012, 12:29:04 Nachmittag »

Sundtek

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8531
    • Profil anzeigen
Re:Raspberry PI
« Antwort #3 am: Juni 12, 2012, 12:48:43 Nachmittag »
Dort gab's ja kein followup, also der Stick sollte zumindestens auf Bulk umgestellt werden, der Rest ist wohl nur ein Problem der Stromversorgung (was mit einem aktiven USB Hub gelöst werden kann).
Failure is a good thing! I'll fix it

Sundtek

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8531
    • Profil anzeigen
Re:Raspberry PI
« Antwort #4 am: Juni 12, 2012, 12:54:55 Nachmittag »
Zu dem Setup von "fLoo" ein TP-Link Router mit W-Lan + USB waere wohl auch eine mögliche Lösung. Dort wird nur ein Netzteil für den Router benötigt. Man hat aber keinen HDMI Port.
« Letzte Änderung: Juni 12, 2012, 03:08:29 Nachmittag von Sundtek »
Failure is a good thing! I'll fix it

fLoo

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 38
    • Profil anzeigen
Re:Raspberry PI
« Antwort #5 am: Juli 11, 2012, 08:13:06 Nachmittag »
So, habe jetzt auch einen netten Fehler:

http://www.youtube.com/watch?v=aetoD97p4ac

Sundtek

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8531
    • Profil anzeigen
Re:Raspberry PI
« Antwort #6 am: Juli 11, 2012, 08:15:05 Nachmittag »
Hast du auf Bulk umgeschalten?

/opt/bin/mediaclient --dtvtransfermode=bulk -d /dev/dvb/adapter0/frontend0

anschließend muss der Stick neu angeschlossen werden.

Was du dort bekommst ist ein Problem des USB Stacks.
Failure is a good thing! I'll fix it

fLoo

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 38
    • Profil anzeigen
Re:Raspberry PI
« Antwort #7 am: Juli 11, 2012, 08:43:17 Nachmittag »
Der Raspberry fährt garnet hoch. Das kommt sobald ich ihn mit Stick anschalte. Auch nach dem Hochfahren kann ich den Stick net anschliessen, da der Raspberry dann tot ist.

Sundtek

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8531
    • Profil anzeigen
Re:Raspberry PI
« Antwort #8 am: Juli 11, 2012, 08:46:00 Nachmittag »
Der Raspberry fährt garnet hoch. Das kommt sobald ich ihn mit Stick anschalte. Auch nach dem Hochfahren kann ich den Stick net anschliessen, da der Raspberry dann tot ist.

Der RPI liefert ja nur 125mA auf dem USB Anschluss.

Wenn der RPI nach dem Hochfahren Probleme bekommt wenn der Stick angeschlossen wird dann liegt das Problem entweder:
1. Am USB Hub
2. Am USB Stack

Da es aber bereits positive Erfahrungen mit dem RPI gibt liegt es wohl am USB Hub.

Das USB Hubs nicht so ohne sind haben auch andere bereits erfahren:
http://support.sundtek.com/index.php/topic,812.msg6789.html#msg6789

Es ist meist ein Zusammenspiel vom Linux USB Stack (teils auch der USB Stack Qualität)/USB Controller(Hardware auf dem Mainboard) und USB Hub ob ein HUB wirklich verwendbar ist.
« Letzte Änderung: Juli 11, 2012, 08:49:32 Nachmittag von Sundtek »
Failure is a good thing! I'll fix it

fLoo

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 38
    • Profil anzeigen
Re:Raspberry PI
« Antwort #9 am: Juli 11, 2012, 09:34:08 Nachmittag »
Ich benutze keinen Hub, da mein PI mit 1400 mA betrieben wird, was sogar reicht um theoretisch 3 Sticks ohne Hub anzuschließen.

Sundtek

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8531
    • Profil anzeigen
Re:Raspberry PI
« Antwort #10 am: Juli 11, 2012, 09:53:07 Nachmittag »
Die Frage ist was beim USB Port durchgelassen wird, wahrscheinlich wird es dort eine Sicherung/Strombegrenzer geben damit die USB Geräte nicht zuviel Strom ziehen - ansonsten können diese den RPI sehr schnell lahm legen.

Alles was über diese 125mA beim RPI hinaus geht entspricht nicht den Spezifikationen!

Bei DVB-C/T/S/S2 muss man mit mindestens 250mA alleine fuer die Chipkomponenten rechnen.
« Letzte Änderung: Juli 11, 2012, 10:19:53 Nachmittag von Sundtek »
Failure is a good thing! I'll fix it

fLoo

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 38
    • Profil anzeigen
Re:Raspberry PI
« Antwort #11 am: Juli 12, 2012, 06:55:59 Nachmittag »
D.h. mal mit einem aktiven USB-Hub testen ? Mache ich gleich ;)

Sundtek

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8531
    • Profil anzeigen
Re:Raspberry PI
« Antwort #12 am: Juli 13, 2012, 02:03:45 Vormittag »
Ein aktives Hub wird dein Problem sehr wahrscheinlich lösen.

Soweit können wir Hubs von HAMA Empfehlen.
Failure is a good thing! I'll fix it

RomanLu

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 22
    • Profil anzeigen
Re:Raspberry PI
« Antwort #13 am: Juli 13, 2012, 07:15:13 Vormittag »
Hallo,

Bei mir hat ein aktiver USB-Hub (2 verschiedene getestet) nicht geholfen...
Mein Fehler ist immer noch syncbyte not aligned....

Sundtek

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8531
    • Profil anzeigen
Re:Raspberry PI
« Antwort #14 am: Juli 13, 2012, 03:55:28 Nachmittag »
DVB-C oder DVB-S?

Hast du die obrigen Einstellungen vorgenommen und den Stick dann neu angeschlossen?
Failure is a good thing! I'll fix it