Autor Thema: Linux Treiber 14. April 2014  (Gelesen 79192 mal)

euwero

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 14
    • Profil anzeigen
Re:Linux Treiber 15. März 2013
« Antwort #30 am: Mai 18, 2013, 01:52:11 Nachmittag »
Das Kabel und auch den Port hatte ich auch schon gewechselt.
Danke erstmal.

kalibari

  • Gast
Re:Linux Treiber 9. Juni 2013
« Antwort #31 am: Juni 11, 2013, 07:15:32 Nachmittag »
Hallo, seit Fedora 19 (ist noch Beta) funktioniert bei mir die analog-TV Sound Ausgabe nicht mehr.

# yum info pulseaudio
Geladene Plugins: langpacks, refresh-packagekit, remove-with-leaves
Installierte Pakete
Name       : pulseaudio
Architektur : x86_64
Version    : 3.0
Ausgabe    : 10.fc19
Größe : 2.9 M
Quelle      : installed
Aus Quelle  : updates-testing
Zusammenfassung: Improved Linux Sound Server
URL        : http://www.freedesktop.org/wiki/Software/PulseAudio
Lizenz      : LGPLv2+
Beschreibung: PulseAudio is a sound server for Linux and other Unix like operating
            : systems. It is intended to be an improved drop-in replacement for the
            : Enlightened Sound Daemon (ESOUND).

# cat mediasrv.log
2013-06-11 18:17:30 [8379] Pulseaudio connect reported an error (6 - Connection refused)
2013-06-11 18:17:30 [8379] Pulseaudio connect reported an error (6 - Connection refused)

Das gleiche Problem wurde auch hier geschildert https://bbs.archlinux.de/viewtopic.php?id=23402, allerdings ohne Lösung. Die Pulseaudio Version ist identisch - 3.0.

Des weiteren bekomme ich bei seit dem neusten Treiber sundtek_installer_130609.050951.sh eine Selinux Fehlermeldung "process execmem" siehe auch http://www.selinuxproject.org/page/ObjectClassesPerms#process
. Gibt es eine neue Funktion im Treiber? Wie kann ich diese abschalten?

Grüße kalibari

Sundtek

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8317
    • Profil anzeigen
Re:Linux Treiber 9. Juni 2013
« Antwort #32 am: Juni 11, 2013, 08:14:54 Nachmittag »
# cat mediasrv.log
2013-06-11 18:17:30 [8379] Pulseaudio connect reported an error (6 - Connection refused)
2013-06-11 18:17:30 [8379] Pulseaudio connect reported an error (6 - Connection refused)

Das gleiche Problem wurde auch hier geschildert https://bbs.archlinux.de/viewtopic.php?id=23402, allerdings ohne Lösung. Die Pulseaudio Version ist identisch - 3.0.

Dann ist Pulseaudio falsch konfiguriert, das war auch das Problem bei dem anderen. Laeuft denn Pulseaudio an der Stelle?

Zitat
Des weiteren bekomme ich bei seit dem neusten Treiber sundtek_installer_130609.050951.sh eine Selinux Fehlermeldung "process execmem" siehe auch http://www.selinuxproject.org/page/ObjectClassesPerms#process
. Gibt es eine neue Funktion im Treiber? Wie kann ich diese abschalten?

Grüße kalibari

Der Treiber verwendet shared memory um die Daten vom Treiber zu den Applikationen zu transportieren, bzw. der Treiber schreibt in das Shared Memory Segment und die Clients lesen dies aus hier hat sich auch schon sehr lange nichts mehr geaendert.
Du kannst SeLinux darauf trainieren dies einfach zu ignorieren falls es wirklich stoert.
Failure is a good thing! I'll fix it

kalibari

  • Gast
Re:Linux Treiber 9. Juni 2013
« Antwort #33 am: Juni 11, 2013, 10:19:45 Nachmittag »
Dann ist Pulseaudio falsch konfiguriert, das war auch das Problem bei dem anderen. Laeuft denn Pulseaudio an der Stelle?

Ja Pulseaudio läuft, an welcher Einstellung lag es?

Zitat
Der Treiber verwendet shared memory um die Daten vom Treiber zu den Applikationen zu transportieren, bzw. der Treiber schreibt in das Shared Memory Segment und die Clients lesen dies aus hier hat sich auch schon sehr lange nichts mehr geaendert.

siehe http://www.sundtek.de/media/ die Meldung bekomme ich erst seit sundtek_installer_130609.050951.sh.
Mit sundtek_installer_130315.225747.sh und allen Versionen zuvor, trat die Fehlermeldung nicht auf, ich hab es gerade nochmal getestet, dann muss es einen anderen Grund geben.

Siehe http://www.akkadia.org/drepper/selinux-mem.html
Zitat
There are two situations when this error can appear:
- The program maps anonymous memory with mmap with PROT_EXEC. Note that because anonymous memory is zero'd out by the system it makes not much sense to not have it writable as well.
- The program maps a file with MAP_PRIVATE and both PROT_WRITE and PROT_EXEC.
« Letzte Änderung: Juni 11, 2013, 10:30:49 Nachmittag von kalibari »

Sundtek

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8317
    • Profil anzeigen
Re:Linux Treiber 9. Juni 2013
« Antwort #34 am: Juni 11, 2013, 10:33:03 Nachmittag »
Versuche mal das als root:
/usr/sbin/semanage fcontext -d -t lib_t /opt/lib/libmediaclient.so
/usr/sbin/semanage fcontext -a -t lib_t /opt/lib/libmediaclient.so

hilft das?

Gib mal die original Meldung hier an, so kann man nur mutmaßen.
Geaendert hat sich hier aber definitiv nichts beim Datenhandling.
« Letzte Änderung: Juni 11, 2013, 10:35:16 Nachmittag von Sundtek »
Failure is a good thing! I'll fix it

kalibari

  • Gast
Re:Linux Treiber 9. Juni 2013
« Antwort #35 am: Juni 11, 2013, 11:13:03 Nachmittag »
Raw Audit Messages:
----
time->Tue Jun 11 22:51:25 2013
type=SYSCALL msg=audit(1370983885.799:454): arch=c000003e syscall=9 per=400000 success=no exit=-13 a0=0 a1=801000 a2=7 a3=20022 items=0 ppid=1 pid=16573 auid=4294967295 uid=0 gid=0 euid=0 suid=0 fsuid=0 egid=0 sgid=0 fsgid=0 ses=4294967295 tty=(none) comm="mediasrv" exe="/opt/sundtek/bin/mediasrv" subj=system_u:unconfined_r:mymediaclient_t:s0 key=(null)
type=AVC msg=audit(1370983885.799:454): avc:  denied  { execmem } for  pid=16573 comm="mediasrv" scontext=system_u:unconfined_r:mymediaclient_t:s0 tcontext=system_u:unconfined_r:mymediaclient_t:s0 tclass=process
----
Grüße kalibari

Sundtek

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8317
    • Profil anzeigen
Re:Linux Treiber 9. Juni 2013
« Antwort #36 am: Juni 11, 2013, 11:30:59 Nachmittag »
Eventuell ist dass das Pulseaudio Library, im Treiber werden keine expliziten Mappings mit dem Execute Flag gemacht. Die einzigen Mappings die von uns gemacht werden, werden mit Read/Write gesetzt und sind fuer die Datenuebertragung zustaendig.
Du kannst natuerlich versuchen die Audiobibliotheken zu entfernen welche auf die Pulseaudio Systembibliotheken zurückgreifen (in Deinem Fall /opt/sundtek/bin/audio) und dann ueberpruefen ob die Meldung noch immer kommt.
Failure is a good thing! I'll fix it

kalibari

  • Gast
Re:Linux Treiber 9. Juni 2013
« Antwort #37 am: Juni 12, 2013, 12:11:17 Vormittag »
Ich hatte testweise alles entfernt außer mediaclient + mediasrv, aber die Meldung kommt immernoch.

curo

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 23
    • Profil anzeigen
Re:Linux Treiber 9. Juni 2013
« Antwort #38 am: Juni 26, 2013, 10:34:08 Nachmittag »
Hallo Sundtekteam,

ich habe ein kleines Problem mit der Soundausgabe über KRadio.
Nach Installation des Treibers funktioniert alles tadellos. Nach einem Reboot jedoch ist zwar zu sehen, dass KRadio läuft aber ohne Ton. Die Konsolenausgabe ist nicht sehr aussagekräftig:

~> kradio4 -caption "%c"
initialisiere das Plugin für die Fernsteuerung (LIRC)
Warnungen/Fehlermeldungen über nicht vorhandene Unix-Sockets sind kein Problem - üblicherweise ist der LIRC-Dienst in diesen Fällen nicht gestartet.
kradio: could not connect to socket
kradio: Datei oder Verzeichnis nicht gefunden
Die Initialisierung des KRadio LIRC Plugins schlug fehl
kradio4(21147): ""geometry" - conversion of "0,0,0,0" to QRect failed"


Gibt es dazu Infos oder eine Lösung?

Mein System siehe Profil.

Vielen Dank vorab.
System: openSUSE 15.3 (64bit) KDE 5

Verwendete Hardware: mini-pci-e III Karte
Verwendete Software für Sundtek-Treiber: VLC-Player

Sundtek

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8317
    • Profil anzeigen
Re:Linux Treiber 9. Juni 2013
« Antwort #39 am: Juni 26, 2013, 11:08:46 Nachmittag »
Ueberpruefe ob nach dem Reboot eventuell bereits ein anderes Programm auf den Tuner zugreift.

Zitat
/opt/bin/mediaclient --lc

Du kannst die jeweilige Applikation mit "/opt/bin/mediaclient --dc PID" vom Treiber disconnecten (PID = ID welche du bei mediaclient --lc angezeigt bekommst). Am saubersten ist es jedoch die Applikation welche den Tuner belegt zu stoppen.
« Letzte Änderung: Juni 26, 2013, 11:11:52 Nachmittag von Sundtek »
Failure is a good thing! I'll fix it

curo

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 23
    • Profil anzeigen
Re:Linux Treiber 9. Juni 2013
« Antwort #40 am: Juni 27, 2013, 07:08:28 Nachmittag »
Hallo und vielen Dank für die Antwort,
also ich habe das überprüft aber das war nicht das Problem

/opt/bin/mediaclient --lc
**** List of Media Clients ****
/dev/dvb/adapter0/frontend0:
  No client connected
/dev/dvb/adapter0/dvr0:
  No client connected
/dev/dvb/adapter0/demux0:
  No client connected
/dev/video1:
  No client connected
/dev/vbi0:
  No client connected
/dev/radio0:
  No client connected
/dev/rds0:
  No client connected
/dev/mediainput0:
  No client connected
/dev/dsp0:
  No client connected

Es hätte mich auch gewundert da Kaffeine und VLC klaglos DVB-T mit Tonausgabe abspielen.
Habt Ihr noch andere Ideen?
System: openSUSE 15.3 (64bit) KDE 5

Verwendete Hardware: mini-pci-e III Karte
Verwendete Software für Sundtek-Treiber: VLC-Player

Sundtek

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8317
    • Profil anzeigen
Re:Linux Treiber 9. Juni 2013
« Antwort #41 am: Juni 27, 2013, 07:19:05 Nachmittag »
Eventuell die Radio Node in kradio eintragen und die Node als V4L2 Device oeffnen?
Ich denke da gab es irgendetwas was man bei der Einstellung in Kradio beruecksichtigen musste, es ist aber schon etwas zu lange her...

Teste einfach einmal ob das "radio" Tool auf das Radio Interface zugreifen kann.
« Letzte Änderung: Juni 27, 2013, 08:23:28 Nachmittag von Sundtek »
Failure is a good thing! I'll fix it

Cumulonimbus

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 35
    • Profil anzeigen
Re:Linux Treiber 22. August 2013
« Antwort #42 am: August 26, 2013, 02:00:53 Nachmittag »
Hier mal mein Update von einem ASUS AC66U mit dd-wrt build 22200


1.
cat /jffs/sundtek/sundtek.conf
enablenetwork=on

2.
/jjffs/sundtek/mediasrv -d -c /jffs/sundtek/sundtek.conf

mediaclient.log  mediasrv.log
root@DD-WRT:/tmp# tail -f /var/log/mediaclient.log
2013-08-26 13:49:37 [2147] unable to connect to driver (closing: 3 - Connection refused)
2013-08-26 13:50:51 [2223] unable to connect to driver (closing: 3 - Connection refused)
2013-08-26 13:52:16 [2411] unable to connect to driver (closing: 3 - Connection refused)
^C
root@DD-WRT:/tmp# tail -f /var/log/mediasrv.log
root@DD-WRT:/tmp# tail -f /var/log/mediasrv.log
2013-08-26 13:56:07 [2693] scanning for plugins
2013-08-26 13:56:07 [2693] Starting listener
2013-08-26 13:56:07 [2693] Starting up device manager
2013-08-26 13:56:07 [2693] Enabling listener
2013-08-26 13:56:07 [2693] scanning devices done
2013-08-26 13:56:07 [2693] attached devices:
2013-08-26 13:56:07 [2693] registering ID: 0
2013-08-26 13:56:07 [2695] Autostarting scripts in /etc/sundtek/
2013-08-26 13:56:07 [2695] executed all available items
2013-08-26 13:56:07 [2695] problem reading data in service processor...
2013-08-26 14:02:45 [2966] Starting up Multimedia Framework (Aug 22 2013 13:51:37)
2013-08-26 14:02:45 [2966]
2013-08-26 14:02:45 [2966] *** Autostarting Networksupport ***
2013-08-26 14:02:45 [2966]
2013-08-26 14:02:46 [2966] API Version: 5.10
2013-08-26 14:02:46 [2966] Running on Linux (3.9.11)
2013-08-26 14:02:46 [2966] unable to open /dev/misc
2013-08-26 14:02:46 [2966] scanning devices
2013-08-26 14:02:46 [2966] scanning for drivers
2013-08-26 14:02:46 [2966] scanning for plugins
2013-08-26 14:02:46 [2966] Starting listener
2013-08-26 14:02:46 [2966] Starting up device manager
2013-08-26 14:02:46 [2966] Enabling listener
2013-08-26 14:02:46 [2966] Listening on 9234
2013-08-26 14:02:46 [2968] Starting service processor (PID 2968)
2013-08-26 14:02:46 [2966] scanning devices done
2013-08-26 14:02:46 [2966] attached devices:
2013-08-26 14:02:46 [2966] registering ID: 0
2013-08-26 14:02:46 [2968] Autostarting scripts in /etc/sundtek/
2013-08-26 14:02:46 [2968] executed all available items
2013-08-26 14:02:46 [2968] problem reading data in service processor...

Die installation an sich klappt, andere Sticks via Netzwerk connecten klappt auch, nur der Start des Sticks selbst klappt nicht. Irgend ne Idee?
« Letzte Änderung: August 26, 2013, 02:04:06 Nachmittag von Cumulonimbus »

Sundtek

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8317
    • Profil anzeigen
Re:Linux Treiber 22. August 2013
« Antwort #43 am: August 26, 2013, 10:44:33 Nachmittag »
Eventuell ein Problem mit der Schreibberechtigung auf dem Embedded Device um die Devicenodes zu erstellen. Kontaktiere uns ggf. via Skype (sundtek) um dem nachzugehen, via Forum wird man bei dem Problem wohl nicht weiterkommen.
Failure is a good thing! I'll fix it

Gunah

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 37
    • Profil anzeigen
Re:Linux Treiber 22. August 2013
« Antwort #44 am: September 02, 2013, 01:08:07 Nachmittag »
hatte gestern den DVB-S2 Stick in Version 2 rausgekramt (hatte den damals zur Seite gelegt, da es bei HD Artefakte gab).

Angeschlossen und getestet und habe nun garkeine Artefakte mehr, auch nach einem Langzeit Test mit einer Aufnahme und nur dem Tuner aktiv.

Wurde dies im Treiber irgendwie gelöst, konnte aus den Changelogs leider nichts herauslesen.
Also freut mich ja, dass der Stick geht, nur wundere ich schon etwas.

Der Stick steckt in einem RPi auf dem Dachboden direkt am Multiswitch.

Im ganzen Sieht das so aus:
  • Rev.2 in RPi Dachboden
  • Rev.3 in RPi Gästezimmmer
alle gehen in die DM8000 (Interne Tuner mit 2/1 Router von TechniSat) und werden als Tuner 2 u. 3 verwendet.
Da dort leider kein weiteres Kabel hingelegt werden kann.