Autor Thema: Man braucht unter Linux ja gar kein Lirc...  (Gelesen 3250 mal)

pinguin74

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 110
    • Profil anzeigen
Man braucht unter Linux ja gar kein Lirc...
« am: März 29, 2011, 06:09:19 Nachmittag »
Nach zwei Tagen komme ich auf die Idee, mal /opt/bin/sundtekremote zu probieren und siehe da, die Fernbedienung funktionert!

Ich habe Kaffeine auch schon einige Sondertasten zugeordnet, um z.B. mit der Zoom Taste in den Vollbildmodus umzuschalten.

Mit Sundtekremote braucht man ja kein lirc, wieso liefert ihr denn dann lirc Skripte mit?

Toll wäre es, wenn es sundtekremote auch für Windows gäbe.

Gruß
Malte

PS: nur die farbigen Tasten der RC geben beim Test mit xev keinen Keycode aus, obwohl den Tasten in sundtekremote etwas zugeordnet ist.
« Letzte Änderung: März 29, 2011, 06:24:43 Nachmittag von pinguin74 »

Sundtek

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8317
    • Profil anzeigen
Re:Man braucht unter Linux ja gar kein Lirc...
« Antwort #1 am: März 29, 2011, 07:50:51 Nachmittag »
Sundtek Remote war eine nette Idee, jedoch läuft es leider nicht überall da GTK nicht überall kompatibel ist.
Es gibt durchaus einige Leute welche Lirc dediziert verwenden - daher auch der Lirc Support.

Wir versuchen das ganze so einheitlich wie möglich zu halten um uns den Support dafür nicht allzu schwierig zu machen. Der Entwicklungsrechner für Opensuse/FreeBSD Dualboot ist heute soweit installiert worden, die Tests werden dann die kommenden Tage gemacht werden.
Failure is a good thing! I'll fix it

pinguin74

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 110
    • Profil anzeigen
Re:Man braucht unter Linux ja gar kein Lirc...
« Antwort #2 am: März 30, 2011, 11:07:07 Vormittag »
Sundtek Remote war eine nette Idee, jedoch läuft es leider nicht überall da GTK nicht überall kompatibel ist.


Aber bitte nicht rausschmeißen, bei mir läuft es prächtig  :) Bis auf die farbigen Tasten der RC funktioniert das gut.