Autor Thema: Update 4. Dezember 2010  (Gelesen 17775 mal)

Sundtek

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8309
    • Profil anzeigen
Update 4. Dezember 2010
« am: Oktober 06, 2010, 08:51:39 Vormittag »
Version: http://www.sundtek.de/media/sundtek_installer_101204.sh

Changelog:
* Fix Netzwerk Disconnect fuer DVB Filter
* Fix 32bit mmap Support
* ARM uclib build hinzugefuegt
* Treiber wird automatisch gestartet durch --mount Befehl sofern noch nicht gestartet
* Logfile zeigt Informationen ueber USB 1.1 an (es wird nur USB 2.0 unterstuetzt)
* automatisches Starten des Netzwerktreibers auf der Dreambox ist mit dieser Version moeglich
* Fix FM Radio fuer gstreamer (OSS Update)
* Fix Seagate Dockstar Geraeteerkennung
* Fix BULK Transfer - diesmal endgueltig ueber verschiedene Kernelversionen hinweg (bei der Auslieferung befindet sich der Stick im Isochronous Modus - Bulk wird nur bei Problemfaellen verwendet)
* Fix MythTV mit Bulk Transfer
* Fix Symbolrate Werte
* Support fuer neuen Tunerchip hinzugefuegt
* Neuen Demodulator Treiber fuer ATSC/QAM hinzugefuegt
* mcsimple C API unterstuetzt nun auch scannen nach Netzwerk DVB Geraeten
* Fix Wine Support (32bit)
* Support fuer neue ATSC Geraete/MiniPCIe
* Direkten Zugriff auf alle einzelnen ICs (besonders um spezielle Messungen vornehmen zu koennen - Signalmessungen fuer Spezialanwendungen).
* DMX_SET_BUFFER_SIZE Unterstuetzung fuer /dev/dvb/adapterN/dvr0 Schnittstellen (Bugfix fuer gstreamer/DVB Streaming)
* Support fuer neue DVB-C/T/Hybrid Geraete (Neuer Tuner/Demod/USB Bridge)
* Fix Standby auf Seagate Dockstar wenn das Geraet im Netzwerkmodus betrieben wird
* Unterstuetzung fuer verfuegbare Sundtek SkyTV Ultimate DVB-S/S2 USB Stick
* Synchronisierungsbugfix fuer vdr-live
* Fix hotplug Disconnect sofern das Beschleunigungsmodul verwendet wird (welches nur fuer Embedded Systeme eingesetzt wird, z.b Dreambox - wobei die Dreambox leider in der Herstellerfirmware auch Fehler hat welche die Dreambox bei einem Abstecken des Sticks waehrend der Benutzung abstuerzen laesst -- praktisch kaum relevant)
* DVB-S(/S2) wurde auf der Dreambox getestet (S2 - experimenteller Support fuer die Dreambox).
* Ausfuehrbare Skripte in /etc/sundtek/ werden automatisch gestartet.
* Neue DVB-C/T und DVB-C/T/analog TV Geraete welche wir anbieten werden ab diesem Treiber offiziell unterstuetzt
* poll update fuer MythTV
* Unterstützung für Umschalten auf Bulk Support für neue Geräte
* Dreambox 2.6.18-7.4 und DM800SE Support hinzugefügt
* VU+ Solo Unterstützung
* Allgemeine Verbesserung für VDR
* Unterstützung für DVB-S2 (HDTV) API via Netzwerk (2. Dez 2010)
* LED der neuen Geräte zeigt an ob Stick im Standby Modus oder aktiv ist (2. Dez 2010)
* Bugfix Netzwerk ARM -> x86/64 Verbindungen mit S2 API (3. Dez 2010)
* Neue Option /opt/bin/mediaclient --softpidfilter=on/off, sofern kein Filter gesetzt ist wird der komplette MPEG-TS Stream übergebe, um LinuxDVB Konform zu sein müsste dies jedoch eingeschalten werden (der Softwarepidfilter wird bei einigen Applikationen automatisch aktiviert um keine Probleme zu bekommen)
« Letzte Änderung: Dezember 05, 2010, 02:58:18 Vormittag von Sundtek »
Failure is a good thing! I'll fix it

curo

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 23
    • Profil anzeigen
Re:Beta Treiber
« Antwort #1 am: Oktober 08, 2010, 10:39:35 Vormittag »
Hallo Sundtek-Team,

Ich habe ein weniger wichtiges Problem aber ich dachte sie sollten es wissen.

Der Treiber kollidiert mit Google-Earth d.h. Google-Earth startet nicht.

Konsolenausgabe:



~> /home/name/.google-earth//googleearth %f
intel_bufmgr_gem.c:1067: Error mapping buffer 19 (CURBE): Das Argument ist ungültig .
Google Earth has caught signal 11.

We apologize for the inconvenience, but Google Earth has crashed.
 This is a bug in the program, and should never happen under normal
 circumstances. A bug report and debugging data have been written
 to this text file:

    /home/name/.googleearth/crashlogs/crashlog-4caed5ea.txt

Please include this file if you submit a bug report to Google


Wenn ich in die Crashlogdatei schaue, steht da folgendes:



Major Version 5
Minor Version 2
Build Number 0001
Build Date Jul 30 2010
Build Time 02:09:03
OS Type 3
OS Major Version 2
OS Minor Version 6
OS Build Version 34
OS Patch Version 7
Crash Signal 11
Crash Time 1286526442
Up Time 2,06549

Stacktrace from glibc:
./libgoogleearth_free.so(+0xd090b)[0xb783290b]
[0xffffe400]

Keine Ahnung was das bedeutet. Abhelfen kann man sich indem der Sundtek-Treiber mit dem
Befehl: sudo mv /etc/ld.so.preload /etc/ld.so.preload.off gestoppt wird, dann funktioniert Google-Earth wider.

Schönes Wochenende


System: openSUSE 15.3 (64bit) KDE 5

Verwendete Hardware: mini-pci-e III Karte
Verwendete Software für Sundtek-Treiber: VLC-Player

Sundtek

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8309
    • Profil anzeigen
Re:Beta Treiber
« Antwort #2 am: Oktober 08, 2010, 11:07:06 Vormittag »
Das komplette Update ist diesbezueglich noch nicht im online BETA Treiber. Es ist bereits geloest und wird auch demnaechst aktualisiert
Failure is a good thing! I'll fix it

Sundtek

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8309
    • Profil anzeigen
Re:Beta Treiber
« Antwort #3 am: Oktober 08, 2010, 01:50:44 Nachmittag »
wurde nun auch aktualisiert.
Failure is a good thing! I'll fix it

curo

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 23
    • Profil anzeigen
Re:Beta Treiber
« Antwort #4 am: Oktober 09, 2010, 10:25:54 Vormittag »
Guten Morgen,

danke, jetzt funktioniert es bei mir auch :)

Ich hab noch eine andere Sache. Ich nutze die Mini-PCI-e Karte ausschließlich für DVB-T und Radio. Wenn ich das Betriebssystem starte ist die Grundeinstellung der Karte auf DVB-c eingestellt. Ich muss als jedesmal den Befehl  /opt/bin/mediaclient --setdtvmode=DVBT  eingeben.
Gibt es eine Möglichkeit dies dauerhaft umzustellen?
System: openSUSE 15.3 (64bit) KDE 5

Verwendete Hardware: mini-pci-e III Karte
Verwendete Software für Sundtek-Treiber: VLC-Player

Sundtek

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8309
    • Profil anzeigen
Re:Beta Treiber
« Antwort #5 am: Oktober 09, 2010, 10:57:19 Vormittag »
Einfach eine Konfigurationsdatei anlegen:

/etc/sundtek.conf
device_attach=/opt/bin/mediaclient -DDVBT

--- 2. Moeglichkeit (diese waere sicherer) ----
 
oder eventuell
/usr/bin/dvbswitch.sh
====
#!/bin/bash
sleep 2
/opt/bin/mediaclient -DDVBT
====
chmod 777 /usr/bin/dvbswitch.sh

und anschliessend:
/etc/sundtek.conf
device_attach=/usr/bin/dvbswitch.sh

Das Sleep koennte nuetzlich sein falls bereits etwas auf die DVB Karte zugreift (z.b hald) dann wuerde der Zugriff vom Skript geblockt werden.
« Letzte Änderung: Oktober 09, 2010, 11:16:54 Vormittag von Sundtek »
Failure is a good thing! I'll fix it

curo

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 23
    • Profil anzeigen
Re:Beta Treiber
« Antwort #6 am: Oktober 10, 2010, 08:34:19 Nachmittag »
Guten Abend,

vielen dank für die schnelle Antwort. Ich habe wie von Ihnen empfohlen die 2. Möglichkeit angewandt und es funktioniert bestens.
Super Support bei Ihnen, ich bin begeistert.
System: openSUSE 15.3 (64bit) KDE 5

Verwendete Hardware: mini-pci-e III Karte
Verwendete Software für Sundtek-Treiber: VLC-Player

curo

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 23
    • Profil anzeigen
Re:Beta Treiber
« Antwort #7 am: November 03, 2010, 02:29:29 Nachmittag »
Erfahrungsbericht

Ich nutze die dvb mini pci-e Karte jetzt seit ca. 4 Wochen für dvb-t und analoges Radio auf meinem Laptop und möchte hier meine Erfahrungen posten.

DVB-T
Als Software für den DVB-t Empfang nutze ich Kaffeine 0.9+1 pre3  oder VLC 1.1.4.1.

Kaffeine:
Die Sendersuche ergab erstmal nur 4 von 12 empfangbaren Programmen. Da ich nur ca. 25 km vom  Sender entfernt Wohne, bin ich hingefahren und habe erneut einen Sendersuchlauf
gestartet. Ergebnis... wieder nur 4 Programme.
Da bei dvb pro Kanal bis zu 4 Programme übertragen werden denke ich, dass die Software die anderen Kanäle nicht mehr scannt wenn sie dort vorher nichts fand.

Abhilfe brachte das löschen der kompletten Senderliste mit den bisher 4 gefundenen
Programmen und eine erneute Sendersuche in der nähe des Senders.


VLC:
Die Sendersuche ergab mit VLC erstmal nichts. D.h. die Senderliste müsste entweder manuell erstellt werden oder man nutzt eine fertige in Form einer channels.conf

Abhilfe findet man auf der Seite „http://wiki.ubuntuusers.de/dvb-utils“. Im unteren Bereich kann man fertige channels.conf Dateien nach Region sortiert herunterladen.
Anschließend VLC öffnen, -Ansicht, -Wiedergabeliste, -rechtsklick in leere liste,
-Datei hinzufügen und zur channels.conf navigieren und anklicken.
Jetzt nur noch eines der Programme auswählen.
Ich habe allerdings festgestellt, dass VLC nicht stabil läuft. Sollte es also beim ersten Versuch nicht klappen, dann alles schließen und nochmal versuchen.

Idee:
Das zur Verfügungstellen von fertigen channels.conf Dateien könnte der
Sundteck-Treiber mitbringen. Z.B. als Downloadoption.

Radio (Analog)

Ich nutze für den Analogen Radioempfang als Software KRadio4 release 3.

KRadio:
Der erste Start begann erstmal mit einer Fehlermeldung die in schneller Frequenz flimmernd auf dem Desktop erschien. Den Inhalt konnte ich so schnell nicht lesen, es hatte aber etwas mit dem Sound zu tun.

Abhilfe brachte unter „KRadio Einrichten“ (der Schraubenschlüssel) dann links auf „ALSA Sound“ das Häkchen bei „Software-gesteuerte Lautstärke“ zu setzen.
KRadio muss anschließend neu gestartet werden.

Ein Problem was ich bisher noch nicht lösen konnte ist das Finden von Sendern mit der
automatischen Sendersuche. KRadio findet einfach keine Sender. Ich habe sie händisch eingetragen was allerdings umständlich ist.
Falls es da eine Lösung gibt, bitte hier im Forum posten.

Ein weiteres Problem ist die Qualität der Radiowiedergabe. Es kommt auch bei starkem Signal sehr schnell zum Rauschen bzw der Empfang reist ab. Möglicherweise beeinflussen sich die Bauteile im Laptop, wegen der engen Bauweise gegenseitig oder die Antenne ist zu klein.
Wenn da jemand eine Lösung hat, posten!

Fazit:
Auch wenn hier und da noch kleine Haken sind, wenn alles ersteinmal eingerichtet ist macht es Spass. DVB-T funktioniert bei mir sehr gut und der Radioempfang ist ausreichend.
Man darf dabei natürlich nicht vergessen, dass der Treiber noch in der Entwicklung ist und
bei Problemlösungen habe ich hier im Forum bisher gute Erfahrungen gemacht.
Weiter so!!
System: openSUSE 15.3 (64bit) KDE 5

Verwendete Hardware: mini-pci-e III Karte
Verwendete Software für Sundtek-Treiber: VLC-Player

Sundtek

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8309
    • Profil anzeigen
Re:Beta Treiber
« Antwort #8 am: November 03, 2010, 02:43:06 Nachmittag »
Unser allgergroesstes Problem bei MiniPCIe ist das die PCs meist nicht abgestimmt sind und die MiniPCIe Karte durch die hohen Frequenzen auf dem Notebookboard durchaus beeinflusst werden koennen. Wir haben soweit auch Tests mit anderen MiniPCIe Boards (saa7134) gemacht und konnten z.b auf einem Asus Digimatrix die selben Probleme feststellen

Wir haben hierbei auch selber bereits viele Tests durchgefuehrt, die meisten digitalen (DVB) Linux TV Programme werden unstabil wenn durch den Empfang korrupte Daten uebermittelt werden.
VDR an sich - bzw. der VDR Dekoder ist ziemlich stabil sofern der Empfang noch gut genug ist.
Sprich der Software Dekoder kann ueblicherweise nur 100% problemlos mit einwandfreien Daten umgehen.

Natuerlich wird das ganze dann auch noch beeinflusst wo das Kabel langlaeuft bzw. sich die Antenne befindet.

Loesungen wo sich der Tuner etwas weiter vom Hauptboard entfernt befindet sind auf jeden fall zu bevorzugen (z.B USB oder sogar PCI).

Der Treiber befindet sich in der Tat permanent in Entwicklung, das kommt auch daher das wir bereits mehrfache Chipkombinationen unterstuetzen.

* DVB-T/C
* ATSC
* ISDB-T
* DVB-S/S2
* AnalogTV
* FM Radio
* FM Transmitter

* kommend auch USB CI, DVB-T2, etc.

etc.
« Letzte Änderung: November 03, 2010, 02:46:00 Nachmittag von Sundtek »
Failure is a good thing! I'll fix it

Mister-X

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 7
  • Mister-X
    • Profil anzeigen
Re:Beta Treiber
« Antwort #9 am: November 18, 2010, 03:57:00 Nachmittag »
Hi

Warum gibt es keinen usbkhelper für Vu+ Solo der vtuner wird ja jetzt Support ;D
« Letzte Änderung: November 18, 2010, 04:00:17 Nachmittag von Mister-X »

Sundtek

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8309
    • Profil anzeigen
Re:Beta Treiber
« Antwort #10 am: November 18, 2010, 06:35:43 Nachmittag »
Wir arbeiten derzeit noch an einigen Updates - diese sollten aber in 1-2 Tagen soweit abgeschlossen sein, danach können wir das ganze auch Fitt für die VU+ Solo machen (zudem wir diese Settopbox auch bereits hier haben).

Wer das ganze vorab selber machen will im Installer befinden sich die Sourcen zu usbkhelper, einfacher ist es jedoch sicherlich wenn wir das ganze getestet haben.
Failure is a good thing! I'll fix it

Mister-X

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 7
  • Mister-X
    • Profil anzeigen
Re:Beta Treiber
« Antwort #11 am: November 25, 2010, 12:24:31 Nachmittag »
Gibt es was neues  ;)
Ich hab es jetzt mal mit der Sourcen versucht Stick lässt sich einbinden aber beim Sendersuchlauf werden null sender gefunden  :o
« Letzte Änderung: November 25, 2010, 12:29:10 Nachmittag von Mister-X »

Sundtek

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8309
    • Profil anzeigen
Re:Beta Treiber
« Antwort #12 am: November 25, 2010, 12:52:11 Nachmittag »
Dreambox? Wir arbeiten derzeit noch an einem Update das wohl in 1-2 Tagen verfügbar sein sollte.
Failure is a good thing! I'll fix it

Mister-X

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 7
  • Mister-X
    • Profil anzeigen
Re:Beta Treiber
« Antwort #13 am: November 25, 2010, 06:02:36 Nachmittag »
LOL  ::)  für die Vu+ Solo

Sundtek

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8309
    • Profil anzeigen
Re:Beta Treiber
« Antwort #14 am: November 25, 2010, 06:19:06 Nachmittag »
VU+ Solo steht hier noch zum Testen und wird sicherlich auch noch diese Woche zu einem Ergebnis kommen.
Failure is a good thing! I'll fix it