Autor Thema: Echte Pegelmessung möglich?  (Gelesen 3307 mal)

feelfree

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 2
    • Profil anzeigen
Echte Pegelmessung möglich?
« am: Mai 29, 2010, 12:32:56 Nachmittag »
Aus der Doku:
Zitat
/opt/bin/mediaclient --signalreporting=1
/opt/bin/mediaclient -d /dev/video[n] --readsignal=
Beispielausgabe:
SIGNAL: [..............................................................................................      ] 62225 (94%)
SIGNAL: [.........................................................................................           ] 58950 (89%)
SIGNAL: [..............................................................................................      ] 62225 (94%)
SIGNAL: [..............................................................................................      ] 62225 (94%)
SIGNAL: [..............................................................................................      ] 62225 (94%)
SIGNAL: [............................................................................................        ] 60915 (92%)

Was bedeutet denn diese Ausgabe?
Bei mir kommen da eigentlich fast immer 100%, dazwischen aber immer auch mal 0%. Die Sender laufen selbst aber vollkommen problemlos. Selten habe ich auch mal 98% oder so.

Gibt es auch eine Möglichkeit, den Empfangspegel (am liebsten natürlich in dBuV, aber auch eine vollkommen unnormierte Skala wäre ja schon was) zu messen?

Die jetzige Ausgabe ist eigentlich nicht brauchbar, zumal ja selbst bei einwandfrei empfangenen Sendern immer mal wieder 0% ausgegeben werden. Und wenn ich wirklich keinen Empfang habe, weiß ich nicht, ob der Pegel zu niedrig, übersteuert oder einfach nur zu verrauscht ist.

Sundtek

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8330
    • Profil anzeigen
Re:Echte Pegelmessung möglich?
« Antwort #1 am: Mai 29, 2010, 01:13:25 Nachmittag »
Um eine echte Signalmessung durchzufuehren muss das Geraet mit zusaetzlicher Hardware verbunden werden.

Der NXP TDA18721 Chip verfuegt zwar angeblich ueber dementsprechende Informationen, jedoch konnten weder wir noch ein Partnerunternehmen diesen Wert auslesen. Unternehmen welche Kabelmessungen vornehmen messen einen Pin des Tuners mit einer zusaetzlichen Schaltung.

Die derzeitigen Werte sind so ziemlich das Maximum welche vom Geraet geliefert werden koennen.

Die derzeitigen Werte laut Chipdokumentation (Signal Quality Indicator):
strong signal  => 80% .. 100%
weak signal    => 30% .. 80%
no signal      => 0%  .. 30%

Sporadische Aussetzer dieser Reportingfunktion (sprich wenn das Signal auf 0 faellt - was jedoch nur die Statistik betrifft und nicht die tatsaechliche Videoqualitaet) sind derzeit auf die Trident Chipwerte zurueckzufuehren. Wir haben dieses Problem bereits weitergeleitet und es wird von Trident ueberprueft.
Uns ist hierbei aufgefallen das nach einem Neustart des Treibers (sprich die Firmware neu geladen und der Trident Chip neu gestartet wird) die Statistiken noch am genauesten sind, diese Funktionalitaet verschlechtert sich jedoch mit zunehmender Laufzeit.

Im grossen und ganzen kann man diese Werte nur versuchen im Schnitt zu interpretieren.
« Letzte Änderung: Mai 29, 2010, 01:16:25 Nachmittag von Sundtek »
Failure is a good thing! I'll fix it

feelfree

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 2
    • Profil anzeigen
Re:Echte Pegelmessung möglich?
« Antwort #2 am: Mai 29, 2010, 09:37:47 Nachmittag »
Danke für die schnelle Antwort - auch wenn sie nicht ganz so ausfällt, wie ich erhofft hatte. Übliche Digitalreceiver melden halt beides, Signalpegel und Signalqualität. Schade  :(