Autor Thema: Zwei TV-Sticks mit TvHeadend  (Gelesen 201 mal)

tobias

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
    • Profil anzeigen
Zwei TV-Sticks mit TvHeadend
« am: Januar 22, 2019, 06:39:25 Nachmittag »
Hallo zusammen,

ich habe, so glaube ich, ein Problem mit einem SkyTV Ultimate 6 TV-Stick. Folgendes Setup habe ich bei mir aktuell laufen:
  • Ubuntu 18.04.1 LTS mit aktuellen Updates
  • Aktueller Treiber (via sundtek_netinstall) von gestern Abend
  • Zwei SkyTV Ultimate 6 2016/Q1 TV-Sticks
  • TvHeadend 4.2.8

Die beiden Sticks werden vom System erkannt. Ich bin auch der Meinung, dass beide Sticks bei der Installation und den initialen Tests funktioniert haben, kann das aber nicht mehr mit 100%iger Sicherheit behaupten. Die Installation ist schon "ein paar Tage" her. Die Sticks zeigen sich in TvHeadend wie auf den Bildern zu sehen. Beide Sticks stehen auf "enabled" und "Power save" ist deaktiviert.

Mit einem Stick kann ich problemlos TV schauen (auch wenn das Bild ab und an mal kriselt, aber das wird ein anderes Problem sein), z.B. per VLC, per Kodi oder der TVHClient App unter Android, ich kann aber keine zwei Streams parallel schauen, oder ein Stream schauen und einen aufnehmen. Eine einzelne Aufnahme ist aber problemlos möglich.

mediaclient -e gibt folgende Ausgabe:

user@host:~$ mediaclient -e
**** List of Media Hardware Devices ****
device 0: [SkyTV Ultimate 6 2016/Q1]  DVB-S/S2, ANALOG-TV, REMOTE-CONTROL, OSS-AUDIO
  [INFO]:
     STATUS: ACTIVE
  [BUS]:
     ID: 2-1.2
  [SERIAL]:
     ID: *****
  [DVB-S/S2]:
     FESTATUS: ACTIVE
     LNBVOLTAGE: ENABLED
     LNBSUPPLY: ACADAPTER
     LNBSTATUS: OK
     FRONTEND: /dev/dvb/adapter0/frontend0
     DVR: /dev/dvb/adapter0/dvr0
     DMX: /dev/dvb/adapter0/demux0
  [ANALOG-TV]:
     VIDEO0: /dev/video0
     VBI0: /dev/vbi0
  [REMOTECONTROL]:
     INPUT0: /dev/mediainput0
  [OSS]:
     OSS0: /dev/dsp0

device 1: [SkyTV Ultimate 6 2016/Q1]  DVB-S/S2, ANALOG-TV, REMOTE-CONTROL, OSS-AUDIO
  [INFO]:
     STATUS: ACTIVE
  [BUS]:
     ID: 2-1.1
  [SERIAL]:
     ID: *****
  [DVB-S/S2]:
     FESTATUS: ACTIVE
     LNBVOLTAGE: DISABLED
     LNBSUPPLY: ACADAPTER
     LNBSTATUS: OK
     FRONTEND: /dev/dvb/adapter1/frontend0
     DVR: /dev/dvb/adapter1/dvr0
     DMX: /dev/dvb/adapter1/demux0
  [ANALOG-TV]:
     VIDEO0: /dev/video1
     VBI0: /dev/vbi1
  [REMOTECONTROL]:
     INPUT0: /dev/mediainput1
  [OSS]:
     OSS0: /dev/dsp1

mediaclient --lc:
user@host:~$ mediaclient --lc
**** List of Media Clients ****
/dev/dvb/adapter0/frontend0:
  2390 ... tvheadend
/dev/dvb/adapter0/dvr0:
  No client connected
/dev/dvb/adapter0/demux0:
  No client connected
/dev/video0:
  No client connected
/dev/vbi0:
  No client connected
/dev/mediainput0:
  No client connected
/dev/dsp0:
  No client connected
/dev/dvb/adapter1/frontend0:
  2390 ... tvheadend
/dev/dvb/adapter1/dvr0:
  No client connected
/dev/dvb/adapter1/demux0:
  No client connected
/dev/video1:
  No client connected
/dev/vbi1:
  No client connected
/dev/mediainput1:
  No client connected
/dev/dsp1:
  No client connected

lsusb
user@host:~$ lsusb
[...]
Bus 002 Device 004: ID 2659:1502 Sundtek
Bus 002 Device 003: ID 2659:1502 Sundtek
[...]

user@host:~$ mediaclient --testastra -d /dev/dvb/adapter0/frontend0
Testing Astra 19.2 Frequencies
DVBS
LO Band / 18V:
Checking for lock:
. [LOCKED]
LO Band / 13V:
Checking for lock:
. [LOCKED]
HI Band / 18V:
Checking for lock:
........ [LOCKED]
HI Band / 13V:
Checking for lock:
..........
DVB-S2 ZDF HD / 18V
Checking for lock:
.. [LOCKED]

user@host:~$ mediaclient --testastra -d /dev/dvb/adapter1/frontend0
Testing Astra 19.2 Frequencies
DVBS
LO Band / 18V:
Checking for lock:
. [LOCKED]
LO Band / 13V:
Checking for lock:
... [LOCKED]
HI Band / 18V:
Checking for lock:
..... [LOCKED]
HI Band / 13V:
Checking for lock:
....... [LOCKED]
DVB-S2 ZDF HD / 18V
Checking for lock:
.. [LOCKED]

user@host:~$ mediaclient --readsignal=0 -d /dev/dvb/adapter0/frontend0 --band UNIVERSAL
== reading digital TV signal ==
SIGNAL: [..............................   ] ( 90%) SATQUALITY:  66%  SNR:   8  BER:  12103 FREQ: 11362000   Hz LOCKED: YES SYS: DVB-S2 SYM: 22000000 FEC: FEC_2_3 MOD: PSK_8 VOLTAGE: H(18V) TONE: OFF
SIGNAL: [..............................   ] ( 90%) SATQUALITY:  66%  SNR:   8  BER:  12103 FREQ: 11362000   Hz LOCKED: YES SYS: DVB-S2 SYM: 22000000 FEC: FEC_2_3 MOD: PSK_8 VOLTAGE: H(18V) TONE: OFF
SIGNAL: [..............................   ] ( 90%) SATQUALITY:  66%  SNR:   8  BER:      0 FREQ: 11362000   Hz LOCKED: YES SYS: DVB-S2 SYM: 22000000 FEC: FEC_2_3 MOD: PSK_8 VOLTAGE: H(18V) TONE: OFF

user@host:~$ mediaclient --readsignal=0 -d /dev/dvb/adapter1/frontend0 --band UNIVERSAL
== reading digital TV signal ==
SIGNAL: [..............................   ] ( 90%) SATQUALITY:  66%  SNR:   8  BER:   6151 FREQ: 11362000   Hz LOCKED: YES SYS: DVB-S2 SYM: 22000000 FEC: FEC_2_3 MOD: PSK_8 VOLTAGE: H(18V) TONE: OFF
SIGNAL: [..............................   ] ( 90%) SATQUALITY:  66%  SNR:   8  BER:   6151 FREQ: 11362000   Hz LOCKED: YES SYS: DVB-S2 SYM: 22000000 FEC: FEC_2_3 MOD: PSK_8 VOLTAGE: H(18V) TONE: OFF
SIGNAL: [..............................   ] ( 90%) SATQUALITY:  66%  SNR:   8  BER:      0 FREQ: 11362000   Hz LOCKED: YES SYS: DVB-S2 SYM: 22000000 FEC: FEC_2_3 MOD: PSK_8 VOLTAGE: H(18V) TONE: OFF

Auffällig für mich als Laien ist, dass bei einem der Sticks LNBVOLTAGE: DISABLED steht. Anfangs waren die Sticks an einem USB-Hub mit Netzteil angeschlossen. Ich habe dann probehalber zusätzlich die Netzteile der Sticks angeschlossen, es ändert sich aber nichts am Status.

Hat jemand neue Ansatzpunkte für mich, die ich testen kann?

Falls mehr/andere Infos benötigt werden, bitte Bescheid geben, ich liefere sie dann so schnell wie möglich nach.

Danke,
tobias
« Letzte Änderung: Januar 22, 2019, 06:48:15 Nachmittag von tobias »

Sundtek

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7926
    • Profil anzeigen
Re: Zwei TV-Sticks mit TvHeadend
« Antwort #1 am: Januar 22, 2019, 09:29:46 Nachmittag »
Ich tippe darauf das dein LNB einen Frequenzdrift hat, teste den Tuner eventuell mal mit Testastra auf ner anderen Anlage.

Ich denke die letzten 10 Jahre hatten wir in dem Bereich so 20 Fälle wo das aufgetreten ist, der Oszillator im LNB verändert (ggf. altersbedingt, oder durch einen Defekt) seine Frequenz und entspricht nicht mehr der Spezifikation, dadurch werden die Sat Frequenzen auf falsche Frequenzen im Zwischenband übertragen.
Failure is a good thing! I'll fix it

tobias

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
    • Profil anzeigen
Re: Zwei TV-Sticks mit TvHeadend
« Antwort #2 am: Januar 22, 2019, 09:34:55 Nachmittag »
Danke zunächst für die Antwort zu doch relativ später Stunde.
Woanders testen wird vermutlich schwer... Dafür müsste ich jemanden finden, der auch eine SAT-Anlage hat. Muss ich im Zweifel mal rumfragen.

Aber erklärt sich dadurch das Verhalten, dass es an einem Stick funktioniert und an dem anderen nicht?

Der LNB ist ca. 1,5 Jahre alt, altersbedingt kann der schon mal nicht defekt sein. Mit anderen Receivern im Haus funktioniert es auch. Macht es evtl. Sinn, mal das Kabel an andere Buchsen des LNB zu stecken?

Sundtek

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7926
    • Profil anzeigen
Re: Zwei TV-Sticks mit TvHeadend
« Antwort #3 am: Januar 22, 2019, 09:46:31 Nachmittag »
Wir hatten genau so einen vor einer Woche, Kunde meinte sein LNB war 1 Jahr alt - dann testet er beim Nachbarn und alles in Ordnung.

Es sind ja nur bestimmte Bänder betroffen, die aber bei beiden Tunern. Was halt sehr wahrscheinlich auf ein Problem mit dem LNB zurückzuführen ist.
Geräte mit einem größeren Suchfenster (wegen dem Frequenzdrift) könnten die Sender noch finden, es würde aber am Defekt des LNBs nichts ändern.

Kabel würde ich eher nicht schätzen (kann es aber natürlich auch sein)

Murphy's Law:
“Anything that can go wrong will go wrong”
« Letzte Änderung: Januar 22, 2019, 09:49:54 Nachmittag von Sundtek »
Failure is a good thing! I'll fix it

tobias

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
    • Profil anzeigen
Re: Zwei TV-Sticks mit TvHeadend
« Antwort #4 am: Januar 22, 2019, 10:01:13 Nachmittag »
Wie gesagt, ich suche mal jemanden bei dem ich das testen kann.

Nichtsdestotrotz verstehe ich nicht, wie es bei einem Stick funktionieren kann und beim anderen nicht.

Ich habe übrigens zwischenzeitlich mal andere Anschlüsse am LNB probiert, selbes Ergebnis. Im Zweifel muss ich wohl auch einen Wechsel in Betracht ziehen.

Sundtek

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7926
    • Profil anzeigen
Re: Zwei TV-Sticks mit TvHeadend
« Antwort #5 am: Januar 22, 2019, 10:43:20 Nachmittag »
Ein LNB Ausgang ist eventuell etwas besser als der andere, die Transponder werden schon alle vorhanden sein jedoch ziemlich am Ende des Suchfensters.

Normalerweise sollte es so aussehen:
[ ..... | .....]

| ... wäre die Center Frequenz

Wenn es zu einem Frequenzdrift kommt schaltet der Tuner immer noch auf die originale Center-Frequenz, aber die tatsächliche Frequenz auf dem Sat-Kabel befindet sich leicht daneben.
[ .............|]

Alternativ könnte man da versuchen jetzt die Center-Frequenz manuell nachzustellen, ich würde aber -- falls möglich -- erst mal bei einer anderen Anlage gegentesten.

Die anderen Bänder sehen ganz gut aus daher vermute ich das etwas mit dem LNB nicht mehr passt (Wassereintritt, etc. können den LNB massiv schädigen).
Failure is a good thing! I'll fix it