Autor Thema: TVHeadend auf Raspbian - bekomme DVB-T2 nicht zum Laufen  (Gelesen 7273 mal)

maier-tech

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
    • Profil anzeigen
TVHeadend auf Raspbian - bekomme DVB-T2 nicht zum Laufen
« am: Dezember 06, 2016, 01:47:56 Nachmittag »
Hallo zusammen

ich will gerade ein TVHeadend mit einem Sundtek MediaTV Pro III auf einem Raspbian zum Laufen bekommen. Jetzt hab ich da zwei Probleme.


1. Eigentlich wollte ich die aktuelle Version (4.xxxx) von TVHeadend auf eine frischen Rasbian Installation zum Laufen bringen. Das hat nicht funktioniert, weil die Installation fehlgeschlagen ist

Meine /etc/atp/sources.list enthält die folgende Zeile:

      deb https://dl.bintray.com/tvheadend/deb armhf release

apt-get update liefert dann:

Fehlschlag beim Holen von https://dl.bintray.com/tvheadend/deb/dists/armhf/release/binary-armhf/Packages The requested URL returned error: 404

Offensichtlich ist der Ordner nichht korrekt. Weiss da jemand eine Lösung ?.

2. Nun hab ich meinen anderen Raspi gekloned, auf dem ein TVHeadend 3.4 mit einen Sundtek DVB-C III Stick läuft. Der läuft übrigens perfekt.  :D

Nun habe ich meinen Sundtek MediaTV Pro III angesteckt, die Treiber installiert (/opt/bin/mediaclient -e liefert auch, dass dieser angeschlossen ist) und habe den Mode auf DVBT2 gestellt.

Wie man dem angehängten Screenshot entnehmen kann, finde ich nur den Sundtek DVB-C III (der aber nicht angesteckt ist)aber nicht den Sundtek MediaTV Pro III. Ich kann dann auch nur vorgefertigte Mux-Listen auswählen (Germany/München_de), was aber nur die Einstellungen für DVB-C liefert aber nicht die für DVB-T2.  >:(

Wie kann ich denn TVHeadend dazu bringen den Sundtek MediaTV Pro III und dabei das DVB-T2 Signal anzuzeigen, bzw. den Sendersuchlauf für DVB-T2 ?

Viele Grüße aus München,

Klaus

Sundtek

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8317
    • Profil anzeigen
Re:TVHeadend auf Raspbian - bekomme DVB-T2 nicht zum Laufen
« Antwort #1 am: Dezember 06, 2016, 03:51:14 Nachmittag »
Hi,

Auf Raspbian:
/opt/bin/mediaclient -DDVBT

um es permanent auf DVB-T/T2 einzustellen:
einfach folgende Zeile in /etc/sundtek.conf eintragen:
initial_dvb_mode=DVBT

und anschließend tvheadend neu starten.
Failure is a good thing! I'll fix it

maier-tech

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
    • Profil anzeigen
Re:TVHeadend auf Raspbian - bekomme DVB-T2 nicht zum Laufen
« Antwort #2 am: Dezember 12, 2016, 05:16:42 Nachmittag »
Hallo zusammen,

ich hatte initial_dvb_mode=DVBT2 in meiner config. Mit initial_dvb_mode=DVBT wird der Stick gefunden.  :)

Nun hab ich aber noch das Problem, dass ich 0% Signalstärke habe. Die Antenne ist dran. Wenn ich die an meinen alten DVB-T Receiver anschliesse hab ich ein super Signal. An der Antenne liegts wohl nicht.

Die Multiplexes, die gefunden werden sollten stimmen. Jetzt bich etwas ratlos.  :-\

Habt Ihr eine Ahnung ?

Viele Grüße,

maier-tech

Sundtek

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8317
    • Profil anzeigen
Re:TVHeadend auf Raspbian - bekomme DVB-T2 nicht zum Laufen
« Antwort #3 am: Dezember 12, 2016, 08:41:21 Nachmittag »
Hallo,

der DVB-T Empfang ist schon ganz in Ordnung von den Tunern.

Folgender Befehl würde manuell tunen:
/opt/bin/mediaclient -m DVBT -f 506000000 -b 8

oder:
/opt/bin/mediaclient -D DVBT
/opt/bin/mediaclient --blindscan /dev/dvb/adapter0/frontend0

sollte dir auch ne Liste an Frequenzen ausspucken die gefunden werden sollten

/opt/bin/mediaclient --lc

zeigt an welche Programme aktuell auf den Tuner zugreifen (bevor das mit dem Blindscan gemacht wird sollte kein anderes Programm auf den Tuner zugreifen).


Du sagst du verwendest einen Raspberry PI, versuche ein anderes USB Kabel oder ein längeres USB Kabel mit Deinem Raspberry PI zu verwenden damit der Tuner 50-100cm vom PI weg ist (nur um Abstrahlung des RPIs als Fehlerquelle auszuschließen)
« Letzte Änderung: Dezember 13, 2016, 06:10:39 Vormittag von Sundtek »
Failure is a good thing! I'll fix it

maier-tech

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
    • Profil anzeigen
Re:TVHeadend auf Raspbian - bekomme DVB-T2 nicht zum Laufen
« Antwort #4 am: Dezember 13, 2016, 06:46:12 Nachmittag »
/opt/bin/mediaclient --blindscan /dev/dvb/adapter0/frontend0

liefert:

Succeeded this device supports Hardware Blindscan

MODE: DVB-T2 FREQUENCY: 514000000 BANDWIDTH: 8000000
MODE: DVB-T FREQUENCY: 530000000 BANDWIDTH: 8000000
MODE: DVB-T FREQUENCY: 578000000 BANDWIDTH: 8000000
MODE: DVB-T FREQUENCY: 586000000 BANDWIDTH: 8000000
MODE: DVB-T FREQUENCY: 674000000 BANDWIDTH: 8000000
MODE: DVB-T FREQUENCY: 682000000 BANDWIDTH: 8000000
MODE: DVB-T FREQUENCY: 690000000 BANDWIDTH: 8000000
MODE: DVB-T FREQUENCY: 722000000 BANDWIDTH: 8000000
MODE: DVB-T FREQUENCY: 730000000 BANDWIDTH: 8000000
MODE: DVB-T FREQUENCY: 738000000 BANDWIDTH: 8000000
MODE: DVB-T FREQUENCY: 754000000 BANDWIDTH: 8000000

Im TVHeadend sehe ich siehe Screenshot 0%Signal

 /opt/bin/mediaclient --lc

liefert
**** List of Media Clients ****
/dev/dvb/adapter0/frontend0:
  No client connected
/dev/dvb/adapter0/dvr0:
  No client connected
/dev/dvb/adapter0/demux0:
  No client connected
/dev/video0:
  No client connected
/dev/vbi0:
  No client connected
/dev/radio0:
  No client connected
/dev/rds0:
  No client connected
/dev/mediainput0:
  No client connected
/dev/dsp0:
  No client connected

mit anderen Worten, eigentlich greift TVHeadend greift garnicht drauf zu. Versteht Ihr das ?

Der Stick hängt übrigens nicht direkt am Raspi sondern über ein kurzes (30cm USB.Kabel) Ich werds noch tauschen. Aber irgendwas sollte er doch trotzdem sehen.  ???
« Letzte Änderung: Dezember 13, 2016, 06:54:20 Nachmittag von maier-tech »

Sundtek

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8317
    • Profil anzeigen
Re:TVHeadend auf Raspbian - bekomme DVB-T2 nicht zum Laufen
« Antwort #5 am: Dezember 13, 2016, 06:47:54 Nachmittag »
Der Tuner ist nicht konfiguriert?

Du kannst ja mal kurz im Chat vorbeischauen http://chat.sundtek.de dann können wir die Konfiguration kurz durchgehen.
Failure is a good thing! I'll fix it

Sundtek

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8317
    • Profil anzeigen
Re:TVHeadend auf Raspbian - bekomme DVB-T2 nicht zum Laufen
« Antwort #6 am: Dezember 13, 2016, 08:23:26 Nachmittag »
Zwei Dinge:

Erstens das ist eine uralt TVHeadend Version (v3.4), bei Libreelec ist eine neuere dabei.

Zweitens der Tuner war im DVB-C Modus (dort kann er keine DVB-T Sender scannen), über eine Konfiguration in /etc/sundtek.conf kann der Tuner auf DVB-T umgestellt werden, das benötigt aber die Seriennummer von dem Tuner die du mit /opt/bin/mediaclient -e herausfinden kannst.

http://support.sundtek.com/index.php/topic,2153.msg17047.html#msg17047

Soweit scheint ja dann eh alles zu klappen (auch mit der alten Version).
« Letzte Änderung: Dezember 14, 2016, 08:20:10 Vormittag von Sundtek »
Failure is a good thing! I'll fix it

marc

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 17
    • Profil anzeigen
Re:TVHeadend auf Raspbian - bekomme DVB-T2 nicht zum Laufen
« Antwort #7 am: Januar 09, 2017, 12:13:09 Nachmittag »
Zitat
Meine /etc/atp/sources.list enthält die folgende Zeile:

      deb https://dl.bintray.com/tvheadend/deb armhf release

apt-get update liefert dann:

Fehlschlag beim Holen von https://dl.bintray.com/tvheadend/deb/dists/armhf/release/binary-armhf/Packages The requested URL returned error: 404

Offensichtlich ist der Ordner nichht korrekt. Weiss da jemand eine Lösung ?.

Richtig, der Ordner ist nicht korrekt. Du musst anstelle des

Zitat
deb https://dl.bintray.com/tvheadend/deb armhf release
ein
Zitat
deb https://dl.bintray.com/tvheadend/deb jessie release

wenn dein Raspbian auf Debian Jessie basiert eintragen, das armhf paket holt er sich dann selbst.

EDIT:
Aktuell wird von TVHeadend auch nur die "release" Version für Debian auf ARM bereitgestellt (TVHeadend v 4.0.8 ).
« Letzte Änderung: Januar 09, 2017, 12:19:31 Nachmittag von marc »