Autor Thema: Kabelfernsehen mit Grundverschlüsselung  (Gelesen 15876 mal)

merchantofv

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 1
    • Profil anzeigen
Re:Kabelfernsehen mit Grundverschlüsselung
« Antwort #15 am: Mai 26, 2011, 10:13:54 Nachmittag »
Ich habe jetzt hier monatelang mitgelesen, in der Hoffnung, dass, mit ein bisschen Geduld, ein CI-Modul bereit gestellt wird. Wenn ich Ihre letzten Kommentare lese, dann muss ich zugeben, dass ich sehr enttäuscht bin. Ich war beim Kauf des TV-Sticks fest davon ausgegangen, dass ein CI-Modul in Kürze eingeführt wird (es wurde ja ähnliches immer wieder hier im Forum erwähnt).

Eigentlich bin ich sehr zufrieden mit dem Stick (speziell mit dem hervorragenden Treiber für Linux), aber so ist das Gerät für mich fast sinnfrei.

Vielleicht sollten sie in Ihrer Kundschaft mal ausloten, wie groß die Nachfrage nach einem entsprechenden CI-Modul ist. Jeder der hier bestellt hat, dürfte ja eine Email Adresse hinterlassen haben.

Wenn ich mir die aktuelle Situation auf dem TV-Karten Markt anschaue (Hauppauge und Terratec haben zwar CI-Module, aber absolute unterirdische Treiber und Software), dann könnte ich mir vorstellen, dass die (funktionierende) Unterstützung für ein CI-Modul auch ein Alleinstellungsmerkmal ist, das neue Kunden anlockt. Gerade mit dem Blick z.B. auf die Kundenrezensionen bei Amazon, lässt sich leicht feststellen, dass der Markt förmlich nach einer funktionierenden Lösung auf diesem Gebiet schreit.

Die Mindestabnahme bei SmarDTV wird doch sicherlich mit der Kalkulation zusammenhängen, dass sich für SmarDTV der Support / die Entwicklung nicht lohnt, wenn zu wenig Module bestellt werden.

Vielleicht kann man hier mit einem NDA und einem Testgerät erstmal die Möglichkeiten ausloten, um dann, wenn die generelle Funktionalität sichergestellt ist, noch einmal über einen Vertrag nachzudenken (in dem dann berücksichtigt wird, dass weniger Support Ihrerseits benötigt wird, da die Funktionalität sichergestellt ist).

Sundtek

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8216
    • Profil anzeigen
Re:Kabelfernsehen mit Grundverschlüsselung
« Antwort #16 am: Mai 27, 2011, 08:13:57 Vormittag »
Die Nachfrage an CI die uns bekannt ist liegt derzeit vielleicht bei 7 Kunden seit 2 Jahren, wenn das Produkt auf den Markt käme könnten wir die zwar anbieten jedoch werden Hauppauge und Terratec schon ihre Gründe haben warum sie dieses Produkt nicht mehr neu bestellt haben

Wir hatten Smardtv angeboten den Treiber zu entwickeln, die Mindestabnahme liegt bei 800 Geräten, für den Zeitpunkt der Entwicklung und ersten Versuch ist uns dieses Produkt jedoch zu riskant.

Wer sich etwas schlau macht findet ggf. noch andere weitaus günstigere Möglichkeiten PayTV zu nutzen, andere Foren sind hierfür besser geeignet.

Des weiteren sind HD+ verschlüsselte Sender derzeit nicht legal zu entschlüsseln da der Kunde mit PCs zuviele Möglichkeiten hat (z.B gesperrte Programme aufzunehmen).
Auf Nachfrage hieß es dass wir das nur in Verbindung mit einer Settopbox (welche zertifiziert wurde) anbieten könnten.
« Letzte Änderung: Mai 27, 2011, 08:18:22 Vormittag von Sundtek »
Failure is a good thing! I'll fix it

hardwarefreund

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 1
    • Profil anzeigen
Re:Kabelfernsehen mit Grundverschlüsselung
« Antwort #17 am: Juni 13, 2011, 11:10:40 Nachmittag »
Hallo zusammen,

ich kann mich an dieser Stelle nur absolut der Meinung von merchantofv anschließen.

Ich habe die Entstehung und Entwicklung von Sundteks TV-Stick von Anfang an verfolgt, da ich seit langem auf der Suche nach einer vernünftigen Lösung für DVB-C im Kabelnetz von Unitymedia (=> CI, kein CI+) unter Linux bin. (Vorab sei gesagt: Ich finde Ihr Firmenkonzept wirklich toll und es freut mich sehr, dass Sie die Community so mit einbeziehen.)

Natürlich gab es für mich zwei Möglichkeiten:

1) Ich vertraue mich den Aussagen von Sundtek, einem offensichtlich sehr ambitionierten und vorbildlich die Linux-Community unterstützenden Unternehmen, an. Schließlich hatte hatten Sie seit langem in Ihren Foren eine lauffähige CI-Slot-Funktion versprochen.

2) Ich kaufe mir eine Lösung von Haupauge die nicht wirklich guten Support verspricht, aber dennoch einen CI-Slot hat.

Nun ja, ich habe mich für Option 1 entschieden. Nun habe ich einen TV-Stick, der mir öffentlich-rechtliches Fernsehn liefert, zumal Unitymedia alles andere grundverschlüsselt. Ich finde es extrem schade, dass Sundtek sich so weit von den gemachten Versprechen/Ankündigungen entfernt und ich bin mir mehr als sicher, dass weit mehr als 7 Kunden auch mal etwas anderes als ARD und ZDF schauen wollen.

Und ganz nebenbei gehöre ich auch noch zu dem Typ Käufer, der eben nicht die "Softwarelösungen" nutzen will. Muss ich jetzt also wirklich den Stick (und den Kaufpreis) wegwerfen und mir evtl. gar eine Windows-Lösung kaufen?

Ich möchte mich hier ebenfalls wehement dafür einsetzen, dass Sie eine Umfrage starten und den tatsächlichen Bedarf abfragen.

Unabhängig davon bin ich überrascht, dass man sich von einem einzelnen, kaputt gegangenen CI-Slot abschrecken lässt. Und was die 800 Geräte Mindestabnahme betrifft: Hier wundert es mich wirklich, dass sie von diesen Nebenbedingungen erst nach 1 oder 2 Jahren Entwicklungszeit (so lange kursiert hier die Ankündigung einer CI-Slot-Lösung mindestens im Forum) erfahren haben.

Ich glaube in der Linux-Community geht sehr vieles über Vertrauen. Ich hoffe Sie werden mein in Sie gesetztes Vertrauen nicht enttäuschen.

Sundtek

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8216
    • Profil anzeigen
Re:Kabelfernsehen mit Grundverschlüsselung
« Antwort #18 am: Juni 14, 2011, 08:07:57 Vormittag »
Unsere Ingenieure arbeiten derzeit bereits an den nächsten Generationen unserer Geräte.

Wir haben nun zwar das Interesse an Smardtv Geräten verworfen, evaluieren derzeit aber bereits weitere Lösungen.
Zur Smardtv Lösung diese Unterstützt derzeit lediglich bis 42 Mbit, es liegt soweit jedoch eine weitere Lösung auf dem Tisch welche bis zu 72 Mbit unterstützt und in Verbindung mit unseren existierenden Chips theoretisch sogar CI+ unterstützen könnte (ob dies nun als Vor- oder Nachteil gewerted werden kann ist jedem selber überlassen).

Das hin und her von Smardtv mit den CI Geräten ist für uns ebenfalls unverständlich, insbesondere uns zuvor mit Informationen versorgen und anschließend unrealistische Bedingungen stellen für Hardware welche nicht einmal zeitgemäß ist (Smardtv könnte ebenfalls nur CI und nicht CI+ unterstützen da keine Verschlüsselung der Daten über den USB Bus stattfindet).

Aktuell wird von der Hardwareseite der derzeitige DVB-S/S2 Stick abgeschlossen, es kommt nocheinmal zu geringfügigen Verbesserungen. Ab nächsten Monat kommen ebenfalls neue Chip Komponenten auf den Markt.
Failure is a good thing! I'll fix it

bonzaii

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 78
    • Profil anzeigen
Re:Kabelfernsehen mit Grundverschlüsselung
« Antwort #19 am: Juni 19, 2011, 10:30:30 Nachmittag »
Also um es kurz anzukratzen: Über einen Minirechner mit Linux drauf und Cardreadern namens Smargo kann man so ziemlich jede Karte betreiben ...

Googled mal nach
Alix Cardserver (OScam / CCcam)
Sargo

Hier gehts eben nicht weiter ....

@ Sundtek
Sollte das obige schon nicht mehr in Deinem Interesse sein ... Löschen ...

uwe77

  • Gast
Re:Kabelfernsehen mit Grundverschlüsselung
« Antwort #20 am: Oktober 25, 2011, 06:07:58 Nachmittag »
Wir haben nun zwar das Interesse an Smardtv Geräten verworfen, evaluieren derzeit aber bereits weitere Lösungen.
Zur Smardtv Lösung diese Unterstützt derzeit lediglich bis 42 Mbit, es liegt soweit jedoch eine weitere Lösung auf dem Tisch welche bis zu 72 Mbit unterstützt und in Verbindung mit unseren existierenden Chips theoretisch sogar CI+ unterstützen könnte (ob dies nun als Vor- oder Nachteil gewerted werden kann ist jedem selber überlassen).

Jetzt hatte ich hier erst noch hoffnungsvolle Posts gelesen, in den verkündet wurde, daß die Treiber fast fertig sind und die Geräte auch bald verfügbar und nun das  :(
Bedeutet das mein Media TV Pro wäre damit veraltet und wenn die neue Lösung kommt (vorausgesetz sie kommt überhaupt) brauche ich einen neuen Stick ?

Sundtek

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8216
    • Profil anzeigen
Re:Kabelfernsehen mit Grundverschlüsselung
« Antwort #21 am: Oktober 27, 2011, 02:33:54 Vormittag »
Als kurze Zusammenfassung, wir haben weitere PayTV Entscheidungen aktuell etwas zurückgestellt bis unser Player soweit brauchbar ist.

PayTV ist eine heikle Angelegenheit für uns, das du noch immer hier im Forum danach fragst zeigt das du dich damit nicht wirklich beschäftigt hast. - Zuerst Informieren, danach staunen und zum Schluss alles verstehen.

Alleine die Aussage das HD+ auf PC Systemen oder Linux basierten Settopboxen niemals legal unterstützt wird sollte ja schon etwas einleuchtend sein. Viele teure Linux Settopboxen 300-450 Eur unterstützen "offiziell" überhaupt nur FreeTV.

Soweit uns bekannt ist übernehmen die Settopboxen die eigentliche Entschlüsselung der Sender mittels Hardware (DVB-CSA) dafür gibt es für PCs freie Implementierungen (siehe Wikipedia)

Problematisch wird es dann jedoch auf Linux Settopboxen oder PCs mit den Zugangsberechtigungssystemen, die meisten Anbieter wissen das man PCs zu sehr viel mehr missbrauchen kann. Bei HD+ wäre es "theoretisch" möglich die Providerbindung (z.B Restriktionen bezüglich der Aufnahmen, oder gar Werbung zu übergehen) zu kappen dies ist natürlich nicht gewollt und wird daher aktuell auch von ausnahmslos keinem PCTV Hersteller(!!) unterstützt.

Das Ganze ist hier etwas entschärft dargestellt, bitte keine weitere Diskussion darüber. Mittels Google lässt sich sicherlich mehr in Erfahrung bringen.
« Letzte Änderung: Oktober 27, 2011, 03:01:05 Vormittag von Sundtek »
Failure is a good thing! I'll fix it

uwe77

  • Gast
Re:Kabelfernsehen mit Grundverschlüsselung
« Antwort #22 am: Oktober 27, 2011, 10:13:44 Vormittag »
Als kurze Zusammenfassung, wir haben weitere PayTV Entscheidungen aktuell etwas zurückgestellt bis unser Player soweit brauchbar ist.

Das ist doch eine Aussage. Mehr wollte ich doch erstmal gar nicht wissen.

PayTV ist eine heikle Angelegenheit für uns, das du noch immer hier im Forum danach fragst zeigt das du dich damit nicht wirklich beschäftigt hast. - Zuerst Informieren, danach staunen und zum Schluss alles verstehen.

Warum dann jetzt so eine fast schon patzige Antwort ?
Natürlich hab ich mich damit noch nicht beschäftigt. Und ich versuche mich nun hier zu informieren. Und ich staune nun über solche Antworten seitens einer Firma. Und ich verstehe nun auch immer mehr wie diese Firma aufgebaut ist und geführt wird.

Das Ganze ist hier etwas entschärft dargestellt, bitte keine weitere Diskussion darüber. Mittels Google lässt sich sicherlich mehr in Erfahrung bringen.

Wow! Keine Diskusion mehr. Schluss aus! An Ihrer Stelle würde ich mich fragen warum hier diese Diskusion immer wieder aufflammt. Mal gibt es eine Lösung per Smardtv, dann wieder nicht. Dann sind die Treiber fast schon fertig, dann wieder vertagt. Dann gibt es eine neue Lösung und neue Hardware. Kein Wunder scheinen sich nur wenige dafür zu interessieren. Man weiß ja nicht woran man ist. Bis jetzt.

Sundtek

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8216
    • Profil anzeigen
Re:Kabelfernsehen mit Grundverschlüsselung
« Antwort #23 am: Oktober 27, 2011, 08:37:22 Nachmittag »
Als kurze Zusammenfassung, wir haben weitere PayTV Entscheidungen aktuell etwas zurückgestellt bis unser Player soweit brauchbar ist.

Das ist doch eine Aussage. Mehr wollte ich doch erstmal gar nicht wissen.


Sobald unsere Software soweit ist, ist es auch einfacher das Ganze zu integrieren, bis dahin können wir uns auch umsehen nach weiteren CI Lösungen. Die Nachfrage nach CI ist schwindend gering, auf jeden Fall weniger als 10 Anfragen pro Jahr.

Zitat
PayTV ist eine heikle Angelegenheit für uns, das du noch immer hier im Forum danach fragst zeigt das du dich damit nicht wirklich beschäftigt hast. - Zuerst Informieren, danach staunen und zum Schluss alles verstehen.

Warum dann jetzt so eine fast schon patzige Antwort ?
Natürlich hab ich mich damit noch nicht beschäftigt. Und ich versuche mich nun hier zu informieren. Und ich staune nun über solche Antworten seitens einer Firma. Und ich verstehe nun auch immer mehr wie diese Firma aufgebaut ist und geführt wird.


Informieren Sie sich ggf. über den Settopboxmarkt dort sieht es nicht anders aus, Settopboxhersteller unterstützen ihre Hardware soweit es im rechtlichen Rahmen liegt, für den Rest kann man die Kunden ohnehin nicht überwachen.

Zitat
Das Ganze ist hier etwas entschärft dargestellt, bitte keine weitere Diskussion darüber. Mittels Google lässt sich sicherlich mehr in Erfahrung bringen.

Wow! Keine Diskusion mehr. Schluss aus! An Ihrer Stelle würde ich mich fragen warum hier diese Diskusion immer wieder aufflammt. Mal gibt es eine Lösung per Smardtv, dann wieder nicht. Dann sind die Treiber fast schon fertig, dann wieder vertagt. Dann gibt es eine neue Lösung und neue Hardware. Kein Wunder scheinen sich nur wenige dafür zu interessieren. Man weiß ja nicht woran man ist. Bis jetzt.

Die Mindestbestellmenge ist einfach zu groß, es hieß auch kurzfristig das die Mindestbestellmenge relativ niedrig wäre daher war es für uns kurzfristig im Bereich des machbaren. Aufgrund der Limitierungen (maximale Bandbreite von ca 45 Mbit) der aktuellen USB CI Hardware von Smardtv ist dies auch nicht attraktiv für uns.

Die Sticks sollen weitgehend ohne Netzteil funktionieren, daher würde für uns nur ein extra CI Modul in Frage kommen.
Des weiteren würden wir hier wieder auf unsere Software zurückkommen müssen da keines der Opensource Applikationen derzeit ein Mischen von mehreren Eingängen und übergeben an ein CAM Modul unterstützt. Hier würden wir wieder dort zurückgehen das unsere Software vorher fertiggestellt werden muss.

Aber wie erwähnt bezüglich PayTV ist dieses Forum das falsche, dieses Thema wird in anderen Foren besser diskutiert.
« Letzte Änderung: Oktober 27, 2011, 08:56:31 Nachmittag von Sundtek »
Failure is a good thing! I'll fix it