Autor Thema: Raspberry Pi  (Gelesen 29647 mal)

MyCraft

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 19
    • Profil anzeigen
Raspberry Pi
« am: August 14, 2012, 11:55:50 Vormittag »
Hallo

Ich würde gerne mit dem Sundtek MediaTV Stick meinen Raspberry in eine Art Mobilen Receiver verwandeln, aber nun habe ich im Sundtek Wiki gelesen das man mindestens 1.5Ghz benötigt? :'(

Gibt es da irgendeine Möglichkeit/Optimierung die Dualcore GPU zu nutzen?


Hat hier schon jemand den Stick mit der Himbeere in Benutzung und könnte mir ein paar Tips geben, zb welche Software ich zum einen zum gucken auf dem RPI am besten nutzen kann und welche Software man stattdessen am besten zum Streamen nutzten sollte?

Aufnehmen möchte ich damit aber nichts... Einfach nur wenn ich unterwegs bin, bzw in meiner 2. Wohnung, den Raspberry an den TV anschliesen und DVB-T geniesen..

Und wie sieht das Speicherverhältniss aus, sollte man lieber 128/128 nutzen oder würde auch 64/192 bzw 32/224 reichen?


Danke im Vorraus :)

Sundtek

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8317
    • Profil anzeigen
Re:Raspberry Pi
« Antwort #1 am: August 14, 2012, 02:28:16 Nachmittag »
1.5 Ghz ist eine relative Aussage für AnalogTV und Enkodierung.

Wir haben den Tuner bereits auf einem 600Mhz ARM Prozessor mit DVB-C betrieben.

DVB Streaming benoetigt nur minimale Resourcen.

Zum Streamen einfach unseren Netzwerksupport nehmen. (DVB via W-Lan)

http://support.sundtek.com/index.php/topic,178.0.html
Failure is a good thing! I'll fix it

MyCraft

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 19
    • Profil anzeigen
Re:Raspberry Pi
« Antwort #2 am: August 14, 2012, 02:33:46 Nachmittag »
Ich möchte aber in erster linie nicht streamen ;)

Wie gesagt: Mobiler Receiver.. dh einfach nur direkt an den TV anschliesen und gernsehn...

MyCraft

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 19
    • Profil anzeigen
Re:Raspberry Pi
« Antwort #3 am: August 14, 2012, 03:15:23 Nachmittag »
Wie wäre denn die Vorgehensweise für Streaming?

Auf dem RaspberryPi den Stick anschliesen, Linux Treiber installieren und dann "/opt/bin/mediaclient --enablenetwork=on" ausführen?

Aber was muss Clientseitig gemacht werden?
Und umschalten muss man dann über die Fernbedienung?

MyCraft

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 19
    • Profil anzeigen
Re:Raspberry Pi
« Antwort #4 am: August 16, 2012, 10:55:28 Vormittag »
Hallo? Eine Antwort wäre wirklich super..


Ich hab jetzt folgendes gemacht aber komme nicht weiter:

TV Stick über einen USB Hub an den Raspberry angeschlossen und die Treiber installiert:
wget http://www.sundtek.de/media/sundtek_netinst.sh
bash sundtek_netinst.sh

Dann wird mir über den Befehl "/opt/bin/mediaclient -e" auch folgendes angezeigt:**** List of Media Hardware Devices ****
device 0: [Sundtek MediaTV Digital Home (USB 2.0)]  DVB-C, DVB-T, REMOTE-CONTROL
  [SERIAL]:
     ID: U120622043943
  [DVB-C]:
     FRONTEND: /dev/dvb/adapter0/frontend0
     DVR: /dev/dvb/adapter0/dvr0
     DMX: /dev/dvb/adapter0/demux0
  [DVB-T]:
     FRONTEND: /dev/dvb/adapter0/frontend0
     DVR: /dev/dvb/adapter0/dvr0
     DMX: /dev/dvb/adapter0/demux0
  [REMOTECONTROL]:
     INPUT0: /dev/mediainput0

Dann hab ich DVB-C eingeschaltet:root@raspberrypi:~# /opt/bin/mediaclient --setdtvmode=DVBC
Using device: /dev/dvb/adapter0/frontend0
Setting Frontend Properties to: DVBC
Done.

Dann hab ich Netzwerk-Support eingeschaltet und überprüft:root@raspberrypi:~# /opt/bin/mediaclient --enablenetwork=on && /opt/bin/mediaclient --scan-network
Enabling network support
Scanning network for IPTV media servers
------------------------------------------------------------------------------
 IP address       | ID  |  devicename          | Users | Capabilities | Serial
------------------------------------------------------------------------------
 192.168.1.10     | 0   | Sundtek MediaTV Digital Home (USB 2.0)  |  0   | DVB-T, DVB-C | U120622043943
-  1 IPTV server found -------------------------------------------------------
root@raspberrypi:~#

Aber jetzt komme ich nicht weiter... Was muss ich jetzt machen damit ich zum beispiel mit dem Windows PC darüber TV gucken kann? Natürlich nur um das testen zu können denn dann ist später die Frage wie ich das mit dem Fernsehr benutzen kann - der kann zwar auch IPTV aber um das überhaupt erstmal zum laufen zu kriegen will ich das mit dem PC testen...

Als Software auf dem PC steht mir sowohl DVBViewerPro als auch ProgDVBPro zur Verfügung - oder benötige ich etwas anderes?

Ich hab schon mit ProgDVB versucht IPTV auf die IP des Raspberry zu setzen aber dann passiert nichts... Channel Scan geht sofort wieder zu und wenn ich auf einen zuvor mit dem TV-Stick gescannten Sender schalte passiert ebenfals nichts :(

Ich hab das Forum hier nun auch mehrere Tage durchsucht weil hier keine Antwirt mehr kam (finde ich übrigends bischen komisch) aber leider nichts gefunden was mir helfen würde..

Über eine Antwort würde ich mich sehr freuen!

Sundtek

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8317
    • Profil anzeigen
Re:Raspberry Pi
« Antwort #5 am: August 16, 2012, 02:20:14 Nachmittag »
Hast du folgenden Link schon gesehen?

http://support.sundtek.com/index.php/topic,834.0.html
Failure is a good thing! I'll fix it

MyCraft

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 19
    • Profil anzeigen
Re:Raspberry Pi
« Antwort #6 am: August 16, 2012, 02:44:36 Nachmittag »
Entschuldigt, ich steig durch die ganzen Anleitungen hier nicht so recht durch; das verwirrt mich alles ein bischen..

StreamlineScanner32.exe schmiert leider sofort nach starten ab (win7-32)
Problemsignatur:
  Problemereignisname: APPCRASH
  Anwendungsname: StreamlineScanner32.exe
  Anwendungsversion: 0.0.0.0
  Anwendungszeitstempel: 4f7bd9a7
  Fehlermodulname: libmediaclient32.dll
  Fehlermodulversion: 0.0.0.0
  Fehlermodulzeitstempel: 4f7bd99f
  Ausnahmecode: c0000005
  Ausnahmeoffset: 00004618
  Betriebsystemversion: 6.1.7601.2.1.0.256.1
  Gebietsschema-ID: 1031
  Zusatzinformation 1: 0a9e
  Zusatzinformation 2: 0a9e372d3b4ad19135b953a78882e789
  Zusatzinformation 3: 0a9e
  Zusatzinformation 4: 0a9e372d3b4ad19135b953a78882e789
http://www.sundtek.de/media/SundtekInstaller.zip hab ich geladen..


Kannst du mir vielleicht bitte nochmal erklären wie ich vorgehen müsste wenn ich:

1) den Sundtek TV Stick mit dem Raspberry direkt nutzen möchte (also über LXDE (desktop) TV guck)
2) den Sundtek TV Stick mit dem Raspberry nutze aber über Netzwerk zu einem WindowsPC streamen will
3) den Sundtek TV Stick mit dem Raspberry nutze aber über Netzwerk zu einem TV streamen will

Danke!

/EDIT: Nun hab ich selber noch herrausgefunden das ich mir das Paket " dvb-apps " installieren muss um auch den Befehl " scan " zu erhalten (das steht auch nirgends in den Anleitungen)
Allerdings gibt es leider keine Transponderliste für KabelDeutschland, also musste ich die von DVBViewer nehmen und umschreiben (qam):/usr/share/dvb/dvb-c/de-KD:
# KabelDeutschland
# freq sr fec mod
C 113000000 6900000 NONE QAM64
C 121000000 6900000 NONE QAM64
C 130000000 6900000 NONE QAM256
C 330000000 6000000 NONE QAM256
C 338000000 6900000 NONE QAM256
C 346000000 6900000 NONE QAM256
C 354000000 6900000 NONE QAM64
C 362000000 6900000 NONE QAM64
C 370000000 6900000 NONE QAM64
C 378000000 6900000 NONE QAM64
C 386000000 6900000 NONE QAM64
C 394000000 6900000 NONE QAM256
C 402000000 6900000 NONE QAM256
C 410000000 6900000 NONE QAM256
C 426000000 6900000 NONE QAM256
C 434000000 6900000 NONE QAM256
C 442000000 6900000 NONE QAM256
C 450000000 6900000 NONE QAM64
C 458000000 6900000 NONE QAM64
C 466000000 6900000 NONE QAM64
C 522000000 6900000 NONE QAM256
C 530000000 6900000 NONE QAM64
C 538000000 6900000 NONE QAM64
C 610000000 6900000 NONE QAM64
C 618000000 6900000 NONE QAM256
C 626000000 6900000 NONE QAM256
Nun hab ich aber das Problem das ich über den Befehl " scan -n -o zap -p de-KD > ~/.mplayer/channels.conf " keine Sender finde :(
Meistens kommt die Meldung: WARNING: filter timeout pid 0x0011

Der Befehl " femon -H  " liefert aber (denk ich) gute Werte:
FE: Sundtek DVB-C (DVBC)
status SCVYL | signal   0% | snr   0% | ber 500000 | unc 0 | FE_HAS_LOCK
status SCVYL | signal  61% | snr  61% | ber 269 | unc 0 | FE_HAS_LOCK
status SCVYL | signal  69% | snr  69% | ber 212 | unc 0 | FE_HAS_LOCK
status SCVYL | signal  76% | snr  76% | ber 165 | unc 0 | FE_HAS_LOCK
status SCVYL | signal  77% | snr  77% | ber 159 | unc 0 | FE_HAS_LOCK
status SCVYL | signal  76% | snr  76% | ber 161 | unc 0 | FE_HAS_LOCK
status SCVYL | signal  75% | snr  75% | ber 171 | unc 0 | FE_HAS_LOCK
status SCVYL | signal  74% | snr  74% | ber 177 | unc 0 | FE_HAS_LOCK
status SCVYL | signal  74% | snr  74% | ber 180 | unc 0 | FE_HAS_LOCK
status SCVYL | signal  74% | snr  74% | ber 178 | unc 0 | FE_HAS_LOCK
status SCVYL | signal  73% | snr  73% | ber 183 | unc 0 | FE_HAS_LOCK
status SCVYL | signal  73% | snr  73% | ber 183 | unc 0 | FE_HAS_LOCK
status SCVYL | signal  74% | snr  74% | ber 179 | unc 0 | FE_HAS_LOCK
status SCVYL | signal  74% | snr  74% | ber 181 | unc 0 | FE_HAS_LOCK
status SCVYL | signal  73% | snr  73% | ber 184 | unc 0 | FE_HAS_LOCK
status SCVYL | signal  74% | snr  74% | ber 178 | unc 0 | FE_HAS_LOCK
status SCVYL | signal  73% | snr  73% | ber 187 | unc 0 | FE_HAS_LOCK
status SCVYL | signal  73% | snr  73% | ber 187 | unc 0 | FE_HAS_LOCK
status SCVYL | signal  72% | snr  72% | ber 190 | unc 0 | FE_HAS_LOCK
« Letzte Änderung: August 16, 2012, 03:27:24 Nachmittag von MyCraft »

MyCraft

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 19
    • Profil anzeigen
Re:Raspberry Pi
« Antwort #7 am: August 16, 2012, 05:59:59 Nachmittag »
Kann das vielleicht am USB Hub liegen?

Zitat
Bus 001 Device 004: ID 1a40:0101 Terminus Technology Inc. 4-Port HUB
Device Descriptor:
  bLength                18
  bDescriptorType         1
  bcdUSB               2.00
  bDeviceClass            9 Hub
  bDeviceSubClass         0 Unused
  bDeviceProtocol         1 Single TT
  bMaxPacketSize0        64
  idVendor           0x1a40 Terminus Technology Inc.
  idProduct          0x0101 4-Port HUB
  bcdDevice            1.11
  iManufacturer           0
  iProduct                1 USB 2.0 Hub
  iSerial                 0
  bNumConfigurations      1
  Configuration Descriptor:
    bLength                 9
    bDescriptorType         2
    wTotalLength           25
    bNumInterfaces          1
    bConfigurationValue     1
    iConfiguration          0
    bmAttributes         0xe0
      Self Powered
      Remote Wakeup
    MaxPower              100mA
    Interface Descriptor:
      bLength                 9
      bDescriptorType         4
      bInterfaceNumber        0
      bAlternateSetting       0
      bNumEndpoints           1
      bInterfaceClass         9 Hub
      bInterfaceSubClass      0 Unused
      bInterfaceProtocol      0 Full speed (or root) hub
      iInterface              0
      Endpoint Descriptor:
        bLength                 7
        bDescriptorType         5
        bEndpointAddress     0x81  EP 1 IN
        bmAttributes            3
          Transfer Type            Interrupt
          Synch Type               None
          Usage Type               Data
        wMaxPacketSize     0x0001  1x 1 bytes
        bInterval              12
Das ist aber einer mit Netzteil :(

/EDIT: Anscheint musste ich auf BULK umstellen:
/opt/bin/mediaclient --dtvtransfermode=bulk -d /dev/dvb/adapter0/frontend0

Denn jetzt findet " w_scan " auch was..
Allerdings stirbt der Stick nach einer gewissen Zeit weg, dann scanned er nicht mehr weiter und unter "/opt/bin/mediaclient -e" wird er auch nicht mehr gelistet :(
« Letzte Änderung: August 16, 2012, 07:42:49 Nachmittag von MyCraft »

Sundtek

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8317
    • Profil anzeigen
Re:Raspberry Pi
« Antwort #8 am: August 17, 2012, 12:07:20 Vormittag »
Hallo,


ja Bulk ist wichtig da der RPI USB Core Treiber nicht besonders gut Isochronous unterstützt.

http://support.sundtek.com/index.php/topic,2.0.html

Dort steht eigentlich wie man eine Scanfile erstellt, w_scan klappt natürlich auch, leider können wir hier nicht alle verschiedenen Programme dokumentieren zudem sich viele auch mit jeder Version etwas ändern, was wir jedoch machen ist den Treiber kompatibel zu halten.

MaxPower 100mA könnte durchaus ein Problem sein, da der USB Port auf dem Raspberry PI nur ca 145mA hergibt.

Zitat
StreamlineScanner32.exe schmiert leider sofort nach starten ab (win7-32)

Falls möglich melde dich diesbezüglich via Skype "sundtek" es kann sein das die Netzwerktreiber wohl nicht initialisiert werden konnten (Zugriffsbeschränkung)
Failure is a good thing! I'll fix it

MyCraft

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 19
    • Profil anzeigen
Re:Raspberry Pi
« Antwort #9 am: August 18, 2012, 12:46:39 Nachmittag »
Geht das auch ohne Skype? Hab nämlich kein Skype weil ich auch kein Microphon usw hab  :-\
Hab sowohl das setup als auch die exe mit Administrationsrechten ausgeführt..

Aber geht es nicht auch ohne diese StreamlineScanner.exe? Weil wenn ich das später mit einem richtigen TV nutzen möchte kann ich auch keine exe installieren/ausführen...


Hab mir nun einen neuen USB Hub (D-Link H7) gekauft und den Stick angeschlossen - nun findet "scan" auch alle Sender (308 services) ;)


Nun ist aber wieder die Frage wie ich das mit DVBViewer oder ProgDVB nutzen kann  :-[


Wenn ich das mit mplayer auf dem Raspberry ausprobieren möchte und wie http://support.sundtek.com/index.php/topic,2.0.html hier beschrieben den Sender fest einstellen will erhalte ich eine Fehlermeldung:
Zitat
root@raspberrypi:~# /opt/bin/mediaclient -m DVBC -f 113000000 -S 6900000 -M Q64
Using device: /dev/dvb/adapter0/frontend0
device: /dev/dvb/adapter0/frontend0 doesn't support the extended media API

/EDIT: Jetzt seh ich auch wieso: Der Stick wird mal wieder nicht mehr gelistet... Das Problem hatte ich gestern am PC auch, da lief der Stick plötzlich nicht mehr sondern erst nach erneutem einstecken - ist der defekt  ???

/EDIT2: Kriege haufenweise Fehlermeldungen in "dmesg":
Zitat
[  146.310155] usb 1-1.3.1.1: new high speed USB device number 7 using dwc_otg
[  146.411372] usb 1-1.3.1.1: New USB device found, idVendor=eb1a, idProduct=51b2
[  146.411418] usb 1-1.3.1.1: New USB device strings: Mfr=1, Product=3, SerialNumber=2
[  146.411441] usb 1-1.3.1.1: Product: MediaTV Digital Home
[  146.411457] usb 1-1.3.1.1: Manufacturer: Sundtek
[  146.411472] usb 1-1.3.1.1: SerialNumber: U120622043943
[  189.523325] usb 1-1.3.1.1: usbfs: USBDEVFS_CONTROL failed cmd mediasrv rqt 64 rq 3 len 2 ret -71
[  189.524055] usb 1-1.3.1.1: usbfs: USBDEVFS_CONTROL failed cmd mediasrv rqt 64 rq 3 len 2 ret -71
[  189.524655] usb 1-1.3.1.1: usbfs: USBDEVFS_CONTROL failed cmd mediasrv rqt 64 rq 3 len 2 ret -71
[  189.525417] usb 1-1.3.1.1: usbfs: USBDEVFS_CONTROL failed cmd mediasrv rqt 64 rq 3 len 2 ret -71
...
« Letzte Änderung: August 18, 2012, 12:57:27 Nachmittag von MyCraft »

Sundtek

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8317
    • Profil anzeigen
Re:Raspberry Pi
« Antwort #10 am: August 18, 2012, 03:05:59 Nachmittag »
-71 = Protocol Error (Gerät wurde abgehängt) In dem Fall Kabel/USB Hub überprüfen.
Ohne Streamline Scanner geht das unter Windows nicht da dieser den Virtuellen Treiber registriert. Es ist auch der Skype Chat ausreichend um weiterzukommen.
Failure is a good thing! I'll fix it

MyCraft

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 19
    • Profil anzeigen
Re:Raspberry Pi
« Antwort #11 am: August 18, 2012, 05:25:48 Nachmittag »
Das Kabel vom Hub zum Stick ist das orginale beziehungsweise vom Hub zum RPI ist auch ein recht kurzes mit Entstörer...
Der Usb Hub ist wie gesagt ein D-Link H7 der eigentlich eine ziemlich gute Bewertung hat (der andere war irgendein Noname ding mit dem es kaum funktionierte)


Kann ich unter Windiows nicht einfach IPTV nutzen und auf die IP+Port des RPI's connecten?


Hab dir in Skype eine Kontaktanfrage gestellt..

MyCraft

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 19
    • Profil anzeigen
Re:Raspberry Pi
« Antwort #12 am: September 03, 2012, 10:28:52 Vormittag »
Ich hab es leider immer noch nicht geschafft einen stabilen Betrieb hin zu kriegen - der Stick schmiert leider sehr oft ab..
Wenn er sich am Raspi aufhängt bringt es leider nichts ihn auch für längere Zeit herraus zu ziehen - er fängt sich leider erst nachdem ich ihn in den Windows PC eingesteckt habe womit ich auch über ProgDVB bzw DVBViewer gucke :(

Ist das vielleicht noch ein Linux Treiber Problem oder woran kann das liegen?


Dann habe ich mich aber auch gefragt wie es sein kann das der Stick angeblich an einem Leistungsschwächeren Dreambox problemlos funktioniert aber der Raspi dafür angeblich nicht genug Leistung hat?
Gibt es da keinen Trick mit dem man das Bild direkt auf der Konsole ausgeben kann und somit auf LXDE o.ä. verzichten könnte?



PS: Und noch etwas offtopic: Wenn ich mit dem Stick am Windows PC TV gucke und abends den Stromstecker für meine Lautsprechner herrausziehe, hängt sich der TV-Stick leider auch auf! Erst nach erneuten einstöpseln geht er wieder :(

merze

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 1
    • Profil anzeigen
Re:Raspberry Pi
« Antwort #13 am: September 17, 2012, 03:57:47 Nachmittag »
Hallo,

ich hoffe nichts übersehen zu haben, aber kann man mit der Sundtek Karte an einem Raspberry Pi HDTV schauen? Hat das schon wer erfolgreich durchgeführt?

Gruss
merze

Sundtek

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8317
    • Profil anzeigen
Re:Raspberry Pi
« Antwort #14 am: September 17, 2012, 04:34:09 Nachmittag »
Es gibt einige Benutzer die es bereits stabil haben (einige andere haben wiederum Probleme damit), bezüglich der Performance können wir aktuell noch nichts sagen. Wir haben mittlerweile einen RPi im Labor aber leider noch keine Zeit es direkt zu testen bzw. es genauer zu dokumentieren.
Failure is a good thing! I'll fix it