Autor Thema: Antennenanschluß mit SMA-Buchse  (Gelesen 2409 mal)

ingo

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 23
    • Profil anzeigen
Antennenanschluß mit SMA-Buchse
« am: Juli 30, 2012, 08:09:08 Nachmittag »
Es wäre schön, wenn die USB-Sticks statt des klobigen "Fernseh-Steckers" eine qualitativ hochwertige SMA-Buchse hätten. Das ergäbe gleich mehrere Vorteile:

1. Man könnte den Stick auch intern verbauen und die Antennenbuchse durch eine Bohrung im Slotblech mit einer zusätzlichen Überwurf-Mutter montieren.

2. Bei externem Gebrauch könnte man den Stick direkt an den PC/Laptop, .. stecken und als Antennenkabel ein Stück dünnes, flexibles 75-Ohm Kabel verwenden. Das verhindert dann eine mechanische Belastung des USB-Anschlusses durch die dicken unflexiblen TV-Kabel.

3. SMA-Stecker/Buchsen sind inzwischen schon bei WLAN-Adaptern üblich und HF-technisch gut bis in höhere GHz-Bereiche. Außerdem sieht es "hochwertiger" aus. Die Mehrkosten wären nur ein paar Cent.

Beste Grüße,
Ingo
« Letzte Änderung: Juli 30, 2012, 08:16:54 Nachmittag von ingo »

Sundtek

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7691
    • Profil anzeigen
Re:Antennenanschluß mit SMA-Buchse
« Antwort #1 am: Juli 30, 2012, 09:00:01 Nachmittag »
Wir verwenden aktuell U.FL Hirose Buchsen fuer MiniPCIe Geraete. Bei USB Geraeten haben wir hierbei die schlechte Erfahrung gemacht das die Pins der Antennen nicht sonderlich stabil sind.
Um die mechanische Belastung des USB Ports etwas zu entschärfen wird ein USB Kabel beigelegt.

Um das Ganze ueberhaupt kabellos zu gestalten gibt es auch den Netzwerksupport, für DVB-C auf dem Notebook unserer Meinung nach ohnehin das um und auf.

Zukuenftige Modelle sind ohnehin noch in Entwicklung, werden jedoch auch sehr flexibel gestaltet.
Sundtek Support Engineer