Autor Thema: Logfile umleiten  (Gelesen 6408 mal)

bofh

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 39
    • Profil anzeigen
Logfile umleiten
« am: November 19, 2011, 12:45:35 Nachmittag »
Hallo zusammen,

ich hatte HIER geschrieben, dass der Treiber auf der QNap nun stabil läuft. Leider tut er das doch nicht. Mittlerweile stürzt er wieder täglich ab. Da die Partition auf der /var/log liegt sehr klein ist, wollte ich fragen, ob man in der sundtek.conf die Ausgabe umleiten kann. Im wiki konnte ich dazu nichts finden.

Danke und Gruß
bofh

Sundtek

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8330
    • Profil anzeigen
Re:Logfile umleiten
« Antwort #1 am: November 20, 2011, 07:59:38 Vormittag »
Warum schaltest du die Logfile nicht einfach ab?

/opt/bin/mediaclient --loglevel=off

oder eine Konfigurationsdatei anlegen:

/etc/sundtek.conf
loglevel=off
Failure is a good thing! I'll fix it

bofh

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 39
    • Profil anzeigen
Re:Logfile umleiten
« Antwort #2 am: November 20, 2011, 10:02:07 Nachmittag »
Hallo,

den Tipp zum Abschalten habe ich ja schon übernommen, um den Speicherplatz zu schonen, der bei der QNap für solche Dinge knapp bemessen ist.

Aber in diesem Fall möchte ich die Protokollierung ja aktivieren, um evtl. rausfinden zu können, warum sich der mediasrv so häufig beendet. Mein sundtek.conf schaut aktuell so aus:

device_attach=/opt/bin/mediaclient --enablenetwork=on
loglevel=off

Für die Ursachensuche dachte ich, es wäre sinnvoll, das (Debug-)Logfile irgendwo hinzuschieben, wo genug Platz ist. Oder bin ich damit auf dem falschen Weg?

Gruß
bofh

Sundtek

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8330
    • Profil anzeigen
Re:Logfile umleiten
« Antwort #3 am: November 21, 2011, 03:33:37 Vormittag »
Anstelle von device_attach kann enablenetwork=on in der Konfigurationsdatei verwendet werden.

Wenn du den Treiber mit ./mediasrv -v startest siehst du die Ausgabe auf der Konsole. Dies kann aber nur im Verzeichnis gestartet werden wo sich "mediasrv" befindet (da sich dort weitere Verzeichnisse befinden wo der Treiber Erweiterungen nachlädt).
Failure is a good thing! I'll fix it

Sundtek

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8330
    • Profil anzeigen
Re:Logfile umleiten
« Antwort #4 am: November 21, 2011, 01:28:23 Nachmittag »
Kann es sein das du dich mit dem NAS mehrfach verbunden hast?

Wir haben soweit ein Problem gefunden sobald man die Verbindung schliesst und wieder neu aufbaut. Ein Update diesbezüglich folgt in kürze.
Failure is a good thing! I'll fix it

bofh

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 39
    • Profil anzeigen
Re:Logfile umleiten
« Antwort #5 am: November 21, 2011, 11:06:11 Nachmittag »
Wie meinst Du "mehrfach"? An der NAS sind 3 Sundtek-USB-Sticks. Diese werden im WebUI der yaVDR 0.4 auch angezeigt und sollten auch genutzt werden können. Ansonsten sind zur NAS zwar SSH-Verbindungen oder SMB. Aber bisher greifft nur 1 Client im Netz auf die Sundteks zu (sollen mal mehr werden... wenn's mit dem einen läuft :-) )



Gruß
bofh

Sundtek

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8330
    • Profil anzeigen
Re:Logfile umleiten
« Antwort #6 am: November 22, 2011, 09:54:28 Vormittag »
Wir haben den Treiber soweit aktualisiert, diese Version verwenden wir auch aktuell um DVB nach Windows zu streamen.
Failure is a good thing! I'll fix it

bofh

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 39
    • Profil anzeigen
Re:Logfile umleiten
« Antwort #7 am: November 23, 2011, 11:08:45 Vormittag »
Das klingt gut. Werde es heute Abend testen und berichten. Mit Streaming zu Linux (yaVDR Ubuntu Kernel 2.6.38-11) sollte es dann ja eh funktionieren?

Melde mich dann.

Gruß
bofh

Sundtek

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8330
    • Profil anzeigen
Re:Logfile umleiten
« Antwort #8 am: November 25, 2011, 04:56:58 Nachmittag »
Gibt es hier ein Update?
Failure is a good thing! I'll fix it

bofh

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 39
    • Profil anzeigen
Re:Logfile umleiten
« Antwort #9 am: Januar 10, 2012, 10:03:04 Nachmittag »
Hallo, ein frohes neues noch und sorry für die späte Meldung. Feiertage und Urlaub sind einfach zu stressig ;-)

Bis Ende Dezember war alles wunderbar. Maximal 1x pro Woche musste ich an der NAS den mediasrv neu starten, weil er abgestürzt war (allerdings habe ich auch recht wenig TV geschaut)

Seit fast 2 Wochen ärgert mich das System wieder: an der NAS wird der Stick angezeigt und auch der Client läuft. Die Auto-mount-Funktion am yaVDR 0.4 funktioniert nicht mehr. Manuelles mounten bleibt bei mounting ... stehen und gibt dann "unable to mount" aus.

Habe dann an der NAS den Prozess gekillt, neu gestartet und am VDR den vdr-Prozess neu gestartet. Dann läuft es, allerdings ruckelig bei HD-Sendern.

Wenn ich den VDR komplett neu starte geht es mal bis zum nächsten Neustart, mal hängen HD-Sender, mal aber auch die SD. Dafür habe ich keine Erklärung.

Definitiv habe ich seitdem nichts geändert (war ja froh, dass es nun fast eine Woche durchläuft): Keine Updates / Patches / Plugins oder ähnliches installiert, weder am VDr noch an der NAS.

Was mir aufgefallen ist: Der Stick wird unterschiedlich angezeigt.
An der NAS: device 0: [Sundtek MediaTV Pro (USB 2.0)]  DVB-C, DVB-T, ANALOG-TV, FM-RADIO, REMOTE-CONTROL, OSS-AUDIO, RDS

Am VDR: Sundtek MediaTV Pro (USB 2.0) @ 192.168.1.111:0  DVB-C, DVB-T

(Habe aber auch nicht wirklich darauf geachtet, ob vorher auch die analogen Teile angezeigt wurden).

Für Hilfe wäre ich dankbar. Vielleicht ist es sogar möglich, dass der Stick länger als eine Woche durchläuft.....dann könnte ich mal eine Aufnahme planen, die weiter in der Zukunft liegt.


Gruß
bofh

Sundtek

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8330
    • Profil anzeigen
Re:Logfile umleiten
« Antwort #10 am: Januar 10, 2012, 11:55:45 Nachmittag »
Was für ein NAS ist das denn?

Hast du schon versucht den Stick auf Bulk umzustellen und neu anzuschliessen?

Zitat
/opt/bin/mediaclient --transfermode=bulk -d /dev/dvb/adapter0/frontend0

Je nach NAS kommt es drauf an welcher Modus besser dafür geeignet ist, der Default Modus ist der "isoc" modus, mit --transfermode=isoc kann man das wieder rückgängig machen.
Failure is a good thing! I'll fix it

bofh

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 39
    • Profil anzeigen
Re:Logfile umleiten
« Antwort #11 am: Januar 14, 2012, 02:32:21 Nachmittag »
Hallo,

die NAS ist eine QNap-559. Den Transfermode habe ich am 10. auf bulk umgestellt. Bisher laeuft der Server und der Client kann sich verbinden :-)

Wunderbar.

Ich geb Bescheid, wenn sich etwas aendert.

Danke soweit fuer den Support !!


Greetinx
bofh