Autor Thema: Setupproblem: Linux  (Gelesen 5310 mal)

pkirsch

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
    • Profil anzeigen
Setupproblem: Linux
« am: Oktober 01, 2011, 02:23:47 Nachmittag »
Hallo,
 ich habe letzte Woche die Sundtek SkyTV Ultimate DVB-S/S2 gekauft und versuche das Gerät unter Linux bislang ohne Erfolg zum Laufen zu bringen. Seltsam ist, das das Gerät unter Windows 7 (gleicher PC) tadellos seinen Dienst verrichtet.

Folgende Distributionen mythbuntu-11.04 (amd64) und Opensuse 11.4 (64bit) habe ich mit jeweils den im Forum verfügbaren Treibern probiert: sundtek_installer_development.sh,sundtek_installer_110414.0139.sh:
Auf beiden Distris zeigt sich folgendes:
linux-yv4t ~ > mediaclient -e
**** List of Media Hardware Devices ****
device 0: [Sundtek SkyTV Ultimate]  DVB-S/S2, REMOTE-CONTROL
  [SERIAL]:
     ID: U110902135847
  [DVB-S/S2]:
     FRONTEND: /dev/dvb/adapter0/frontend0
     DVR: /dev/dvb/adapter0/dvr0
     DMX: /dev/dvb/adapter0/demux0
  [REMOTECONTROL]:
     INPUT0: /dev/mediainput0

linux-yv4t ~ > mediaclient -d /dev/dvb/adapter0/frontend0 --readsignal=3
== reading digital TV signal ==
SIGNAL: [                                 ] (  0%)  BER:      0 FREQ: 0          Hz LOCKED:  NO SYM: 0 FEC: FEC_NONE VOLTAGE: OFF TONE: OFF
SIGNAL: [                                 ] (  0%)  BER:      0 FREQ: 0          Hz LOCKED:  NO SYM: 0 FEC: FEC_NONE VOLTAGE: OFF TONE: OFF
SIGNAL: [                                 ] (  0%)  BER:      0 FREQ: 0          Hz LOCKED:  NO SYM: 0 FEC: FEC_NONE VOLTAGE: OFF TONE: OFF

Es kommt also vermeintlich kein Signal an. Man könnte meinen, es wäre kein Kabel angeschlossen.
Wohlgemerkt, bootet man das Windows 7 (64bit) (gleichbleibendes Hardwaresetup natürlich) funktioniert der Stick tadellos.
Probiert mit sundtek_driver_windows_110512.zip, Software DVD Dream and DVDViewer.

Da ich den Stick wegen ihres guten Linux Supports gekauft habe, wollte ich nun wissen, wie ich das weiter debuggen kann?

Sundtek

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7690
    • Profil anzeigen
Re:Setupproblem: Linux
« Antwort #1 am: Oktober 01, 2011, 04:53:26 Nachmittag »
Es greift warscheinlich nichts auf den Stick zu, wurde das MythTV Setup durchgeführt und der Stick auch eingerichtet?

FREQ: 0 (=die eingestellte Frequenz ist 0, dies ist nur voreingestellt wenn der Stick nach dem Hochfahren überhaupt nie verwendet wurde).

Man kann sich unter Linux anzeigen lassen welche Applikation auf den Stick zugreift

Zitat
$ /opt/bin/mediaclient --lc
**** List of Media Clients ****
/dev/dvb/adapter0/frontend0:
  No client connected
/dev/dvb/adapter0/dvr0:
  No client connected
/dev/dvb/adapter0/demux0:
  No client connected
/dev/mediainput0:
  No client connected

Dort müsste natürlich MythTV stehen.
« Letzte Änderung: Oktober 01, 2011, 05:13:58 Nachmittag von Sundtek »
Sundtek Support Engineer

pkirsch

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
    • Profil anzeigen
Re:Setupproblem: Linux
« Antwort #2 am: Oktober 02, 2011, 12:15:29 Nachmittag »
Für wahr die Programme bleiben nicht verbunden.

tvtime -d /dev/dvb/adapter0/frontend0
sagt mit einem blauem Bildschirm: kein Signal , Not a video4linux device, Kann Signalquelle nicht öffnen.

Jedoch die grüne Lampe am Stick leuchtet für eine Weile.

In dem "mythtvsetup" ist der Stick mit Erfolg eingerichtet. Es wird angezeigt in der Option "Hauptmenü"->"2.TV-Karten"->"TV-Karte einrichten"
Frontend-ID: Sundtek DVB-S/S2 Untertyp: DVB-S2

beim Start von mythbackend:
2011-10-02 11:53:25.478 ChannelBase(3) Error: InitializeInputs():
         Could not get inputs for the capturecard.
         Perhaps you have forgotten to bind video
         sources to your card's inputs?
2011-10-02 11:53:25.481 TVRec(4) Error: Problem finding starting channel, setting to default of '3'.
2011-10-02 11:53:26.956 ChannelBase(4) Error: InitializeInputs():
         Could not get inputs for the capturecard.
         Perhaps you have forgotten to bind video
         sources to your card's inputs?
2011-10-02 11:53:26.956 MythBackend, Warning: No valid capture cards are defined in the database.

Jedoch nach dem Start des mythbackends leuchtet die grüne Lampe am Stick für eine Weile.

aus dem strace -fox -s4096 mythbackend sehe ich:
22358 open("/dev/dvb/adapter0/ca0", O_RDWR) = -1 ENOENT (No such file or directory)
22358 semop(0, {{0, 0, SEM_UNDO}, {0, 1, SEM_UNDO}}, 2) = 0
22358 socket(PF_FILE, SOCK_STREAM, 0)   = 11
22358 connect(11, {sa_family=AF_FILE, path=@"/de/sundtek/mediasocket"}, 26) = 0
22358 fcntl(11, F_SETLKW, {type=F_WRLCK, whence=SEEK_CUR, start=0, len=0}) = 0
22358 poll([{fd=11, events=POLLOUT|POLLHUP}], 1, 10000) = 1 ([{fd=11, revents=POLLOUT}])
22358 sendto(11, "\4\33\0\0\0\0\0\0\0/dev/dvb/adapter0/frontend0\0\0\0\0\0\0\0\0\0\0\0\0\0\0\0\0\0\0\0\0\0\0\0\0\0\0\0\0\0\0\0\0\0\0\0\0\0\0\0\0\0\0\0\0\0\0\0\0\0\0\0\0\0\0\0\0\0\0\0\0\0\0\0\0\0\0\0\0\0\0\0\0\0VW\0\0", 113, MSG_NOSIGNAL, NULL, 0) = 113
22358 poll([{fd=11, events=POLLIN|POLLHUP}], 1, 10000) = 1 ([{fd=11, revents=POLLIN}])
22358 recvfrom(11, "\0", 1, MSG_WAITALL, NULL, NULL) = 1
22358 semget(0x2c294, 1, IPC_CREAT|0666) = 32769
22358 semop(32769, {{0, 0, SEM_UNDO}, {0, 1, SEM_UNDO}}, 2) = 0
22358 semop(32769, {{0, -1, SEM_UNDO}}, 1) = 0
22358 semop(32769, {{0, 0, SEM_UNDO}, {0, 1, SEM_UNDO}}, 2) = 0
22358 semop(32769, {{0, -1, SEM_UNDO}}, 1) = 0
22358 semop(32769, {{0, 0, SEM_UNDO}, {0, 1, SEM_UNDO}}, 2) = 0
22358 semop(32769, {{0, -1, SEM_UNDO}}, 1) = 0

/dev/dvb/adapter0/frontend0 wird anscheinend angesprochen.

Jedoch:

linux-yv4t ~ > mediaclient --lc
sagt wie erwartet "No client connected"

Ideen?

Sundtek

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7690
    • Profil anzeigen
Re:Setupproblem: Linux
« Antwort #3 am: Oktober 02, 2011, 12:54:45 Nachmittag »
Eventuell /var/log/mediasrv.log packen und an kontakt at sundtek de schicken.
Sundtek Support Engineer

pkirsch

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
    • Profil anzeigen
Re:Setupproblem: Linux
« Antwort #4 am: Oktober 10, 2011, 07:06:01 Nachmittag »
Hallo,
 ich kann mir durchaus vorstellen, das sundtek gut ausgelastet ist und anderes wichtiger ist.

Leider muss ich mitteilen, das nach mehrmaliger Schilderung des Problems bei kontakt [at] sundtek de und > 1 Woche Wartezeit keinerlei Rückantwort gekommen ist.
Ich nehme einmal an, das es sich in meinem Fall um ein triviales Problem handelt.

Es bleibt: das Gerät ist für mich so nicht benutzbar.

Sundtek

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7690
    • Profil anzeigen
Re:Setupproblem: Linux
« Antwort #5 am: Oktober 11, 2011, 12:32:32 Vormittag »
Wurde der LNB Konfiguriert?

Solche Probleme können via /var/log/mediasrv.log überprüft werden, uns war ersichtlich das MythTV standardmäßig wohl bei Diseqc fehlschlägt.

Beim Setup müssen die Punkte 2,3,4 und 5 durchgeführt werden.
 

Die wichtigste, etwas versteckte Option:

Diseqc, Switch, LNB und Rotor Konfiguration:




Rechte Cursortaste um die erste Auswahl zu Selektieren (das ist in der Tat etwas merkwürdig bei MythTV, ansonsten kommt man nicht zum Auswahlmenü)


Return und LNB auswählen


Zuletzt nur noch bestätigen


Anschließend ließen sich bei uns auch die Transponder mit MythTV scannen.
« Letzte Änderung: Oktober 11, 2011, 12:38:25 Vormittag von Sundtek »
Sundtek Support Engineer