Autor Thema: VDR über das LAN mit Xine ansteuern  (Gelesen 6467 mal)

pinguin74

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 110
    • Profil anzeigen
VDR über das LAN mit Xine ansteuern
« am: März 31, 2011, 06:30:56 Nachmittag »
Hallo,

ich habe nun VDR 1.6 am Laufen. Ich würde gern versuchen, im LAN von einem Client auf den VDR Server zuzugreifen, klappt aber nicht. Das vdr-xine Plugin wird von VDR geladen.

Ich versuche mit diesem Kommando auf VDR zuzugreifen:

xine netvdr://192.168.1.24:2001#demux:mpeg_pes

Ich bekomme dann nur den Fehler "Kein Input Plugin vorhanden usw."

Ich kann VDR aber mit telnet 192.168.1.24 2001 sehr wohl erreichen.

Hat jemand eine Idee, wieso Xine übers Netz nicht geht?

Auf dem VDR Server kann ich mit Xine auf VDR zugreifen.

Gruß
Malte

Sundtek

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8317
    • Profil anzeigen
Re:VDR über das LAN mit Xine ansteuern
« Antwort #1 am: April 01, 2011, 07:15:05 Vormittag »
Kein Input Plugin vorhanden heißt zumeist dass kein dementsprechendes Plugin auf dem Client installiert ist.

Ist libxine1-xvdr denn installiert?
Failure is a good thing! I'll fix it

pinguin74

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 110
    • Profil anzeigen
Re:VDR über das LAN mit Xine ansteuern
« Antwort #2 am: April 01, 2011, 01:47:43 Nachmittag »
Ist libxine1-xvdr denn installiert?

Hm, es gibt keine libxine-1-xvdr bei openSUSE... Also wenn ich Xine lokal am VDR Server starte, kann ich ja auf VDR zugreifen.

Ich habe Xine aber nun eine Fehlermeldung entlocken können, wenn ich

xine --verbose=1 netvdr://192.168.1.24#demux:mpeg_pes aufrufe, sehe ich diesen Fehler:

input_vdr: connecting to vdr.
input_vdr: failed to connect to port 18701 (Verbindungsaufbau abgelehnt)
xine: Plugin kann MRL [netvdr://192.168.1.24#demux:mpeg_pes] nicht öffnen
xine: Kann kein Plugin für MRL [netvdr://192.168.1.24#demux:mpeg_pes] finden

Interessant, warum klappt der Verbindungsaufbau nicht?

Ich starte VDR so:

/usr/sbin/vdr -c /etc/vdr -w 0 -Pxine -r -p -Pepgsearch
« Letzte Änderung: April 01, 2011, 03:09:18 Nachmittag von pinguin74 »

Muschimann

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 58
    • Profil anzeigen
Re:VDR über das LAN mit Xine ansteuern
« Antwort #3 am: April 01, 2011, 09:13:47 Nachmittag »
Ich bin mit dem Xine-Steckein nicht sonderlich firm, aber könnte es sein das dort - wie auch beim xinelibout-Steckein - die Netzwerkberechtigung gegeben werden muß? Standardmäßig stehts da auf localhost, wenn man das Frontend über's Netzwerk nutzen möchte muß man in irgend'ner Datei die IP Adresse des Clienten (oder einen Adressbereich) eintragen.

pinguin74

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 110
    • Profil anzeigen
Re:VDR über das LAN mit Xine ansteuern
« Antwort #4 am: April 01, 2011, 10:49:27 Nachmittag »
Problem gelöst. Dem vdr-xine Plugin muss man die Option -p mitgeben, dabei ist beim Start von VDR auf die richtige Syntax zu achten, besonders auf die Anführungsstriche, der richtige Befehl lautet so:

/usr/sbin/vdr -c /etc/vdr -d -w 0 -P"xine -p" -Pepgsearch

Damit klappt der Zugriff übers Netz endlich. Das ich aber kein Bild bekomme, hat nun andere Ursachen, WLAN ist vielleicht zu langsam für diese riesigen Datenmengen.

Gruß
MAlte
« Letzte Änderung: April 02, 2011, 12:43:55 Vormittag von pinguin74 »

Muschimann

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 58
    • Profil anzeigen
Re:VDR über das LAN mit Xine ansteuern
« Antwort #5 am: April 02, 2011, 08:49:48 Vormittag »
Installier doch mal streamdev-server und probiere ob Du damit Bild bekommst.

pinguin74

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 110
    • Profil anzeigen
Re:VDR über das LAN mit Xine ansteuern
« Antwort #6 am: April 02, 2011, 03:19:20 Nachmittag »
Mit streamdev-server bedient man aber nur einen anderen VDR Server, oder? Dann muss der Client auch VDR am Laufen haben, oder? Oder kann streamdev-server auch  Xine bedienen?

Gruß
Malte

Muschimann

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 58
    • Profil anzeigen
Re:VDR über das LAN mit Xine ansteuern
« Antwort #7 am: April 02, 2011, 06:23:58 Nachmittag »
Streamdev kann auch VLC als Client bedienen - das hat den Vorteil das der Videostream direkt zum Client geleitet wird (spart Netzwerkbandbreite). Streamdev ist mit VDRAdmin-AM eine gute Kombination um dne VDR auf PCs im LAN zu nutzen. Das OSD hat man da aber nicht, brauch man aber auch nicht, da die Informationen im Webinterface stehen.