Autor Thema: Stick geht nach booten nicht und lirc auch nicht  (Gelesen 14551 mal)

tbark

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 7
    • Profil anzeigen
Re:Stick geht nach booten nicht und lirc auch nicht
« Antwort #15 am: September 15, 2009, 09:52:19 Nachmittag »
Können Sie lirc-modules-source.conf umbenennen in lirc-modules-source.conf.old, und versuchen Lirc neu zu starten.

erledigt, geht aber trotzdem nicht:

# /etc/init.d/lirc start
Loading LIRC modules:.
Starting remote control daemon(s) : LIRC : failed!

Soll ich den lirc villeicht mal purgen und dann neu installieren?

Sundtek

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8309
    • Profil anzeigen
Re:Stick geht nach booten nicht und lirc auch nicht
« Antwort #16 am: September 15, 2009, 10:09:29 Nachmittag »
ja, irgendetwas passt mit lirc im Allgemeinen nicht.

Eine Beispielkonfiguration können Sie hiervon entnehmen:

http://www.sundtek.de/support/lirc.tar.gz
Failure is a good thing! I'll fix it

fritv

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 63
    • Profil anzeigen
Re:Stick geht nach booten nicht und lirc auch nicht
« Antwort #17 am: September 16, 2009, 01:07:25 Vormittag »
Habe gerade einen Test mit dem aktuellen Treiber 090912 durchgeführt. Nach dem Restart ist immer noch das alte Problem da.

Ich muss nach dem Booten immer noch eine Deinstallation (-u), eine Neuinstallation des Treibers durchführen. Anschließend sind /opt/bin/mediaclient -e und /opt/bin/mediaclient -D DVBC erforderlich, damit bei mir tvtime und kaffeine am Kabelanschluss funktionieren. Ansonsten fehlt der Datenstrom bei tvtime und bei kaffeine der "Button für das Digitalfernsehen".

Mit dem Treiber von Anfang August Größe 1460139 gibt es dieses Problem nicht, dafür habe ich halt z. B. keine Anzeige der Singalqualität usw.

Mein Betriebssystem ist Uuntu 9.04 64-bit mit Kernel 2.6.30-8,

Was kann ich ggf. noch tun um die neueren Treiber ohne dauernde De- und Neuinstallation, etc. verwenden zu können?

Sundtek

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8309
    • Profil anzeigen
Re:Stick geht nach booten nicht und lirc auch nicht
« Antwort #18 am: September 16, 2009, 12:37:36 Nachmittag »
Der Treiber wurde lediglich nicht vom System gestartet auf einigen Systemen.

Wir sind derzeit am Testen der verschiedenen Systeme, ein Update sollte in kürze verfügbar sein.

In der Zwischenzeit kann der Treiber auch manuell gestartet werden

/opt/bin/udevsrv ATTACH, oder einfach den Stick neu anschließen.
Es handelt sich hier hauptsächlich um ein Problem mit udev auf einigen Linux Systemen.
Failure is a good thing! I'll fix it

Sundtek

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8309
    • Profil anzeigen
Re:Stick geht nach booten nicht und lirc auch nicht
« Antwort #19 am: September 16, 2009, 03:49:13 Nachmittag »
Der Treiber wurde soeben aktualisiert:

http://www.sundtek.de/support/empia_installer.sh (zeigt auf empia_installer_090916.sh zu diesem Zeitpunkt).

Der Treiber wird nun etwas später im System geladen wo das USB System ebenfalls bei Ubuntu 9.04 bereits verfügbar sein sollte.
Failure is a good thing! I'll fix it

fritv

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 63
    • Profil anzeigen
Re:Stick geht nach booten nicht und lirc auch nicht
« Antwort #20 am: September 16, 2009, 05:42:17 Nachmittag »
Glückwunsch.

Habe den neuen Treiber (Stand 090916) vor einigen Minuten installiert und sowohl mit Kernel 2.6.30-8 und 2.6.30-10 ausprobiert (Ubuntu 9.04 64-bit). Er läuft sowohl nach der Installation, als auch nach einem Restart und den Anwendungen kaffeine (digital) und tvtime (analog) an einem DVB-C-Anschluss von Kabel Deutschland.

Zur allgemeinen Info: Das Bild ist bei kaffeine wesentlich besser als bei tvtime (digtal - analog). Allerdings habe ich beim Digitalempfang bei den ARD-Sendern im 113 Mhz-Bereich (vermutlich örtlich bedingt - liegt nicht an den Dosen! und schwankt) kein so gutes Signal wie bei den ZDF-Sendern im 450 Mhz-Bereich - Signal hier ca. 98 %. Der Radioempfang mit kaffeine ist hervorragend.


Hell-G

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 11
    • Profil anzeigen
Re:Stick geht nach booten nicht und lirc auch nicht
« Antwort #21 am: Januar 05, 2011, 11:32:37 Nachmittag »
Hallo Forum

Dies ist zwar schon ein älterer Thread, aber ich habe in etwa dasselbe Problem, dass der Stick nach einem Neustart nicht mehr funktioniert.
Ich betreibe meinen Media TV Pro an einem ASRock Vision 3D auf Mythbuntu 10.10. Die Ausgaben von dmesg und mediaclient -e zeigen keine Anzeichen für einen Fehler. Scheint so, als ob der Stick normal initialisiert wurde. Er geht aber nicht in den Standby, denn die blaue LED leuchtet ständig und er wird warm.
Tvtime bricht beim Start ab:
Running tvtime 1.0.2.
Reading configuration from /etc/tvtime/tvtime.xml
Reading configuration from /home/user/.tvtime/tvtime.xml
videoinput: Cannot open capture device /dev/video0: No such device or address
mixer: Can't open device /dev/mixer, mixer volume and mute unavailable.
Segmentation fault
Das Device /dev/video0 existiert zwar, aber das alleine muss ja noch nichts heissen.

Wenn ich mich recht erinnere, begann das Problem nach dem letzten udev Update. Jetzt benutze ich die Version 162-2.2.

Nach einem Ausstecken und wieder neu anschliessen funktioniert der Stick wieder.

Vielen Dank für die Hilfe!

Sundtek

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8309
    • Profil anzeigen
Re:Stick geht nach booten nicht und lirc auch nicht
« Antwort #22 am: Januar 05, 2011, 11:35:17 Nachmittag »
Was zeigt den folgender Befehl an:

Zitat
/opt/bin/mediaclient --lc

--lc ... (list clients)

Sofern ein anderes Programm auf DVB-C oder DVB-T zugreift wird analog TV gesperrt.
Dies kann durchaus der Fall sein bei VDR, MythTV oder tvheadend nach einem Neustart.
« Letzte Änderung: Januar 05, 2011, 11:40:00 Nachmittag von Sundtek »
Failure is a good thing! I'll fix it

Hell-G

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 11
    • Profil anzeigen
Re:Stick geht nach booten nicht und lirc auch nicht
« Antwort #23 am: Januar 06, 2011, 12:10:17 Vormittag »
Vielen Dank für die Antwort. Das scheint anscheinend der Fall zu sein:
user@host:~$ mediaclient --lc
**** List of Media Clients ****
/dev/dvb/adapter0/frontend0:
  2104 ... mythbackend
/dev/dvb/adapter0/dvr0:
  No client connected
/dev/dvb/adapter0/demux0:
  No client connected
/dev/video0:
  No client connected
/dev/vbi0:
  No client connected
/dev/radio0:
  No client connected
/dev/rds0:
  No client connected
/dev/mediainput0:
  No client connected
/dev/dsp0:
  No client connected

Wissen Sie gerade eine Möglichkeit dies zu beheben? Gibt es eine Treiberseitige Möglichkeit oder muss ich das über MythTV anpacken?

Sundtek

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8309
    • Profil anzeigen
Re:Stick geht nach booten nicht und lirc auch nicht
« Antwort #24 am: Januar 06, 2011, 12:33:31 Vormittag »
MythTV kann man konfigurieren das der Tuner freigelassen wird wenn er nicht benötigt wird,

Zitat
/etc/init.d/mythtv-backend stop

würde den Tuner wieder freigeben.

Wenn MythTV nicht benötigt wird, MythTV einfach deinstallieren.
Failure is a good thing! I'll fix it

Hell-G

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 11
    • Profil anzeigen
Re:Stick geht nach booten nicht und lirc auch nicht
« Antwort #25 am: Januar 06, 2011, 01:01:26 Nachmittag »
Mein Ziel ist es den Media TV Pro mit MythTV zu verwenden. Daher ist eine Deinstallation keine Option.

Ich habe zuerst versucht den Stick über ein Skript in den analogen TV Modus zu setzen, sobald es initialisiert wird. Dazu habe ich die Datei /etc/sundtek.conf benutzt mit dem Befehl "device_attach=/usr/bin/sundtek.sh" und im Skript dann "mediaclient -m ATV". Dieses Vorgehen wurde in einem anderen Thread vorgeschlagen um den Stick auf DVB-T zu setzen anstelle DVB-C nach einem Neustart.
Obwohl der Befehl anhand der mediasrv.log Datei korrekt ausgeführt wurde, hat es nicht den gewünschten Erfolg gebracht und mythbackend hat trotzdem den Stick blockiert.

Jetzt habe ich in der MythTV Backend Konfiguration die capture card für den DVB-T Modus des Sticks entfernt. Somit ist nur noch die analoge capture card /dev/video0 definiert und mythbackend blockiert den Stick nicht mehr und geht auch wieder in den Standby. Somit funktioniert auch tvtime wieder.

Das ist als Zwischenlösung brauchbar, da ich DVB-T kaum verwende. Falls ich später aber DVB-T z.B. über einen zweiten Stick verwenden möchte, bräuchte ich eine andere Lösung. Denn der Stick sollte ja schon in den Standbymodus gehen können, wenn er nicht aktiv gebraucht wird.


Sundtek

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8309
    • Profil anzeigen
Re:Stick geht nach booten nicht und lirc auch nicht
« Antwort #26 am: Januar 06, 2011, 01:36:18 Nachmittag »
Es gibt unter MythTV die Option das auf den Stick nur zugegriffen werden soll sofern es benötigt wird. "open card on demand" im DVB Setup.

Unklar ist jedoch wie das dann mit EPG zusammenspielt, dies wäre eine Frage für ein MyhtTV Forum.
Failure is a good thing! I'll fix it