Autor Thema: Linux Installation DVB-S, DVB-S2  (Gelesen 120623 mal)

Nikolaus

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 9
    • Profil anzeigen
Re:Linux Installation DVB-S, DVB-S2
« Antwort #180 am: Januar 26, 2018, 10:47:23 Nachmittag »
Ich hab' alles mal auf einem anderen Rechner getestet und habe dort das gleiche Problem. Es scheint also an der LNB zu liegen.

Kann es sein, dass die Dreambox technisch weniger anspruchsvoll ist und daher mit einer teilweisen defekten LNB zurechtkommt ?

Klaus  ???
GNU/Linux und Debian Fan.

Sundtek

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7894
    • Profil anzeigen
Re:Linux Installation DVB-S, DVB-S2
« Antwort #181 am: Januar 27, 2018, 04:47:47 Nachmittag »
Hi,

schau kurz mal im Chat vorbei

http://chat.sundtek.de

Failure is a good thing! I'll fix it

jarub

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 5
    • Profil anzeigen
Re: Linux Installation DVB-S, DVB-S2
« Antwort #182 am: Juli 22, 2018, 01:07:52 Nachmittag »
Hallo zusammen, ich habe auch das Problem, dass ich keine Sender finde. Weder auf dem Synology noch auf meinen Raspberry. Ich habe erade den Sundtek Server auf mein Notebook mit Debian installiert.... das gleiche Problem.

/opt/bin$ /opt/bin/mediaclient -e
**** List of Media Hardware Devices ****
device 0: [SkyTV Ultimate 6 2016/Q1]  DVB-S/S2, ANALOG-TV, REMOTE-CONTROL, OSS-AUDIO
  [INFO]:
     STATUS: STANDBY
  [BUS]:
     ID: 8-2
  [SERIAL]:
     ID: U180227170105
  [DVB-S/S2]:
     FESTATUS: STANDBY
     LNBVOLTAGE: DISABLED
     LNBSUPPLY: USBPOWER
     LNBSTATUS: OK
     FRONTEND: /dev/dvb/adapter0/frontend0
     DVR: /dev/dvb/adapter0/dvr0
     DMX: /dev/dvb/adapter0/demux0
  [ANALOG-TV]:
     VIDEO0: /dev/video1
     VBI0: /dev/vbi0
  [REMOTECONTROL]:
     INPUT0: /dev/mediainput0
  [OSS]:
     OSS0: /dev/dsp0

/opt/bin$ /opt/bin/mediaclient --lc
**** List of Media Clients ****
/dev/dvb/adapter0/frontend0:
  No client connected
/dev/dvb/adapter0/dvr0:
  No client connected
/dev/dvb/adapter0/demux0:
  No client connected
/dev/video1:
  No client connected
/dev/vbi0:
  No client connected
/dev/mediainput0:
  No client connected
/dev/dsp0:
  No client connected

kann mir jemand weiter helfen?

Danke im Voraus
Jan



Sundtek

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7894
    • Profil anzeigen
Re: Linux Installation DVB-S, DVB-S2
« Antwort #183 am: Juli 22, 2018, 01:52:33 Nachmittag »
Hast Du das Netzteil schon mal angeschlossen?
Failure is a good thing! I'll fix it

jarub

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 5
    • Profil anzeigen
Re: Linux Installation DVB-S, DVB-S2
« Antwort #184 am: Juli 22, 2018, 02:26:05 Nachmittag »
Ja. das habe ich bereits getestet. kein Erfolg.
[DVB-S/S2]:
     FESTATUS: STANDBY
     LNBVOLTAGE: DISABLED
     LNBSUPPLY: ACADAPTER
     LNBSTATUS: OK
     FRONTEND: /dev/dvb/adapter0/frontend0
     DVR: /dev/dvb/adapter0/dvr0
     DMX: /dev/dvb/adapter0/demux0

Was mir dabei aufgefallen ist, ist das der Anschluss vom Satkabel sehr heiß wird.

jarub

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 5
    • Profil anzeigen
Re: Linux Installation DVB-S, DVB-S2
« Antwort #185 am: Juli 26, 2018, 05:11:18 Vormittag »
Kann es sein das der Stick defekt ist? Ich mache ja nichts anderes, als wo ich ihn das erste mal in Betrieb genommen habe.

Pelzlurch

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 10
    • Profil anzeigen
Re: Linux Installation DVB-S, DVB-S2
« Antwort #186 am: Dezember 27, 2018, 11:40:04 Nachmittag »
So nachdem ich um Weihnachten rum tatsächlich etwas Zeit hatte, habe ich mich mal daran gemacht meinen Rechner (KDE Neon stable) neu aufzusetzen, da ich in letzter Zeit diverse Probleme hatte. Unter anderem war es nicht mehr möglich aus Okular und qpdfview zu drucken, da temporäre ps Dateien ohne jegliche Berechtigungen angelegt wurden. Wenn ich neue User angelegt habe und mich mit diesen angemeldet habe dann öffnete sich bei diesen nur ein schwarzer Bildschirm mit Mauszeiger. Das wars dann auch schon. Mehr gabs nicht zu sehen. Auch hier nehme ich an, das es an verbogenen Rechten lag.

Warum erzähl ich das hier? Weil ich nach Neuinstallation irgendwann wieder das Problem hatte und sich nun herausstellt, dass der Sundtek Treiber (SkyTV VIII) Schuld ist und mir meine Berechtigungen zerschießt. Sorry, das ist ein NOGO!!!!
Bei der Installation wird zwar angezeigt, dass root in die Gruppe audio aufgenommen wird, aber da muss noch erheblich mehr passieren. Ich weiß nun ehrlich gesagt gar nicht mehr, was ich machen soll. Ich hab nun meinen Rechner wieder fertig konfiguriert und meine alte, leider nur SD fähige TV Karte reingehängt. Solange der Treiber mir aber derart massiv in  die Berechtigungen eingreift, wird dieser nicht mehr installiert. Ich denke ernsthaft darüber nach, den Stick zurückzuschicken.  Das Ding hat mir zwischenzeitlich mehr als genug Zeit geraubt. Gerät und Software sind einfach nicht ausgereift auch wenn mir beides eigentlich wirklich gut gefallen. 

« Letzte Änderung: Dezember 27, 2018, 11:42:29 Nachmittag von Pelzlurch »

Sundtek

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7894
    • Profil anzeigen
Re: Linux Installation DVB-S, DVB-S2
« Antwort #187 am: Dezember 27, 2018, 11:59:59 Nachmittag »
Also der Treiber macht soweit überhaupt nichts "aktiv" mit den Zugriffsrechten.

"root" wird nur für ältere AnalogTV Geräte zur Gruppe Audio hinzugefügt, wobei sich das mit Pulseaudio mittlerweile auch erledigt hat.
Was meinst Du mit temporäre "ps" Dateien ohne jegliche Berechtigungen?
Der Treiber legt nur 1 - 2 Logfiles in /var/log an mediasrv.log und mediaclient.log

Sollte der Treiber in irgendeiner Art und Weise Probleme bereiten einfach das Problem genau schildern sodass wir es nachvollziehen können, oder - noch besser - es via Remote Desktop demonstrieren dann bessern wir das einfach nach.

Das mit dem Drucken ist bei uns nicht nachvollziehbar.
Eventuell wurden die Programme mal als root gestartet und Dateien mit "root" Berechtigungen angelegt, aber selbst das kommt nicht von uns.
« Letzte Änderung: Dezember 28, 2018, 12:37:28 Vormittag von Sundtek »
Failure is a good thing! I'll fix it