Autor Thema: Composite Eingang  (Gelesen 4448 mal)

johann1

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 1
    • Profil anzeigen
Composite Eingang
« am: Dezember 19, 2009, 10:19:24 Nachmittag »
Hallo,
ich habe Ubuntu 9.10 und dem Treiber vom 30.11.09 gestartet, den USB-Stick eingesteckt.

mediaclient -e gibt u.a. aus
...
[analog-tv]
video0: /dev/video0
...
DVB-T funktioniert auch.

Ich habe einen Videorecorder über den Composite-Eingang angeschlossen und mplayer aufgerufen über mplayer tv:// -tv driver=v4l2:device=/dev/video0

Es wird aber nur ein rauschendes Bild angezeigt.


Hat jemand einen Tipp?
Danke

Sundtek

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8357
    • Profil anzeigen
Re:Composite Eingang
« Antwort #1 am: Dezember 19, 2009, 10:22:45 Nachmittag »
Fuer Composite ist der richtige mplayer Befehl:

Zitat
mplayer tv:// -tv driver=v4l2:device=/dev/video1:input=1:width=720:height=576

input = 0 fuer analog TV
input = 1 fuer Composite
input = 2 fuer S-Video

Standard Breite/Hoehe 640x480, um volle PAL Qualitaet zu erhalten muessen Sie width=720 und height=576 angeben
Failure is a good thing! I'll fix it

motocamp

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 10
    • Profil anzeigen
Re:Composite Eingang
« Antwort #2 am: Juni 14, 2010, 07:41:09 Nachmittag »
funktioniert das auch für VLC? Ich möchte nämlich meine alte Video-Sammlung digitalisieren.

Sundtek

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8357
    • Profil anzeigen
Re:Composite Eingang
« Antwort #3 am: Juni 14, 2010, 08:47:30 Nachmittag »
VLC funktioniert ebenfalls mit S-Video/Composite - jedoch kann es sein das VLC Audio mit einigen Distributionen nicht digital von der TV Karte aufnehmen kann da der TV Treiber lediglich OSS Audio Output unterstuetzt und dies eventuell beim uebersetzen von VLC abgeschalten wurde (Linux setzt hauptsaechlich auf Alsa).
Als Workaround koennen Sie den Audio Input Ihrer Soundkarte verwenden.

Da VLC im allgemeinen ebenfalls mit BSD funktioniert wird der eigentliche OSS Support weiterhin gepflegt und unterstuetzt werden muessen.
 
Zum digitalisieren eignet sich derzeit jedoch mencoder am Besten. Beispiele wie man aufnimmt finden Sie wenn Sie im Forum nach 'mencoder' suchen.
« Letzte Änderung: Juni 14, 2010, 08:50:59 Nachmittag von Sundtek »
Failure is a good thing! I'll fix it