Autor Thema: SkyTV Ultimate 8 Probleme mit Technirotor  (Gelesen 451 mal)

stm

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 7
    • Profil anzeigen
SkyTV Ultimate 8 Probleme mit Technirotor
« am: Juni 13, 2022, 10:01:25 Vormittag »
Hallo zusammen,

mein letzte Woche gelieferter SkyTV Ultimate 8 hat Probleme beim Anschluss an einen Technirotor. Sobald eine Tuningversuch gestartet wird, wird die grüne LED rot und es ist kein Empfang möglich. Es macht keinen Unterschied, ob die externe 12V Stromversorgung angeschlossen wurde oder nicht. Getestet habe ich an einem Odroid C2 und an einem Dell XPS 13 mit USB 3. Auf der 12V Schiene fließt hierbei auch kein Strom.

An einem normalen LNB funktioniert der Stick mit oder ohne externer Stromversorgung.
Mein Sundtek SkyTV Ultimate Dual funktioniert übrigens ohne Probleme am Rotor-Anschluss!

Für Hilfe oder Vorschläge wäre ich sehr dankbar!

Gruß, Stephan

 

Sundtek

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8330
    • Profil anzeigen
Re: SkyTV Ultimate 8 Probleme mit Technirotor
« Antwort #1 am: Juni 13, 2022, 09:50:07 Nachmittag »
Wir haben zwar auch einen Rotor, der mit der Standard-Einstellung funktioniert, aber eventuell benötigt Dein Rotor mehr Strom.

Das rote LED heißt dass die LNB Stromversorgung am eingestellten Limit ist.

Du kannst versuchen in der Konfigurationsdatei /etc/sundtek.conf Einstellungen vorzunehmen (wenn die Datei nicht existiert einfach eine neue erstellen)
zuerst:
lnblimit=750ma
wenn das immer noch Probleme bereitet:
lnblimit=1000ma

nach der Einstellung den Treiber neu starten
sudo -s
/opt/bin/mediaclient --shutdown
/opt/bin/mediaclient --start

Standard ist 500ma
Failure is a good thing! I'll fix it

stm

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 7
    • Profil anzeigen
Re: SkyTV Ultimate 8 Probleme mit Technirotor
« Antwort #2 am: Juni 14, 2022, 11:07:04 Vormittag »
Das kann ich gerne versuchen, allerdings ist die gemessene gesamte Stromaufnahme über den Dual Tuner 0,2A auf der 5V Schiene und 0,2A auf der 12V Schiene.
Der Single Tuner hat auch keine Probleme mit einem 4-Fach LNB + Multischalter im reinen USB Betrieb. Das sind gemessene 0,7A bei 5V.
Selbst ohne LNB zeigt der Single Tuner das gleiche Verhalten am Rotor und das, obwohl sich der Rotor nicht bewegt. Ich vermute also eher ein anderes Problem. Laut Datenblatt hat der Rotor folgenden Stromverbrauch: 50mA (Standby)/200mA (Normal)/350mA (max.). Eine defekt des Rotors kann ich auch ausschließen. Ih hab zwei davon und das Verhalten ist an beiden identisch.

Gruß, Stephan

stm

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 7
    • Profil anzeigen
Re: SkyTV Ultimate 8 Probleme mit Technirotor
« Antwort #3 am: Juni 14, 2022, 11:19:01 Vormittag »
Never mind ;-)

Die Einstellung lnblimit=750ma hat zum Erfolg geführt. Auch wenn der gemessene Strombedarf im Betrieb sogar noch etwas niedriger als beim Dual Tuner ist (0,19A/5V; 0,19A/12V).
Vielleicht irgendein Kondensator im Rotor, der am Anfang zu einer "Stromspitze" führt.

Besten Dank für die Unterstützung.
Stephan

stm

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 7
    • Profil anzeigen
Re: SkyTV Ultimate 8 Probleme mit Technirotor
« Antwort #4 am: Juni 14, 2022, 11:38:17 Vormittag »
Zu früh gefreut!

Der Betrieb mit externen 12V funktioniert. Ohne die Stromversorgung wird die LED zwar jetzt grün, aber es gibt keinen Empfang. Der Stromverbrauch liegt auch nur bei 0,17A/5V. Es schaut also so aus, als würde das LNB bzw. Rotor und LNB nicht mit Strom versorgt. Ein Test nur mit dem Rotor bestätigt das. Die Betriebs-LED am Rotor geht kurz an, dann aber gleich wieder aus. Auch mit lnblimit=1000ma.

Gruß, Stephan

Sundtek

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8330
    • Profil anzeigen
Re: SkyTV Ultimate 8 Probleme mit Technirotor
« Antwort #5 am: Juni 14, 2022, 12:18:31 Nachmittag »
Der Tuner schneidet die LNB Stromversorgung nach 15 Sekunden ab denke ich.

Lass mal /opt/bin/mediaclient --readsignal=0 -d /dev/dvb/adapter0/frontend0 in einem anderen Fenster laufen, das verhindert dass der Tuner in Standby geht.

Kein Signal kann bei einem Rotor ja ziemlich einfach bedeuten dass dieser zu dem Zeitpunkt nicht richtig ausgerichtet/eingestellt ist. Damit meine ich jetzt nicht unbedingt die Installation des Sat Schirms / Rotors an sich sondern falsche Einstellung von der Software her.
Failure is a good thing! I'll fix it

stm

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 7
    • Profil anzeigen
Re: SkyTV Ultimate 8 Probleme mit Technirotor
« Antwort #6 am: Juni 14, 2022, 01:31:52 Nachmittag »
Also am "Empfang" liegt es nicht. Interessant ist, wenn das Tuning mit externer Stromversorgung starte, kann ich sie abziehen und der Empfang bleibt bestehen. Der Stick selber zieht dann natürlich deutlich mehr Strom vom USB-Port. Beende ich ich dann den Empfang am Client (tvheadend) mit laufendem /opt/bin/mediaclient --readsignal=0 -d /dev/dvb/adapter0/frontend0 und starte ihn danach wieder geht nichts mehr. Das schaut dann so aus:

SIGNAL: [............................     ] ( 84%) SATQUALITY:  83%  SNR:  14  BER:      0 FREQ: 1743750    Hz LOCKED: YES SYS: DVB-S2 SYM: 22000000 FEC: FEC_2_3 MOD: PSK_8 VOLTAGE: H(18V) TONE: OFF
SIGNAL: [............................     ] ( 84%) SATQUALITY:  83%  SNR:  14  BER:      0 FREQ: 1743750    Hz LOCKED: YES SYS: DVB-S2 SYM: 22000000 FEC: FEC_2_3 MOD: PSK_8 VOLTAGE: H(18V) TONE: OFF
SIGNAL: [............................     ] ( 84%) SATQUALITY:  83%  SNR:  14  BER:      0 FREQ: 1743750    Hz LOCKED: YES SYS: DVB-S2 SYM: 22000000 FEC: FEC_2_3 MOD: PSK_8 VOLTAGE: H(18V) TONE: OFF
SIGNAL: [............................     ] ( 84%) SATQUALITY:  83%  SNR:  14  BER:      0 FREQ: 1743750    Hz LOCKED: YES SYS: DVB-S2 SYM: 22000000 FEC: FEC_2_3 MOD: PSK_8 VOLTAGE: H(18V) TONE: OFF
SIGNAL: [............................     ] ( 84%) SATQUALITY:  83%  SNR:  14  BER:      0 FREQ: 1743750    Hz LOCKED: YES SYS: DVB-S2 SYM: 22000000 FEC: FEC_2_3 MOD: PSK_8 VOLTAGE: H(18V) TONE: OFF
SIGNAL: [............................     ] ( 84%) SATQUALITY:  83%  SNR:  14  BER:      0 FREQ: 1743750    Hz LOCKED: YES SYS: DVB-S2 SYM: 22000000 FEC: FEC_2_3 MOD: PSK_8 VOLTAGE: H(18V) TONE: OFF
SIGNAL: [............................     ] ( 84%) SATQUALITY:  83%  SNR:  14  BER:      0 FREQ: 1743750    Hz LOCKED:  NO SYS: DVB-S2 SYM: 22000000 FEC: FEC_2_3 MOD: PSK_8 VOLTAGE: OFF TONE: OFF
SIGNAL: [                                 ] (  0%) SATQUALITY:   0%  SNR: -14  BER:      0 FREQ: 1743750    Hz LOCKED:  NO SYS: DVB-S2 SYM: 22000000 FEC: FEC_2_3 MOD: PSK_8 VOLTAGE: OFF TONE: OFF
SIGNAL: [                                 ] (  0%) SATQUALITY:   0%  SNR: -14  BER:      0 FREQ: 1743750    Hz LOCKED:  NO SYS: DVB-S2 SYM: 22000000 FEC: FEC_2_3 MOD: PSK_8 VOLTAGE: OFF TONE: OFF
SIGNAL: [                                 ] (  0%) SATQUALITY:   0%  SNR: -14  BER:      0 FREQ: 1743750    Hz LOCKED:  NO SYS: DVB-S2 SYM: 22000000 FEC: FEC_2_3 MOD: PSK_8 VOLTAGE: OFF TONE: OFF
SIGNAL: [                                 ] (  0%) SATQUALITY:   0%  SNR: -14  BER:      0 FREQ: 1743750    Hz LOCKED:  NO SYS: DVB-S2 SYM: 22000000 FEC: FEC_2_3 MOD: PSK_8 VOLTAGE: OFF TONE: OFF
SIGNAL: [                                 ] (  0%) SATQUALITY:   0%  SNR: -14  BER:      0 FREQ: 1743750    Hz LOCKED:  NO SYS: DVB-S2 SYM: 22000000 FEC: FEC_2_3 MOD: PSK_8 VOLTAGE: OFF TONE: OFF
SIGNAL: [                                 ] (  0%) SATQUALITY:   0%  SNR: -14  BER:      0 FREQ: 1743750    Hz LOCKED:  NO SYS: DVB-S2 SYM: 22000000 FEC: FEC_2_3 MOD: PSK_8 VOLTAGE: OFF TONE: OFF
SIGNAL: [                                 ] (  0%) SATQUALITY:   0%  SNR: -14  BER:      0 FREQ: 1743750    Hz LOCKED:  NO SYS: DVB-S2 SYM: 22000000 FEC: FEC_2_3 MOD: PSK_8 VOLTAGE: OFF TONE: OFF
SIGNAL: [                                 ] (  0%) SATQUALITY:   0%  SNR: -14  BER:      0 FREQ: 1743750    Hz LOCKED:  NO SYS: DVB-S2 SYM: 22000000 FEC: FEC_2_3 MOD: PSK_8 VOLTAGE: OFF TONE: OFF
SIGNAL: [                                 ] (  0%) SATQUALITY:   0%  SNR: -14  BER:      0 FREQ: 1743750    Hz LOCKED:  NO SYS: DVB-S2 SYM: 22000000 FEC: FEC_2_3 MOD: PSK_8 VOLTAGE: OFF TONE: OFF
SIGNAL: [                                 ] (  0%) SATQUALITY:   0%  SNR: -14  BER:      0 FREQ: 1743750    Hz LOCKED:  NO SYS: DVB-S2 SYM: 22000000 FEC: FEC_2_3 MOD: PSK_8 VOLTAGE: OFF TONE: OFF
SIGNAL: [                                 ] (  0%) SATQUALITY:   0%  SNR: -14  BER:      0 FREQ: 1743750    Hz LOCKED:  NO SYS: DVB-S2 SYM: 22000000 FEC: FEC_2_3 MOD: PSK_8 VOLTAGE: H(18V) TONE: OFF
SIGNAL: [                                 ] (  0%) SATQUALITY:   0%  SNR:   0  BER:      0 FREQ: 1743750    Hz LOCKED:  NO SYS: DVB-S2 SYM: 22000000 FEC: FEC_2_3 MOD: PSK_8 VOLTAGE: H(18V) TONE: OFF
SIGNAL: [                                 ] (  0%) SATQUALITY:   0%  SNR:   0  BER:      0 FREQ: 1743750    Hz LOCKED:  NO SYS: DVB-S2 SYM: 22000000 FEC: FEC_2_3 MOD: PSK_8 VOLTAGE: H(18V) TONE: OFF
SIGNAL: [                                 ] (  0%) SATQUALITY:   0%  SNR:   0  BER:      0 FREQ: 1743750    Hz LOCKED:  NO SYS: DVB-S2 SYM: 22000000 FEC: FEC_2_3 MOD: PSK_8 VOLTAGE: H(18V) TONE: OFF
SIGNAL: [                                 ] (  0%) SATQUALITY:   0%  SNR:   0  BER:      0 FREQ: 1743750    Hz LOCKED:  NO SYS: DVB-S2 SYM: 22000000 FEC: FEC_2_3 MOD: PSK_8 VOLTAGE: H(18V) TONE: OFF
SIGNAL: [                                 ] (  0%) SATQUALITY:   0%  SNR:   0  BER:      0 FREQ: 1743750    Hz LOCKED:  NO SYS: DVB-S2 SYM: 22000000 FEC: FEC_2_3 MOD: PSK_8 VOLTAGE: H(18V) TONE: OFF

Die LNB Einstellung in tvheadend ist übrigens "Universal LNB only". Es gibt also keine Rotor-Config, d.h. der Rotor wird nicht bewegt und steht fest auf Astra 19.2.
« Letzte Änderung: Juni 14, 2022, 01:37:26 Nachmittag von stm »

Sundtek

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8330
    • Profil anzeigen
Re: SkyTV Ultimate 8 Probleme mit Technirotor
« Antwort #7 am: Juni 14, 2022, 02:03:35 Nachmittag »
Du verwendest einen Rotor, dort ist ein Motor verbaut.

USB 2.0 ist von der Stromversorgung 5V@0.5A her nicht dafür ausgelegt solche Dinge anzusteuern!
Dann kommt noch die Stromversorgung des LNBs hinzu... 5V auf 13 oder 18V das ist zu viel des guten für eine reine Stromversorgung via USB 2.0.

Auch die Chipsätze benötigen für den Transponder-Lock kurzfristig deutlich mehr Strom als während des Betriebes.

Verwende den Tuner mit dem Rotor nur mit dem Netzteil.

Motor + LNB + Stick über 5V/0.5A (2.5W) das geht nicht, da wird das externe Netzteil für den Tuner benötigt.

Es macht auch keinen Sinn das Limit des Tuners zu erhöhen und kein Netzteil zu verwenden!
« Letzte Änderung: Juni 14, 2022, 02:09:01 Nachmittag von Sundtek »
Failure is a good thing! I'll fix it

stm

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 7
    • Profil anzeigen
Re: SkyTV Ultimate 8 Probleme mit Technirotor
« Antwort #8 am: Juni 14, 2022, 03:49:21 Nachmittag »
Es ist mir vollkommen klar, dass ich ich eine externe Stromversorgung verwenden muss, wenn ich den Rotor verwenden will. Will ich aber eigentlich nicht. Er hängt halt leider dazwischen und das lässt sich gerade nicht ändern.

Es wäre schön gewesen eine Lösung zu finden, aber ich bewege mich da natürlich klar außerhalb der USB2 Spezifikation. Auch wenn der Stick an einem USB3 Port hängt, der 900mA liefern kann...

Gruß, Stephan

Sundtek

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8330
    • Profil anzeigen
Re: SkyTV Ultimate 8 Probleme mit Technirotor
« Antwort #9 am: Juni 14, 2022, 04:35:59 Nachmittag »
Man kann die USB Ports auch bündeln (2 Ports zu einem also die Stromversorgung des 2. Ports an den ersten Koppeln), aber es kommt in dem Bereich darauf an was das Host-System wirklich liefern kann.
Eine Kopplung der Ports zwecks höherer Stromstärke ist in den USB Spezifikationen nicht vorgesehen, praktisch gesehen machen das aber so einige vor allem bei externen Festplatten.

Sei Dir da auch bewusst -- eine höhere Stromstärke verursacht eine höhere Abwärme beim Tuner.
1 Ampere bei 5V erzeugt mehr Abwärme als 0.x Ampere bei 12V.
Die Temperatur des Tuners im Auge behalten.

Das ist halt ein Thema wo man sich rumspielen kann, man muss aber wissen was man macht.
Failure is a good thing! I'll fix it

stm

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 7
    • Profil anzeigen
Re: SkyTV Ultimate 8 Probleme mit Technirotor
« Antwort #10 am: Juni 14, 2022, 06:11:11 Nachmittag »
Die Temperatur des Tuners im Auge behalten.
Werde ich machen. Der Odroid C2 kann theoretisch 1700mA an den USB-Ports liefern und Ziel war/ist es ein möglichst stromsparendes System zu bauen. Deswegen am Liebsten die Speisung über USB. Ich muss mal messen, was das Netzteil für die 12V im Leerlauf zieht...

Aber an diese Stelle auch mal ein Kompliment: was eure Hardware in Verbindung mit den Treibern an Standby-Strom benötigt ist vorbildlich! Ich habe ein paar andere Receiver getestet und keiner fällt nach einmaligem Tunen wieder auf das vorherige Standby-Niveau zurück. Das habt ihr perfekt umgesetzt.

Gruß, Stephan