Autor Thema: Probleme mit dem Sundtek-Support  (Gelesen 106 mal)

Cybso

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 4
    • Profil anzeigen
Probleme mit dem Sundtek-Support
« am: Juli 06, 2018, 04:10:51 Nachmittag »
Nachdem ich mit einem DVB-S-Stick von Sundtek von 2014 gute Erfahrungen gemacht habe, dieser aber leider durch einen Blitzschlag zerstört wurde, habe ich Ende Mai erneut einen Stick bestellt.

Versehentlich hatte ich jedoch zwei Sticks in den Warenkorb gelegt, und dummerweise sogar bei der Überweisung nicht aufgepasst, so dass ich beide bezahlt habe.

Ich habe per Sundtek per E-Mail Kontakt aufgenommen und im Stornierung des zweiten Sticks und um Rücküberweisung gebeten. Eine Woche nach der Bestellung habe ich eine E-Mail von Markus Rechberger erhalten, dass diese Rückmeldung bearbeitet werden  würde.

Dennoch habe ich eine Woche später beide Sticks - per Einschreiben - erhalten.

Ich habe einen der Sticks ausgepackt, und den anderen - ebenfalls per Einschreiben - zurückgesendet. Diese Sendung kam heute wieder bei mir an, da der Empfänger benachrichtigt, aber das Paket nicht abgeholt wurde.

In der Zwischenzeit versagte der Stick, den ich da behalten hatte, seinen Dienst. Die Symptome waren die selben, wie bereits hier im Forum berichtet (z.B. unter http://support.sundtek.com/index.php?topic=2297.0). Nach einer langen Bearbeitungszeit und unbeantworteten Rückfragen per E-Mail erhielt ich schließlich kommentarlos einen neuen Stick im Polterumschlag. Dieser funktionierte auch zunächst, fiel dann jedoch ebenfalls mit einem neuen Fehler aus (der gleiche, der hier beschrieben wird:  https://support.sundtek.com/index.php?topic=2282.0 ).

Auch auf meine erneute Reklamation habe ich bis jetzt keinerlei Reaktion  erhalten.

Für mich sieht das so aus, als hätte die aktuelle Charge der Sundtek SkyTV Ultimate-Sticks einen Serienfehler. Die ausbleibenden Reaktionen auf Nachfragen lassen mich befürchten, dass dies dem Unternehmen sehr zugesetzt hat. Auch, dass die Homepage unter dem Vorwand einer DSGVO-Anpassung bereits seit mehreren Tagen offline ist, erzeugt bei mir kein gutes Gefühl.

Was für Erfahrungen machen andere hier im Moment mit dem Support von Sundtek?

Edit: Ach so, und telefonisch war nie jemand zu erreichen.
« Letzte Änderung: Juli 06, 2018, 04:17:20 Nachmittag von Cybso »

Sundtek

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 7690
    • Profil anzeigen
Re: Probleme mit dem Sundtek-Support
« Antwort #1 am: Juli 06, 2018, 05:55:57 Nachmittag »
Hallo,

die DSGVO Anpassungen sind größtenteils abgeschlossen, es wird noch 1-2 Tage dauern bis alles fertig ist.
Da wir mit der DSGVO Anpassung überfällig waren musste dies so schnell wie möglich erledigt werden.
www.sundtek.de ist noch ausständig, dort gibt es für normale Kunden aber auch nichts was für den Betrieb der Geräte notwendig ist.

Dazu gehört:
* Komplette Aktualisierung des Servers
* Übertragung der Shop Datensätze auf den neuen Server auf die aktuelle Software  (Anpassung des Versandsystems an den neuen Shop).
* Übertragung der Mailkonten und Mails.
* Übertragung des Forums und Übertragung der Forum-Datensätze auf die aktuelle Software
* Übertragung des Treiberbackends auf den neuen Server (diverse Install-Skripte laden den Treiber von unserem Server, verschiedene Systeme machen dies zum Teil etwas unterschiedlich, z.B Settopboxen, YaVDR, NAS Systeme (QNAP / Synology), normale Linux Systeme).

Wie schon vermutet treffen die neuen Verordnungen vor allem kleine Unternehmen.
Dann wird es auch bald neue Geräte geben (4x - 8x Tuner) ...

Bitte diese Woche noch etwas Nachsicht.
« Letzte Änderung: Juli 06, 2018, 06:01:21 Nachmittag von Sundtek »
Sundtek Support Engineer

Cybso

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 4
    • Profil anzeigen
Re: Probleme mit dem Sundtek-Support
« Antwort #2 am: Juli 06, 2018, 06:49:20 Nachmittag »
Kein Problem, ich war nur durch die ausbleibenen Reaktionen besorgt. Ein kurzes Feedback mit der Ankündigung eines Zeitrahmens, in dem mit Antwort zu rechnen ist, hätte hier geholfen :-)

Ich werde dann, wie per E-Mail besprochen, den eigentlich zurückgeschickten Stick als Ersatzgerät für die beiden defekten Exemplare betrachten und hoffe, dass dieser funktioniert.