Autor Thema: Allgemeine Fragen (Verschlüsselung / Windows anwendung / Linux anwendung)  (Gelesen 4377 mal)

MichaelS

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
    • Profil anzeigen
Hallo zusammen,

habe nun den Stick unter Linux getestet und muss sagen. Nicht schlecht! Einfache installation und auf anhieb konnte ich TV schauen. Nun habe ich mein schönes Multimedia Center aufgebaut mit Windows / Linux System drauf.

Nun zu den Fragen:
- Unter Windows fehlt mir ein wenig die "Macht". Ich hab 3 Tuner wobei 2 identisch heißen =( einer für DVB-T und für DVB-C. Mit dem Windows Media Center, bekomme ich nur den DVB-T und Analog erkannt... (Beim zweiten Tuner meint er, es würde kein Singal da sein). Und das Bild mit Analog ist ziemlich schlecht. Unter Linux war das Bild erheblich besser und nicht körnig.
Gibt es da irgendwelche Tricks? ich würde gerne mit dem Windows Media Center Analog und DVB-C schauen können durch umschalten.

- Bisher habe ich es nur geschafft, Analog mit (Windows Media Center) und DVB-C mit Media Portal zum laufen zubekommen. Jedoch beides mit erheblichem Aufwand =( DVB Viewer erkennt überhaupt keine Sender. Gibt es ordentliche Alternativen? Am liebsten würde ich Windows Media Center nutzen.

- Gibt es für Linux ordentliche Tools? Kaffeine finde ich recht gut, kann aber nur DVB-C. Gibt es ein Tool, wo man zwischen Analog und DVB-C umschalten kann? Gibt es vielleich ein skript, mit dem man einfach zwischen Analog und DVB-C umschalten kann? Hatte am Anfang Analog unter Linux getestet, ging auch fehlerlos mit Bild und Sound. Nachdem ich DVB-C getestet habe, habe ich nur noch Analog Bild bekommen ohne Sound =( Gibt es vielleicht ein gutes Multimedia System für Linux?

- Ich bin Kunde von Kabel BW. Viele normale Sender sind verschlüsselt wie MTV, MTV2 etc... gibt es irgend eine Möglichkeit diese zu empfangen mit einer Smart Card? Oder geht das bisher noch nicht? Wird es bald gehen? Geht es dan auch mit Kabel BW? Gibt es andere Möglichkeiten die Sender zu empfangen? Vielleicht, können Sie mir Tipps geben, wonach man so "googeln" kann =)

Mit freundlichen Grüßen
Michael Sytko

Sundtek

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8317
    • Profil anzeigen
Re:Allgemeine Fragen (Verschlüsselung / Windows anwendung / Linux anwendung)
« Antwort #1 am: Januar 02, 2010, 08:29:46 Nachmittag »
Windows Mediacenter unterstuetzt derzeit lediglich DVB-T und analog TV. Sofern Sie bei analogTV ein koerniges Bild bekommen sollten Sie eventuell versuchen die Frequenzliste zu aendern. Durch eingabe der Postleitzahl und des Anbieters hatte dies bei uns problemlos funktioniert.

DVBViewer erkennt das Geraet normalerweise richtig, eventuell sollten Sie versuchen die letzte DVBViewer Version erneut zu installieren.

Kaffeine unterstuetzt ebenfalls DVB-T, eventuell haben Sie den Punkt in der Installationsanleitung uebersehen in der von DVB-C auf DVB-T umgeschalten wird /opt/bin/mediaclient --setdtvmode=DVBT oder DVBC

Unterstuetzte Player koennen Sie aus der folgenden Liste entnehmen:
http://support.sundtek.com/index.php/topic,6.0.html

Da Mythtv derzeit ziemlich stark bearbeitet wird kommt es leider mit einigen MythTV Versionen zu Problemen.

Bezueglich der Verschluesselung, wir arbeiten hierbei mit Smardtv zusammen genauere Informationen wird es im Laufe des Monats geben.

Das Audio fuer analogTV nach dem umschalten auf DVB-C nicht funktioniert wurde an die Entwickler weitergeleitet, dies sollte natuerlich nicht vorkommen.

Es wird ebenfalls bereits an einem dedizierten Player fuer dieses Geraet fuer Linux gearbeitet, hierbei wird es auch im Laufe des Monats genauere Informationen geben. Dieser Player wird dann ebenfalls fuer bestehende Kunden verfuegbar sein.
« Letzte Änderung: Januar 02, 2010, 08:31:42 Nachmittag von Sundtek »
Failure is a good thing! I'll fix it

MichaelS

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
    • Profil anzeigen
Re:Allgemeine Fragen (Verschlüsselung / Windows anwendung / Linux anwendung)
« Antwort #2 am: Januar 02, 2010, 08:45:21 Nachmittag »
Wow super schneller Support! Danke!

ich habe geschrieben, dass ich gerne schnell zwischen DVB-C und Analog umschalten möchte. Sie haben darauf geschrieben, wie ich zwischen DVB-C und DVB-T umschalte. Ist DVB-T das selbe? ich kenne mich mit dem DVB nicht so genau aus. Dachte DVB-T ist für digitalen Emfpang mit Antenne? geht das auch mit dem normalen Kabel Anschluss?

Das Problem, dass ich mit dem Analog kein Sound mehr hatte, muss nicht zwingend ein Software Fehler sein. Durchaus kann es sein, dass ich ein Fehler gemacht habe. Vielleicht könnten Sie mir kurz unter die Arme helfen mit paar kurzen Erklärungen:

- Was ist der Unterschied zwischen folgenden Befhelen?
   mediaclient --setdtvmode=DVBC
   mediaclient -m DVBC
- Können Sie mir kurz die Befehle sagen, wie ich zwischen DVBC und Analog wechseln kann?

Desweiteren würde ich mich für die Entwicklung mit Smardtv und des eigenen Player sehr interessieren. Gibt es evtl. mehr Informationen? Oder vom Player bereits Testversionen oder subversion oder ähnliches? Wie sieht es generell mit Treiber / Software Source (open source) aus? Ist sämtliche Software irgendwie zu bekommen? Würde mich sehr gern tiefer in das Gebiet einarbeiten.

PS: übrigends das neue Kabel hat die Signalstörungen komplett beseitigt und ich kann ohne Probleme DVB-C Tv schauen!

Sundtek

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8317
    • Profil anzeigen
Re:Allgemeine Fragen (Verschlüsselung / Windows anwendung / Linux anwendung)
« Antwort #3 am: Januar 02, 2010, 08:58:35 Nachmittag »
Zum einfachen Umschalten kann wohl derzeit nur MythTV verwendet werden, jedoch kommt es hierbei wie schon erwaehnt auf die Version drauf an, wir sind hierbei auch noch etwas am testen. Einige Benutzer haben MythTV am laufen. tvtime und kaffeine sind jedoch wohl am einfachsten zu verwenden. Me-TV funktioniert fuer DVB-T auch sehr gut (bei DVB-C hat me-tv leider noch einige Probleme)

/opt/bin/mediaclient --setdtvmode=DVBC

Schaltet das Geraet in den DVB-C Modus, es wird lediglich ein Interface registriert ueber welches DVB-C und DVB-T abgerufen werden kann, fuer analog TV werden andere Interfaces registriert (siehe /opt/bin/mediaclient -e)

Der Player liegt derzeit bei unseren Entwicklern, hierbei wird es auch nur eine geschlossene Version geben da es ansonsten keinen Support von Smardtv gibt, zudem stehen wir hierbei auch unter NDA bei einigen weiteren Unternehmen. Wir werden jedoch auch in Zukunft die Opensource Schnittstelle pflegen damit freie Software mit diesem Produkt soweit es geht keine groesseren Probleme bereitet.
« Letzte Änderung: Januar 02, 2010, 09:01:02 Nachmittag von Sundtek »
Failure is a good thing! I'll fix it