Autor Thema: schlechte Signalqualität unter Linux  (Gelesen 2381 mal)

flocky

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 1
    • Profil anzeigen
schlechte Signalqualität unter Linux
« am: Dezember 14, 2009, 03:44:36 Nachmittag »
Hi,

mit meinem Stick kann ich verschiedene DVB-C Sender (DVB-T hab ich nicht getestet) nicht anschauen, weil die Signalqualität zu schlecht ist (ca. 35-40%). Andere Sender lassen sich zwar erst ein mal anschauen, haben aber manchmal Blockartefakte und die Wiedergabe bricht nach einiger Zeit (10-20 min) ab.

Auf einer anderen HW unter Windows und auch mit einer DBOX2 habe ich dagegen keine Probleme mir die einzelnen Sender anzuschauen.

Es sieht für mich also danach aus, als wenn es sich um ein Linux spezifisches Treiberproblem handelt. Gibt es auch andere mit solchen Problemen, oder ist eine Lösung bereits in Sicht?
Hab ich evtl. etwas falsch gemacht?
Werden weitere Infos benötigt? welche?

Zu erwähnen wäre vielleicht auch noch, dass bei uns im Haus DVB-S auf DVB-C umgesetzt wird!

Mein Linux System:
  Mythbuntu 9.04
  Treiber vom 30.11.2009
  getestete Abspielprogramme: Mythtv, Mplayer

vielen Dank,
Flocky