Autor Thema: MythTV analog  (Gelesen 5673 mal)

KnisterPeter

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 52
    • Profil anzeigen
MythTV analog
« am: Dezember 04, 2009, 02:43:29 Nachmittag »
Hallo,
ich habe ein Problem den Stick unter MythTV als analog Device zu konfigurieren.
Ich habe die Einstellungen aus "/opt/bin/mediaclient -e" in der Backend Konfiguration eingetragen. Allerdings wird das VBI Device nicht erkannt und ist auch nicht auswählbar (?). Aus irgendeinem Grund kann ich keinen Sendersuchlauf starten (hängt das evtl. mit dem VBI-Device zusammen?).
Ich habe aber noch einen andere Karte die auf analog konfiguriert ist und daher habe ich die Sender+Frequenzen für analogs Kabel.

Leider klappt die Wiedergabe trotz allem nicht. Anbei ein Auszug aus meinen Logfiles. Vielleicht kann mir jemand helfen?

2009-12-04 13:17:04.102 Channel(/dev/video33) Error: InitPictureAttribute(brightness): failed to query controls.
eno: Invalid argument (22)
2009-12-04 13:17:04.212 SampleRate: Attempted to add a rate 32000 Hz, which is not in the list of allowed rates.
2009-12-04 13:17:04.329 AudioInOSS(/dev/dsp1) Error: requested sample rate 32000, got 48000
2009-12-04 13:17:04.395 Channel(/dev/video33) Error: InitPictureAttribute(brightness): failed to query controls.
eno: Invalid argument (22)
2009-12-04 13:17:04.540 AudioInOSS(/dev/dsp1) Error: requested sample rate 32000, got 48000
2009-12-04 13:17:04.548 AutoExpire: CalcParams(): Max required Free Space: 2.0 GB w/freq: 15 min
querycap: 0
querycap: 0
2009-12-04 13:17:04.621 NVR(/dev/video33) Error: Not enough buffer memory, exiting

==> mythtv/mythfrontend.log <==
2009-12-04 13:17:04.543 Spawning LiveTV Recorder -- end
2009-12-04 13:17:04.563 We have a playbackURL(/var/lib/mythtv/1005_20091204131704.nuv) & cardtype(V4L)
2009-12-04 13:17:04.582 We have a RingBuffer

==> mediasrv.log <==
adding OSS client
adding OSS client

KnisterPeter

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 52
    • Profil anzeigen
Re:MythTV analog
« Antwort #1 am: Dezember 04, 2009, 04:18:01 Nachmittag »
Um das ganze mal etwas zu vervollständigen:
Mit tvtime, mplayer und vlc läuft das ganze analog...

KnisterPeter

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 52
    • Profil anzeigen
Re:MythTV analog
« Antwort #2 am: Dezember 04, 2009, 04:55:57 Nachmittag »
After trying some more I now get this log message in the mediasrv.log: 'EIOCTL currently unhandled: 0'

Sundtek

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8317
    • Profil anzeigen
Re:MythTV analog
« Antwort #3 am: Dezember 04, 2009, 05:15:18 Nachmittag »
EIOCTL unhandled kann vorkommen wenn das Programm die Nodes nicht richtig schliesst, dies ist aber kein direktes Problem

Um was fuer eine Distribution und Mythtv Version handelt es sich denn?

Der OSS Treiber unterstuetzt derzeit nur 48000hz, 32000hz koennten jedoch auch freigeschalten werden.
« Letzte Änderung: Dezember 04, 2009, 05:17:07 Nachmittag von Sundtek »
Failure is a good thing! I'll fix it

KnisterPeter

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 52
    • Profil anzeigen
Re:MythTV analog
« Antwort #4 am: Dezember 04, 2009, 05:20:17 Nachmittag »
Ich verwende Ubuntu 9.10 mit MythTV Backports (0.22.0+fixes22594-0ubuntu1).
Ich denke nicht das OSS derzeit das Problem ist, da ich eher folgende Logmeldung verantwortlich mache:
"2009-12-04 13:17:04.621 NVR(/dev/video33) Error: Not enough buffer memory, exiting"

KnisterPeter

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 52
    • Profil anzeigen
Re:MythTV analog
« Antwort #5 am: Dezember 04, 2009, 05:22:58 Nachmittag »
This logline is written by the following code in MythTV:

http://www.cuymedia.com/mythtv-trunk/NuppelVideoRecorder_8cpp-source.html around line 01394 and it seems to me some memory buffer problem with the v4l driver.

Sundtek

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8317
    • Profil anzeigen
Re:MythTV analog
« Antwort #6 am: Dezember 04, 2009, 06:07:49 Nachmittag »
Gut gefunden, der Treiber allokiert derzeit lediglich maximal 4 Frames, 5 Frames sind jedoch ebenfalls kein Problem, das Limit wird mit dem naechsten Treiber ebenfalls erhoeht. Dies wuerde derzeit mit einem aelteren Treiber funktionieren. Bei den neueren Treibern wurde die Abfrage des Videos asynchron implementiert, hierbei wurde die Bufferanzahl wohl auch auf 4 Frames limitiert da es grundsaetzlich eigentlich genug ist.
« Letzte Änderung: Dezember 04, 2009, 08:33:53 Nachmittag von Sundtek »
Failure is a good thing! I'll fix it