Autor Thema: Hohe BER auf einem Multiplex (DVB-C)  (Gelesen 6634 mal)

berrnd

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 9
    • Profil anzeigen
Hohe BER auf einem Multiplex (DVB-C)
« am: August 29, 2014, 12:13:00 Nachmittag »
Hallo,

ich hab mir vor kurzem einen MediaTV Pro III zugelegt.
Funktioniert soweit alles bestens, hängt an einem Raspberry Pi mit Tvheadend (DVB-C/Kabel Deutschland).

Einziges Problem: Ich habe eine sehr hohe Bit-Error-Rate (laut Tvheadend) auf einem Multiplex (122 Mhz, 256 QAM, 6900 KSym/s).
Merkt man vor allem daran, dass ständig Klötzchen im Bild zu sehen sind und ab und an der Stream komplett abbricht/neugeladen wird...

Auf allen anderen Multiplexes/Sendern gibts keinerlei Probleme, dort tauchen auch nach mehreren Stunden nur wenige (unter 10) Bit-Errors auf (wieder laut Tvheadend).

Die Signalstärke liegt immer bei 99 %.
Zum Vergleich: Mein TV (Samsung) zeigt beim betroffenen Sender eine etwas niedrigere Signalstärke (um 85 %) an, dafür ist die BER genauso niedrige wie bei anderen Sendern und auch das Bild ist soweit ohne Fehler.

Ich dachte zuerst es liegt evtl. am Kabel, hab mir auch schon ein höherwertiges besorgt und eben ausprobiert, leider ohne Erfolg...

Evtl. eine Idee was sowas ein kann?

Sundtek

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8330
    • Profil anzeigen
Re:Hohe BER auf einem Multiplex (DVB-C)
« Antwort #1 am: August 29, 2014, 01:03:21 Nachmittag »
Was zeigen denn folgende Befehle an:

/opt/bin/mediaclient -e

/opt/bin/mediaclient --readsignal=0 -d /dev/dvb/adapter0/frontend0 (während du auf den Sender geschalten hast, Abbruch mit STRG-C)

Wie sieht die CPU Auslastung aus?
Failure is a good thing! I'll fix it

berrnd

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 9
    • Profil anzeigen
Re:Hohe BER auf einem Multiplex (DVB-C)
« Antwort #2 am: August 29, 2014, 01:48:42 Nachmittag »
Hallo,

danke für die super schnelle Rückmeldung.

Hier die Infos:

pi@bebDVB ~ $ /opt/bin/mediaclient -e
**** List of Media Hardware Devices ****
device 0: [MediaTV Pro III USB (EU)]  DVB-C, DVB-T, DVB-T2, ANALOG-TV, FM-RADIO, REMOTE-CONTROL, OSS-AUDIO, RDS
  [INFO]:
     STATUS: ACTIVE
  [BUS]:
     ID: 1-1.2
  [SERIAL]:
     ID: U140808190301
  [DVB-C]:
     FRONTEND: /dev/dvb/adapter0/frontend0
     DVR: /dev/dvb/adapter0/dvr0
     DMX: /dev/dvb/adapter0/demux0
  [DVB-T]:
     FRONTEND: /dev/dvb/adapter0/frontend0
     DVR: /dev/dvb/adapter0/dvr0
     DMX: /dev/dvb/adapter0/demux0
  [DVB-T2]:
     FRONTEND: /dev/dvb/adapter0/frontend0
     DVR: /dev/dvb/adapter0/dvr0
     DMX: /dev/dvb/adapter0/demux0
  [ANALOG-TV]:
     VIDEO0: /dev/video0
     VBI0: /dev/vbi0
  [FM-RADIO]:
     RADIO0: /dev/radio0
     RDS: /dev/rds0
  [REMOTECONTROL]:
     INPUT0: /dev/mediainput0
  [OSS]:
     OSS0: /dev/dsp0

pi@bebDVB ~ $ /opt/bin/mediaclient --readsignal=0 -d /dev/dvb/adapter0/frontend0
== reading digital TV signal ==
SIGNAL: [.................................] ( 99%)  BER:      0 FREQ: 122000000  Hz LOCKED: YES SYM: 6900000 MOD: QAM64
SIGNAL: [.................................] ( 99%)  BER:      0 FREQ: 122000000  Hz LOCKED: YES SYM: 6900000 MOD: QAM64
SIGNAL: [.................................] ( 99%)  BER:      0 FREQ: 122000000  Hz LOCKED: YES SYM: 6900000 MOD: QAM64
SIGNAL: [.................................] ( 99%)  BER:      0 FREQ: 122000000  Hz LOCKED: YES SYM: 6900000 MOD: QAM64
SIGNAL: [.................................] ( 99%)  BER:      0 FREQ: 122000000  Hz LOCKED: YES SYM: 6900000 MOD: QAM64
SIGNAL: [.................................] ( 99%)  BER:      0 FREQ: 122000000  Hz LOCKED: YES SYM: 6900000 MOD: QAM64
SIGNAL: [.................................] ( 99%)  BER:      0 FREQ: 122000000  Hz LOCKED: YES SYM: 6900000 MOD: QAM64
SIGNAL: [.................................] ( 99%)  BER:      0 FREQ: 122000000  Hz LOCKED: YES SYM: 6900000 MOD: QAM64
SIGNAL: [.................................] ( 99%)  BER:      0 FREQ: 122000000  Hz LOCKED: YES SYM: 6900000 MOD: QAM64
SIGNAL: [.................................] ( 99%)  BER:      0 FREQ: 122000000  Hz LOCKED: YES SYM: 6900000 MOD: QAM64
SIGNAL: [.................................] ( 99%)  BER:      0 FREQ: 122000000  Hz LOCKED: YES SYM: 6900000 MOD: QAM64

pi@bebDVB ~ $ top
top - 13:29:29 up  1:15,  1 user,  load average: 1,14, 0,71, 0,65
Tasks:  74 total,   1 running,  73 sleeping,   0 stopped,   0 zombie
%Cpu(s): 12,6 us, 14,8 sy,  0,9 ni, 70,3 id,  0,1 wa,  0,0 hi,  1,3 si,  0,0 st
KiB Mem:    447996 total,   124520 used,   323476 free,    18824 buffers
KiB Swap:   102396 total,        0 used,   102396 free,    56668 cached

  PID USER      PR  NI  VIRT  RES  SHR S  %CPU %MEM    TIME+  COMMAND
 6750 hts       20   0  141m  12m 5484 S  23,4  2,8   0:09.02 tvheadend
  552 root      20   0 79864  11m 6600 S  14,0  2,7   6:25.92 mediasrv
 6884 pi        20   0  5492 1380 1028 R  14,0  0,3   0:00.08 top
    1 root      20   0  2584  848  712 S   0,0  0,2   0:01.85 init
    2 root      20   0     0    0    0 S   0,0  0,0   0:00.00 kthreadd

Entgegen von dem was ich oben schrieb, läuft der Multiplex wohl auf 64 QAM (der einzige, alle anderen laufen auf 256 QAM, ich kenn mich jetzt im Detail nicht so damit aus...)

Die CPU-Auslastung ist immer dieselbe, egal ob "guter" oder "schlechter" Multiplex/Sender.

Aber wenn ich mir die Ausgabe oben so ansehe, scheint der mediaclient eine BER von 0 zu melden. (?)

Deswegen hier mal ein Auszug ausm syslog:
Aug 29 13:40:45 bebDVB tvheadend[6750]: subscription: "HTTP" subscribing on "RTL", weight: 100, adapter: "Sundtek MediaTV Pro III", network: "Kabel Deutschland", mux: "Kabel Deutschland: 122,000 kHz", provider: "Digital Free", service: "RTL", quality: 100
Aug 29 13:40:45 bebDVB tvheadend[6750]: TS: Sundtek MediaTV Pro III/Kabel Deutschland: 122,000 kHz/RTL: Transport error indicator
Aug 29 13:40:46 bebDVB tvheadend[6750]: TS: Sundtek MediaTV Pro III/Kabel Deutschland: 122,000 kHz/RTL: MPEG2VIDEO @ #1401: Continuity counter error
Aug 29 13:40:46 bebDVB tvheadend[6750]: TS: Sundtek MediaTV Pro III/Kabel Deutschland: 122,000 kHz/RTL: Transport error indicator, 1 duplicate log lines suppressed
Aug 29 13:40:47 bebDVB tvheadend[6750]: TS: Sundtek MediaTV Pro III/Kabel Deutschland: 122,000 kHz/RTL: Transport error indicator, 4 duplicate log lines suppressed
Aug 29 13:40:48 bebDVB tvheadend[6750]: TS: Sundtek MediaTV Pro III/Kabel Deutschland: 122,000 kHz/RTL: Transport error indicator, 11 duplicate log lines suppressed
Aug 29 13:40:49 bebDVB tvheadend[6750]: TS: Sundtek MediaTV Pro III/Kabel Deutschland: 122,000 kHz/RTL: Transport error indicator, 15 duplicate log lines suppressed

Kann da auf dem Weg zu Tvheadend noch was schief gehen?
Nur irgendwie komisch, dass das nur diesen einen Multiplex betrifft...

Sundtek

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8330
    • Profil anzeigen
Re:Hohe BER auf einem Multiplex (DVB-C)
« Antwort #3 am: August 29, 2014, 02:19:58 Nachmittag »
Was zeigt denn folgendes an:
/opt/bin/mediaclient --lc

Und dann eventuell Full Mux Reception ausschalten in der Device Konfiguration von TVHeadend.

Schließe den Tuner ggf. mal direkt an die Dose an.

Die Frequenz und Modulation ist eigentlich Standard, damit sollte es eigentlich keine Probleme geben. Wir verwenden diese hier in unserem Kabelnetz auch gelegentlich zum Testen.
Failure is a good thing! I'll fix it

berrnd

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 9
    • Profil anzeigen
Re:Hohe BER auf einem Multiplex (DVB-C)
« Antwort #4 am: August 29, 2014, 02:30:19 Nachmittag »
Hier die Ausgabe:
pi@bebDVB ~ $ /opt/bin/mediaclient --lc
**** List of Media Clients ****
/dev/dvb/adapter0/frontend0:
  2098 ... tvheadend
/dev/dvb/adapter0/dvr0:
  2098 ... tvheadend
/dev/dvb/adapter0/demux0:
  2098 ... tvheadend (0000)
  2098 ... tvheadend (0001)
  2098 ... tvheadend (0010)
  2098 ... tvheadend (0011)
  2098 ... tvheadend (0014)
  2098 ... tvheadend (0012)
  2098 ... tvheadend (0579)
  2098 ... tvheadend (057a)
  2098 ... tvheadend (057b)
  2098 ... tvheadend (057c)
  2098 ... tvheadend (1799)
  2098 ... tvheadend (0065)
  2098 ... tvheadend (1509)
  2098 ... tvheadend (1507)
  2098 ... tvheadend (1500)
  2098 ... tvheadend (1501)
  2098 ... tvheadend (1505)
/dev/video0:
  No client connected
/dev/vbi0:
  No client connected
/dev/radio0:
  No client connected
/dev/rds0:
  No client connected
/dev/mediainput0:
  No client connected
/dev/dsp0:
  No client connected

"Full Mux Reception" war schon aus, mit den anderen Konfigurationseinstellungen hab ich auch schon gespielt, immer ohne Erfolg...

Tuner direkt an der Dose ist, zumindest für dauerhaft, hier ein wenig blöd wegen Platz/Anschlüssen - probier ich aber auf alle Fälle mal noch aus um den Kabelweg ab der Dose sicher ausschließen zu können.

Sundtek

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8330
    • Profil anzeigen
Re:Hohe BER auf einem Multiplex (DVB-C)
« Antwort #5 am: August 29, 2014, 03:25:12 Nachmittag »
Sieht soweit eigentlich auch noch in Ordnung aus.

/opt/bin/mediaclient --loglevel=max

tail -f /var/log/mediasrv.log

Wobei dann das schreiben der Logfile den Treiber ausbremsen kann und auf dem RPI zusätzlich Fehler generieren kann.
Failure is a good thing! I'll fix it

berrnd

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 9
    • Profil anzeigen
Re:Hohe BER auf einem Multiplex (DVB-C)
« Antwort #6 am: August 29, 2014, 05:32:13 Nachmittag »
So, Tuner direkt an der Dose hab ich getestet, ohne Änderung, wieder funktionieren alle Sender, bis auf zwei auf dem selben Multiplex.

Hier zwei mediasrv Logs, einmal mit einem "guten" und einmal mit einem "schlechten" Sender (etwas lang, deswegen ausgelagert):

ERROR_RTL_mediasrv.log: http://pastebin.com/SCeMpukM
OK_Das-Erste-HD_mediasrv.log: http://pastebin.com/jG9Xxf0e

Der einzige Unterschied ist wohl, dass beim Problemsender immer und sehr oft "[542] Transport error indicator is set, clearing buffers" auftaucht...

Sundtek

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8330
    • Profil anzeigen
Re:Hohe BER auf einem Multiplex (DVB-C)
« Antwort #7 am: August 29, 2014, 07:26:24 Nachmittag »
hmm ja also die Pakete sind da aber es gibt zu viele CRC Errors deshalb wirft der Treiber die gleich ganz weg.

In dem Fall kann man aber wirklich davon ausgehen das die Kabelfirma da bei dir nachbessern kann, auch da das TV nicht die volle Signalstärke anzeigt.
Man könnte das zwar so machen das man die halb defekten Pakete durchlässt und da dann ggf. das Bild doch so halbwegs akzeptabel ist aber schlussendlich ist das nicht die richtige Lösung.

Das eigentliche Problem ist in dem Fall dann wirklich die Signalstärke.

Vor einigen Jahren noch gab es bei alten Kabeldosen Probleme da diese bei niedrigen Frequenzen gefiltert haben, dies hat üblicherweise 113MHz betroffen. Hast du eine neue Kabel-Dose?

Sollte diese etwas älter sein dann könntest du diese auch entfernen und das Kabel mal direkt am Tuner und am Fernseher ranhalten und die Signalqualität überprüfen.

Auf jeden Fall würde ich dir Vorschlagen mich mit der Kabelfirma in Kontakt zu setzen damit die das einmal ausmessen. Du hast bereits einen neueren Tuner, dieser wurde auf unserer Seite soweit auch getestet und hatte keine Probleme.

Im Detail könnte man auch noch sagen das Signal ist QAM64, also sogar noch etwas robuster als QAM256 daher sollten Signalprobleme bei dem Sender eigentlich nicht auftreten. Wie erwähnt melde dich einmal beim Kabelanbieter.
Failure is a good thing! I'll fix it

berrnd

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 9
    • Profil anzeigen
Re:Hohe BER auf einem Multiplex (DVB-C)
« Antwort #8 am: August 29, 2014, 08:14:07 Nachmittag »
Erstmal danke für die schnelle Reaktion/Hilfe hier, wirklich super! :)

Die Dose hab ich bei einer Renovierung vor ca. 6 Jahren erneuert, ist eine ganz normale Baumarktdose, ob die jetzt gut oder schlecht ist - keine Ahnung.

Die Dose werd ich mal prüfen und evtl. den Test mit "Kabel direkt am Tuner" probieren.
(Ich wohn in einem Mehrfamilienhaus mit Baumverkabelung - die Nachbarn über mir klingeln ziemlich zuverlässig, wenn ich jetzt das Kabel zieh... ;D)

Wenn alles nix hilft, dann wende ich mich wohl doch mal an Kabel Deutschland.

Da ich mich technisch im Detail nicht so auskenne: Insgesamt ist das aber plausibel für eine Kabel-/Dose- bzw. irgendwas in der Art -Störung? Ich mein nur, da ja alles geht, bis auf zwei Sender auf einem Multiplex...

Gibt es ansonsten zufällig einen Schalter für den Treiber, um den CRC-Check testweise mal auszuschalten, damit die Pakete nicht verworfen werden sondern einfach durchgehen?
« Letzte Änderung: August 29, 2014, 08:17:37 Nachmittag von berrnd »

Sundtek

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8330
    • Profil anzeigen
Re:Hohe BER auf einem Multiplex (DVB-C)
« Antwort #9 am: August 29, 2014, 08:45:10 Nachmittag »
/opt/bin/mediaclient --crc=off

denke ich.
Failure is a good thing! I'll fix it

berrnd

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 9
    • Profil anzeigen
Re:Hohe BER auf einem Multiplex (DVB-C)
« Antwort #10 am: August 29, 2014, 10:27:50 Nachmittag »
Danke, hat leider auch nichts geändert...

ABER: Ich hab nun mal ein wenig an der Dose gespielt.
Dann hab ich hier noch einen Y-Adapter rumliegen sehen und dachte, potentiell machts sowas ja eher schlechter, aber warum nicht mal probieren.
Und, ich glaubs irgendwie nicht, nun geht auch der 122 Mhz Multiplex! :)

Zum verdeutlichen was ich meine, hier mal zwei Fotos:
CRC-Fehler: https://files.berrnd.de/2014/DVBCDoseProblem1.JPG
Keine CRC-Fehler: https://files.berrnd.de/2014/DVBCDoseProblem2.JPG

Vor allem kurios, da es heute Nachmittag ja auch nicht geholfen hat, den Stick mal direkt in die Dose zu stecken...

Im Log siehts nun bei RTL auch so aus wie bei ARD HD, also sporadisch "CRC invalid of requested section" aber keine "Transport error indicator is set, clearing buffers" mehr und das Bild ist einwandfrei.

Ich verstehs nicht, trotzdem schön dass es so nun geht.
Und falls jemand eine Erklärung für sowas hat - gerne. :D