Autor Thema: PVR-Lösung  (Gelesen 13232 mal)

JonS

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 17
    • Profil anzeigen
PVR-Lösung
« am: Juli 07, 2014, 04:57:37 Nachmittag »
Hallo,

ich suche nach einer brauchbaren PVR-Lösung für mich, und habe schon einiges ausprobiert. Aktuell hänge ich an einer Stelle fest, bei der es offensichtlich an der Interaktion zwischen Server und TV-Stick hängt, deswegen habe ich die Hoffnung, hier Hilfe zu finden. Vielleicht hat aber auch irgendjemand eine Empfehlung für eine sicherer funktionierende Variante, andere Hardware oder Software, etwas was verlässlich im Einsatz ist.

Ohne langweilen zu wollen vielleicht zunächst, was ich bereits probiert habe (sorry für den vielen Text!). Erster Ansatz war eine RaspPi-Lösung, mit TVHeadEnd, USB-Platte und MediaPro TV-Stick III. Das schien mir an der Performance zu scheitern, es sollte ja zumindest ein Programm aufgenommen und parallel eins wiedergegeben werden können, da war dann mit USB-HDD und 10MB-LAN sehr schnell die Grenze erreicht. Kann aber auch daran gelegen haben, dass ich eine USB3.0-Platte benutzt habe?!?

Zweiter Ansatz war dann prinzipiell derselbe, nur dass auf mein NAS gespeichert wird. Das hat an sich recht gut funktioniert, nur kam TVHeadend immer wieder mal aus dem Tritt. Was ich nicht immer mitbekommen habe, und dann waren gleich eine Reihe von Folgeprogrammen ebenfalls futsch, sehr ärgerlich. Gut, da habe ich angenommen, dass das auch an der limitierten Performance des Pi liegen dürfte. Die längste ON-Zeit ohne Fehler betrug hier vielleicht mal eine Woche, FYI. Die kürzeste vielleicht ein paar Stunden.

Dritter Ansatz war nun, das -wie ich annehme- erheblich performantere NAS zu nutzen (Synology DiskStation 114). TVHeadEnd und der Stick ließen sich auch völlig unproblematisch installieren, und zunächst schien alles prima zu funktionieren. Dann habe ich aber dieselben Fehler wie beim RaspPi erhalten (s.u.).

Der Vollständigkeit halber: als bisher letzten Ansatz habe ich kurz die DVBLink-SW anstelle von TVHeadEnd probiert. Der Einfachheit halber habe ich zunächst IPTV als Quelle genutzt, allerdings habe ich hier bisher noch keine Streams aufzeichnen können (liegt das an der Trial-Version? Sollte doch nicht?). Außerdem wären mir MKVs anstelle der .TS lieber. Mit dem TV-Stick habe ich es hier noch nicht probiert, würde aber auch eine Option für den Pi darstellen!?
Alternativ habe ich auch schon über MiniDVBLinux (MDL) nachgedacht, oder den VDR auf RaspPi mit Raspbian. Aber da ich den VDR bislang so gar nicht kenne, habe ich davor bislang zurückgescheut, zumal der kompliziert sein soll. Irgendwelche Empfehlungen? Mein Ziel ist: auf einfache Art (wie bei einem Videorekorder früher halt) die interessanten Sendungen programmieren, gern auch als headless System. Die Sendungen sollen auf's NAS geschrieben werden, und dann kann ich die über mein MedienCenter (RaspPi mit XBMC) am Fernseher nach Belieben schauen...

Weswegen ich in diesem Forum schreibe: bei dem Setup mit TVHeadEnd und Sundtek-Stick auf der Synology habe ich endlich einen Hinweis erhalten, der mir auf ein Problem in der Interaktion zwischen TVHeadEnd und TV-Stick hinzuweisen scheint. Vielleicht hat hier jemand eine Idee. Die genaue Meldung weiß ich leider nicht mehr, aber TVHeadEnd sagte was in der Art "waiting on TV Stream". Irgendwelche Hinweise, wie ich das genau analysieren könnte? Oder gar abstellen? Kann das auf ein Empfangsproblem beim Stick zurückzuführen sein? Oder ist das Signal von der Antenne zu schwach? Ach so: ich will DVB-C empfangen (UnityMedia).

Alternative Lösungen (Panasonic- oder Samsung-HDD-Recorder, Horizon, Linux-PC wie bspw. Dreambox) habe ich vor allem aus kostengründen hintangestellt. Und bei den erstgenannten gefällt mir auch nicht, dass die Aufnahmen DRM-geschützt sind, und demnach nicht weitergegeben oder archiviert oder anderswo wiedergegeben werden können. Deswegen auch nicht die Aufnahme direkt am Fernseher, zumal ich kein Gerät mit Twin-Tuner habe und man ja doch mal parallel zu einer Aufnahme etwas anderes (live) schauen will.

Alle Vorschläge und Empfehlungen sind willkommen, vielen Dank im Voraus dafür!

LG,

Jon

Sundtek

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8357
    • Profil anzeigen
Re:PVR-Lösung
« Antwort #1 am: Juli 07, 2014, 05:26:13 Nachmittag »
Hallo,

auf dem NAS hast du tvheadend von der Seite verwendet welche bei uns unter http://sundtek.de/synology verlinkt ist?
Failure is a good thing! I'll fix it

JonS

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 17
    • Profil anzeigen
Re:PVR-Lösung
« Antwort #2 am: Juli 08, 2014, 09:42:23 Vormittag »
Danke für die schnelle Antwort.

Ich habe mich an diese Anleitung gehalten:

http://www.itfragen.ch/2013/06/30/synology-mit-dvb-c-live-tv-und-recorder-fur-kabelfernsehen-tvheadend/

D.h., ich habe das Paket von synocommunity.com von TVHeadEnd installiert, und euren Treiber aus dem Paket (v0.17).

Wie bereits geschrieben, auf dem RaspPi verhielt sich das Zusammenspiel von TVHeadEnd und Stick im Übrigen genauso. Es hat bei beiden Systemen grundsätzlich funktioniert. Eine Zeit lang. Aber irgendwann kam dann immer der Punkt, ab dem bei TVHeadEnd nur noch "Time missed" bei den programmierten Sendungen stand.

Danke im Voraus für die weiteren Bemühungen!

Sundtek

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8357
    • Profil anzeigen
Re:PVR-Lösung
« Antwort #3 am: Juli 08, 2014, 11:36:17 Vormittag »
Versuchen Sie erst mal die Version welche bei uns verlinkt ist, welche Version ist denn bei Synocommunity verlinkt?

http://sundtek.de/synology

Ich weiß nur das bei den älteren Synocommunity Versionen TVHeadend so einige Probleme hatte (z.B nicht einmal ordentlich neu gestartet hat).
Failure is a good thing! I'll fix it

JonS

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 17
    • Profil anzeigen
Re:PVR-Lösung
« Antwort #4 am: Juli 08, 2014, 06:13:46 Nachmittag »
Hm. Ich habe beide Pakete nochmal deinstalliert. TVHeadEnd war in Version 3.4.xx von der Synocommunity. Gut, jetzt habe ich den empfohlenen Link benutzt. Beide Pakete installiert, und der Sundtek-Treiber sieht sich auch mit TVHeadEnd verbunden.

Die TVHeadEnd-Version ist jetzt 3.9.xx, und die Oberfläche auch leicht anders. Allerdings findet er jetzt gar nix mehr... Hilfe!

Sundtek

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8357
    • Profil anzeigen
Re:PVR-Lösung
« Antwort #5 am: Juli 08, 2014, 08:45:13 Nachmittag »
Die Oberfläche ist in der Tat anders, wird denn der Tuner im Menü erkannt?

Starten Sie ggf. einfach TVHeadend neu.
Eventuell auch den Treiber erneut installieren damit dieser notwendige TVHeadend Einstellungen vornimmt
Failure is a good thing! I'll fix it

JonS

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 17
    • Profil anzeigen
Re:PVR-Lösung
« Antwort #6 am: Juli 09, 2014, 08:09:06 Vormittag »
Moin,

klar, ich habe die Installation so vorgenommen wie vorgeschlagen - erst alle Installation runtergeschmissen, dann die neue Version von TVHeadEnd installiert, dann den Sundtek-Treiber.

Und ja, der Stick hat auch mit der Installation losgelegt. Als "Network" habe ich de-UnityMedia ausgewählt, daraufhin hat er 32 Muxes gescannt. Bei allen, ausnahmslos, kam es aber zum Scan-Status "FAIL". Tja, und danach ist nix mehr passiert, wohl auch kein Wunder.

Hilfe!

Sundtek

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8357
    • Profil anzeigen
Re:PVR-Lösung
« Antwort #7 am: Juli 09, 2014, 12:22:33 Nachmittag »
Kannst du uns kurz via Skype-chat (sundtek) kontaktieren dann überprüfen wir dein Setup kurz.
Failure is a good thing! I'll fix it

JonS

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 17
    • Profil anzeigen
Re:PVR-Lösung
« Antwort #8 am: Juli 21, 2014, 08:16:14 Nachmittag »
So, hat ein paar Tage gedauert, aber jetzt bin ich wieder hier.

Ich habe inzwischen mal den Antennenanschluss geprüft. Der Receiver von UnityMedia funktioniert hier tadellos, am Antennensignal kann's also nicht liegen.

Skype habe ich bislang nicht, ich habe aber auch weder Kamera noch Mikro hier, so dass das auch keinen Sinn macht. Können Sie mir evtl. noch anders weiterhelfen?

Ich habe jetzt noch mal einen Neustart probiert, aber jetzt fängt er nicht mal mehr an zu scannen, wie es scheint. Ich versuche nochmals, die Pakete zu deinstallieren und wieder aufzuspielen. Hm. Irgendwelche Ideen?

Sundtek

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8357
    • Profil anzeigen
Re:PVR-Lösung
« Antwort #9 am: Juli 21, 2014, 11:20:04 Nachmittag »
Du kannst auf dem NAS in einem Telnet Fenster folgendes ausführen:
/volume1/@appstore/sundtek/opt/bin/mediaclient --readsignal=0 -d /dev/dvb/adapter0/frontend0

und dann mit TVHeadend scannen, dann siehst du was im Treiber eingestellt wird.

Alternativ kannst du zum Testen auch manuell eine Frequenz scannen
/volume1/@appstore/sundtek/opt/bin/mediaclient -m DVBC -f 113000000 -M Q256 -S 6900000

-f … Frequenz (versuche ev. Frequenz 114000000)
-M … Modulation
-S … 6900000

Dort sollte ein Locked kommen
Failure is a good thing! I'll fix it

JonS

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 17
    • Profil anzeigen
Re:PVR-Lösung
« Antwort #10 am: Juli 22, 2014, 10:47:51 Nachmittag »
Ok, ich hab mal probiert.

Mit mediaclient komme ich weiter, der findet was, den Meldungen nach zu urteilen. Momentan scheint mein Problem eher die Installation von TVHeadEnd zu sein. Ich habe das vorgeschlagene Paket installiert 3.9.1084-1, dann den Sundtek-Treiber.

Der Treiber lässt sich in TVHeadEnd dann auch auswählen. Er fragt dann aber nach einem Network. Im Reiter Networks habe ich dann ein Network Add gemacht, dort UnityMedia ausgewählt. Die Checkboxes habe ich verschiedentlich gewählt, scheint aber keinen Unterschied zu machen. Wenn ich hier UnityMedia auswähle, zeigt er mir als #Muxes und #Services jeweils 0 an. Dementsprechend hat er wohl keine Liste, was er scannen muss, verstehe ich das richtig? Ich habe probeweise die von Ihnen genannten Muxes mal probiert (in Reiter Muxes Add gemacht), dann hat er auch einen Mux und einen Service.

Was mache ich falsch? Wie bringe ich TVHeadEnd dazu, zu scannen? Muss ich eine andere Version nutzen (ich hätte noch 3.4 zur Wahl)?

Irgendwann hatte ich das mal auf diesem Stand, dass er immerhin Muxes und Services hatte, nur die waren, wie erwähnt, mit FAIL gescannt worden. Momentan bin ich aber nicht mal bei diesem Stand.

JonS

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 17
    • Profil anzeigen
Re:PVR-Lösung
« Antwort #11 am: Juli 23, 2014, 02:28:52 Nachmittag »
Nochmal ich. Natürlich würde ich gern das momentane Setup ans Laufen bringen, aber nebenher vielleicht doch nochmal die Sinn-Frage...

Was ist denn eure Erfahrung, wie funktioniert eine PVR-Lösung am zuverlässigsten? Ich meine, was für mich infrage kommt, sind auf HW-Seite das NAS oder ein RaspPi, auf SW-Seite bislang TVHeadEnd, ich könnte mich auch mit DVBLink abfinden (so es denn sauber läuft und annehmbar zu programmieren ist), oder ist VDR eine Option?

Ich möchte halt gern aufzeichnen können, und die Aufzeichnungen auch ggf. archivieren, weitergeben und/oder auf anderen Geräten abspielen können. Und spätestens bei den letzten Punkten machen kommerzielle Lösungen halt nicht mehr mit...

Sundtek

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8357
    • Profil anzeigen
Re:PVR-Lösung
« Antwort #12 am: Juli 23, 2014, 03:49:29 Nachmittag »
Ich würde an Deiner Stelle das NAS verwenden. Raspberry PI ist nicht zuverlässig auf lange Sicht gesehen.
Failure is a good thing! I'll fix it

JonS

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 17
    • Profil anzeigen
Re:PVR-Lösung
« Antwort #13 am: Juli 23, 2014, 04:05:06 Nachmittag »
Ok, schon mal ein Hinweis. Irgendeine Idee, warum ich jetzt auf dem TVHeadEnd auf dem NAS so gar nix mehr empfange?

Sundtek

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8357
    • Profil anzeigen
Re:PVR-Lösung
« Antwort #14 am: Juli 23, 2014, 05:22:12 Nachmittag »
Falsche Frequenztabelle ausgewählt?

Versuche einen anderen Anbieter auszuwählen oder füge ggf. selber einen Transponder hinzu welcher von deinem Provider unterstützt wird.


Unitymedia ist denke ich 114MHz (eventuell auch 113MHz) Symbolrate 6900ksym bei QAM256

Failure is a good thing! I'll fix it