Autor Thema: Rechenpower der Komponenten im Streaming Setup  (Gelesen 3234 mal)

alex999

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 4
    • Profil anzeigen
Rechenpower der Komponenten im Streaming Setup
« am: Mai 09, 2014, 09:56:36 Nachmittag »
Hi,

ich habe vor zwei SkyTV Ultimate (DVB-S/S2) im Dachboden zu installieren um unterschiedliche Clients mit TV Signal zu versorgen. Wenn ich das richtig verstanden habe, müssen dazu die Sticks im Dachboden im "enable_network = on" Modus sein.
Als Client soll bspw. ein Laptop mit XBMC und mit TVHeadend Plugin dienen.

Was mir jetzt nicht ganz klar ist: Welcher Rechner muss nun die Power haben um HD TV vernünftig aufzubereiten? Muss der Rechner auf  dem Dachboden mit den beiden angesteckten SkyTV Ultimate Sticks genug CPU Power bzw. Nvidia-Grafikkarte haben oder muss letztendlich der XBMC Client die Arbeit übernehmen?

Sollte es der XBMC Client sein, reicht auf dem Dachboden dann ein Raspberry?

Danke für Hinweise und schöne Grüße,
Alex

Sundtek

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8321
    • Profil anzeigen
Re:Rechenpower der Komponenten im Streaming Setup
« Antwort #1 am: Mai 10, 2014, 01:15:16 Vormittag »
Die CPU Power wird lediglich für den Client zur Darstellung des HDTV Signals benötigt.

Man stelle sich 1080i Material vor das Interlaced (im Halbzeilenmodus) empfangen wird, es wären horrend viele Daten welche mit einem Deinterlacer wieder nachbearbeitet werden müssten um ein gutes Bild darzustellen.

Die meisten bekommen keinen langfristigen Empfang mit dem Raspberry PI hin da der USB Stack nicht ordentlich implementiert wurde, besser sind dafür günstige TP-Link Router mit USB geeignet.
Failure is a good thing! I'll fix it

alex999

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 4
    • Profil anzeigen
Re:Rechenpower der Komponenten im Streaming Setup
« Antwort #2 am: Mai 10, 2014, 09:14:10 Nachmittag »
Danke für die Info!

Was bedeutet "langfristig"? Würde beim Raspberry ein automatischer Reboot jede Nacht genügen?

LG,
Alex

Sundtek

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8321
    • Profil anzeigen
Re:Rechenpower der Komponenten im Streaming Setup
« Antwort #3 am: Mai 10, 2014, 10:02:10 Nachmittag »
Danke für die Info!

Was bedeutet "langfristig"? Würde beim Raspberry ein automatischer Reboot jede Nacht genügen?

LG,
Alex

ja würde ausreichen.
Failure is a good thing! I'll fix it