Autor Thema: Probleme auf DS214+ mit TvHeadend  (Gelesen 17521 mal)

meilon

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 13
    • Profil anzeigen
Probleme auf DS214+ mit TvHeadend
« am: Februar 11, 2014, 08:25:42 Nachmittag »
Hallo!

Seit Samstag besitze ich eine Synology DS214+. Leider läuft es dort nicht so rund wie auf dem HTPC wo er vorher gut lief. Warum ich umziehen möchte? Das NAS läuft immer, somit ist das EPG immer aktuell und für Aufzeichnungen muss nicht noch ein Gerät laufen.

Nach dem Start von TvHeadend scannt er seine Muxes durch. Dann kann ich mir auch irgendetwas ansehen und nach einiger Zeit ist dann Schluss:

Feb 11 18:38:04.412 [  ERROR]:dvb: "_dev_dvb_adapter0_Sundtek_DVB_C__III_" read() error 0

Der Treiber verabschieded sich, darauf muss ich wieder mit /opt/bin/mediaclient --start ans laufen bringen, warten bis der Stick erkannt wird und dann startet TvHeadend ja auch automatisch neu. Manchmal klappts, manchmal bleibt TvHeadend auch beim Analog-TV Scan hängen. Einmal hatte ich es auch das das NAS gar nicht mehr lief und ich es via Button neustarten musste!

Die Treiber vom 08. und 11.02. laufen wirklich sehr schlecht. Damit es überhaupt läuft muss ich das NAS ab und zu rebooten, das wäre für ein HTPC noch okay, ein NAS muss aber ständig laufen.

Gibt es schon Ideen was da schief laufen könnte? Groß testen möchte ich eigentlich nicht, da auf dem NAS natürlich wichtige Daten liegen und ich nicht viel dran basteln möchte. Wenn ich irgendwelche Logs erstellen soll mache ich das natürlich gerne.

Hier schon mal der Kernel-Fehler vom letzten Totalabsturz, wenn euch das hilft:
Feb 11 18:47:48 DiskStation tvheadend[27728]: dvb: /dev/dvb/adapter0/frontend0: unable to open (err=No such device or address)
Feb 11 18:47:58 DiskStation tvheadend[27728]: v4l: Unable to open /dev/video0 -- No such device or address
Feb 11 18:50:07 DiskStation kernel: [103706.575037] usb 3-1: ep 0x81 - rounding interval to 32768 microframes, ep desc says 0 microframes
Feb 11 18:50:07 DiskStation kernel: [103706.617408] usb 3-1: ep 0x81 - rounding interval to 32768 microframes, ep desc says 0 microframes
Feb 11 18:50:41 DiskStation kernel: [103740.038482] usb 3-1: ep 0x85 - rounding interval to 32768 microframes, ep desc says 0 microframes
Feb 11 18:50:41 DiskStation kernel: [103740.047948] Unable to handle kernel paging request at virtual address 000012fd
Feb 11 18:50:41 DiskStation kernel: [103740.055279] pgd = 966e8000
Feb 11 18:50:41 DiskStation kernel: [103740.058080] [000012fd] *pgd=164f6831, *pte=00000000, *ppte=00000000
Feb 11 18:50:41 DiskStation kernel: [103740.064492] Internal error: Oops: 17 [#1] SMP
Feb 11 18:50:41 DiskStation kernel: [103740.068946] Modules linked in: cifs udf isofs loop nfsd exportfs rpcsec_gss_krb5 usbhid hid usblp usb_storage etxhci_hcd xhci_hcd ehci_hcd ds214p_synobios(P) synoacl_ext4(P) synoacl_vfs(P) zlib_deflate libcrc32c hfsplus md4 hmac fuse vfat fat cryptosoft ecryptfs sha512_generic sha256_generic sha1_generic ecb cesa_ocf_drv(P) authenc cryptodev(P) ocf(P) chainiv des_generic crc32c eseqiv krng ansi_cprng cts rng aes_generic md5 cbc cryptomgr pcompress aead crypto_hash crypto_blkcipher crypto_wq crypto_algapi dm_snapshot crc_itu_t crc_ccitt quota_v2 quota_tree usbcore psnap p8022 llc usb_common ipv6 sg [last unloaded: ds214p_synobios]
Feb 11 18:50:41 DiskStation kernel: [103740.125758] CPU: 0    Tainted: P           O  (3.2.40 #3810)
Feb 11 18:50:41 DiskStation kernel: [103740.131539] PC is at find_trb_seg+0x28/0x54 [etxhci_hcd]
Feb 11 18:50:41 DiskStation kernel: [103740.136963] LR is at etxhci_find_new_dequeue_state+0x5c/0x200 [etxhci_hcd]
Feb 11 18:50:41 DiskStation kernel: [103740.143947] pc : [<7f2d8f54>]    lr : [<7f2d9ac0>]    psr: a0000093
Feb 11 18:50:41 DiskStation kernel: [103740.143952] sp : 9675fcec  ip : 00000b01  fp : 9675fcfc
Feb 11 18:50:41 DiskStation kernel: [103740.155642] r10: 0000000a  r9 : 965b6000  r8 : 965b6348
Feb 11 18:50:41 DiskStation kernel: [103740.160970] r7 : 9675fd4c  r6 : bdeb1500  r5 : bc0e9800  r4 : 000012f1
Feb 11 18:50:41 DiskStation kernel: [103740.167603] r3 : bfa66c00  r2 : 9675fd4c  r1 : befcc030  r0 : bfa66c00
Feb 11 18:50:41 DiskStation kernel: [103740.174237] Flags: NzCv  IRQs off  FIQs on  Mode SVC_32  ISA ARM  Segment user
Feb 11 18:50:41 DiskStation kernel: [103740.181568] Control: 10c53c7d  Table: 166e806a  DAC: 00000015
Feb 11 18:50:41 DiskStation kernel: [103740.187418] Process mediasrv (pid: 27815, stack limit = 0x9675e2f0)
Feb 11 18:50:41 DiskStation kernel: [103740.193789] Stack: (0x9675fcec to 0x96760000)
Feb 11 18:50:41 DiskStation kernel: [103740.198248] fce0:                            9675fd44 9675fd34 9675fd00 7f2d9ac0 7f2d8f38
Feb 11 18:50:41 DiskStation kernel: [103740.206538] fd00: 00000001 00000000 00000000 bc0e9800 965b6360 be34cc00 0000000a 00000000
Feb 11 18:50:41 DiskStation kernel: [103740.214830] fd20: 20000013 0000000a 9675fd6c 9675fd38 7f2d4520 7f2d9a70 bbcdd780 9675fd44
Feb 11 18:50:41 DiskStation kernel: [103740.223120] fd40: 00000005 0000000a 9675fd6c 00000000 be34cc00 bc0e9800 965b6360 bc0e9830
Feb 11 18:50:41 DiskStation kernel: [103740.231412] fd60: 9675fd9c 9675fd70 7f2d46e0 7f2d44dc 7f2d4610 be8ff7e0 00000000 00000000
Feb 11 18:50:41 DiskStation kernel: [103740.239704] fd80: be34cc00 00000005 00000000 00000000 9675fdac 9675fda0 7f086c00 7f2d461c
Feb 11 18:50:41 DiskStation kernel: [103740.247995] fda0: 9675fdd4 9675fdb0 7f088ff0 7f086be0 00000001 0000002c 00000001 be8ff368
Feb 11 18:50:41 DiskStation kernel: [103740.256287] fdc0: be34cc00 00000001 9675fdfc 9675fdd8 7f08903c 7f088f8c be8ff368 be34cc00
Feb 11 18:50:41 DiskStation kernel: [103740.264579] fde0: be8ff368 00000000 bdc4d600 be04c860 9675fe4c 9675fe00 7f08942c 7f089000
Feb 11 18:50:41 DiskStation kernel: [103740.272869] fe00: 00000000 00000005 00000000 00000000 00001388 00000005 be34cc68 00000005
Feb 11 18:50:41 DiskStation kernel: [103740.281159] fe20: 9675fe4c bd668500 00000000 be34cc68 be34cc9c be34cc00 2f4f54f4 88333378
Feb 11 18:50:41 DiskStation kernel: [103740.289450] fe40: 9675fee4 9675fe50 7f0902c0 7f089270 80043eb8 803a647c 00000000 00000000
Feb 11 18:50:41 DiskStation kernel: [103740.297742] fe60: 9675feb4 bce71260 80556a48 bce71260 be562080 00000000 9675fed4 9675fe88
Feb 11 18:50:41 DiskStation kernel: [103740.306032] fe80: 52fa62f1 10a54cfc 00000005 00000000 00000000 bce71260 be5da000 000001bc
Feb 11 18:50:41 DiskStation kernel: [103740.314323] fea0: 00000000 882a16f8 9675fef4 00000000 803b2df0 00001227 be5da400 00000000
Feb 11 18:50:41 DiskStation kernel: [103740.322615] fec0: bc10b540 88333378 2f4f54f4 8000e388 9675e000 00000000 9675ff7c 9675fee8
Feb 11 18:50:41 DiskStation kernel: [103740.330907] fee0: 800db114 7f08f38c 00000001 00000000 bc31eaa8 00000001 882a1630 00000000
Feb 11 18:50:41 DiskStation kernel: [103740.339198] ff00: 00000000 00000000 800eecc0 bc31eaa8 00000037 882a1630 00000002 00000000
Feb 11 18:50:41 DiskStation kernel: [103740.347488] ff20: 00000000 882a16f8 9675ff6c 9675ff38 800c6538 80104a2c 00000000 00000000
Feb 11 18:50:41 DiskStation kernel: [103740.355780] ff40: 00000001 bc31eaa0 00000037 00000037 00000004 00000000 bc10b540 2f4f54f4
Feb 11 18:50:41 DiskStation kernel: [103740.364070] ff60: 80085504 00000017 8000e388 9675e000 9675ffa4 9675ff80 800db968 800db078
Feb 11 18:50:41 DiskStation kernel: [103740.372361] ff80: 00000338 00000001 2f4f64d8 00000000 00000000 00000036 00000000 9675ffa8
Feb 11 18:50:41 DiskStation kernel: [103740.380652] ffa0: 8000e1e0 800db934 2f4f64d8 00000000 00000017 80085504 2f4f54f4 2f4f54f4
Feb 11 18:50:41 DiskStation kernel: [103740.388944] ffc0: 2f4f64d8 00000000 00000000 00000036 2aba0298 2da00470 2f4f66a4 2f4f5504
Feb 11 18:50:41 DiskStation kernel: [103740.397235] ffe0: 00229248 2f4f54e4 001222fc 2ac9257c 40000010 00000017 00000000 00000000
Feb 11 18:50:41 DiskStation kernel: [103740.405521] Backtrace:
Feb 11 18:50:41 DiskStation kernel: [103740.408095] [<7f2d8f2c>] (find_trb_seg+0x0/0x54 [etxhci_hcd]) from [<7f2d9ac0>] (etxhci_find_new_dequeue_state+0x5c/0x200 [etxhci_hcd])
Feb 11 18:50:41 DiskStation kernel: [103740.420389]  r4:9675fd44
Feb 11 18:50:41 DiskStation kernel: [103740.423046] [<7f2d9a64>] (etxhci_find_new_dequeue_state+0x0/0x200 [etxhci_hcd]) from [<7f2d4520>] (etxhci_cleanup_stalled_ring+0x50/0x140 [etxhci_hcd])
Feb 11 18:50:41 DiskStation kernel: [103740.436749] [<7f2d44d0>] (etxhci_cleanup_stalled_ring+0x0/0x140 [etxhci_hcd]) from [<7f2d46e0>] (etxhci_endpoint_reset+0xd0/0x100 [etxhci_hcd])
Feb 11 18:50:41 DiskStation kernel: [103740.449738]  r7:bc0e9830 r6:965b6360 r5:bc0e9800 r4:be34cc00
Feb 11 18:50:41 DiskStation kernel: [103740.455595] [<7f2d4610>] (etxhci_endpoint_reset+0x0/0x100 [etxhci_hcd]) from [<7f086c00>] (usb_hcd_reset_endpoint+0x2c/0x80 [usbcore])
Feb 11 18:50:41 DiskStation kernel: [103740.467837] [<7f086bd4>] (usb_hcd_reset_endpoint+0x0/0x80 [usbcore]) from [<7f088ff0>] (usb_enable_endpoint+0x70/0x74 [usbcore])
Feb 11 18:50:41 DiskStation kernel: [103740.479558] [<7f088f80>] (usb_enable_endpoint+0x0/0x74 [usbcore]) from [<7f08903c>] (usb_enable_interface+0x48/0x5c [usbcore])
Feb 11 18:50:41 DiskStation kernel: [103740.491066]  r8:00000001 r7:be34cc00 r6:be8ff368 r5:00000001 r4:0000002c
Feb 11 18:50:41 DiskStation kernel: [103740.497750] r3:00000001
Feb 11 18:50:41 DiskStation kernel: [103740.500522] [<7f088ff4>] (usb_enable_interface+0x0/0x5c [usbcore]) from [<7f08942c>] (usb_set_interface+0x1c8/0x22c [usbcore])
Feb 11 18:50:41 DiskStation kernel: [103740.512032]  r8:be04c860 r7:bdc4d600 r6:00000000 r5:be8ff368 r4:be34cc00
Feb 11 18:50:41 DiskStation kernel: [103740.518715] r3:be8ff368
Feb 11 18:50:41 DiskStation kernel: [103740.521495] [<7f089264>] (usb_set_interface+0x0/0x22c [usbcore]) from [<7f0902c0>] (usbdev_ioctl+0xf40/0x1cac [usbcore])
Feb 11 18:50:41 DiskStation kernel: [103740.532512] [<7f08f380>] (usbdev_ioctl+0x0/0x1cac [usbcore]) from [<800db114>] (do_vfs_ioctl+0xa8/0x8bc)
Feb 11 18:50:41 DiskStation kernel: [103740.542109] [<800db06c>] (do_vfs_ioctl+0x0/0x8bc) from [<800db968>] (sys_ioctl+0x40/0x64)
Feb 11 18:50:41 DiskStation kernel: [103740.550396]  r9:9675e000 r8:8000e388 r7:00000017 r6:80085504 r5:2f4f54f4
Feb 11 18:50:41 DiskStation kernel: [103740.557079] r4:bc10b540
Feb 11 18:50:41 DiskStation kernel: [103740.559822] [<800db928>] (sys_ioctl+0x0/0x64) from [<8000e1e0>] (ret_fast_syscall+0x0/0x30)
Feb 11 18:50:41 DiskStation kernel: [103740.568282]  r7:00000036 r6:00000000 r5:00000000 r4:2f4f64d8
Feb 11 18:50:41 DiskStation kernel: [103740.574098] Code: 8a000002 e28c4e7f e1510004 9a000008 (e59cc7fc)
Feb 11 18:50:41 DiskStation kernel: [103740.580382] ---[ end trace 8b36628fabdb1893 ]---

Grüße

Sundtek

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8387
    • Profil anzeigen
Re:Probleme auf DS214+ mit TvHeadend
« Antwort #1 am: Februar 11, 2014, 08:30:18 Nachmittag »
Hallo,

verwende einen USB 2.0er Port

Es handelt sich hier um einen allgemeinen Linux USB 3.0 Fehler, wir haben mit dem eigentlich nichts zu tun bekommen davon nun aber leider die Auswirkungen zu sehen.
Failure is a good thing! I'll fix it

Matze83

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 14
    • Profil anzeigen
Re:Probleme auf DS214+ mit TvHeadend
« Antwort #2 am: Februar 12, 2014, 09:00:34 Vormittag »
Hallo,
wisst ihr ob für dieses Problem eine Lösung in Sicht ist? Meine DS114 hat nur USB 3.0 Ports.
Danke!

Sundtek

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8387
    • Profil anzeigen
Re:Probleme auf DS214+ mit TvHeadend
« Antwort #3 am: Februar 12, 2014, 11:47:22 Vormittag »
Also USB 3.0 ist ein Fehler in der Firmware von Synology. Falls möglich meldet den Fehler bei Synology direkt (ggf. mit einer Referenz zu uns und unseren Kontaktdaten).
Es ist ja nicht nur unser Gerät davon betroffen sondern alle USB 2.0 Geräte, und wer weiß ob nicht USB 3.0 Geräte auch irgendwie davon betroffen sind. Die Sourcen des USB 3.0 Controllers des NAS Systems befinden sich anscheinend auch nicht bei den offiziellen Kernel Entwicklern.
Ein Techniker versucht nun Synology direkt zu kontaktieren, um auf deren Fehler hinzuweisen.

Schon aus Interesse als NAS Besitzer würde ich ein ordentliches System bevorzugen, also sollte es im Interesse von Synology sein diesen Fehler zu beheben, die Schnittstelle welche wir hier verwenden ist seit beinahe 10 Jahren genormt, und den Linux Entwicklern heilig das sich daran nichts ändert, der einzige Faktor zwischen dem TV Tuner und unserem Treiber ist die Qualität des USB Controllers und des USB Controller Treibers.

Als Hau Drauf Methode kann man wohl einen Raspberry PI oder Beaglebone dazwischen schalten damit man von einem System mit funktionierendem USB Stack via Netzwerk die Daten auf das NAS bekommt. (wobei dies wohl wirklich nur als Workaround gesehen werden kann).
Failure is a good thing! I'll fix it

Matze83

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 14
    • Profil anzeigen
Re:Probleme auf DS214+ mit TvHeadend
« Antwort #4 am: Februar 13, 2014, 06:34:05 Nachmittag »
FYI hier die Antwort von Synology:

Bitte beachten Sie, dass DVB-C Empfänger bisher nicht unterstützt werden.
Nur Digitalempfänger nach Standard Dvb-T bzw. S sind möglich.
Um herauszufinden welche Empfänger als kompatibel eingestuft wurden,
bitte ich Sie einen Blick auf die nachfolgene Kompatibilitätsliste zu werfen.
http://www.synology.com/de-de/support/faq/532

Unter Umständen kann es bei Empfängern zu Einschränkungen am USB 3 Port kommen,
weshalb empfohlen wird, den Empfäner derzeit über USB 2 zu betreiben.

Die Entwicklung ist über dieses Verhalten bereits informiert und hat sich der Thematik angenommen.

Sundtek

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8387
    • Profil anzeigen
Re:Probleme auf DS214+ mit TvHeadend
« Antwort #5 am: Februar 13, 2014, 07:15:07 Nachmittag »
Hier werden 2 Themen beschrieben.

Das gilt für deren Videorekorder Applikation (Videostation?), diese unterstützt nur DVB-T.

Das mit der Hardware stützt sich auf USB 3.0 Ports, sie wissen das sie Probleme haben und arbeiten daran.
Failure is a good thing! I'll fix it

meilon

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 13
    • Profil anzeigen
Re:Probleme auf DS214+ mit TvHeadend
« Antwort #6 am: Februar 14, 2014, 03:34:14 Nachmittag »
Gut das meine DS214+ noch einen USB 2.0 Port hat. Mal sehen, evtl wirds ja mit DSM 5.0 wieder benutzbar!

mcbyte

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 18
    • Profil anzeigen
Re:Probleme auf DS214+ mit TvHeadend
« Antwort #7 am: März 15, 2014, 10:05:30 Vormittag »
Hallo,

ist das USB 3.0 Problem mit DSM 5.0 nun gelöst?
Ich will umsteigen von QNAP auf die Syno 214+ und habe 3 Sundtek Sticks DVB-S2.
Dann müssen die Sticks auch an USB 3.0 laufen...

Gruß
mcbyte
2 x Sundtek Sky TV Ultimate DVB-S2 (III)
an QNAP TS 219P+ mit TVHeadend
19,2E + 13,0E an Kreiling 9-16 MSK

Jonnydreambox

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 25
    • Profil anzeigen
Re:Probleme auf DS214+ mit TvHeadend
« Antwort #8 am: März 16, 2014, 10:49:37 Vormittag »
Guten Morgen!


Habe auch den umstieg vom Qnap auf das synology 214+ gewagt, mit bescheidenen Ergebnissen ....

Mit der Hilfe von sundtek
 da es wie beim qnap wo es ja eine installer app gibt
so etwas bei synology nicht gibt den stick zum laufen bekommen, zugriff mit meinen Dreamboxen dm500hd und dm800se v2

Nur nach geraumer Zeit ist die synology buggy , reagiert kaum noch und reboot nimmt sie nicht mal an!

Dann die synology getauscht

selbes Problem!

Dann gemerkt OHNE das der Stick in der synology usb3.0 ist,
 das bei gleichzeitigen NFS aufnahmen HD  und Wiedergabe NUR  die  800se v2 zu ruckeln anfängt, nicht reproduzierbar bei der 500hd(Keine v2)

Antwort von dream
die Dm500HD hat einen anderen Kernel wie die neue 800se v2 !

Es kann sein, dass das nas den gleichen kernel hat wie die 500hd und dass das dann damit am besten kooperiert.
(Ist aber nur eine Vermutung und pauschal nicht festzumachen)

An sonsten Umstieg auf smb,cifs  >:( :o ???

super!


Da ist noch keine Lösung in Sicht!


Dann wollte ich letzte Woche den stick mal wieder in die neue synology stecken ,(usb3.0) gesagt getan, zum installieren des Treibers  aber keine zeit mehr gehabt


nun gestern gemerkt das sich die synology wieder aufhängt, keine Reaktion auf reboot oder ähnlich

beim rebooten kommt:
 "das system bearbeitet folgende aufgaben "Backup Task" sind sie sicher ?
Ja
 und es passiert nix!

danach nicht mal reset mit der reset taste möglich!

Kann es am USB 3.0 Port liegen ?

habe sogar dsm 5.0 drauf


Wenn ich die play&rec Probleme mit der dreambox 800 se v2 nicht hinbekomme und diese aufhänge Probleme mit dem sundtek stick werde ich wohl auf qnap zurück gehen....


Momentane Konstellation Sundtek Stick & Synology ds214+ und dreambox 800 se v2 ! Kann ich nur abraten!

noch jemand ratschläge ?


ps. betrifft der usb 3.0 bug nur synology oder auch qnap ?



« Letzte Änderung: März 16, 2014, 11:05:39 Vormittag von Jonnydreambox »

Sundtek

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8387
    • Profil anzeigen
Re:Probleme auf DS214+ mit TvHeadend
« Antwort #9 am: März 16, 2014, 11:15:02 Vormittag »
Bezüglich Synology, wir haben uns mittlerweile auch ein NAS bestellt damit wir dafür demnächst einen natives Paket bereitstellen können.

Du scheinst hier ein paar Probleme zu mischen:
1. Synology + Stick (hierbei erst mal abwarten bis wir unser NAS haben, mit dem nativen Paket sollte es noch einfacher werden). Verwende nur den Front USB 2.0 Port des Synology NAS mit unserem TV Tuner, bis Synology auch ihre USB 3.0 Bugs gefixt hat.

2. DM800HD SEv2 Aufnahmen (ohne Stick) via NFS ruckelt (hat ja mit uns nichts zu tun)
« Letzte Änderung: März 16, 2014, 11:18:57 Vormittag von Sundtek »
Failure is a good thing! I'll fix it

Jonnydreambox

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 25
    • Profil anzeigen
Re:Probleme auf DS214+ mit TvHeadend
« Antwort #10 am: März 16, 2014, 11:56:37 Vormittag »
Guten Morgen!


Nein alles gut! :)  Mit dem Ruckeln hat nix mit euch zu tun!
Mit mit euren service mehr als zufrieden!

Tvheadend nutze ich an der Dreambox ja auch nicht, wollte nur kein extra thread eröffnen,

gruß


JonnyDreambox

mcbyte

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 18
    • Profil anzeigen
Re:Probleme auf DS214+ mit TvHeadend
« Antwort #11 am: März 16, 2014, 01:41:01 Nachmittag »
Danke JonnyDreambox für die Schilderung der Probleme mit tvheadend...

Da komme ich ja echt ins Grübeln, ob ich den Umstieg wagen soll.
Auf meiner QNAP 219P+ laufen derzeit 2 Sundtek S2 Sticks (mit CAM support mit tvheadend) ohne Probleme, ein 3. Stick ist geplant (leider derzeit bei Sundtek nicht lieferbar)
Die QNAP kommt langsam an ihre Grenzen und soll später nur noch als 2. NAS zur Replikation der Daten mit dem neuen NAS dienen.

Wenn ich das hier so lese, kann ich wohl 3 Sundtek DVB-S2 Sticks an einer TS214+ vergessen, die hat ja nur 1 USB 2.0 Anschluss.
Und mit einem Hub alle Sticks an einen Port zu hängen erscheit mit etwas abenteuerlich, kann mir nicht vorstellen, dass das sauber läuft.
Wenn QNAP leistungsstärkere NAS hätte, die nicht gleich über 20W im Standby benötigen, hätte ich gar nicht bei Synology geguckt, bin ja eigentlich zufrieden mit QNAP.....
So schien mir die DS214+ genau das richtige Gerät zu sein...

Gruß
mcbyte
2 x Sundtek Sky TV Ultimate DVB-S2 (III)
an QNAP TS 219P+ mit TVHeadend
19,2E + 13,0E an Kreiling 9-16 MSK

Sundtek

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8387
    • Profil anzeigen
Re:Probleme auf DS214+ mit TvHeadend
« Antwort #12 am: März 16, 2014, 01:44:53 Nachmittag »
Bei uns ist eine DS213j bestellt worden, es geht aber hauptsächlich darum ein natives Paket für das NAS bereitzustellen.

Bezüglich USB 3.0 Probleme von Synology können wir ohnehin nichts machen, sobald die die Probleme im Griff haben funktionieren auch im Allgemeinen die USB 2.0 Geräte problemlos.
Failure is a good thing! I'll fix it

mcbyte

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 18
    • Profil anzeigen
Re:Probleme auf DS214+ mit TvHeadend
« Antwort #13 am: März 19, 2014, 03:59:15 Nachmittag »
Laufen die Sundtek S2 Sticks denn an den aktuellen QNAP am USB 3.0 Anschluss?

2 x Sundtek Sky TV Ultimate DVB-S2 (III)
an QNAP TS 219P+ mit TVHeadend
19,2E + 13,0E an Kreiling 9-16 MSK

Jonnydreambox

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 25
    • Profil anzeigen
Re:Probleme auf DS214+ mit TvHeadend
« Antwort #14 am: März 19, 2014, 04:26:56 Nachmittag »
Hallo!

Hatte auch qnap 219p+ mit den sundtek stick ! Lief perfekt !

Bei der synology Friert zumindest am USB3.0 das Nas nach einer Weile ein bedienbar bleibt es aber reboot und teilweise Paket Installation gingen dann nicht mehr , sogar OHNE das der sundtek Treiber installiert war !
Denke das ist der USB3.0 Bug

Vom qnap zum synology hab ich nur wegen Preis / Leistung und weniger Stromverbrauch gewechselt hoffe nicht das es ein Fehler war ...mein Gigabit LAN kann ich nämlich voll ausreizen
« Letzte Änderung: März 19, 2014, 04:32:23 Nachmittag von Jonnydreambox »