Autor Thema: welche Variante mit Mediastick Pro  (Gelesen 4364 mal)

rasin

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 27
    • Profil anzeigen
welche Variante mit Mediastick Pro
« am: Januar 09, 2014, 08:01:23 Nachmittag »
Hallo,

kann mir bitte jemand etwas Klarheit verschaffen welche folgende Variante Erfolg verspricht oder Alles nicht Möglich.

Zielstellung am TV XBMC mit LIVE TV und  auch  ! gleichzeitige Aufnahmefunktion eines anderen Senders unter DVBC. Eigentlich nichts ungewöhnliches.

Vorweg habe nur zugang zu DVBS erst am Wochenende zum Testen.

Aber Frage, geht das nur mit Raspberry Pi alleine und kann dies jemand bejahen ?

An meinen Pi läuft XBMC soweit prima und der Stick scheint soweit auch zu funktionieren sowie man das an tvheadend on Senderzugang sehen kann.

Andere Variante ob Besser fehlt mir leider das Hintergrundwissen.

Den TV Stick an mein Netbook USB 3 Port und SSD und dann mit Crossover Kabel zum Pi verbinden und Live TV über HDMI Ausgang des PI schauen.
Da Netbook kein HDMI Ausgang.

Um den USB(Netzwerk) Durchsatz am Pi Port gering zu halten die Aufnahmefunktion am Netbook
vornehmen lassen?

Leider hat das Netbook keine NVIDIA Graka und kein VDPAU.

Oder lieber dann einen zweiten Pi?

Abschliessend was installiert man notfalls am besten auf dem Netbook gerne was Linux artiges oder Mediapaket.

Danke für Eure Geduld falls meine Gedankengänge alles Quatsch.....

Gruß

Hans-Jürgen

Sundtek

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8575
    • Profil anzeigen
Re:welche Variante mit Mediastick Pro
« Antwort #1 am: Januar 09, 2014, 08:54:09 Nachmittag »
Fragen bezüglich dem Raspberry PI können wohl erst in 1-2 Wochen beantwortet werden, bei uns ist aktuell leider sehr viel zu tun...

Sundtek MediaTV Pro welche Programme sind dafür unter Linux geeignet?

DVB-C/T (Standalone Applikation)
- Kaffeine (wir haben im Beitrag "Unterstützte Applikationen" ein gepatchtes Kaffeine, der Patch ist dort auch vorhanden).
DVB-T2:
- kommt in Deutschland ja erst (zum Testen haben wir mplayer verwendet)
AnalogTV:
- TVTime
FM Radio:
- radio - das Tool kommt mit dem XawTV Paket


VLC klappt soweit auch ganz gut mit einer channels.conf welche mittels w_scan erstellt wird.

Soweit ist bei uns auch ein eigener Player in Arbeit welcher dann unter Linux und OSX verwendbar ist.
Failure is a good thing! I'll fix it