Autor Thema: RPi + VDR  (Gelesen 4287 mal)

bomi

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 8
    • Profil anzeigen
RPi + VDR
« am: März 14, 2014, 02:43:56 Vormittag »
Hallo,

ich versuche seit Tagen den MediaTV Pro III mit 2 Raspberry Pis zum Laufen zu bekommen. Es funktioniert auch allerdings mit vielen Rucklern & Bildaussetzern.
Setup ist folgendes: Auf einem RPi ist der Stick (an externem USB Hub) angeschlossen. Auf diesem läuft auch VDR (v2.0.5) mit XVDR Plugin. Auf dem zweiten RPi läuft OpenElec mit entsprechendem XVDR Addon.

HardwarePID-Filter wurde mit "mediaclient -P on" angeschalten. Allerdings zeigt "-w" immer eine leere Liste und ein erneutes "-P on" gibt als current status "disabled" an. Woher weiß ich, ob der Hardwarefilter aktiv ist?

USB-Modus wurde auf "Bulk" gesetzt. Auch hier die Frage, wie ich das Setzen nachprüfen kann: "lsusb -v" zeigt diverse Interface Descriptors für den Stick an, von denen bei manchen der Transfermode "Bulk", bei anderen "Isochronous" angegeben ist. Was ist nun der gesetzte Transfermode?

Habe auch schon versucht statt den Stick am RPi zu betreiben, ihn an einem Notebook (Core i5) mit Ubuntu zu betreiben. Auch dort gab es oft Ruckler und Bildaussetzer. Ist am Ende der Stick defekt?

Die CPU-Auslastung auf dem RPi mit dem Stick liegt während des Streamings bei ~50% (mit top gemessen).
Der Versuch anstatt VDR TVHeadend zu verwenden hatte das selbe Resultat.
« Letzte Änderung: März 14, 2014, 02:53:17 Vormittag von bomi »

Sundtek

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8317
    • Profil anzeigen
Re:RPi + VDR
« Antwort #1 am: März 14, 2014, 07:30:21 Vormittag »
Ich sehe das ist noch ein Stick aus der ersten Serie der nachbearbeitet wurde, eventuell wurde dort die Nachbearbeitung durch den Transport (das herumwerfen der Post) beschädigt, die nachbearbeiteten Geräte aus der ersten Serie wurde bei uns eigentlich auch mehrfach getestet.
Schicke den Stick (nur den Stick) zurück nach Berlin dann überprüfen wir den und tauschen ihn gegen einen der 2. Revision aus. Sollte es dann ein anderes Problem sein können wir uns das ansehen.
Failure is a good thing! I'll fix it

bomi

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 8
    • Profil anzeigen
Re:RPi + VDR
« Antwort #2 am: März 14, 2014, 12:13:23 Nachmittag »
Zitat
Ich sehe das ist noch ein Stick aus der ersten Serie der nachbearbeitet wurde
Woran sehen Sie das? Ich habe den Stick doch erst Mitte Februar bekommen und im Forum hieß es dazu, dass die Sticks aus der "neuen Lieferung" verschickt werden.
Zitat
Schicke den Stick [...] zurück nach Berlin
Muss ich den Versand selbst bezahlen?
Zitat
(nur den Stick)
Etwas anderes habe ich bisher auch noch nicht bekommen. Auf die Fernbedienung, Kabel und Adapter warte ich sowieso noch.

Sundtek

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8317
    • Profil anzeigen
Re:RPi + VDR
« Antwort #3 am: März 14, 2014, 12:21:34 Nachmittag »
Das war jetzt etwas geraten, wann hast du denn Stick denn bekommen?
Bekommst du Bildfragmente oder ruckelt das Bild nur?
Failure is a good thing! I'll fix it

bomi

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 8
    • Profil anzeigen
Re:RPi + VDR
« Antwort #4 am: März 14, 2014, 12:39:28 Nachmittag »
Das war jetzt etwas geraten, wann hast du denn Stick denn bekommen?
Am 21. Februar.
Zitat
Bekommst du Bildfragmente oder ruckelt das Bild nur?
Nachdem ich heute morgen noch ein bischen am VDR und den RPi configs herumkonfiguriert habe (leider weiß ich nicht mehr genau was ich alles geändert habe. Unter anderem aber den VDR in der aktuellen Version neu kompiliert) habe ich ein flüssiges Bild, das nur noch alle paar Minuten durch Fragmente und hin und wieder durch Ruckler unterbrochen wird. Aber es ist immer ein Bangen, wann der nächste Aussetzer kommt. Entspanntes Fernsehen sieht anders aus. Ein schlechtes Signal schließe ich eigentlich aus, da der Kabeltechniker erst vor etwa 1,5 Monaten da war und das Signal überprüft hat. Meine Hoffnung auf Besserung lag vor allem in der HardwarePid-Filterung, die ja nicht gesetzt zu werden scheint (in anderen Forenbeiträgen war das zumindest so, auch wenn ich ehrlich gesagt nicht weiß, was da eigentlich gefiltert wird) und der USB-Transfermodusumstellung, bei der ich immer noch nicht weiß, ob "Bulk" wirklich eingestellt ist.

Sundtek

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8317
    • Profil anzeigen
Re:RPi + VDR
« Antwort #5 am: März 14, 2014, 01:29:08 Nachmittag »
Geräte vom 21. Februar wurden zusätzlich auf Signalstärke überprüft (jeder einzelne TV Tuner!) damit dürfte es keinerlei Probleme geben.


Eventuell Codec Probleme?
Was zeigt denn /opt/bin/mediaclient --readsignal=0 -d /dev/dvb/adapter0/frontend0 bei betroffenen Sendern an (abbruch mit strg-c).

Versuche den Stick eventuell direkt an die Dose zu schließen, wer weiß eventuell liegt ein Kabelproblem vor (das war bei Problemfällen auch schon häufiger der Fall)
« Letzte Änderung: März 14, 2014, 01:40:21 Nachmittag von Sundtek »
Failure is a good thing! I'll fix it

bomi

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 8
    • Profil anzeigen
Re:RPi + VDR
« Antwort #6 am: März 18, 2014, 09:36:19 Nachmittag »
Nachdem ich das aktuellste VDR mit entsprechenden Plugins nochmal neu kompiliert habe, die Übertaktung etwas erhöht, und die Einstellungen "-P on" und "--transfermode=bulk" verwendet habe (letzteres Setzen kann ich immer noch nicht validieren) funktioniert es nahezu perfekt (ganz selten mal ein Aussetzer). So ist es verwendbar.

Ist die leere Liste der Hardwarefilter nur ein Anzeigeproblem oder werden wirklich keine gesetzt? Dann würde ein Setzen ja nochmal etwas mehr Performance herauskitzeln.

Unabhängig von der Ursprungsfrage:
Gibt es Infos darüber, wann Fernbedienung & Mediaadapter nachgeliefert werden?