Autor Thema: Streaming über WAN  (Gelesen 3632 mal)

b_s101

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
    • Profil anzeigen
Streaming über WAN
« am: Oktober 29, 2013, 06:37:36 Nachmittag »
Hallo zusammen,

bevor ich mir Hardware zulege, wollte ich fragen ob schon jemand Erfahrungen mit dem Streaming des Signals über eine Internetverbindung gemacht hat.
Mein Plan ist folgender: wir haben eine Satellitenschüssel, hatten bis vor drei Jahren aber einen Kabelanschluss bei KDG. Nun sind über Astra 19.2 nicht alle Sender vorhanden, die bei KDG verfügbar sind. Daher habe ich vor einen Sundtek MediaTV Pro bei einem Benkannten zu betreiben und mir die Sender so auf meine Dreambox zu holen. Meine Internetverbindung ist VDSL25 mit 25Mbit down und 5Mbit up. Bei meinem Bekannten liegen 32 Downstream und ca. 6 Mbit Upstream an. Die Bitrates der einzelnen Sender muss ich noch in Erfahrung bringen. Eine (Fritzbox-) VPN Verbindung unserer Netze steht bereits.

Ist meine Idee völliger Schwachsinn oder durchaus machbar? Gerade vor dem Hintergrund, dass der Treiber ja wohl eine Option zur Komprimierung (?) mitbringt.

Sundtek

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8317
    • Profil anzeigen
Re:Streaming über WAN
« Antwort #1 am: Oktober 29, 2013, 10:03:34 Nachmittag »
Hallo, im Grunde ja am Besten würde es wohl mit VDR klappen, VDR ist ja auch bereits für Streaming vorbereitet.

SDTV Sender benötigen so um die 4-8 MBit, ein paar würden nativ funktionieren ein paar andere wiederum würden wohl nicht klappen.
Mit re-encodierung ist das aber soweit kein Problem
« Letzte Änderung: Oktober 29, 2013, 10:06:18 Nachmittag von Sundtek »
Failure is a good thing! I'll fix it

b_s101

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
    • Profil anzeigen
Re:Streaming über WAN
« Antwort #2 am: Oktober 30, 2013, 09:13:58 Vormittag »
Mein Plan war eigentlich einen Raspberry Pi zu verwenden. Da wird es wohl aber schwierig mit dem Transcoding. Andererseits strahlt Kabel Deutschland die SD Sender in MPEG2 aus. Das sollte die GPU vom Raspberry Pi doch in H.264 transcodieren können. Habt ihr damit Erfahrungen?

Ein paar Infos zu den Bandbreiten konnte ich jetzt sammeln: SD Sender liegen im Mittel bei ca. 3,5Mbit. HD Sender kommen mit ca. 12,5Mbit auf den Fernseher. Letzteres scheidet also aus.

EDIT:
Damit keine Mißverständnisse aufkommen: mit Streaming meine ich das Netzwerk-Feature des Sundtek Treibers und die Einbindung als virtuellen Tuner in meine Dreambox.
« Letzte Änderung: Oktober 30, 2013, 09:39:22 Vormittag von b_s101 »

Sundtek

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8317
    • Profil anzeigen
Re:Streaming über WAN
« Antwort #3 am: Oktober 30, 2013, 10:56:43 Vormittag »
Wie erwähnt, SDTV benötigt zwischen 4-8 Mbit. Mit dem nativen Netzwerkstreamingmodus wird das mit ein paar Sendern funktionieren.
Der Raspberry PI kann soweit kein Transcoding.
Failure is a good thing! I'll fix it

b_s101

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
    • Profil anzeigen
Re:Streaming über WAN
« Antwort #4 am: November 04, 2013, 11:20:09 Vormittag »
Am Wochenende hab ich mal einen Testversuch unternommen. Es ging aber nur um die theoretische Machbarkeit bezüglich der Bandbreite.

Am (Remote-) Kabelanschluss hing eine DBox2 mit Neutrino Image. Ich habe dann die HTTP URL von MGM (Bitrate: ca. 1,5Mbit/s) in die Kanalliste meiner Dreambox übernommen und den Stream gestartet.
Ergebnis: Der Stream (Bild und Ton) lief flüssig, ein Telefongespräch der Frau meines Bekannten (VoIP) brach ab. Somit ist Ärger vorprogrammiert, wenn ich mein Vorhaben ohne Transcoding umsetze.

Das nur zur Info, falls jemand die gleichen Gedanken hegt.