Autor Thema: wechselnde Signalstärke bei dvb-c : teilweise schlechtes bild bei anlog tv  (Gelesen 10778 mal)

sigi_wei

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 28
    • Profil anzeigen
wechselnde Signalstärke bei dvb-c : teilweise schlechtes bild bei anlog tv
« am: Oktober 15, 2009, 05:04:38 Nachmittag »
Hallo,

eeepc
kubuntu 09.4
kaffeine
tvtime
glasfaser bis in die Wohnung

ich habe 2 probleme:
---   bei dvb-c  sind alle sender super da - signalstärke > 95%  nur nicht die sender auf frequenz 330 MHz(einsfstival, einsplus, arte, phoenix)  hier schwankt  die signalstärke von 40% bis 80%  > dementsprechend ist auch die bildqualität. dh. wenn ich einschalte ist die signalstärke auf einem level und auf dem bleibt sie dann. 
was kann das sein?

---   bei analog-tv ist die bildqualität je nach sender gut bis schwach --   gut bei zb. : rtl 210,25; wdr 487.25; orf2 311,25  ; rtl2 154,25 ; swr 543,25;  mdr 495,25

schlecht bei zb.; ard 182,25;  zdf 175,25;  br3 189,25;  vox 273,25;  pro7 231,25;  3sat 266,25;  kabel1 168,25

am fernseher ist der empfang bei allen sendern am gleichen kabel sehr gut > dank glasfaser

was kann das sein ?

Sundtek

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8317
    • Profil anzeigen
Re:wechselnde Signalstärke bei dvb-c : teilweise schlechtes bild bei anlog tv
« Antwort #1 am: Oktober 15, 2009, 09:27:53 Nachmittag »
eeepc
kubuntu 09.4
kaffeine
tvtime
glasfaser bis in die Wohnung

Zitat
ich habe 2 probleme:
---   bei dvb-c  sind alle sender super da - signalstärke > 95%  nur nicht die sender auf frequenz 330 MHz(einsfstival, einsplus, arte, phoenix)  hier schwankt  die signalstärke von 40% bis 80%  > dementsprechend ist auch die bildqualität. dh. wenn ich einschalte ist die signalstärke auf einem level und auf dem bleibt sie dann. 
was kann das sein?

Wir konnten bis jetzt in einigen Kabelnetzen ebenfalls Signalschwankungen feststellen (KabelDeutschland/Berlin):
 
http://support.sundtek.de/index.php/topic,72.msg246.html#msg246

Zitat
---   bei analog-tv ist die bildqualität je nach sender gut bis schwach --   gut bei zb. : rtl 210,25; wdr 487.25; orf2 311,25  ; rtl2 154,25 ; swr 543,25;  mdr 495,25

schlecht bei zb.; ard 182,25;  zdf 175,25;  br3 189,25;  vox 273,25;  pro7 231,25;  3sat 266,25;  kabel1 168,25

Haben Sie eventuell schon versucht Sender Feineinstellungen vorzunehmen? Wir werden demnächst ein Update freigeben welches Unterstützung für Zapping (inklusive Videotext) bietet, Zapping bietet auch eine Möglichkeit Kanäle etwas feiner Einzustellen.

Es kann ebenfalls vorkommen dass das Gerät übersteuert wird, eventuell könnten Sie das Signal durch ein dementsprechendes Kabel dämpfen, in der Regel sollte soetwas jedoch nicht vorkommen.
Failure is a good thing! I'll fix it

sigi_wei

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 28
    • Profil anzeigen
Re:wechselnde Signalstärke bei dvb-c : teilweise schlechtes bild bei anlog tv
« Antwort #2 am: Oktober 17, 2009, 11:11:31 Vormittag »
Zitat
Wir konnten bis jetzt in einigen Kabelnetzen ebenfalls Signalschwankungen feststellen (KabelDeutschland/Berlin):
 
so ganz trifft das bei mir nicht zu: ich habe ja glasfaser und das antennensignal wird bei mir in der wohnung vom glasfaserendgerät erzeugt. wenn ich den netzstecker vom glasfaserendgerät ziehe und wieder einstecke (sonst aber alles "ein" lasse), ändert sich die signalstärke um bis zu 30%  aber eben nur bei dieser frequenz 330 Mhz  > das würde bedeuen, dass das endgerät je nach "tagesform" unterschiedliche signalstärken produziert - kann das sein ???  oder aber der sundtek-stick eagiert je nach "tagesform" unterschiedlich - genau so unwahrscheinlich !! naja durch ein/ausschalten des endgerätes bekomme ich fast immer eine hinreichende signalstärke.

Zitat
Haben Sie eventuell schon versucht Sender Feineinstellungen vorzunehmen? Wir werden demnächst ein Update freigeben welches Unterstützung für Zapping (inklusive Videotext) bietet, Zapping bietet auch eine Möglichkeit Kanäle etwas feiner Einzustellen.

Es kann ebenfalls vorkommen dass das Gerät übersteuert wird, eventuell könnten Sie das Signal durch ein dementsprechendes Kabel dämpfen, in der Regel sollte soetwas jedoch nicht vorkommen.


feineinstellung habe ich schon versucht > keine besserung
mittlerweilen hab ich rausgefunden, das bildqualität stark vom antennenkabel abhängt > gleiche Kabel wie bei meinem problem mit dvb-c  >>>mein posting vom  22.09.2009   kann es sein, dass sie hier am stick noch was "schrauben" können  ?

Sundtek

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8317
    • Profil anzeigen
Re:wechselnde Signalstärke bei dvb-c : teilweise schlechtes bild bei anlog tv
« Antwort #3 am: Oktober 17, 2009, 12:56:30 Nachmittag »
Zitat
so ganz trifft das bei mir nicht zu: ich habe ja glasfaser und das antennensignal wird bei mir in der wohnung vom glasfaserendgerät erzeugt. wenn ich den netzstecker vom glasfaserendgerät ziehe und wieder einstecke (sonst aber alles "ein" lasse), ändert sich die signalstärke um bis zu 30%  aber eben nur bei dieser frequenz 330 Mhz  > das würde bedeuen, dass das endgerät je nach "tagesform" unterschiedliche signalstärken produziert - kann das sein ???  oder aber der sundtek-stick eagiert je nach "tagesform" unterschiedlich - genau so unwahrscheinlich !! naja durch ein/ausschalten des endgerätes bekomme ich fast immer eine hinreichende signalstärke.

Was für ein Gerät/Produkt verwenden Sie hierfür?

Zitat
feineinstellung habe ich schon versucht > keine besserung
mittlerweilen hab ich rausgefunden, das bildqualität stark vom antennenkabel abhängt > gleiche Kabel wie bei meinem problem mit dvb-c  >>>mein posting vom  22.09.2009   kann es sein, dass sie hier am stick noch was "schrauben" können  ?

Könnten Sie dies eventuell mit dem Windows Treiber ebenfalls überprüfen?
Failure is a good thing! I'll fix it

sigi_wei

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 28
    • Profil anzeigen
Re:wechselnde Signalstärke bei dvb-c : teilweise schlechtes bild bei anlog tv
« Antwort #4 am: Oktober 19, 2009, 09:11:34 Nachmittag »
Zitat
Was für ein Gerät/Produkt verwenden Sie hierfür?
siehe anghängte jpg's     ;  www.glasfaser-ostbayern.de

Zitat
Könnten Sie dies eventuell mit dem Windows Treiber ebenfalls überprüfen?

leider nein, habe kein funktionierendes windows mehr

Sundtek

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8317
    • Profil anzeigen
Re:wechselnde Signalstärke bei dvb-c : teilweise schlechtes bild bei anlog tv
« Antwort #5 am: Oktober 19, 2009, 10:05:17 Nachmittag »
Haben Sie noch weitere Informationen über dieses Gerät? Produktname?
Failure is a good thing! I'll fix it

sigi_wei

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 28
    • Profil anzeigen
Re:wechselnde Signalstärke bei dvb-c : teilweise schlechtes bild bei anlog tv
« Antwort #6 am: Oktober 20, 2009, 07:43:23 Nachmittag »
nein, ausser dem typenschild hat das gerät keine weitere beschriftung. siehe foto.der anbieter ist eben "www.glasfaser-ostbayern.de"  die aussage, dass durch trennen des glasfaserendgeräts vom (strom)netz und wieder anschalten sich die signalstärke ändert, ziehe ich wieder zurück -manchmal ändert sich die signalstärke - aber nur manchmal . auf 330 mhz schwankt die signalstärke zwischen 40% und 90%  willkürlich . es ist mir bisher nicht gelungen irgend etwas zu reproduzieren.  gestern hatte ich 90%  und jetzt habe ich 45% - bei den  identischen kabeln und T-Stücken  -  ich versteh das nicht!!

Sundtek

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8317
    • Profil anzeigen
Re:wechselnde Signalstärke bei dvb-c : teilweise schlechtes bild bei anlog tv
« Antwort #7 am: Oktober 21, 2009, 01:58:13 Vormittag »
Wir werden versuchen uns in nächster Zeit mit diesem Anbieter in Verbindung zu setzen.
Failure is a good thing! I'll fix it