Autor Thema: Bin enttäuscht.  (Gelesen 8689 mal)

ghor

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
    • Profil anzeigen
Bin enttäuscht.
« am: März 15, 2013, 02:52:10 Nachmittag »
Es wurde keinerlei Dokumentation, keine Software mitgeliefert. Nur ein Plastiktütchen mit Teilchen. Das ist unprofessionell.

OK, dann muss ich halt googeln. Suche "sundtek".  Aha, da gibts ein Wiki "wiki.sundtek.de".  Hauptseite:

Allgemeine Dokumentation
- TreiberInstallation Treiberinstallation unter Linux
- NetzwerkSupport Wie man das Gerät via Netzwerk einbinden kann
- TreiberKonfiguration Optionale Konfigurationsoptionen der Treibersoftware


Linux?  Nix gegen Linux, aber die Windows Nutzer sind doch wohl in der Mehrzahl, oder?

Und da steht da noch
"Installation auf speziellen Systemen"

- WesternDigitalMyBookNAS Installation auf einem Western Digital My Book NAS DVB-C DVB-T
- QnapTsNAS Sundtek DVB-C/T -DVB-S/S2 USB Stick als 2.Tuner am Qnap Ts-110 o.TS-xxx How to
- Dreambox Installation auf einer Dreambox
- NetGearWndr3700 Installation auf einem Netgear WNDR3700 W-LAN Router
- TPLinkWR1043ND Installation auf einem TP-Link TL-WR1043ND W-LAN Router
- SeagateDockstar Seagate Dockstar, 1.2 Ghz ARM System Streamingserver


Auch hier kein Windows. Darf das wahr sein? Nun, dann suche ich im Wiki nach "windows".  Antwort: "Netzwerk Support" und "Dreambox", aber kein Windows. Hab ich das falsche Produkt gekauft?

Also muss ich woanders suchen. Ich versuche es mit dem Sundtek Support Forum "support.sundtek.com"

Auf der Übersichts-Seite taucht das Wort Windows nicht auf. Ich klicke auf "Sundtek MediaTV Pro". Dort gibt es die untergeordneten Boards: Treiber, Software, Dokumentation, MacOSX.  Nix was auf den ersten Blick nach Windows aussieht.

Ich klicke auf "Treiber", dort fängt es an mit Linux, FreeBSD, Windows Netzwerk, Android und erst an fünfter Stelle "Windows, Treiber von 2011".  2011? Ist das ein totes Produkt?

Egal, vielleicht tun es auch die alten Driver. Das fängt an mit Windows Mediacenter drivers. Mediacenter? Das ist in meinem Windows 8 nicht enthalten.  Da muss ich wohl zusätzliche Software kaufen, um den Stick benutzen zu können! 

Das war dann der Punkt, wo ich das Glump wieder einpacken und zurück schicke wollte.

Ich hab mich dann weiter kreuz und quer durch das Board gewühlt. Dann hab ich DVBVIEWER gekauft und das Ding letztendlich zum laufen gebracht.

Leute, so geht das nicht. Man kann ein Hardware Produkt nicht verkaufen im Vertrauen darauf, dass der Benutzer erst mal ein Paar Stunden rum googelt und so vielleicht auf die richtigen Driver stößt. Und man kann ein Produkt wie dieses nicht ohne Viewer-Software verkaufen, meine ich.

Der Gesamteindruck ist schlecht. Nix für Laien, die ein sauber aufbereitetes Produkt benötigen.


Sundtek

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8270
    • Profil anzeigen
Re:Bin enttäuscht.
« Antwort #1 am: März 15, 2013, 03:41:39 Nachmittag »
Wir können hier soweit auch nur sagen dass das Gerät aktuell nicht auf die Windows Zielgruppe abgestimmt ist. Die Zielgruppe ist soweit Linux. Unter Windows wird von uns aktuell lediglich der Netzwerktreiber und Windows Treiber supportet. Wir wissen das wir hier noch einiges zu tun haben. Es wird auf jeden Fall noch einiges kommen.

Die Einsatzmöglichkeiten des Sticks sind sehr vielseitig, Linux, Settopboxen verschiedene Multimedia Systeme (z.B OpenElec mit XBMC, YaVDR, etc).

Es gibt soweit auch aktuellere Treiber jedoch gibt es bei einigen Applikationen inkompatibilitäten mit der neuen Microsoft PBDA Infrastruktur, daher wurde dort der alte Treiber verlinkt.

DVBViewer sollte mit dem neuen Treiber aber keine Probleme haben:
http://www.sundtek.de/media/sundtek_driver_windows_130312.rar
« Letzte Änderung: März 15, 2013, 03:43:39 Nachmittag von Sundtek »
Failure is a good thing! I'll fix it

ghor

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
    • Profil anzeigen
Re:Bin enttäuscht.
« Antwort #2 am: März 15, 2013, 05:53:58 Nachmittag »
> dass das Gerät aktuell nicht auf die Windows Zielgruppe abgestimmt ist.
> Die Zielgruppe ist soweit Linux.

Ja, das ist offensichtlich. Sollte man vielleicht bei Amazon auch so beschreiben. Stattdessen steht da "... Empfänger welcher vollständig unter Windows sowie Linux∗ unterstützt wird!"

> Unter Windows wird von uns aktuell lediglich der Netzwerktreiber
> und Windows Treiber supportet. Wir wissen das wir hier noch einiges
> zu tun haben. Es wird auf jeden Fall noch einiges kommen.

Eine eindeutige Internet-Seite (kein Forumspost), die auf den Einstiegspunkt für die jeweilige Plattform verweist, wär doch leicht und schnell erstellbar, oder?  Und dann bräuchte man nur noch einen Zettel dem Produkt beilegen, der die URL dieser Einstiegsseite benennt.

> DVBViewer sollte mit dem neuen Treiber aber keine Probleme haben:
> http://www.sundtek.de/media/sundtek_driver_windows_130312.rar

Windows Software im RAR Format, das muss auch nicht sein. Unter Windows ist ZIP das geeignetere Format. Es gibt kaum einen freeware RAR-Extraktor für Windows, der nicht mit OpenCandy Adware behaftet ist.
« Letzte Änderung: März 15, 2013, 08:02:01 Nachmittag von ghor »

Koenisch

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 50
    • Profil anzeigen
Re:Bin enttäuscht.
« Antwort #3 am: März 15, 2013, 08:03:29 Nachmittag »
> dass das Gerät aktuell nicht auf die Windows Zielgruppe abgestimmt ist.
> Die Zielgruppe ist soweit Linux.

Ja, das ist offensichtlich. Sollte man vielleicht bei Amazon auch so beschreiben.

> Unter Windows wird von uns aktuell lediglich der Netzwerktreiber
> und Windows Treiber supportet. Wir wissen das wir hier noch einiges
> zu tun haben. Es wird auf jeden Fall noch einiges kommen.

Eine eindeutige Internet-Seite (kein Forumspost), die auf den Einstiegspunkt für die jeweilige Plattform verweist, wär doch leicht und schnell erstellbar, oder?  Und dann bräuchte man nur noch einen Zettel dem Produkt beilegen, der die URL dieser Einstiegsseite benennt.

> DVBViewer sollte mit dem neuen Treiber aber keine Probleme haben:
> http://www.sundtek.de/media/sundtek_driver_windows_130312.rar

Windows Software im RAR Format, das muss auch nicht sein. Unter Windows ist ZIP das geeignetere Format. Es gibt kaum einen freeware RAR-Extraktor für Windows, der nicht mit OpenCandy Adware behaftet ist.

Hallo,

Möchte mich hier kurz in die Diskussion einschalten. Ich habe absolut nichts mit Sundtek zu tun. Möchte aber anmerken, dass dieser Stick mit das Beste ist im Bereich DVB unter Windows, was ich seit Jahren gesehen habe. Der Support und die Infos sind zwar für den normalen Windows Benutzer etwas gewöhnungsbedürftig, aber vor allem der Support Chat ist mit einfach nur Super. Kann zwar etwas dauern bis man eine Antwort erhält, also so im Mittel vielleicht eine Stunde - kein Scherz, auch häufig spät abends ist noch jemand da. Ich verwende den Stick am Server und greife sowohl mit Windows als auch mit Linux darauf zu. Manchmal auch als lokalen Stick. Die beste Software für den Stick ist z.Z. DVBViewer; mit gewissen Einschränkungen (DiseqC) funktioniert auch WMC und ProgDVB. Der Stick punktet auch im Bezug auf Bildqualität, da ist er viel besser als vergleichbare Produkt (z.B. PCTV460e). Die Aussagen beziehen sich auf Windows 7 64 bit professional - unter Windows 8 habe ich noch nicht getestet.

Du hast sicherlich Recht, dass die Form des Marketings anders ist als die schönen Produkte in Hochglanz Verpackungen - aber letzten Endes steckst du ja auch nicht die Verpackung an den USB-Port.

PS: Mit 7-Zip (Freeware) und WinRAR (Shareware) ist ein entpacken von RAR problemlos möglich.

LG
Koenisch
« Letzte Änderung: März 15, 2013, 08:06:54 Nachmittag von Koenisch »

mezo

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
    • Profil anzeigen
Re:Bin enttäuscht.
« Antwort #4 am: März 20, 2013, 10:34:03 Nachmittag »
als ich mir den stick gekauft habe, wusste ich auch nicht worauf ich mich einlasse. aber dass  beim kauf nichts als ein plastikbeutel mit inhalt geliefert wurde, hat mich nicht gestört, da die verpackung sowieso bedeutungslos ist. ich musste den treiber auch googlen, aber das hat bei mir 10sekunden gedauert "sundtek treiber" erste link und du hast eine liste mit allen treibern die es gibt. einzig beim windows netzwerktreiber muss ich sagen, dass da noch einiges kommen muss, denn dieser wirkt eher wie einer alpha, beim treiber selbst kann ich nichts aussetzen, den dieser läuft problemlos unter windows. und was will man da auch ständig updaten? so lange der treiber läuft ist doch alles ok - mehr muss ein treiber nicht erfüllen. außerdem finde ich dass der support hier oberklasse ist, sowas bekommst du bei keinem "großen" anbieter.

cyclemat

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 7
    • Profil anzeigen
Re:Bin enttäuscht.
« Antwort #5 am: März 24, 2013, 06:10:35 Nachmittag »
also darf ich mal was sagen dazu also ich finde bei amazon kein stick der direkt von den jungs von sundtek verkauft wird.
also kann man ihnen den amazon schuh nicht anziehen auch das der lieferumfang nicht so war wie es sich der herr vorgestellt hat liegt nicht an sundtek (Ein Gutes Produkte braucht keine Verpackung die die Ware vorm Verbraucher schützt und wenn du so entäuscht bist schicks zurück und kauf dir nen Krüppel Terratek stick oder so bzw sone USB BOX Made in China mit nem support. und es ist affig ne treiber CD zu brennen von 5mb daten volumen wenn man sich sowieso den aktuellen treiber downloaded wenn es einen gibt

und als nächstes kommt noch das dem herren es nicht gefällt das keine software wie Wintv oder so dabei ist.

und tschuldigung das die jungs es nicht geschafft haben die CI schnitstelle in den stick einzubauen

Glaube es hackt ..... ´mehr sag ich jetzt nicht sonst werde ich noch ausffalend !  
« Letzte Änderung: März 24, 2013, 06:13:04 Nachmittag von cyclemat »

Cumulonimbus

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 35
    • Profil anzeigen
Re:Bin enttäuscht.
« Antwort #6 am: März 25, 2013, 12:24:39 Vormittag »
Wir können hier soweit auch nur sagen dass das Gerät aktuell nicht auf die Windows Zielgruppe abgestimmt ist. Die Zielgruppe ist soweit Linux. Unter Windows wird von uns aktuell lediglich der Netzwerktreiber und Windows Treiber supportet. Wir wissen das wir hier noch einiges zu tun haben. Es wird auf jeden Fall noch einiges kommen.

Vieles ist sehr gut was ihr macht. Aber dieses "Es wird auf jeden Fall noch einiges kommen", das ist eine absolut untertourige Aussage mit der Ihr Interessent / Anwender NIEMALS warm bekommen werdet. Konzentriert Euch bitte auf den Status Quo und lasst diese fortwährenden Ankündigungen weg, da diese nur zur Desinformation führen. Anonsten kann man aus Sicht eines Linuxusers nur loben!
« Letzte Änderung: März 25, 2013, 12:26:58 Vormittag von Cumulonimbus »

Gunah

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 37
    • Profil anzeigen
Re:Bin enttäuscht.
« Antwort #7 am: März 26, 2013, 02:55:20 Nachmittag »
Verstehe die Aufregung nicht. Ich bin sogar froh, dass der ganze Kram nicht dabei ist.

Verpackung = Unnötige kosten, es wird doch eh ausgepackt und angeschlossen.
Software = Software, alá WinTV würde wieder Lizenzkosten mit sich bringen, welches das Produkt teuerer macht.

Glaube auch dass diese beiden Punkte das Produkt um gute 20 - 40 € Teurer machen.

Was ich zu dem gut finde ist der Support und, dass die Treiber wirklich selber geschrieben werden. was man ja nicht mehr oft hat, meist wird ja nur noch gelabelt.

ich habe den Stick an einem Raspberry Pi über Netzwerk an der Dreambox :) gehöre also genau in die Zielgruppe.

ghor

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 3
    • Profil anzeigen
Re:Bin enttäuscht.
« Antwort #8 am: Mai 08, 2013, 11:08:55 Vormittag »
All denen, die mich hier (absichtlich?) missverstehen wollen, sei gesagt, dass ich mich nicht wirklich über den Mangel an schicker Verpackung beschwert habe.

Ich hatte geschrieben: Es wurde keinerlei Dokumentation, keine Software mitgeliefert. Nur ein Plastiktütchen mit Teilchen. Das ist unprofessionell.

Der Kern dieser Kritik ist das Fehlen jeglicher Dokumentation und Software.

 

Sundtek

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8270
    • Profil anzeigen
Re:Bin enttäuscht.
« Antwort #9 am: Mai 08, 2013, 04:22:36 Nachmittag »
Software werden wir auch weiterhin nicht mitsenden, da diese online aktualisiert wird. Ausserdem wird ohnehin ein Netinstaller verwendet um den Speicherverbrauch bei der Installation zu minimieren (was durchaus auch ein ernstzunehmendes Problem auf Embedded Systemen ist). Wer den vollen Installer benoetigt kann sich diesen natuerlich auch herunterladen, dieser benoetigt bei der Installation jedoch mindestens 50 MB.

Ein Informationsblatt wird von uns mittlerweile mitgeschickt.

Wir verwenden keine Plastiktuetchen fuer unsere Sticks, dies wird dann wohl ein OEM Abnehmer/Distributor sein.
« Letzte Änderung: Mai 08, 2013, 05:29:31 Nachmittag von Sundtek »
Failure is a good thing! I'll fix it