Autor Thema: Muxe bei DVB-C nicht vollständig  (Gelesen 7798 mal)

ChrisH

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 5
    • Profil anzeigen
Muxe bei DVB-C nicht vollständig
« am: Januar 20, 2013, 06:03:05 Nachmittag »
Hallo Sundtek-Support,

habe folgendes größeres Problem:

Habe den MediaPro TV-Stick die letzten Monate über DVB-T an einer QNAP TS-459 Pro+ laufen gehabt und dabei TVHeadend über HTTP an einen Windows-Rechner streamen lassen. Wollte nun auf DVB-C wechseln.
Leider habe ich das Problem, daß einmal die Muxe nachdem sie erkannt werden, nicht komplett durchgescannt werden und z.B. bei "20 Muxes left" hängenbleiben und andererseits sind die Kanäle über 600 MHz ohne Signal und können auch die Kanäle im Mux nicht auflösen.
Das erste Problem habe ich insoweit umgangen, daß ich die Muxe gelöscht habe, die wohl "hängten" und die Option "Autodetect Muxes" deaktiviert habe, so daß sie auch nicht wieder erneut als "left" dazukommen, da sonst auch der Button, der das Mappen auf Channels durchführt, nicht verfügbar ist.
Beim zweiten Problem bin ich aber absolut ohne Idee. Hier ein kleiner Screenshot, der das Verhalten wiederspiegelt:

http://www.mynetcologne.de/~nc-herfurch/TVHeadend-Error.jpg

Ich wäre für jede Hilfe dankbar, da in den Frequenzen die Fehlen, sowas wie RTL , Sat1 und ProSieben sind.

Kabelbetreiber ist die NetCologne.

Sundtek

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8096
    • Profil anzeigen
Re:Muxe bei DVB-C nicht vollständig
« Antwort #1 am: Januar 20, 2013, 06:18:13 Nachmittag »
Scheint so als ob der Tuner gerade mit Streaming beschäftigt ist?

/opt/bin/mediaclient --lc zeigt an wer wo drauf zugreift
/opt/bin/mediaclient --readsignal=0 -d /dev/dvb/adapter0/frontend0 zeigt an welche Frequenz aktuell getuned wurde.

Sofern du eine Hardwareänderung vorgenommen hast hilft es die komplette TVheadend Konfiguration zu löschen.
Failure is a good thing! I'll fix it

ChrisH

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 5
    • Profil anzeigen
Re:Muxe bei DVB-C nicht vollständig
« Antwort #2 am: Januar 20, 2013, 08:21:11 Nachmittag »
Hab alles nochmal deinstalliert und den USB-Stick abgemacht und die QNAP neugestartet.
XMLTV und die Sundtek Treiber installiert und setmode.sh auf DVB-C. Den Stick angeschlossen und dann TV-Headend installiert. Einen beliebigen Mux der bekannt war und funktionierte hinzugefügt und der Suchlauf begann. Hat dann auch alle höheren Frequenzen gefunden und hat nun den Hänger mit den niedrigeren Frequenzen (siehe unten). Führt zu "Muxes awaiting initial scan": 33. Sobald ich dann zusätzlich das "Monitor signal quality" aktiviere sehe ich auch wieder das bekannte Bild, daß die Muxe über 600 MHz kein Signal haben.

[/share/MD0_DATA/.qpkg] # /opt/bin/mediaclient --lc
**** List of Media Clients ****
/dev/dvb/adapter0/frontend0:
  16890 ... tvheadend
/dev/dvb/adapter0/dvr0:
  16890 ... tvheadend
/dev/dvb/adapter0/demux0:
  No client connected
/dev/video1:
  No client connected
/dev/vbi0:
  No client connected
/dev/radio0:
  No client connected
/dev/rds0:
  No client connected
/dev/mediainput0:
  No client connected
/dev/dsp0:
  No client connected

Jan 20 18:58:53 dvb: "/dev/dvb/adapter0" tuning to "11,973 kHz" -- Front configuration failed -- Success, frequency: 11973000

Jan 20 18:59:13 dvb: "/dev/dvb/adapter0" tuning to "11,778 kHz" -- Front configuration failed -- Success, frequency: 11778000

Jan 20 18:59:33 dvb: "/dev/dvb/adapter0" tuning to "12,187 kHz" -- Front configuration failed -- Success, frequency: 12187500

Jan 20 18:59:53 dvb: "/dev/dvb/adapter0" tuning to "12,343 kHz" -- Front configuration failed -- Success, frequency: 12343500

Jan 20 19:00:13 dvb: "/dev/dvb/adapter0" tuning to "11,302 kHz" -- Front configuration failed -- Success, frequency: 11302750

Jan 20 19:00:33 dvb: "/dev/dvb/adapter0" tuning to "12,692 kHz" -- Front configuration failed -- Success, frequency: 12692250

Jan 20 19:00:53 dvb: "/dev/dvb/adapter0" tuning to "12,551 kHz" -- Front configuration failed -- Success, frequency: 12551500

Jan 20 19:01:13 dvb: "/dev/dvb/adapter0" tuning to "12,603 kHz" -- Front configuration failed -- Success, frequency: 12603750

Jan 20 19:01:33 dvb: "/dev/dvb/adapter0" tuning to "11,797 kHz" -- Front configuration failed -- Success, frequency: 11797500

Jan 20 19:01:53 dvb: "/dev/dvb/adapter0" tuning to "11,719 kHz" -- Front configuration failed -- Success, frequency: 11719500

Jan 20 19:02:13 dvb: "/dev/dvb/adapter0" tuning to "12,031 kHz" -- Front configuration failed -- Success, frequency: 12031500

Jan 20 19:02:33 dvb: "/dev/dvb/adapter0" tuning to "12,070 kHz" -- Front configuration failed -- Success, frequency: 12070500

Jan 20 19:02:53 dvb: "/dev/dvb/adapter0" tuning to "11,758 kHz" -- Front configuration failed -- Success, frequency: 11758500

Jan 20 19:03:13 dvb: "/dev/dvb/adapter0" tuning to "11,914 kHz" -- Front configuration failed -- Success, frequency: 11914500

Jan 20 19:03:33 dvb: "/dev/dvb/adapter0" tuning to "11,992 kHz" -- Front configuration failed -- Success, frequency: 11992500

Jan 20 19:03:53 dvb: "/dev/dvb/adapter0" tuning to "12,304 kHz" -- Front configuration failed -- Success, frequency: 12304500

Jan 20 19:04:13 dvb: "/dev/dvb/adapter0" tuning to "12,382 kHz" -- Front configuration failed -- Success, frequency: 12382500

Jan 20 19:04:33 dvb: "/dev/dvb/adapter0" tuning to "11,875 kHz" -- Front configuration failed -- Success, frequency: 11875500

Sundtek

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8096
    • Profil anzeigen
Re:Muxe bei DVB-C nicht vollständig
« Antwort #3 am: Januar 20, 2013, 08:40:55 Nachmittag »
12,692 khz

Was auch immer das fuer Einheiten sind es kann nur falsch sein, der Tuner unterstuetzt in der Tat keine 12 MHz, auch keine 12 kHz.
Der Tunerchip unterstuetzt erst Frequenzen ab 47 Mhz, generell gesagt liegen die DVB-C Frequenzen aber ueber 100MHz.

Eventuell hast du keinen oder den falschen Anbieter (welcher in dem Fall sogar falsche Frequenzangaben in der Konfiguration gespeichert hat) in der TVheadend Konfiguration ausgewaehlt?

Es gibt wohl auch die Moeglichkeit die channels.conf von W_Scan bei tvheadend zu importieren.

w_scan -f c -c de > channels.conf
« Letzte Änderung: Januar 20, 2013, 08:45:04 Nachmittag von Sundtek »
Failure is a good thing! I'll fix it

ChrisH

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 5
    • Profil anzeigen
Re:Muxe bei DVB-C nicht vollständig
« Antwort #4 am: Januar 20, 2013, 09:05:17 Nachmittag »
Wie gesagt, Anbieter habe ich keinen ausgewählt, nur einen bekannten Mux. Der Rest der Muxe kommt dann von selbst. Erst die höheren, dann die "hängenden" niedrigen Frequenzen.
Auf der QNAP gibt es das w_scan standartmässig nicht und via ipkg wird es als w_scan nicht gefunden. Aber laut der Kanalbelegung der NetCologne, sind die gefundenen höheren Frequenzen schon korrekt, also denke ich das ich die Funktion als solches auch vorerst nicht brauche.

Sundtek

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8096
    • Profil anzeigen
Re:Muxe bei DVB-C nicht vollständig
« Antwort #5 am: Januar 20, 2013, 09:15:55 Nachmittag »
Wir werden wohl in der naechsten Zeit ein Windows Scan Tool bereitstellen, damit sollten sich die Frequenzen dann finden lassen, diese kann man dann ja auch manuell in tvheadend nachpflegen.

Einen genauen Zeitpunkt dafuer gibt es aber noch nicht, es wird jedenfalls aktiv daran gearbeitet (es kommt Hand in Hand mit dem Windows Streaming Server)
Failure is a good thing! I'll fix it

ChrisH

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 5
    • Profil anzeigen
Re:Muxe bei DVB-C nicht vollständig
« Antwort #6 am: Januar 20, 2013, 09:22:30 Nachmittag »
Na gut, dann Danke vorerst einmal, muss ich halt ohne die benötigten Kanäle weitermachen bzw. zwischen DVB-C und DVB-T wechseln.
Ist es denn möglich, daß die Muxe sich nicht genau an den Stellen befinden, die in dem DVB Stream selbst mitgesendet werden ?

Sundtek

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8096
    • Profil anzeigen
Re:Muxe bei DVB-C nicht vollständig
« Antwort #7 am: Januar 20, 2013, 09:39:08 Nachmittag »
Jain, einige Anbieter senden keine kompletten Listen (bei den deutschen Anbietern aber eher unwahrscheinlich).

Bezueglich TVHeadend, der Hauptentwickler schreibt aktuell das komplette DVB Handling um, da kann sich noch einiges tun.
Failure is a good thing! I'll fix it

ChrisH

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 5
    • Profil anzeigen
Re:Muxe bei DVB-C nicht vollständig
« Antwort #8 am: Januar 23, 2013, 08:12:34 Nachmittag »
Kurzes Update: Ein Tunen an meinem Samsung TV zeigt dasselbe Problem, das nicht alle Sender gefunden werden (und zwar die aus den höheren Frequenzen). Vermutlich wird es am Hausanschluss liegen, da das Gebäude am Glasfasernetz angeschlossen ist und sowas nur auf die letzen paar Meter auftreten kann. Ich hoffe, dass es des Rätsels Lösung ist, mal gucken was der Techniker sagen wird.

Zwischenzeitlich habe ich leider ein weiteres Problem mit dem USB-Stick. Habe versucht diesen an dem Windows-Rechner selbst anzuschliessen.

Der Anleitung für Windows 7 x64 gefolgt und den Treiber "sundtek_driver_windows_111102.rar", davon die BDA64 Architektur, installiert und den Stick angeschlossen. Wurde auch erfolgreich erkannt. Daraufhin den Sendersuchlauf im WMC gestartet. Leider bleibt dieser nach einigen Minuten hängen und das WMC wird unansprechbar und muss gewaltsam über den Task-Manager geschlossen werden. Ausserdem leuchtet der Stick nicht wie gewohnt blau beim Zugriff, wie bei der QNAP. Gibt es etwas was man noch machen muss, damit der Stick im WMC für DVB-C oder -T läuft ?

Danke im Voraus
  ChrisH

Sundtek

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8096
    • Profil anzeigen
Re:Muxe bei DVB-C nicht vollständig
« Antwort #9 am: Januar 23, 2013, 08:35:20 Nachmittag »
Windows Mediacenter wird demnächst unterstützt werden, wir haben hier bereits eine Lösung dafür.

Wir haben uns lediglich eine lange Zeit auf Linux konzentriert, Windows kommt nun endlich auch dazu.

Das eigentliche Problem mit Windows ist das WMC nicht alle Parameter übergibt und es etwas externe Hilfe benötigt. Wir werden dann ein zusätzliches Programm mitliefern mit dem man einen Scan im Windows durchführen kann und welches Windows Mediacenter dann hilft die richtigen Einstellungen zu finden.
Sollte hoffentlich nicht mehr allzulange andauern.
Failure is a good thing! I'll fix it