Autor Thema: Linux Treiber 14. April 2014  (Gelesen 79146 mal)

loomes

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 11
    • Profil anzeigen
Re:Linux Treiber 14. September 2013
« Antwort #45 am: September 14, 2013, 05:35:23 Nachmittag »
Der Treiber von heute tuts auf der Dreambox nicht mehr im Netzwerk Modus.
Server ist ein RaspberryPI.

Im Log auf der DM800se kommt nur noch:
[  111.623000] vtuner_do_msg ack timeouted
[  112.173000] vtuner_do_msg ack timeouted
[  112.723000] vtuner_do_msg ack timeouted
[  113.273000] vtuner_do_msg ack timeouted
[  113.823000] vtuner_do_msg ack timeouted
[  114.373000] vtuner_do_msg ack timeouted
[  114.923000] vtuner_do_msg ack timeouted
[  115.473000] vtuner_do_msg ack timeouted
[  116.023000] vtuner_do_msg ack timeouted
[  116.573000] vtuner_do_msg ack timeouted

Zurück auf den Treiber vom 29.08 und alles geht wieder.
Auf dem Server kann auch die Version vom 14.09 sein, nur auf dem Client nicht.

Sundtek

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8317
    • Profil anzeigen
Re:Linux Treiber 14. September 2013
« Antwort #46 am: September 14, 2013, 07:07:36 Nachmittag »
Sollte mit der aktuellen Version nun wieder klappen, auch mit dem Netrecoverymode.
Failure is a good thing! I'll fix it

loomes

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 11
    • Profil anzeigen
Re:Linux Treiber 14. September 2013
« Antwort #47 am: September 15, 2013, 09:46:00 Vormittag »
Ja mit der aktuellen geht jetzt wieder alles.
Vielen Dank für den schnellen Support  :)

rspitz

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 7
    • Profil anzeigen
RaspberryPi-Workaround noch aktiv?
« Antwort #48 am: September 17, 2013, 07:15:53 Nachmittag »
Hallo Sundtek-Support,

ist in den aktuellen Treibern der RaspberryPi-Workaround noch aktiv, der im letzten Jahr mal eingebaut wurde?

Ich bekomme nach wie vor den "alten" (gekauft 07/2012) MediaTV Home nicht stabil zum Laufen, wobei der Stick nicht zum TV-Empfang genutzt wird, sondern zum Monitoring der Segmentauslastung im Kabel-Internet. Ich bin mit der Problematik nicht allein, siehe http://www.kdgforum.de/viewtopic.php?f=69&t=15097&start=440#p440297

Bei mir hängt sich der mediasrv nach wenigen Minuten bis Stunden so auf, dass ein mediaclient --shutdown nicht mehr funktioniert, das Kommando kehrt nie zurück. Auch ein mediaclient --reset <bus/port> beendet den mediasrv nicht mehr.

Ein Hinweis eines Kollegen von Euch in einem Kommentar zu einer Amazon-Rezension http://www.amazon.de/review/R3P5PWNHP19UK2/ref=cm_cr_pr_cmt?ie=UTF8&ASIN=B005H73T4U&linkCode=&nodeID=&tag=#wasThisHelpful hat mich nun drauf gebracht, hier nochmal nachzufragen. Die Probleme mit dem USB des RaspberryPi sind ja hinlänglich bekannt, es wäre trotzdem super, wenn das Projekt "Monitoring der Segmentauslastung" mal stabil laufen würde.

Sundtek

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8317
    • Profil anzeigen
Re:Linux Treiber 15. September 2013
« Antwort #49 am: September 17, 2013, 07:29:56 Nachmittag »
Wie schnell kannst du das nachvollziehen?

Das Problem ist das der Raspberry PI Daten verschluckt, beim Deinitialisieren fehlt dann so ein Paket und der Treiber wartet nun wohl ewig darauf bis alles eingesammelt werden kann.

Wenn du dich via Skype (sundtek) meldest kannst du das eventuell direkt mit dem Entwickler abklären.
Failure is a good thing! I'll fix it

rspitz

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 7
    • Profil anzeigen
Re:Linux Treiber 17. September 2013
« Antwort #50 am: September 17, 2013, 10:26:32 Nachmittag »
wow, Ihr seid schnell!

Der Hänger von mediasrv tritt nach einem Reboot oft erst nach vielen Stunden auf, wenn man dann erfolgreich den mediasrv neu starten kann (mediaclient --shutdown, gefolgt von --start), dauert es meist nur wenige Minuten bis zum nächsten Hänger. Aber sicher bzw. gezielt reproduzierbar ist der Zeitpunkt des Hängers nicht.

Muss man den Hänger wirklich "live" verfolgen, oder genügt es, auf den Hänger zu warten und dann zu skypen?

Alternativ könnte ich einen ssh-Zugang zu dem RaspberryPi einrichten; von mir aus darf sich der Entwickler gerne auf der Kiste austoben. Tagsüber wird's für mich mit dem skypen schwierig, denn ich muss ja auch arbeiten ;-)

Sundtek

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8317
    • Profil anzeigen
Re:Linux Treiber 17. September 2013
« Antwort #51 am: September 17, 2013, 10:40:10 Nachmittag »
Ein Zugang wäre sicherlich praktisch. Du kannst mir die Zugangsdaten auch via private message schicken.
Failure is a good thing! I'll fix it

Cumulonimbus

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 35
    • Profil anzeigen
Re:Linux Treiber 17. September 2013
« Antwort #52 am: September 18, 2013, 03:34:00 Nachmittag »
Es werden nicht mehr alle Sender gefunden, seit ein paar Treiberversionen.

log aus mediasrv.log


2013-09-18 01:29:59 [656] NETDRV: Trying to bind interface 0
2013-09-18 01:29:59 [656] device supports Digital TV
2013-09-18 01:29:59 [656] disabling analog TV
2013-09-18 01:29:59 [656] disabling FM RADIO
2013-09-18 01:29:59 [656] disabling remote control
2013-09-18 01:29:59 [656] disabling media oss
2013-09-18 01:29:59 [656] disabling RDS
2013-09-18 01:29:59 [656] listening on port: 37428
2013-09-18 01:29:59 [658] Starting up IPTV
2013-09-18 01:30:12 [658] Shutting down IPTV
2013-09-18 01:30:13 [659] NETDRV: Trying to bind interface 0
2013-09-18 01:30:13 [659] device supports Digital TV
2013-09-18 01:30:13 [659] disabling analog TV
2013-09-18 01:30:13 [659] disabling FM RADIO
2013-09-18 01:30:13 [659] disabling remote control
2013-09-18 01:30:13 [659] disabling media oss
2013-09-18 01:30:13 [659] disabling RDS
2013-09-18 01:30:13 [659] listening on port: 53640
2013-09-18 01:30:13 [661] Starting up IPTV
2013-09-18 01:30:25 [661] Shutting down IPTV
2013-09-18 01:30:25 [662] NETDRV: Trying to bind interface 0
2013-09-18 01:30:25 [662] device supports Digital TV
2013-09-18 01:30:25 [662] disabling analog TV
2013-09-18 01:30:25 [662] disabling FM RADIO
2013-09-18 01:30:25 [662] disabling remote control
2013-09-18 01:30:25 [662] disabling media oss
2013-09-18 01:30:25 [662] disabling RDS
2013-09-18 01:30:25 [662] listening on port: 59427
2013-09-18 01:30:25 [664] Starting up IPTV


Dafür zählen die Sender in 10er Schritten hoch



Das geht so bis 490 Sender gefunden werden. In der Sernderliste sind wenige Sender dann zigfach enthalten.

Ich habe auch schon DVB-Viewer 5.0, 5.1 und die 5.2er versucht. Keine Chance....

Sundtek

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8317
    • Profil anzeigen
Re:Linux Treiber 17. September 2013
« Antwort #53 am: September 18, 2013, 03:50:43 Nachmittag »
Ist das LED grün?

Es hat sich soweit eigentlich nichts geändert bei diesem Treiber. Das sieht hauptsächlich danach aus als ob eventuell horizontal oder vertikal aus irgendeinem Grund fehlt?
Failure is a good thing! I'll fix it

Cumulonimbus

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 35
    • Profil anzeigen
Re:Linux Treiber 17. September 2013
« Antwort #54 am: September 18, 2013, 04:04:15 Nachmittag »
Ist das LED grün?

Es hat sich soweit eigentlich nichts geändert bei diesem Treiber. Das sieht hauptsächlich danach aus als ob eventuell horizontal oder vertikal aus irgendeinem Grund fehlt?

Welche LED? Die am Stick? Die war mal blau, bis sie kaputtgegangen ist. Wir hatten geskyped.

Sundtek

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8317
    • Profil anzeigen
Re:Linux Treiber 17. September 2013
« Antwort #55 am: September 18, 2013, 04:25:01 Nachmittag »
Ach das ist DVB-C sorry.

Starte auf dem Server
Zitat
/opt/bin/mediaclient --readsignal=0 -d /dev/dvb/adapter0/frontend0

Der sollte eigentlich alles finden, wenn etwas fehlt scannt DVBViewer diese Frequenzen eventuell blos nicht.
Failure is a good thing! I'll fix it

Cumulonimbus

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 35
    • Profil anzeigen
Re:Linux Treiber 17. September 2013
« Antwort #56 am: September 18, 2013, 04:42:16 Nachmittag »
Ach das ist DVB-C sorry.

Starte auf dem Server
Zitat
/opt/bin/mediaclient --readsignal=0 -d /dev/dvb/adapter0/frontend0

Der sollte eigentlich alles finden, wenn etwas fehlt scannt DVBViewer diese Frequenzen eventuell blos nicht.

Man man, hab alles kontrolliert. Alle Verbindungen sind sauber, aber er es ändert sich nix.

== reading digital TV signal ==
SIGNAL: [                                 ] (  0%)  BER:  41248 FREQ: 114000000  Hz LOCKED: YES MER: 364 SYM: 6900000 MOD: QAM256
SIGNAL: [                                 ] (  0%)  BER:      4 FREQ: 114000000  Hz LOCKED: YES MER: 367 SYM: 6900000 MOD: QAM256
SIGNAL: [.................................] (100%)  BER:      1 FREQ: 114000000  Hz LOCKED: YES MER: 364 SYM: 6900000 MOD: QAM256
SIGNAL: [.................................] (100%)  BER:      1 FREQ: 114000000  Hz LOCKED: YES MER: 366 SYM: 6900000 MOD: QAM256
SIGNAL: [.................................] (100%)  BER:      1 FREQ: 114000000  Hz LOCKED: YES MER: 365 SYM: 6900000 MOD: QAM256
SIGNAL: [.................................] (100%)  BER:      1 FREQ: 114000000  Hz LOCKED: YES MER: 366 SYM: 6900000 MOD: QAM256
SIGNAL: [.................................] (100%)  BER:      1 FREQ: 114000000  Hz LOCKED: YES MER: 366 SYM: 6900000 MOD: QAM256
SIGNAL: [.................................] (100%)  BER:      0 FREQ: 114000000  Hz LOCKED: YES MER: 364 SYM: 6900000 MOD: QAM256


So läuft das endlos durch.

Sundtek

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8317
    • Profil anzeigen
Re:Linux Treiber 17. September 2013
« Antwort #57 am: September 18, 2013, 04:50:17 Nachmittag »
klar, das sieht aber auch gut aus, aendert sich die Frequenz mit der Zeit?

Starte auf dem Linux Rechner
Zitat
/opt/bin/mediaclient --nitscan /dev/dvb/adapter0/dvr0

Das sollte dir eine Tabelle der Verfuegbaren Frequenzen ausgeben

Folgender Befehl listet die Sender auf dem Transponder auf:
Zitat
/opt/bin/mediaclient --tsscan /dev/dvb/adapter0/dvr0

Und mit folgendem Befehl kann man auf der Konsole umschalten:
Zitat
/opt/bin/mediaclient -m DVBC -f 114000000 -M Q256 -S 6900000 -d /dev/dvb/adapter0/frontend0
(-d /dev/dvb/adapter0/frontend0 kann weggelassen werden sofern nur ein Gerät vorhanden ist)
Failure is a good thing! I'll fix it

Cumulonimbus

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 35
    • Profil anzeigen
Re:Linux Treiber 17. September 2013
« Antwort #58 am: September 18, 2013, 04:57:06 Nachmittag »
klar, das sieht aber auch gut aus, aendert sich die Frequenz mit der Zeit?

Leider nein, Frequenz bleibt stehen.

Sundtek

  • Administrator
  • Hero Member
  • *****
  • Beiträge: 8317
    • Profil anzeigen
Re:Linux Treiber 17. September 2013
« Antwort #59 am: September 18, 2013, 06:09:56 Nachmittag »
Starte den Windows PC einmal neu, wir haben es gerade überprüft und es klappt eigentlich problemlos.
Auf jeden Fall muss sich die Frequenz bei dem readsignal Befehl ändern.

Getestet wurde mit der aktuellen DVBViewer Version.
Failure is a good thing! I'll fix it