Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es ihnen alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachten sie, dass sie nur solche Beiträge sehen können, zu denen sie auch Zugriffsrechte haben.


Nachrichten - Sundtek

Seiten: [1] 2 3 ... 560
1
Treiber / Re: MacOSX Treiber 27. Juli 2019
« am: Januar 21, 2023, 05:29:08 Nachmittag »
Hi,

das Update wird im Laufe der nächsten Woche erscheinen.
> https://support.sundtek.com/index.php?topic=2075.msg20074#new

2
Sundtek MediaTV Pro / Re: Sundtek Synology App nicht vorhanden
« am: Januar 17, 2023, 04:02:34 Nachmittag »
Wir haben die upgrade skripts jetzt auch im Paket - jetzt sollte das Upgraden auch funktionieren.


Um das Icon zu bekommen versuche folgendes auf der Konsole:
sudo synosystemctl restart nginx


Ok ... mit 0.51 wird das Verzeichnis mit der UI Konfiguration automatisch kopiert.
Somit sollte der Installer jetzt für die nächste Zeit in Ordnung sein -- die Updates haben keinerlei Bedeutung für den Treiber an sich.

3
Sundtek MediaTV Pro / Re: Sundtek Synology App nicht vorhanden
« am: Januar 17, 2023, 01:07:16 Nachmittag »
Deinstalliere und installiere das Paket erneut, das Upgrade Skript fehlt noch im Paket.

4
Sundtek MediaTV Pro / Re: Sundtek Synology App nicht vorhanden
« am: Januar 13, 2023, 05:33:28 Nachmittag »
Hi,

ja.

Wir haben das Paket aktualisiert, sollte mit Version 0.46 wieder funktionieren.
Synology hat wohl ein Flag in der UI Konfiguration als obsolete erklärt und das noch nicht dokumentiert.

5
Sundtek MediaTV Pro / Re: Sundtek Synology App nicht vorhanden
« am: Januar 13, 2023, 03:11:46 Vormittag »
Hi,

Du hast recht das scheint weg zu sein, werde das an den Entwickler weitergeben; Schätze bis Montag oder Dienstag sollten wir das wieder dort haben.
Danke für die Information.

Du kannst folgenden Befehl auf der Diskstation ausführen, das macht das Häkchen im Hintergrund:
Zitat
sudo -s
echo "enabledocker=on" > /etc/sundtek.conf

Die Einstellung kannst Du wieder rückgängig machen indem Du /etc/sundtek.conf löschst.

6
Treiber / Re: Sundtek Synology Treiber Paket FAQ
« am: Januar 06, 2023, 07:23:49 Nachmittag »
Hast Du Dich eingeloggt und den Befehl gestartet welcher in der App Beschreibung steht?
eLight ist nur der Projektname, e für EHCI (USB2.0).

Bitte beachte die Versionierung des Synology Paketes betrifft nur das Paket an sich - nicht den Treiber dahinter. Sprich Du kannst aktuell 0.44 in einem Jahr erneut installieren und es wird ein aktualisierter Treiber installiert.

Zum Streamingserver der wird aktuell stark überarbeitet.

1. Das Sundtek Treiber Paket installieren
2. Diskstation - Systemsteuerung - Terminal & SNMP dort SSH / Telnet Dienst aktivieren
3. mittels ssh oder putty als admin auf dem NAS anmelden

MacOS auf dem Terminal:
ssh admin@ip der diskstation
Windows:
https://www.sundtek.de/support/putty.exe

Dort dann folgenden Befehl ausführen, am Besten Copy/Paste
Zitat
sudo /var/packages/sundtek/scripts/allowroot.sh

Danach kann SSH / Telnet wieder ausgeschalten werden in der Systemsteuerung unter Terminal & SNMP

Zum Schluss muss das Paket erneut gestartet werden (der Neustart installiert den Treiber dann als root, nur root hat Zugriff auf die USB Schnittstellen)

7
lxc.cgroup2.devices.allow = c 212:* rwm
lxc.cgroup2.devices.allow = c 250:* rwm
lxc.cgroup2.devices.allow = c 189:* rwm
lxc.mount.entry = /dev/dvb dev/dvb none bind,optional,create=dir
lxc.mount.entry = /dev/bus/usb dev/bus/usb none bind,optional,create=dir
lxc.mount.entry = /srv/tvheadend srv none bind,optional,create=dir

hast Du diese Settings irgendwo festgelegt?

Soweit ich dass das letzte mal gemacht habe, habe ich sicher keine existierenden dvb Nodes vom Host im LXC Container übernommen.

Der Treiber muss als root gestartet werden (damit er Zugriff auf IPC und Shared Memory bekommt - normale User können üblicherweise keine Shared Memory Segmente anlegen - sie können aber darauf zugreifen).

8
-u tvh -g video hast du dir die TVHeadend logs angesehen?

User TVH / Group Video, ist /dev/dvb überhaupt für die zugänglich?

9
mediasrv.log bzw. wenn Du den Treiber manuell startest.

Der Treiber kommuniziert über Unix Domainsockets nur so nebenbei angemerkt. Die dvr Daten werden über Shared Memory Segmente vom Server zum Client übertragen. Die demux Daten über domain-sockets.

10
Was zeigt die Treiberlog an?

11
mediaclient --lc (bzw. wo sich mediaclient auf Deinem System befindet mit --lc ausführen) zeigt an welche Programme auf den Treiber zugreifen, ansonsten die TVHeadend Logfile überprüfen.

12
Bei den Docker Containern haben wir einfach tvheadend in tvheadend.bin umbenannt und tvheadend als Bash Skript angelegt. In dem Skript wurde dann der Treiber gestartet und danach tvheadend.bin

13
Wie sieht deine LXC Konfiguration aus?

# Sundtek DVB stick
lxc.apparmor.profile = unconfined
lxc.cgroup2.devices.allow = c 212:* rwm
lxc.cgroup2.devices.allow = c 250:* rwm
lxc.cgroup2.devices.allow = c 189:* rwm
lxc.mount.entry = /dev/dvb dev/dvb none bind,optional,create=dir
lxc.mount.entry = /dev/bus/usb dev/bus/usb none bind,optional,create=dir
lxc.mount.entry = /srv/tvheadend srv none bind,optional,create=dir

https://rolandtapken.de/blog/2022-07/running-tvheadend-sundtek-dvb-stick-lxc-container


Ich erinnere mich nur dass da auf dem Host keine Nodes erstellt werden müssen, das war besser als bei Docker Images.

Zitat
*** Voltage configuration is not what we have programmed ***
...

sollte weggehen sobald das Netzteil angeschlossen ist.

14
Versuche /dev/dvb auf dem Host zu erstellen und auch durchzureichen.

15
Reiche das komplette /dev/bus/usb durch - Der Treiber nimmt sowieso nur die Nodes unserer Geräte raus.

Habe Dir auch auf die Mail geantwortet (heute hab ich leider keine Zeit mehr).
Und /dev/sundtek muss erstellbar sein, der Treiber erstellt dort einen neuen /dev/bus/usb tree - das ist historisch bedingt da ältere Linux Versionen das ein bißchen chaotisch gemacht haben. Es wird auch /sys/bus/usb/devices gescannt, im Fall dass nicht alles in /dev/bus/usb eingetragen ist oder /dev/bus/usb nicht vorhanden ist (alles schon vorgekommen).

Seiten: [1] 2 3 ... 560