Beiträge anzeigen

Diese Sektion erlaubt es ihnen alle Beiträge dieses Mitglieds zu sehen. Beachten sie, dass sie nur solche Beiträge sehen können, zu denen sie auch Zugriffsrechte haben.


Nachrichten - Kanehekili

Seiten: [1]
1
Dokumentation / Re: Sendereinstellung mit mediaclient
« am: Dezember 27, 2019, 03:22:01 Vormittag »
{c}zap funktioniert nicht mehr auf armhf SOCs.  :-\  Hier funktioniert - GROSSES LOB - der mediaclient ohne Probleme!
Bislang hatte ich mit {c}zap getuned, und dann über cat das Programm aufgenommen. Die dvb-app Suite funktioniert auf arch linux arm nicht mehr.
Lösung (Basis ist immer noch channels.conf, erzeugt von "wscan"):
  • /opt/bin/mediaclient -d /dev/dvb/adapter0/frontend0 -m DVBC -D DVBC -f 394000000 -M Q256 -S 6900000
     /opt/bin/mediaclient --tsprogram 53602 -d /dev/dvb/adapter0/dvr0 > Test.m2t
Basis ist die Zeile im channels.conf:
SUPER RTL:394000000:INVERSION_AUTO:6900000:FEC_NONE:QAM_256:1501:1502:53602

Dazu werde ich ein plugin schreiben. Bei Interesse eines Recorders: https://github.com/kanehekili/MicroDVBRecorder - wird demnächst den mediaclient unterstützen - auf arm  8)

2
Treiber / Re:Linux Treiber 27. November 2014
« am: November 28, 2014, 12:28:38 Vormittag »
Tausend Dank!Geht wieder. Es gibt sicher nirgendwo einen besseren 24/7 Service als bei Sundtek!
Kanehekili

3
Treiber / Re:Linux Treiber 23. November 2014
« am: November 27, 2014, 11:16:51 Nachmittag »
Möglich.
Habe den sundek.service gestoppt. Als root ausgeführt:

./sundtek_netinst.sh -u

./sundtek_netinst.sh -service

Dann gibt es bereits einen Coredump, wenn man sich systemctl status sundtek.service anschaut..
Bislang ging das immer so.  Frage: Wo kann ich denn eine alten Treiber herbekommen (damit mein Recorder wieder läuft?)

Hier noch meine config:

cat /etc/sundtek.conf
ir_disabled=1
usb_transaction_delay=10
initial_dvb_mode=DVBC
disable_atv=1
ts_settle_timeout=50


4
Treiber / Re:Linux Treiber 23. November 2014
« am: November 27, 2014, 11:10:27 Nachmittag »
Hallo
Mag sein, das ich mit LD_PRELOAD hier nicht arbeiten muss. Fakt ist, das ich dummerweise gestern das update gemacht habe und seit dem nichts mehr geht.

System:
Linux cubie 3.4.79-4-ARCH #1 PREEMPT Fri May 16 09:21:19 MDT 2014 armv7l GNU/Linux

Nach der Installation ist der Sundtek.service bereits mit einem CoreDump deaktiviert. Das gleiche passiert auch, wenn neu gestartet wird...

systemctl status sundtek.service
● sundtek.service - Sundtek MediaTV
   Loaded: loaded (/usr/lib/systemd/system/sundtek.service; enabled)
   Active: active (exited) since Thu 2014-11-27 21:47:40 CET; 1min 2s ago
  Process: 865 ExecStart=/opt/bin/mediaclient --start=4 (code=exited, status=0/SUCCESS)
 Main PID: 865 (code=exited, status=0/SUCCESS)

Nov 27 21:47:40 cubie systemd[1]: Started Sundtek MediaTV.
Nov 27 21:47:50 cubie systemd-coredump[898]: Process 871 (mediasrv) dumped core.



Wie ist denn Eure Skype Adresse? Ich würde mich dann morgen mal melden
Gruß
Kanehekili

5
Treiber / Re:Linux Treiber 23. November 2014
« am: November 27, 2014, 10:50:47 Nachmittag »
Hi
nach dem letzten update läuft der mediaclient service nicht mehr auf meinem Arm Rechner. Service mit systemctl gestartet. Wird z.B /opt/bin/mediaclient -l eingegeben:

Using device: /dev/mediainput0
device: /dev/mediainput0 doesn't support the extended media API

/opt/bin/mediaclient --setdtvmode=DVBC
Using device: /dev/dvb/adapter0/frontend0
device: /dev/dvb/adapter0/frontend0 doesn't support the extended media API
Hintergrund ist, das der mediasrv nicht started (im dmesg gab es einen core dump)

Nov 27 21:21:45 cubie systemd[1]: Started Sundtek MediaTV.
Nov 27 21:21:54 cubie systemd-coredump[580]: Process 553 (mediasrv) dumped core.

Installiert wurde der service mit:
./sundtek_netinst.sh -service
um das LD-PRELOAD Problem zu umgehen...

Wird systemctl neu gestartet läuft der service (allerdings kann ich keinen mediasrv mit ps ax sehen

Wird z.b
export LD_PRELOAD=/opt/lib/libmediaclient.so
/opt/bin/mediaclient -D DVBC
eingegeben erfolgt ein Core dump.

Bug im armhf treiber??

Gibt es denn die Möglichkeit, den vorherigen Treiber wieder zu laden?

Für Tips wäre ich dankbar





6
Sundtek MediaTV Pro / Re:DVB-C HD Performance
« am: Mai 16, 2014, 12:02:14 Vormittag »
So, jetzt auch nochmal auf einem Linux Mint auf einem Thinkpad T400 getestet:
(Trace von VLC)
libdvbpsi error (PSI decoder): TS discontinuity (received 1, expected 0) for PID 0
libdvbpsi error (PSI decoder): TS discontinuity (received 8, expected 0) for PID 18
libdvbpsi error (PSI decoder): TS discontinuity (received 15, expected 0) for PID 18
libdvbpsi error (PSI decoder): TS discontinuity (received 15, expected 0) for PID 17
libdvbpsi error (PSI decoder): TS discontinuity (received 15, expected 0) for PID 0
libdvbpsi error (PSI decoder): TS discontinuity (received 1, expected 0) for PID 105
libdvbpsi error (PSI decoder): TS discontinuity (received 11, expected 0) for PID 115
libdvbpsi error (PSI decoder): TS discontinuity (received 7, expected 0) for PID 20
libdvbpsi error (PSI decoder): TS discontinuity (received 7, expected 0) for PID 0
libdvbpsi error (PSI decoder): TS discontinuity (received 5, expected 0) for PID 18
libdvbpsi error (PSI decoder): TS discontinuity (received 8, expected 0) for PID 105
libdvbpsi error (PSI decoder): TS discontinuity (received 9, expected 0) for PID 20
libdvbpsi error (PSI decoder): TS discontinuity (received 8, expected 0) for PID 17

Die Signalstärke, gemessen mit dem mediaclient liegt bei 99%
Schaut man sich ältere Postings an (Anfang des Jahres, als die neuen Sticks noch nicht ganz ausgreift waren) kommt genau dieses Problem vor.

Falls Ihr keine andere Idee habt, schicke ich den Stick zurück- vielleicht findet Ihr was raus... :(





7
Sundtek MediaTV Pro / Re:DVB-C HD Performance
« am: Mai 11, 2014, 07:44:08 Nachmittag »
Nein, kein Codec Problem. Es ist das klassische "pixeln", wenn sich die Bilddaten ändern (z.B Überblendung)
Unter windows sollte mir das nicht helfen, da ich die mpg Dateien auch auf Linux Mint getestet habe. VLC bringt ja ohnehin die eigenen Codecs mit, und im Trace erkennt man, das zum Teil I-Frames fehlen...
Kann Euch gerne bei Bedarf ein aufgenommens mpg zukommen lassen.
Und Windows installier ich nicht - deswegen habe ich ein Jahr auf Euren Stick gewartet... ;)


8
Sundtek MediaTV Pro / Re:DVB-C HD Performance
« am: Mai 11, 2014, 06:27:33 Nachmittag »
Danke für die schnelle Antwort - es ist Sonntag! - Euch gebührt wirklich Anerkennung.

Anbieter ist Kabel Deutschland, Raum Garmisch.
Es stellt sich die Frage, ob möglicherweise die Frequenzen falsch sind, die ich über w_scan bzw über scan ermittelt habe.
Hintergrund:
scan Eintrag für ZDF HD:
ZDF HD:450000000:INVERSION_AUTO:6900000:FEC_NONE:QAM_256:6110:0:11110

w_Scan Eintrag für ZDF HD:
ZDF HD:450000000:INVERSION_AUTO:6900000:FEC_NONE:QAM_256:6110:6120:11110

VDR Eintrag aus dem www.kdgforum.de:
ZDF HD:450000:M256:C:6900:6110:0;6120,6121,6123:6130:0:11110:1:1079:0

czap verwende ich zum tunen - das kann ich mit dem mediaclient ja nur bedingt - um dann etwas aufzunehmen.
Bislang dachte ich, das während der Aufnahme (aka dem cat) czap laufen müsste- dem ist offensichtlich nicht so. Der mediaclient scheint die Frequenz zu halten, sobald einmal eingestellt.
Dennoch kommt es zu den Artefakten - ich habe das Gerät mal an das TV Kabel angeschlossen (auf dem der Empfang gut ist) - kein Unterschied. Bei SD ist alles bestens.

Was auffällt- es sind 2 Instanzen des mediasrv am laufen.
Dann ganze läuft auf ARCH - Linux R61i 3.14.2-1-ARCH

Ich forsche weiter - bislang hat es in diesem Forum immer eine Lösung gegeben :)



9
Sundtek MediaTV Pro / DVB-C HD Performance
« am: Mai 11, 2014, 11:14:03 Vormittag »
Hallo,

nach dem etwas aufwändigen scannen von DVB-C Kanälen (mit w_scan) und der wirklich leichten Installierung des MediaClients hatte ich gehofft, auf einem Dual Core Rechner HD Sender anschauen bzw aufnehmen zu können. Erstaunlicherweise ist die HD Qualität sehr schlecht.
Hier kurz die Schritte, die ich ausgeführt habe:
w_scan -f c -c DE -X > channels.conf
/opt/bin/mediaclient -D DVBC
czap -r -c channels.conf "ZDF HD"

Das -r flag sollte nun den Ausgang /dev/dvb/adapter0/dvr schalten - was auch geht:
/opt/bin/mediaclient --lc
**** List of Media Clients ****
/dev/dvb/adapter0/frontend0:
  2624 ... czap
/dev/dvb/adapter0/dvr0:
  2626 ... cat
/dev/dvb/adapter0/demux0:
  2624 ... czap (17de)
  2624 ... czap (17e8)

Um den Kanal aufzunehmen:
cat /dev/dvb/adapter0/dvr0 > Test.mpg
Den mplayer mit folgendem Kommando ans fliegen zu bringen, hat nicht funktioniert:
cat /dev/dvb/adapter0/dvr0 | mplayer -cache 10240 -(Es passiert einfach garnichts)

Die aufgenomme Test.mpg Datei (mpg-ts Format) konnte nicht mit dem VLC abgespielt werden.
Mit dem Mplayer war die HD-Datei abspielbar: Ton und sehr schlechtes Bild.

Wird der VLC mit der channels.conf geöffnet und dieser Sender in der Playlist ausgewählt kommen Ton und Bild, aber das Bild ist extrem schlecht.

Die Probleme tauchen bei SD Sendern nicht oder nur gelegentlich auf- die aufgenommenen MPG Dateien können nur mit dem Mplayer abgespielt werden (VLC hat da wohl den Codec nicht)

Laut czap ist der Empfang gut:
status 1f | signal ffee | snr ff8e | ber 00000000 | unc 00000000 | FE_HAS_LOCK
Laut mediaInfo werden folgende mpg Daten erzeugt:
Format MPEG-TS
Profile: No PAT/PMT
Video AVC
Audio AC-3

Meine Fragen sind:
 - Wie kann man die HD Performance verbessern, bzw erkennen, wo der Fehler liegt
 - Kann das auszugebende mpeg Format geändert werden (flags?) oder ist das nur über ffmpeg zu machen?





Seiten: [1]