Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

 
Erweiterte Suche

17651 Beiträge in 2110 Themen- von 3010 Mitglieder - Neuestes Mitglied: reformhaus

Februar 19, 2018, 11:48:43 am
Sundtek Support ForumDeutschSundtek MediaTV ProUnterstützte Linux Applikationen
Seiten: [1] 2 3
Drucken
Autor Thema: Unterstützte Linux Applikationen  (Gelesen 42032 mal)
Sundtek
Administrator
Hero Member
*****
Beiträge: 7603


Profil anzeigen
« am: Juli 15, 2009, 03:58:02 pm »

Hier finden Sie eine Liste von unterstützten und getesteten Applikationen:



(mehrere DVB Sendungen können gleichzeitig abgespielt werden, Zugriff erfolgte auf ein Gerät)

Analog TV, Composite, S-Video:
* http://sourceforge.net/projects/tv-viewer/tv-viewer (benötigt encoding Plugin)
* http://tvtime.sourceforge.net tvtime
* http://www.videolan.org/vlc/ VideoLanClient
* http://www.mplayerhq.hu/design7/news.html Linux mplayer (mencoder zum Aufnehmen)
* http://www.mythtv.org/ MythTV
* http://linux.bytesex.org/xawtv/ Xawtv
* http://ekiga.org/ Ekiga VOIP (Channel 0: TV Channel 1: Composite Channel 2: S-Video)
* http://www.lavrsen.dk/twiki/bin/view/Motion/WebHome Motion detection Software

Analog TV (+Analog Videotext):
* http://zapping.sourceforge.net/Zapping/index.html Zapping

Die offizielle tvtime Version unterstützt lediglich eine hardwarebeschleunigte Videoausgabe, sollte dies nicht von der Graphikkarte unterstützt werden kann unsere tvtime version mit Softwarerendering Unterstützung verwendet werden:

http://www.sundtek.de/support/tvtime-softwarerendering.tar.gz

DVB-T:
* http://www.mplayerhq.hu/design7/news.html Linux mplayer
* http://kaffeine.kde.org/ Kaffeine *) (siehe Punkt am Ende des Beitrags)
* http://www.gstreamer.net/ Gstreamer
* http://www.tvdr.de Linux VDR
* http://www.mythtv.org/ MythTV
* http://lonelycoder.com/hts/ tvheadend
* http://xbmc.org/ Xbox mediacenter (mittels tvheadend oder VDR)
* http://www.videolan.org/vlc/ VideoLanClient
* http://www.xine-project.org/home xine/xine-ui
* https://launchpad.net/me-tv me-tv
* http://projects.gnome.org/totem/index.html Totem (-xine)
* http://wirbel.htpc-forum.de/w_scan/index2.html w_scan

DVB-C:
* http://www.mplayerhq.hu/design7/news.html Linux mplayer
* http://kaffeine.kde.org/ Kaffeine *)
* http://www.gstreamer.net/ Gstreamer
* http://www.tvdr.de Linux VDR
* http://www.mythtv.org/ MythTV
* http://lonelycoder.com/hts/ tvheadend
* http://xbmc.org/ Xbox mediacenter (mittels tvheadend)
* http://www.videolan.org/vlc/ VideoLanClient
* http://www.xine-project.org/home xine/xine-ui
* https://launchpad.net/me-tv me-tv
* http://projects.gnome.org/totem/index.html Totem (-xine)
* http://wirbel.htpc-forum.de/w_scan/index2.html w_scan

FM-Radio:
* http://kradio.sourceforge.net/ kradio
* http://www.gstreamer.net/ Gstreamer
* http://linux.bytesex.org/xawtv/ radio (vom XawTV Paket)
* http://projects.gnome.org/gnomeradio/ gnomeradio
* http://gqmpeg.sourceforge.net/radio.html gqradio
* mediaclient (kommt mit dem Installer)
* Aufnahmen werden mit folgendem Befehl unterstützt: cat /dev/radio0 | lame - capture.mp3
* http://code.google.com/p/darkice/ Webradio Streaming

Für Embedded Projekte (entwickelt von Berlinux Solutions):
* http://www.diskohq.org/

Die kaffeine Patches wurden offiziell bereits integriert, es dauert jedoch noch etwas bis die Distributionen Kaffeine aktualisiert haben und es wieder out of the Box funktioniert

*) Kaffeine ab Version 1.0 benötigt das Phonon Xine backend (phonon-backend-xine), Kaffeine Forum
AMD64:

OpenSuse:
https://build.opensuse.org/package/show/home:wolfi323:branches:KDE:Extra/kaffeine

Bis Ubuntu 11.10
http://www.sundtek.de/support/kaffeine_oneiric_1.2.2-1ubuntu3_amd64.deb
Neuere Versionen:
http://www.sundtek.de/support/kaffeine_1.2.2-2_amd64.deb

X86-32bit:
Bis Ubuntu 11.10
http://www.sundtek.de/support/kaffeine_oneiric_1.2.2-1ubuntu3_i386.deb
Neuere Versionen:
http://www.sundtek.de/support/kaffeine_1.2.2-3_i386.deb


Fedora Core 18 X86-64:
http://www.sundtek.de/support/kaffeine-1.2.2-4.fc18.x86_64.rpm

Patch wie erwaehnt:
http://www.sundtek.de/support/sundtek_0.3.diff

Um Kaffeine for anderen Updates zu schützen folgenden Befehl auf der Konsole ausführen:

Zitat
sudo -s
echo "kaffeine hold"|dpkg --set-selections

Kaffeine benoetigt zudem noch Codecs z.b libxine1-ffmpeg oder die Gstreamer Ugly Pakete (je nach Distribution)

Sundtek virtual analog TV Videodriver demo:


Die Liste der unterstützten Software wird weiterhin getestet und der Treiber optimiert damit die optimale Unterstützung der Applikationen garantiert wird. Sollte etwas nicht funktionieren wird eine Lösung erarbeitet und im Forum bekannt gegeben.
« Letzte Änderung: Dezember 04, 2014, 12:17:01 pm von Sundtek » Gespeichert

Sundtek Ltd. Support Engineer
fpbx
Newbie
*
Beiträge: 41


Profil anzeigen
« Antworten #1 am: Juni 01, 2011, 02:20:28 pm »

Hallo,
habe mir den Stick unter Linux-Mint 10 (entspricht Ubuntu) installiert. Lief auch alles problemlos. Als Treiber habe ich die aktuelle Beta benutzt. Tvtime fand die Sender. Ich kann jetzt ca. 10 min. Fernsehen, dann fängt zuerst der Ton an zu zerbröseln, dann hängt das Bild und dann schmiert die ganze Kiste ab. Liegt das an der Beta?Huch?
Gespeichert
Sundtek
Administrator
Hero Member
*****
Beiträge: 7603


Profil anzeigen
« Antworten #2 am: Juni 01, 2011, 07:35:56 pm »

Was für ein Linux Kernel wird verwendet? Überprüfen Sie den Speicherverbrauch. Es gibt einige Fehlerhafte Linux Versionen welche mit der Zeit Speicher "fressen" bis das System abstürzt.

Der aktuelle "Beta" Treiber läuft bei uns sehr stabil, wir haben bis jetzt noch keine Probleme gefunden.
Gespeichert

Sundtek Ltd. Support Engineer
fpbx
Newbie
*
Beiträge: 41


Profil anzeigen
« Antworten #3 am: Juni 02, 2011, 09:28:11 am »

Hallo Administrator,
hier die Kernelversion:
Linux frank-desktop 2.6.35-28-generic #50-Ubuntu SMP Fri Mar 18 19:00:26 UTC 2011 i686 GNU/Linux
Ich hatte vorher eine Hauppauge PCI in der Kiste, dort ist dieser Effekt nicht aufgetreten. Ohne TV läuft der Rechner wochenlang.
Gespeichert
Sundtek
Administrator
Hero Member
*****
Beiträge: 7603


Profil anzeigen
« Antworten #4 am: Juni 02, 2011, 09:46:15 am »

PCI ist nicht USB, überprüfen sie das Speicherverhalten des PCs.

Der Treiber läuft einwandfrei auf verschiedensten Kernelversionen, wir sind jedoch leider nicht erhaben über eventuelle Probleme des USB Stack Treibers welcher von Linux bereitgestellt wird.

Mit 2.6.35 ist eigentlich kein Problem bekannt.

Zitat
cat /proc/slabinfo
Es sollte kein Wert permanent ansteigen, wenn dies doch der Fall ist handelt es sich um einen Kernelleak und hängt eventuell mit Ihrer Hardware zusammen, sollte das der Fall sein würden wir die aktuelle Ubuntu LiveCD zum Testen empfehlen.

Aktuell verwenden wir zum Testen 2.6.38 sowie 2.6.32-32 (yaVDR).
« Letzte Änderung: Juni 02, 2011, 09:47:48 am von Sundtek » Gespeichert

Sundtek Ltd. Support Engineer
fpbx
Newbie
*
Beiträge: 41


Profil anzeigen
« Antworten #5 am: Juni 03, 2011, 06:10:31 pm »

So, habe jetzt ein komlett neues System (incl. anderer Hardware) aufgesetzt. System: Mint 11, Kernel 2.6.38-8. DVB-T eingerichtet, Sender gefunden, 10 Minuten mit me-tv sehen können. Danach verabschiedet sich das Ganze mit einem kernel segfault libc-2.13.so
Gespeichert
fpbx
Newbie
*
Beiträge: 41


Profil anzeigen
« Antworten #6 am: Juni 03, 2011, 10:10:39 pm »

Sorry - alles zurück, lag nicht an dem Stick - war meine Dusseligkeit.
Gespeichert
Sundtek
Administrator
Hero Member
*****
Beiträge: 7603


Profil anzeigen
« Antworten #7 am: Juni 06, 2011, 12:29:28 pm »

Na gut zu wissen :-)
Gespeichert

Sundtek Ltd. Support Engineer
fpbx
Newbie
*
Beiträge: 41


Profil anzeigen
« Antworten #8 am: Juni 07, 2011, 06:08:46 pm »

Bin zwar der ewige Nörgler, muss jetzt aber Sundtek ein Riesenlob aussprechen. Ich gehe mal davon aus, dass sie wie wir auch eine relativ kleine Bude sind, aber einen tollen Job machen. Der Support funktioniert auch super - armer Geschäftsführer - hängt wohl selbst an den Feiertagen an der Hotline. Man sollte solche Firmen dadurch fördern, dass man deren Produkte kauft! Das war ein Aufruf an alle user des Sundtek Support Forums.
Gespeichert
fatzgenfatz
Newbie
*
Beiträge: 42


Profil anzeigen
« Antworten #9 am: Juni 07, 2011, 08:40:45 pm »

@fpbx: Falsche Zielgruppe. Die meisten User dieses Forums dürften die Firma schon durch den Kauf der Produkte unterstützt haben Smiley
Ansonsten hast du natürlich recht, der Support hier ist wirklich toll und ich habe mittlerweile schon drei von den Sticks Smiley

mfG,
f.
Gespeichert
fpbx
Newbie
*
Beiträge: 41


Profil anzeigen
« Antworten #10 am: Juni 29, 2011, 10:18:45 am »

Das Problem, dass TVtime nach wenigen Minuten abschmierte hat sich mit neuer Hardware erledigt. Nun habe ich allerdings noch 2 Fragen zu Gnomeradio. Ich weiss, dass diese nicht unmittelbar mit dem Stick zusammenhängen, vielleicht kann trotzdem jemand helfen. Beim Start erhalte ich die Fehlermeldung, dass das Device /dev/mixer nicht gefunden wurde. Gibt es ja auch nicht mehr. Kann mann das irgendwie ausblenden? Gibt es eine Möglichkeit, dass Gnomeradio Sender mit Sendernamen abspeichert? Bei mir steht überall "Unbekannt". Wenn ich diese über das GUI editiere, ist nach einem Neustart alles fort.
Ich habe UBUNTU 11.04.
Danke für die Hilfe!
Gespeichert
Sundtek
Administrator
Hero Member
*****
Beiträge: 7603


Profil anzeigen
« Antworten #11 am: Juni 29, 2011, 11:18:53 am »

Bezüglich tvtime kam bei Ubuntu ein neuer Bug hinzu, wir haben bereits einen Patch im Ubuntu Bugzilla zur Verfügung gestellt welcher dieses Problem behebt (das hat jetzt nichts mit neuer Hardware zu tun sondern ist einfach ein Bug im tvtime Code).

tvtime / Ubuntu Bug:
https://bugs.launchpad.net/ubuntu/+source/tvtime/+bug/509314

Bei uns bleiben zumindestens die "Unbenannt" Sender dort stehen. Ab Montag wird es unsere neuen FM Radio Sticks offiziell im Shop geben wir werden versuchen eine RDS Bibliothek bereitzustellen welche dann von den Entwicklern verwendet werden kann um die Sendernamen auszulesen.
Gespeichert

Sundtek Ltd. Support Engineer
fpbx
Newbie
*
Beiträge: 41


Profil anzeigen
« Antworten #12 am: Juni 29, 2011, 11:31:26 am »

Läßt sich diese dann auch bei Media TV Pro einbinden?
Gespeichert
Sundtek
Administrator
Hero Member
*****
Beiträge: 7603


Profil anzeigen
« Antworten #13 am: Juni 29, 2011, 10:00:05 pm »

RDS ist im Allgemeinen sehr schwach implementiert unter Linux, die Applikationen müssten das dann nacharbeiten.
Gespeichert

Sundtek Ltd. Support Engineer
fpbx
Newbie
*
Beiträge: 41


Profil anzeigen
« Antworten #14 am: Juni 30, 2011, 06:49:45 am »

Zum Tvtime-Bug, habe ergänzend zur neuen Hardware von Ubuntu 10.10 auf 11.04 geupdatet - damit funktioniert Tvtime wieder.
Gespeichert
Seiten: [1] 2 3
Drucken
Gehe zu: