Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

 
Erweiterte Suche

17532 Beiträge in 2102 Themen- von 2989 Mitglieder - Neuestes Mitglied: Elux011

Januar 23, 2018, 04:03:25 am
Sundtek Support ForumDeutschSundtek SkyTV UltimateLinux Installation DVB-S, DVB-S2
Seiten: 1 ... 9 10 [11] 12
Drucken
Autor Thema: Linux Installation DVB-S, DVB-S2  (Gelesen 97364 mal)
schlax
Newbie
*
Beiträge: 3


Profil anzeigen
« Antworten #150 am: Januar 21, 2015, 01:49:11 pm »

Hallo,

Habe letzte Woche den SkyTV IV bekommen. Ich nutze Ubuntu 14.10 mit VLC. Habe den Treiber installiert und ein w_scan ausgeführt, welches erfolgreich alle Sender gefunden hat.
Nun zu meinem Problem, VLC ist in der Lage alle SD Programme darzustellen, nur bei HD Programmen (wie zB ZDF HD) hängt VLC. Ich habe leider keinen Anhaltspunkt gefunden, wo der Fehler liegen könnte. Vielleicht ist der Treiber falsch eingestellt, oder w_scan war nicht korrekt ....

Ich nutze den SkyTV mit AC Adaptor.

Bitte um ein bischen Hilfe.
Gespeichert
Sundtek
Administrator
Hero Member
*****
Beiträge: 7551


Profil anzeigen
« Antworten #151 am: Januar 21, 2015, 04:26:26 pm »

Hallo,


wenn du einen HD Sender mit VLC anzeigen lässt, starte im Hintergrund einmal folgendes:

/opt/bin/mediaclient --readsignal=0 -d /dev/dvb/adapter0/frontend0 --band UNIVERSAL

(der Befehl läuft mit =0 endlos, Abbruch mit STRG-C)

/opt/bin/mediaclient --cat /dev/dvb/adapter0/dvr0 | /opt/bin/mediaclient --pipecount=1000

Das sollte die Bandbreite des Senders anzeigen.
Gespeichert

Sundtek Ltd. Support Engineer
schlax
Newbie
*
Beiträge: 3


Profil anzeigen
« Antworten #152 am: Januar 21, 2015, 04:56:02 pm »

Hallo,

Vielen Dank für die schnelle Antwort.

Hier die Ergebnisse für ZDF HD:
/opt/bin/mediaclient --readsignal=0 -d /dev/dvb/adapter0/frontend0 --band UNIVERSAL
SIGNAL: [                                 ] (  0%)  BER:      0 FREQ: 11361750   Hz LOCKED:  NO SYS: DVB-S SYM: 22000000 FEC: FEC_2_3 MOD: QPSK VOLTAGE: H(18V) TONE: OFF

/opt/bin/mediaclient --cat /dev/dvb/adapter0/dvr0 | /opt/bin/mediaclient --pipecount=1000
[2015-01-21 15:39:41]          0 bytes |       0.00 kb |       0.00 mb transferred

Somit scheint unter der Frequenz kein Signal reinzukommen.

Ein Fehler mit der channels.conf?
Gespeichert
Sundtek
Administrator
Hero Member
*****
Beiträge: 7551


Profil anzeigen
« Antworten #153 am: Januar 21, 2015, 05:19:26 pm »

hmm ich weiß überhaupt nicht ob das jetzt mit einer normalen Channels.conf funktioniert (da wir hauptsächlich VDR und so verwenden).

1. Fehler der Transponder ist DVB-S2 eingestellt wurde jedoch DVB-S
2. Fehler die Modulation ist falsch diese sollte 8PSK sein und nicht QPSK
3. Die Frequenz könnte 11362000 sein, aber der Tuner sollte auch mit 11361750 klarkommen


Versuch mal den Sender im VLC zu tunen und _danach_ startest du folgenden Befehl auf der Konsole:

/opt/bin/mediaclient -m DVBS2 -f 11361750 -S 2200000 -E 2/3 -M 8PSK -V H


Referenz:
http://www.lyngsat.com/Astra-1KR-1L-1M-1N.html
« Letzte Änderung: Januar 21, 2015, 05:25:08 pm von Sundtek » Gespeichert

Sundtek Ltd. Support Engineer
schlax
Newbie
*
Beiträge: 3


Profil anzeigen
« Antworten #154 am: Januar 21, 2015, 08:04:25 pm »

Vielen Dank für den Tipp.

Das Problem war, dass in der channels.xspf "dvb-s" anstatt "dvb-s2" stand.

Nachdem die Werte geändert wurden klappt es.
Gespeichert
Sundtek
Administrator
Hero Member
*****
Beiträge: 7551


Profil anzeigen
« Antworten #155 am: März 04, 2015, 02:28:01 am »

Schorre, Dein Tuner wurde soweit bereits eingeliefert. Das ist dann die Version 2015 welche mehr Strom liefern kann.

Es geht nun mal leider nicht von einem auf den nächsten Tag (es müssen Bauteile bestellt werden (offizielle Lieferzeit 3 Monate), Leiterplatten hergestellt werden, getestet werden - zudem es hier auch sehr schwierig nachzuvollziehen bzw. nur indem wir eine elektronische Last davor setzen welche wir so einstellen das mehr Strom als üblich aufgenommen wird.

Wir wollen Deinen "Sonderfall" auf jeden Fall auch unbedingt unterstützen, also bitte noch etwas Geduld.
Gespeichert

Sundtek Ltd. Support Engineer
acculeer
Newbie
*
Beiträge: 3


Profil anzeigen
« Antworten #156 am: März 12, 2015, 10:38:20 am »

Hallo zusammen,
habe unter Ubuntu Studio 14.10 den VDR laufen. Über HDMI ist ein Fernseher angeschlossen und eigentlich läuft alles super. Nur die Fernbedienung funktioniert nicht (anfangs konnte ich mit der Fernbedienung den VDR und den PC noch runterfahren, jetzt geht garnichts mehr. Bin mir sicher, dass das Problem vor dem PC saß ;-(, aber komme nicht weiter.
Habe folgende Fehlermeldungen, bzw folgendes abgeprüft:

Auszug aus /var/log/syslog:

lircd-0.9.0[1978]: you are using an obsolete devinput config file: No such file or directory
---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ausgabe von /opt/bin/mediclient -e

**** List of Media Hardware Devices ****
device 0: [Sundtek SkyTV Ultimate IV]  DVB-S/S2, ANALOG-TV, REMOTE-CONTROL, OSS-AUDIO
  [INFO]:
     STATUS: ACTIVE
  [BUS]:
     ID: 2-3
  [SERIAL]:
     ID: U141008161345
  [DVB-S/S2]:
     FESTATUS: ACTIVE
     LNBVOLTAGE: ENABLED
     LNBSUPPLY: USBPOWER
     LNBSTATUS: OK
     FRONTEND: /dev/dvb/adapter0/frontend0
     DVR: /dev/dvb/adapter0/dvr0
     DMX: /dev/dvb/adapter0/demux0
  [ANALOG-TV]:
     VIDEO0: /dev/video0
     VBI0: /dev/vbi0
  [REMOTECONTROL]:
     INPUT0: /dev/mediainput0
  [OSS]:
     OSS0: /dev/dsp0
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------
     
Ausgabe von /opt/bin/getinput.sh

waiting 5 seconds...
/opt/bin/getinput.sh: Zeile 10: [: /dev/input/event/sys/devices/virtual/input/input13: Zweistelliger (binärer) Operator erwartet.
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ausgabe von cat /proc/bus/input/devices:

I: Bus=0003 Vendor=0000 Product=0000 Version=0001
N: Name="Sundtek Ltd. Remote Control"
P: Phys=
S: Sysfs=/devices/virtual/input/input13
U: Uniq=
H: Handlers=sysrq rfkill kbd event10
B: PROP=0
B: EV=100017
B: KEY=1fffff ffffffffffffffff ffffffffffffffff ffffffff00000000 0 feffffffffffff ffffffffffffffff ffffffffffffffff fffffffffffffffe
B: REL=0
B: MSC=0

I: Bus=0000 Vendor=0000 Product=0000 Version=0000
N: Name="Sundtek Ltd. Remote Control (lircd bypass)"
P: Phys=
S: Sysfs=/devices/virtual/input/input14
U: Uniq=
H: Handlers=event11
B: PROP=0
B: EV=7
B: KEY=0
B: REL=0
-------------------------------------------------------------------------------------------------
Habe daraufhin zum Versuch folgendes gemacht:

dpkg-reconfigure lircd
Linux input layer (/dev/input/eventX) ausgewählt, dann Option
Custom ausgewählt und als Custom evernt Interface
/dev/lirc0 ausgewählt

hat nichts gebracht (im Gegenteil, nun funktioniert keine Taste mehr)

Auszug aus syslog:
Mar  8 12:38:55 Linux-MC vdr: [2408] starting plugin: xine
Mar  8 12:38:55 Linux-MC vdr: [2408] ERROR: remote control XineRemote not ready!
Mar  8 12:38:55 Linux-MC vdr: [2408] remote control LIRC - learning keys
Mar  8 12:38:55 Linux-MC lircd-0.9.0[1943]: accepted new client on /run/lirc/lircd
Mar  8 12:38:55 Linux-MC lircd-0.9.0[1943]: initializing '/dev/input/event10'
Mar  8 12:38:55 Linux-MC kernel: [   21.779948] input: Sundtek Ltd. Remote Control (lircd bypass) as /devices/virtual/input/input14
Mar  8 12:38:55 Linux-MC vdr: [2424] LIRC remote control thread started (pid=2408, tid=2424, prio=high)
....
Mar  8 12:43:07 Linux-MC lircd-0.9.0[1943]: you are using an obsolete devinput config file: No such file or directory
Mar  8 12:43:07 Linux-MC lircd-0.9.0[1943]: get the new version at http://lirc.sourceforge.net/remotes/devinput/lircd.conf.devinput: No such file or directory
-------------------------------------------------------------------------------------------------
Nun die alles entscheidende Frage: Was hab ich falsch gemacht?
PS hatte das Teil auch unter Debian und Kbuntu ausprobiert, nirgends lief die Fernbedienung, alles andere schon).
Viele Grüsse
accu
Gespeichert
Sundtek
Administrator
Hero Member
*****
Beiträge: 7551


Profil anzeigen
« Antworten #157 am: März 12, 2015, 11:04:20 am »

Versuche mal lirc neu zu installieren.

Als Input wähle nur devinput aus, als Devicenode kannst du denke ich wählen was du willst.

Anschließend stecke den Tuner neu an (der Treiber startet nachdem der Tuner angeschlossen wurde ein Skript welches den Pfad zur Fernbedienung in der Standard Lirc Konfiguration anpasst).

Aber als erstes Installiere Lirc mal neu, es fehlt dir eine Template Konfiguration in /etc/lirc*
Bei uns ist das /etc/lirc/hardware.conf und die sieht so aus:


Zitat
# /etc/lirc/hardware.conf
#
#Chosen Remote Control
REMOTE="Linux input layer (/dev/input/eventX)"
REMOTE_MODULES=""
REMOTE_DRIVER="devinput"
REMOTE_DEVICE=/dev/input/event15
REMOTE_SOCKET=""
REMOTE_LIRCD_CONF="devinput/lircd.conf.devinput"
REMOTE_LIRCD_ARGS=""

#Chosen IR Transmitter
TRANSMITTER="None"
TRANSMITTER_MODULES=""
TRANSMITTER_DRIVER=""
TRANSMITTER_DEVICE=""
TRANSMITTER_SOCKET=""
TRANSMITTER_LIRCD_CONF=""
TRANSMITTER_LIRCD_ARGS=""

#Disable kernel support.
#Typically, lirc will disable in-kernel support for ir devices in order to
#handle them internally.  Set to false to prevent lirc from disabling this
#in-kernel support.
#DISABLE_KERNEL_SUPPORT="true"

#Enable lircd
START_LIRCD="true"

#Don't start lircmd even if there seems to be a good config file
#START_LIRCMD="false"

#Try to load appropriate kernel modules
LOAD_MODULES="true"

# Default configuration files for your hardware if any
LIRCMD_CONF=""

#Forcing noninteractive reconfiguration
#If lirc is to be reconfigured by an external application
#that doesn't have a debconf frontend available, the noninteractive
#frontend can be invoked and set to parse REMOTE and TRANSMITTER
#It will then populate all other variables without any user input
#If you would like to configure lirc via standard methods, be sure
#to leave this set to "false"
FORCE_NONINTERACTIVE_RECONFIGURATION="false"
START_LIRCMD=""
Gespeichert

Sundtek Ltd. Support Engineer
acculeer
Newbie
*
Beiträge: 3


Profil anzeigen
« Antworten #158 am: März 12, 2015, 01:05:29 pm »

Hallo und Danke für die schnelle Antwort,
hab lirc neu installiert, meine hardwareconf ist jetzt identisch mit der im Beispiel genannten (bis auf die Zeile REMOTE_DEVICE=/dev/input/event15 <-- dort steht bei mir REMOTE_DEVICE=/dev/input/event10,
das dürfte unerheblich sein.
Aber:
Mar 12 11:26:30 Linux-MC lircd-0.9.0[2151]: accepted new client on /run/lirc/lircd
Mar 12 11:26:37 Linux-MC vdr: [2508] OSD size changed to 1920x1080 @ 1
Mar 12 11:26:45 Linux-MC lircd-0.9.0[2151]: you are using an obsolete devinput config file: No such file or directory
Mar 12 11:26:45 Linux-MC lircd-0.9.0[2151]: get the new version at http://lirc.sourceforge.net/remotes/devinput/lircd.conf.devinput: No such file or directory

Ausgabe von /opt/bin/getinput.sh:
waiting 5 seconds...
/opt/bin/getinput.sh: Zeile 10: [: /dev/input/event/sys/devices/virtual/input/input13: Zweistelliger (binärer) Operator erwartet.
Gespeichert
Sundtek
Administrator
Hero Member
*****
Beiträge: 7551


Profil anzeigen
« Antworten #159 am: März 12, 2015, 01:15:23 pm »

Ich denke du musst noch /opt/doc/SundtekRemoteV3.conf nach /etc/lirc/lircd.conf kopieren

So nebenbei wenn du das Lirc Zeug einfach abschaltest kannst wird die Fernbedienung als "Keyboard" integriert.
Sobald man Lirc startet wird die Keyboard-Emulation ausgeschalten und die Daten stehen dann nur noch Lirc zur Verfügung.
Gespeichert

Sundtek Ltd. Support Engineer
acculeer
Newbie
*
Beiträge: 3


Profil anzeigen
« Antworten #160 am: März 29, 2015, 03:45:08 pm »

hab das ganze System neu aufgesetzt - ohne Erfolg, Fernbedienung funktioniert nicht.

Auszug /var/log/Syslog

vdr: [2638] remote control LIRC -
Linux-MC lircd-0.9.0[2012]: accepted new client on /run/lirc/lircd
Linux-MC lircd-0.9.0[2012]: initializing '/dev/input/event9'   
Linux-MC vdr: [2646] LIRC remote control thread
Linux-MC kernel: [ 22.597662] input: Sundtek Ltd.
Linux-MC vdr: [2638] [xine..put] cXinelibOsd::CanHandleAreas(): Device does not support ARGB

sieht eigentlich gut aus, aber:

Ausgabe von getinput.sh
/opt/bin/./getinput.sh: Zeile 10: [: /dev/input/event/sys/devices/virtual/input/input14: Zweistelliger (binärer) Operator erwartet.
sieht nicht gut aus

kann an der Fernbedienung drücken, was ich will, keine Reaktion und auch keine ausgabe im syslog
Ausgabe von irw   keine, egal, welche Taste ich drücke, es passiert nichts

Einzige Fernbedienung die funktioniert ist die vom vdradmin-am (per Browser)

/opt/doc/SundtekRemoteV3.conf habe ich nach /etc/lirc/lircd.conf kopiert und meine /etc/lirc/hardware.conf sieht aus, wie in Ihrer antwort beschrieben

das "lirc-Zeug abschalten" (/etc/init.d/lirc stop) bringt auch nicht wirklich was

Bis auf diese Fernbedienungsproblem läuft alles super (Bild und Ton perfekt) aber diese Fernbedienung hatte ich noch nie zum laufen bekommen (hab auch mal neue Batterien eingesetzt)

installiert ist
vdr 2.0.3-2
vdr-plugin-xineliboutput 1.1.0-1build3
vdradmin-am   3.6.9-3
lirc 0.9.0-0ubuntu5
inputlirc  23-2 <-- nachträglich, in der Hoffnung, dass sich dann etwas tut (nö)

und außerdem hab ich den sundtek_installer_development.sh ausgefürt in der Hoffnung, dass der mehr als der sundtek_netinst.sh bringt (nö)

das alles auf einem aktuellen ubuntu studio Kernel 3.16.0-33-lowlatency

PS: bin mir sicher, dass Fernbedienung nicht defekt ist, dann unmittelbar nach Neuinstallation funktionierte laut/leise, sowie "exit" Taste. Außerdem ließ sich System mit der Fernbedienung herunterfahren (war auch in der /etc/default/vdr so eingetragen. Nach Deinstallation, Neuinstallation lirc + entspr Anpassungen in Hardwar.conf und lircd.conf geht nichtmal mehr das. Weinen
Gespeichert
Sundtek
Administrator
Hero Member
*****
Beiträge: 7551


Profil anzeigen
« Antworten #161 am: April 23, 2015, 09:29:33 am »

Melde dich eventuell via Chat http://chat.sundtek.de

wir haben das mit Lirc bei uns auch überprüft und es funktioniert eigentlich ohne Probleme.

Eventuell krallt sich bei dir etwas die Input Schnittstellen und nimmt diese Lirc quasi weg.

An und für sich ist der Fernbedienungssupport eigentlich wasserdicht, wenn da etwas nicht funktioniert ist dort zu 100% Lirc schuld.

Bei uns wird ja aktuell auch an unserer eigenen Applikation gearbeitet, der Fernbedienungssupport dafür klappt out of the Box ohne irgendwelche zusätzlichen Pakete (wir vermeiden dort aber auch Lirc und holen uns die Daten direkt vom Treiber).
Gespeichert

Sundtek Ltd. Support Engineer
chnu
Newbie
*
Beiträge: 2


Profil anzeigen
« Antworten #162 am: November 17, 2015, 04:41:29 pm »

Hallo SUNDTEK Team
Der Artikel über Euren TV-Stick  in der Zeischrift „Linux user“  hat mich beflügelt.
Aufgrund dieses Artikel und der Aussicht einer relativ unkomplizierten Installation des TV Stick aus Eurem Hause haben wir uns dazu entschlossen, einen solchen TV-Stick anzuschaffen.
Ich habe folgenden Stick :  Sundtek SkyTV Ultimate 5 2015 (DVB-S/S2)
erhalten und die Treiber wie von Euch beschrieben installiert.
Mein Betriebssystem ist „Linux Mint 17.2 Rafaela“.
Wir möchten damit Fernsehen und gelegentlich das eine oder andere Programm aufzeichnen.
Leider komme ich bei  der Konfiguration eines geeigneten Players mit grafischer Oberfläche nicht weiter.
Wir haben uns zu ME-TV entschieden.
Ich scheitere ich bereits bei Scannen der Sender.
Der ME-TV Player erkennt auch den Stick, zeigt diesen an und die Led leuchtet grün.
Der ME Player schreit nach einer channels.conf Datei oder was äquivalentem.
Wie und wo erhalte ich diese?
Mit dem Programm W-Scann haben wir versucht, eine channels.conf zu erzeugen aber ohne Erfolg.
Er hat laufend Frequenzen gescannt, aber nichts dabei erfasst.
Es kam laufend eine Meldung no Data.
Ist es in jedemfall nötig, lirc oder inputlirc zu installieren, wenn man die Fernbedienung benutzen möchte ?
Wir haben eine Sat Schüssel mit einem Multischalter.
Notebook mit USB 2.00. Müssen wir zwingend das Netzgerät zum Receiver betreiben ?
Unsere Kenntnisse in Bezug auf Linux- TV sind nicht sehr umfangreich.
Oder wissen Sie um ein geeigneteres Programm um TV zu sehen und aufzuzeichnen.
Ein in der Installation nicht allzu aufwendiges Programm ?

Gruss
Gespeichert
chnu
Newbie
*
Beiträge: 2


Profil anzeigen
« Antworten #163 am: November 24, 2015, 11:32:46 pm »

Liebes Sundtek Team, herzlichen Dank für Eure schnelle und prompte Hilfe bei der Konfiguration des „ Sundtek SkyTV Ultimate 5 2015 (DVB-S/S2)“ –Stick.
Mit der Diagnose, den Multischalter der Sat Anlage vor dem Scan mit  „W_Scan“ neu zu konfigurieren habt Ihr den richtigen Lösungsansatz gebracht.
Der Sat Stick funktioniert einwandfrei unter  Linux Mint Rafaela 17.2 Cinnamon 32Bit.
Vorläufig verwende ich ME-TV, es ist einfach in der Handhabung.
Zum gelegentlichen Fernsehen und für Aufnahmen bestens geeignet.
Der Stick funktioniert direkt ab USB 2.0 auch ohne zusätzliche Stromversorgung.
Jetzt freue ich mich und warte bis der Player aus Eurem Hause verfügbar ist.
Diesen werde ich in jedem Fall ausprobieren.

Gruss Christian
Gespeichert
bevo
Newbie
*
Beiträge: 14


Profil anzeigen
« Antworten #164 am: April 18, 2017, 09:30:30 am »

Hallo,
seit der Umstellung auf KDE Plasma5 erkennt Kaffeine den Stick nicht mehr. Mit der alten Installation konnte ich den ubuntu-treiber benutzen, der jetzt aber nicht mehr funtioniert. Der aktuelle Sundtek-Treiber lässt sich starten.
Code:
**** List of Media Hardware Devices ****
device 0: [Sundtek SkyTV Ultimate II (USB 2.0)]  DVB-S/S2, REMOTE-CONTROL
  [INFO]:
     STATUS: STANDBY
  [BUS]:
     ID: 2-1.1
  [SERIAL]:
     ID: U110927115542
  [DVB-S/S2]:
     FESTATUS: STANDBY
     FRONTEND: /dev/dvb/adapter0/frontend0
     DVR: /dev/dvb/adapter0/dvr0
     DMX: /dev/dvb/adapter0/demux0
  [REMOTECONTROL]:
     INPUT0: /dev/mediainput0

aber Kaffeine stellt die Verbindung zum Stick nicht her, also kann ich TV auch nicht einrichten.

bevo
Gespeichert
Seiten: 1 ... 9 10 [11] 12
Drucken
Gehe zu: