Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

 
Erweiterte Suche

17816 Beiträge in 2134 Themen- von 3035 Mitglieder - Neuestes Mitglied: Pazzeo

Juni 19, 2018, 10:26:31 am
Sundtek Support ForumDeutschSundtek SkyTV UltimateLinux Installation DVB-S, DVB-S2
Seiten: [1] 2 3 ... 13
Drucken
Autor Thema: Linux Installation DVB-S, DVB-S2  (Gelesen 108521 mal)
Sundtek
Administrator
Hero Member
*****
Beiträge: 7673


Profil anzeigen
« am: Juli 29, 2010, 09:38:30 pm »

Sundtek SkyTV Ultimate

Sundtek SkyTV Ultimate ist der kleinste und am Einfachsten zu Installierende USB DVB-S/S2 Stick mit Netzwerkunterstützung unter Linux.

Unterstuetzt wird wie bei dem DVB-C/T Vorgaenger Linux ab 2.6.15 (moeglich sind ebenfalls aeltere Versionen - Linux Systeme welche bis zu 4-5 Jahre alt sind), mit der aktuellen und offiziellen Linux DVB API (Version 3 sowie Version 5.x).

Unterstuetzte Systeme/Architekturen:



Die Installation erfolgt ueber einen einfachen Installer welcher die volle Bandbreite an Architekturen (Intel/AMD(x86 32/64bit), ARM, MIPS, PPC) sowie Linux basierte Settopboxen (z.B Dreambox) und verschiedene embedded Systeme unterstuetzt.

Im Gegensatz zu herkoemmlichen DVB-S, DVB-S2 USB Geraeten wird dieses Geraet wieder vollstaendig von uns / dem Hersteller dieser Geraete unterstuetzt werden. Die Treiber laufen wieder als normale Applikationen im nicht kritischen Bereich des Betriebssystems.

Treiber werden fuer Linux und MacOSX bereitgestellt, an der MacOSX Applikation wird die naechsten Monate weiterhin gearbeitet werden. FreeBSD kann alternativ auf Wunsch auch unterstuetzt werden.
Das Geraet kann ebenfalls wie unser DVB-C Geraet ueber LAN/W-Lan benutzt werden als ob es lokal angeschlossen waere (z.B auf einem Linux Router, Linux USB NAS (Western Digital MyBook), Linux MediaBox (Western Digital WDTV Live), etc.).

-- weitere Informationen folgen!
Sundtek Team

----

Quick Guide (Bitte beachten, diese Anleitung wurde bereits veroeffentlicht bevor die Geraete verfuegbar sind, um den jeweils aktuellen Treiber zu installieren fuehren Sie diese Anleitung einfach erneut zu gegebener Zeit aus).

Installation:
Zitat
sudo -s # als root anmelden
cd /tmp
wget http://www.sundtek.de/media/sundtek_netinst.sh
chmod 777 sundtek_netinst.sh
./sundtek_netinst.sh

Nach dieser Installation kann das DVB-S2 Geraet bereits problemlos z.B mit Linux VDR oder Kaffeine verwendet werden

Der Netinst Installer lädt sich den jeweiligen Treiber für das System während der Installation herunter, sollte ein Paket für eine "offline"-Installation benötigt werden einfach folgendes Paket herunterladen sundtek_installer_development.sh.

Zitat
/opt/bin/mediaclient -e
**** List of Media Hardware Devices ****
device 0: [Sundtek SkyTV Ultimate IV]  DVB-S/S2, ANALOG-TV, REMOTE-CONTROL, OSS-AUDIO, SWENCODER
  [INFO]:
     STATUS: ACTIVE
  [BUS]:
     ID: 2-3
  [SERIAL]:
     ID: U140919011111
  [DVB-S/S2]:
     FESTATUS: ACTIVE
     LNBVOLTAGE: ENABLED
     LNBSUPPLY: USBPOWER
     LNBSTATUS: OK
     FRONTEND: /dev/dvb/adapter0/frontend0
     DVR: /dev/dvb/adapter0/dvr0
     DMX: /dev/dvb/adapter0/demux0
  [ANALOG-TV]:
     VIDEO0: /dev/video0
     VBI0: /dev/vbi0
  [REMOTECONTROL]:
     INPUT0: /dev/mediainput0
  [OSS]:
     OSS0: /dev/dsp0

Kaffeine:




Anzeigen welche Applikationen mit dem Treiber verbunden sind:
Zitat
# /opt/bin/mediaclient --lc
**** List of Media Clients ****
/dev/dvb/adapter0/frontend0:
  4735 ... kaffeine
/dev/dvb/adapter0/dvr0:
  5052 ... cat
  4735 ... kaffeine
/dev/dvb/adapter0/demux0:
  4735 ... kaffeine (0012)
  4735 ... kaffeine (0492)
  4735 ... kaffeine (0493)
  4735 ... kaffeine (0494)

----


S-Video / Composite (Sundtek SkyTV IV):

Für S-Video bzw. Composite / Line-In eignet sich tvtime, mplayer und XawTV

Zitat
/opt/bin/mediaclient -e
tvtime -d /dev/video1 # den Videopfad aus der mediaclient -e anzeige entnehmen




----
DVB-S/S2 via Netzwerk:
Das folgende Setup benutzt das lokale loopback Interface, W-LAN/LAN wird nach dem selben Schema unterstuetzt:

Zitat
# /opt/bin/mediaclient --enablenetwork=on

# /opt/bin/mediaclient -e
**** List of Media Hardware Devices ****
device 0: [Sundtek SkyTV Ultimate]  DVB-S/S2
  [DVB-S/S2]:
     FRONTEND: /dev/dvb/adapter0/frontend0
     DVR: /dev/dvb/adapter0/dvr0
     DMX: /dev/dvb/adapter0/demux0

# /opt/bin/mediaclient --scan-network
Scanning network for IPTV media servers

-----------------------------------------------------------------------
 IP address       | ID  |  devicename            | Users | Capabilities
-----------------------------------------------------------------------
 172.16.18.183    | 0   | Sundtek SkyTV Ultimate | 2     | DVB-S/S2
-  1 IPTV server found ------------------------------------------------


# /opt/bin/mediaclient --mount=127.0.0.1:0
# /opt/bin/mediaclient -e
**** List of Media Hardware Devices ****
device 0: [Sundtek SkyTV Ultimate]  DVB-S/S2
  [DVB-S/S2]:
     FRONTEND: /dev/dvb/adapter0/frontend0
     DVR: /dev/dvb/adapter0/dvr0
     DMX: /dev/dvb/adapter0/demux0

device 1: [Sundtek SkyTV Ultimate (localhost)]  DVB-S/S2
  [DVB-S/S2]:
     FRONTEND: /dev/dvb/adapter1/frontend0
     DVR: /dev/dvb/adapter1/dvr0
     DMX: /dev/dvb/adapter1/demux0

# /opt/bin/mediaclient --lc
**** List of Media Clients ****
/dev/dvb/adapter0/frontend0:
  4713 ... mediasrv
/dev/dvb/adapter0/dvr0:
  4713 ... mediasrv
/dev/dvb/adapter0/demux0:
  4713 ... mediasrv (0012)
  4713 ... mediasrv (002c)
  4713 ... mediasrv (00fa)
  4713 ... mediasrv (00fb)
/dev/dvb/adapter1/frontend0:
  4735 ... kaffeine
/dev/dvb/adapter1/dvr0:
  4735 ... kaffeine
/dev/dvb/adapter1/demux0:
  4735 ... kaffeine (0012)
  4735 ... kaffeine (002c)
  4735 ... kaffeine (00fa)
  4735 ... kaffeine (00fb)


channels.conf erstellen für Linux VDR:

Zitat
$ w_scan -fs -s S19E2 -o 7
...
Sky Comedy;SKY:11797:hC34M2O0S0:S19.2E:27500:2559:2560=deu;2563:32:1861:8:133:2:0
Sky Action;SKY:11797:hC34M2O0S0:S19.2E:27500:767:768=deu,769=eng;771:32:1861:9:133:2:0
Sky Cinema;SKY:11797:hC34M2O0S0:S19.2E:27500:511:512=deu,513=eng;515:32:1810,1861:10:133:2:0
Sky Cinema +1;SKY:11797:hC34M2O0S0:S19.2E:27500:1791:1792=deu,1793=eng;1795:32:1861:11:133:2:0
SAT.1;ProSiebenSat.1:12544:hC56M2O0S0:S19.2E:22000:255:256=deu;259:32:0:17500:1:1107:0
ProSieben;ProSiebenSat.1:12544:hC56M2O0S0:S19.2E:22000:511:512=deu;515:33:0:17501:1:1107:0
kabel eins;ProSiebenSat.1:12544:hC56M2O0S0:S19.2E:22000:767:768=deu:34:0:17502:1:1107:0
SAT.1 HD;ProSiebenSat.1:11464:hC23M5O35S1:S19.2E:22000:255:0;259:32:1843:61300:1:1017:0
ProSieben HD;ProSiebenSat.1:11464:hC23M5O35S1:S19.2E:22000:511:0;515:33:1843:61301:1:1017:0
kabel eins HD;ProSiebenSat.1:11464:hC23M5O35S1:S19.2E:22000:767:0;771:34:1843:61302:1:1017:0
SIXX HD;ProSiebenSat.1:11464:hC23M5O35S1:S19.2E:22000:1023:0;1027:35:1843:61303:1:1017:0
RTL HD;CBC:10832:hC23M5O35S1:S19.2E:22000:255:0;259:32:1843:61200:1:1057:0
VOX HD;CBC:10832:hC23M5O35S1:S19.2E:22000:511:0;515:33:1843:61201:1:1057:0
SPORT1 HD;BetaDigital:10832:hC23M5O35S1:S19.2E:22000:1279:0;1280:0:1843:61204:1:1057:0
RTL2 HD;BetaDigital:10832:hC23M5O35S1:S19.2E:22000:1535:0;1539:37:1843:61205:1:1057:0
etc.

channels.conf für Astra 19.2
http://www.sundtek.de/support/astra_192_10_maerz_2011_channels.conf

channels.conf für VLC erstellen:
Zitat
$ w_scan -X -c DE -f s -s S19E2 >> channels.conf.vlc

Der Tuner blinkt grün (oder zeigt ein rotes LED) sofern es Probleme gibt

Kurzschlussschutz:
Rotes LED = Hardwareschutz hat angeschlagen,  1. Schutzstufe das Problem wurde nur von der Hardware erkannt
Grün blinkend = Software Schutzstufe, 2. Schutzstufe, das Problem wurde auch von der Software erkannt.

Erweiterte Möglichkeiten eine Sat-Anlage zu Testen:

Manuelles Tunen eines Transponders (Universal LNB):

Zitat
$ /opt/bin/mediaclient -m DVBS -f 10714000 -M QPSK -S 22000000 -V H -E 5/6
Using device: /dev/dvb/adapter0/frontend0
Setting DVB-S/S2 tune Parameters
using HI/LO Band frequency: 10714000
Modulation: QPSK (DVB-S)
Symbolrate: 22000000
Voltage: 18 Volt (Horizontal)
FEC: 5/6
Frequency: 964000
Syntax OK
Checking for lock:
. [LOCKED]
----
$ /opt/bin/mediaclient -m DVBS -f 964000 -M QPSK -S 22000000 -V H -E 5/6
Using device: /dev/dvb/adapter0/frontend0
Setting DVB-S/S2 tune Parameters
using real frequency: 964000
Modulation: QPSK (DVB-S)
Symbolrate: 22000000
Voltage: 18 Volt (Horizontal)
FEC: 5/6
Frequency: 964000
Syntax OK
Checking for lock:
. [LOCKED]

-E (FEC)
-V Horizontal(18V)/Vertikal(13V)
-S Symbolrate
-M Modulation
-f Frequenz (Wenn die Frequenz kleiner 2100000 Khz ist wird der Wert als Zwischenbandfrequenz verwendet)

Für DVB-S2 Transponder muss -m DVBS2 verwendet werden

Astra 19.2 Frequenzlisten:
http://www.lyngsat.com/Astra-1KR-1L-1M-1N.html


----

Auslesen der DVB Transponderbandbreite

/opt/bin/mediaclient --cat /dev/dvb/adapter0/dvr0 | /opt/bin/mediaclient --pipecount=1000

dies zeigt die Bandbreite des aktuellen Transponders an, ein Transponder muss vorher mit den oben erwähnten Befehlen eingestellt werden und der mediaclient tune (=Frequenzeinstellungsbefehl) muss ein [LOCKED] zurückgegeben haben.

/opt/bin/mediaclient --testastra -d /dev/dvb/adapter0/frontend0

Überprüft Lowband-Horizontal/Vertikal Hiband-Horizontal/Vertikal Transponder auf Astra 19.2, es wurden auch 4 Transponder für Hotbird hinterlegt.

/opt/bin/mediaclient --testhotbird -d /dev/dvb/adapter0/frontend0


Auslesen der Signalstärke:

/opt/bin/mediaclient --readsignal=0 -d /dev/dvb/adapter0/frontend0 --band UNIVERSAL

--readsignal=0 bedeutet endloses Auslesen der Signalstärke (Abbruch mit STRG-C)

Einzelnen Transponder Scannen:

/opt/bin/mediaclient --tsscan /dev/dvb/adapter0/dvr0

Dies gibt die Senderliste innerhalb eines Transponders aus.

Bitte beachten /dev/dvb/adapter0 muss eventuell angepasst werden je nachdem was /opt/bin/mediaclient -e anzeigt


Man kann die Parameter für den Tunevorgang aus dieser Liste entnehmen

== Unicable ==

Unicable Scanner, mit diesem Tool sollte es möglich sein Unicable Frequenzen herauszufinden sofern der LNB hinter dem Switch auf Astra 19.2 zeigt und keine besonderen Diseqc Einstellungen benötigt werden:

http://sundtek.de/support/unicablescanner.sh
« Letzte Änderung: März 15, 2018, 06:10:18 pm von Sundtek » Gespeichert

Sundtek Ltd. Support Engineer
fatzgenfatz
Newbie
*
Beiträge: 42


Profil anzeigen
« Antworten #1 am: August 01, 2010, 12:39:37 pm »

Hallo,

kann das Gerät mit einem bestehenden DVB-C vdr system kombiniert werden oder kommen sich die zwei USB-Sticks in die Quere?

mfG,
f.
Gespeichert
Sundtek
Administrator
Hero Member
*****
Beiträge: 7673


Profil anzeigen
« Antworten #2 am: August 01, 2010, 12:43:43 pm »

Mehrfachsticks bereiten keinerlei Probleme. Auf einem 1.3 ghz Notebook mit 3 USB Anschluessen wurden bereits 3 DVB-C Sticks mit VDR gleichzeitig verwendet. Das System ist im Allgemeinen frei kombinierbar (also auch mit DVB-S/S2)
Gespeichert

Sundtek Ltd. Support Engineer
Kitu
Newbie
*
Beiträge: 4


Profil anzeigen
« Antworten #3 am: August 17, 2010, 06:04:40 pm »

Hallo bin neu hier und habe mit großem Interesse die Beiträge über den Sky Ultimate gelesen.
Mich würde Interessieren wann und zu welchem Preis das Gerät in den Handel kommt.

Gespeichert
Sundtek
Administrator
Hero Member
*****
Beiträge: 7673


Profil anzeigen
« Antworten #4 am: August 17, 2010, 06:53:09 pm »

Voraussichtlicher Erscheinungstermin wird Ende September werden. Der Preis steht derzeit noch nicht genau fest (wird jedoch soweit inklusive Support im 2. stelligen Bereich bleiben).
Gespeichert

Sundtek Ltd. Support Engineer
Kitu
Newbie
*
Beiträge: 4


Profil anzeigen
« Antworten #5 am: August 20, 2010, 04:43:26 pm »

Danke für die Info

Bin schon gespannt.
Mal noch eine Frage. Habe gelesen das mit dem Stick auch Streaming auf den WDTV live möglich sein soll. Was für eine Firmware vom WDTV brauch man dazu? Und kann man sich da auch wie am TV durch die Sender zappen?

« Letzte Änderung: August 20, 2010, 05:12:20 pm von Kitu » Gespeichert
Sundtek
Administrator
Hero Member
*****
Beiträge: 7673


Profil anzeigen
« Antworten #6 am: August 24, 2010, 04:50:53 am »

Danke für die Info

Bin schon gespannt.
Mal noch eine Frage. Habe gelesen das mit dem Stick auch Streaming auf den WDTV live möglich sein soll. Was für eine Firmware vom WDTV brauch man dazu? Und kann man sich da auch wie am TV durch die Sender zappen?



Vorerst wird es nicht moeglich sein das Video direkt auf dem WDTV Live wiederzugeben, jedoch gibt es die Moeglichkeit das Video vom WDTV Live auf einen weiteren PC zu streamen.
Als Firmware wird natuerlich ein alternatives Image benoetigt welches alle  Fetaures soweit freischaltet.
Gespeichert

Sundtek Ltd. Support Engineer
Kitu
Newbie
*
Beiträge: 4


Profil anzeigen
« Antworten #7 am: September 09, 2010, 07:33:26 pm »

Danke für die Info. Hoffentlich ist bald Oktober. *freu
Gespeichert
Sundtek
Administrator
Hero Member
*****
Beiträge: 7673


Profil anzeigen
« Antworten #8 am: September 17, 2010, 11:39:55 am »

Die DVB-S/S2 Produktion laeuft soweit plangemaesz und sollte Ende September - also in kuerze - verfuegbar sein.
Gespeichert

Sundtek Ltd. Support Engineer
Sundtek
Administrator
Hero Member
*****
Beiträge: 7673


Profil anzeigen
« Antworten #9 am: Oktober 11, 2010, 06:52:10 pm »

DVB-S/S2 wird plangemaesz am 13. Oktober ausgeliefert.
Gespeichert

Sundtek Ltd. Support Engineer
pumukele
Newbie
*
Beiträge: 4


Profil anzeigen
« Antworten #10 am: Oktober 12, 2010, 03:31:19 pm »

wie wird der Stick in der DM800 installiert ?. Gibt es dazu ne Doku ?
Gespeichert
Sundtek
Administrator
Hero Member
*****
Beiträge: 7673


Profil anzeigen
« Antworten #11 am: Oktober 12, 2010, 03:36:36 pm »

DM800HD werden wir bis Montag noch ausgibiger testen und weiter dokumentieren.


Die Installation wird im Allgemeinen genauso wie bei den DVB-C/T Sticks funktionieren.

Bitte auch beachten das es derzeit noch kein Userfeedback zu unseren DVB-S/S2 Sticks auf der Dreambox gibt. Bis wir hierbei eine endgueltige Aussage treffen koennen wie gut oder schlecht der Stick darauf unterstuetzt wird werden sicherlich noch 1-2 Wochen vergehen.

http://support.sundtek.com/index.php/topic,337.0.html

Auf jeden Fall werden wir soweit wieder unser Bestes geben um den bestmoeglichen Support von unserer Seite aus bereitzustellen.
Gespeichert

Sundtek Ltd. Support Engineer
pumukele
Newbie
*
Beiträge: 4


Profil anzeigen
« Antworten #12 am: Oktober 12, 2010, 03:44:04 pm »

nun, was soll ich nun sagen....
Ihr bietet ein Produkt an und wollt mir nun sagen.... es kann gut sein, das der Stick mit der DM800 Sch.... läuft....

Das ist jetzt nicht euer Ernst ?
Warum bietet ihr es dann für die DM800 an ?

Gruß
Gespeichert
Sundtek
Administrator
Hero Member
*****
Beiträge: 7673


Profil anzeigen
« Antworten #13 am: Oktober 12, 2010, 03:52:57 pm »

Einfach noch einige Tage Geduld.

Zitat
Warum bietet ihr es dann für die DM800 an ?

Da Dreambox Kunden angefragt haben ob wir unseren Stick nicht nur unter Linux allgemein sondern auch auf der Dreambox unterstuetzen koennen da DVB-C/T auch im Grossen und Ganzen funktioniert. Unsere DVB-S/S2 Sticks bauen zu 90% auf diesen Entwicklungen auf.
Gespeichert

Sundtek Ltd. Support Engineer
pumukele
Newbie
*
Beiträge: 4


Profil anzeigen
« Antworten #14 am: Oktober 12, 2010, 03:55:02 pm »

OK, bin gespannt  Grinsend
Gespeichert
Seiten: [1] 2 3 ... 13
Drucken
Gehe zu: