Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

 
Erweiterte Suche

17532 Beiträge in 2102 Themen- von 2989 Mitglieder - Neuestes Mitglied: Elux011

Januar 23, 2018, 04:14:16 am
Sundtek Support ForumDeutschSundtek MediaTV ProTreiberTreiber auf China-Boxen (AMLogic S905X/W) funktioniert nicht
Seiten: [1]
Drucken
Autor Thema: Treiber auf China-Boxen (AMLogic S905X/W) funktioniert nicht  (Gelesen 568 mal)
chessplayer
Newbie
*
Beiträge: 23


Profil anzeigen
« am: November 26, 2017, 08:07:01 pm »

Hallo,

ich habe eine Box mit Amlogic S905X (und eine weitere mit S905W) und betreibe dort LibreELEC mit Community Builds. Wie auf anderen Boxen (Wetek Play und RPi3) habe ich das Addon Sundtek Media TV (Version 8.2.104) installiert.

Auf der Wetek-Play und dem RPi3 funktioniert das mit TvHeadend problemlos (mit sämtlichen Sticks (Media TV Pro und Home)), aber auf den genannten China-Boxen wird der DVB-T Adapter nicht angezeigt. Das wäre nicht weiter schlimm, wenn der angezeigte DVB-C Adapter nutzbar wäre. Aber stattdessen kann man kein Live TV schauen, sondern bekommt immer die Meldung, dass kein Adapter frei sei.

Könnt ihr Euch das erklären bzw. wisst Ihr, wie man dem beikommen könnte?

Cheers,

chessplayer
Gespeichert
Sundtek
Administrator
Hero Member
*****
Beiträge: 7551


Profil anzeigen
« Antworten #1 am: November 26, 2017, 08:19:20 pm »

Wird denn der Tuner mit "lsusb" auf der Konsole angezeigt?

Es gibt da so einige Chinaboxen die USB nicht ordentlich unterstützen (gibt aber auch einige wo's wiederum ganz gut funktioniert).
Gespeichert

Sundtek Ltd. Support Engineer
chessplayer
Newbie
*
Beiträge: 23


Profil anzeigen
« Antworten #2 am: November 26, 2017, 11:21:01 pm »

Hallo,

jawohl, die Ausgabe zeigt
Code:
lsusb
Bus 002 Device 001: ID 1d6b:0003 Linux Foundation 3.0 root hub
Bus 001 Device 003: ID eb1a:51b2 eMPIA Technology, Inc.
Bus 001 Device 002: ID 174c:1153 ASMedia Technology Inc. ASM2115 SATA 6Gb/s bridge
Bus 001 Device 001: ID 1d6b:0002 Linux Foundation 2.0 root hub

D.h., der Stick wird erkannt. Das kann man auch auf dem angehängten Screenshot erkennen. Auf der linken Seite sieht man, wie ein aktiver Sundtek-Stick aussehen sollte (Wetek Play), nämlich mit je einem Eintrag für DVB-T und DVB-C, und auf der rechten Seite das, was auf der China-Box erscheint. Und, wie gesagt, wenn man den nutzen will, dann kommt bei TvHeadend unter LibreELEC immer die Meldung, es sei kein Adapter frei bzw. mit VLC kann die Playlist nicht abgespielt werden.

Cheers,

chessplayer

P.S.: D.h., ich würde die Datei gern anhängen, aber trotz einer Größe von ca. 50kB bekomme ich die Meldung, das Upload-Verzeichnis sei voll ...
Gespeichert
Sundtek
Administrator
Hero Member
*****
Beiträge: 7551


Profil anzeigen
« Antworten #3 am: November 26, 2017, 11:37:22 pm »

Was zeigt mediaclient -e an?
Gespeichert

Sundtek Ltd. Support Engineer
chessplayer
Newbie
*
Beiträge: 23


Profil anzeigen
« Antworten #4 am: November 26, 2017, 11:56:33 pm »

Soweit ich das beurteilen kann, ist damit alles ok:

Code:
mediaclient -e
**** List of Media Hardware Devices ****
device 0: [Sundtek MediaTV Pro (USB 2.0)]  DVB-C, DVB-T, ANALOG-TV, FM-RADIO, REMOTE-CONTROL, OSS-AUDIO, RDS
  [INFO]:
     STATUS: ACTIVE
  [BUS]:
     ID: 1-2
  [SERIAL]:
     ID: 0110126045427
  [DVB-C,DVB-T]:
     FRONTEND: /dev/dvb/adapter0/frontend0
     DVR: /dev/dvb/adapter0/dvr0
     DMX: /dev/dvb/adapter0/demux0
  [ANALOG-TV]:
     VIDEO0: /dev/video11
     VBI0: /dev/vbi0
  [FM-RADIO]:
     RADIO0: /dev/radio0
     RDS: /dev/rds0
  [REMOTECONTROL]:
     INPUT0: /dev/mediainput0
  [OSS]:
     OSS0: /dev/dsp0
Gespeichert
Sundtek
Administrator
Hero Member
*****
Beiträge: 7551


Profil anzeigen
« Antworten #5 am: November 27, 2017, 12:02:29 am »

Dann schauen ob die Architektur stimmt mediaclient --arch

Und tvheadend soll dann auch 32 oder 64bit sein.

Eventuell einfach tvheadend neu starten (im Fall das der Treiber einfach später initialisiert wird)
Gespeichert

Sundtek Ltd. Support Engineer
chessplayer
Newbie
*
Beiträge: 23


Profil anzeigen
« Antworten #6 am: November 27, 2017, 12:07:41 am »

Code:
mediaclient --arch
Architecture: armsysvhf

Kann man daran erkennen, ob 32bit oder 64bit? TvHeadend funktioniert jedenfalls mit dem billigen XBOX ONE Tuner ...

Neustart von TvHeadend bringt im Übrigen nichts, auch nicht die Einstellung, dass er auf die Initialisierung des Frontends warten soll ...
« Letzte Änderung: November 27, 2017, 12:13:18 am von chessplayer » Gespeichert
Sundtek
Administrator
Hero Member
*****
Beiträge: 7551


Profil anzeigen
« Antworten #7 am: November 27, 2017, 01:22:17 am »

Dort ist ein 32bit Treiber installiert - könnte wohl ein Fehler in dem Installer Paket welches von den Openelec Entwicklern verwaltet wird.
Tippe darauf das TVHeadend die 64bit Version ist (sollte man wohl dort herauslesen können wo man's heruntergeladen hat).

Der 64Bit ARM Treiber liegt bei uns auf dem Server:
http//sundtek.de/media/netinst/arm64/installer.tar.gz

Welches LibreElec hast du denn geladen?
« Letzte Änderung: November 27, 2017, 01:44:18 am von Sundtek » Gespeichert

Sundtek Ltd. Support Engineer
chessplayer
Newbie
*
Beiträge: 23


Profil anzeigen
« Antworten #8 am: November 27, 2017, 05:44:26 pm »

Hallo,

auf diesen China-Boxen laufen nur Community-Builds. Eine gute Anleitung gibt es hier:https://www.kodinerds.net/index.php/Thread/58774-Flashen-einer-Android-TV-Box-mit-S905-S905x-Chip-auf-Libreelec-und-wieder-zur%C3%BCck/?pageNo=1.

Ich habe sowohl LibreELEC 8 von kszaq wie auch LibreELEC 9 von adamg probiert - das Problem tritt bei beiden auf. Dabei werden beide Add-Ons (Sundtek Media TV und TvHeadend) aus dem LibreELEC Add-On Repo installiert (wie auf dem RPi3 und der Wetek-Play auch).

Mittlerweile habe ich auch noch diesen Thread im LibreELEC-Forum gefunden: https://forum.libreelec.tv/thread/4029-libreelec-8-community-64bit-kernel-32bit-libs-tvheadend-scan-problem

Auch der Autor spezieller Community Builds für bestimmte Boxen vermutet darin ein Problem mit der Mischung aus 64bit Kernel und 32bit User Space. Insofern kann die 64bit-Variante Eures Treibers dort auch nicht funktionieren, denn die benötigt ja /lib/ld-linux-aarch64.so.1 (was nicht existiert), während die 32bit-Variante ja das vorhandene /lib/ld-linux-armhf.so.3 braucht.

Allerdings schätze ich nicht, dass das Problem an TvHeadend liegt, denn das funktioniert ja, wie gesagt, mit dem XBOX ONE Tuner einwandfrei. Ich denke, es ist wirklich Euer Treiber, der mit dem Mischmasch Probleme hat. Leider habe ich selbst zu wenig Ahnung davon, um hier wirklich weiter helfen zu können. Ich könnte lediglich Tests nach Anleitung durchführen, wenn das gewünscht wäre.

Cheers,

chessplayer

Nachtrag: Das Problem ist mit VDR das gleiche, nur dass das Web-Interface keinerlei Info über den Tuner ausspuckt. Allerdings kann der VDR auch nirgendwo hin tunen mit dem Sundtek-Stick.
« Letzte Änderung: November 27, 2017, 06:23:56 pm von chessplayer » Gespeichert
chessplayer
Newbie
*
Beiträge: 23


Profil anzeigen
« Antworten #9 am: November 28, 2017, 08:50:48 pm »

Hallo Leute,

wird es hier irgendwie weitergehen oder ist zu befürchten, dass sich an dieser Stelle eher nichts tun wird? Wie gesagt: wenn ich etwas tun kann, dann lasst es mich wissen.

Cheers,

chessplayer
Gespeichert
Sundtek
Administrator
Hero Member
*****
Beiträge: 7551


Profil anzeigen
« Antworten #10 am: November 28, 2017, 08:59:03 pm »

Also ich nehme mal stark an dass sich das Problem von selbst lösen wird wenn die Entwickler LibreElec/Openelec für dieses System reparieren.

Es ist einfach wie folgt:
Wenn TVHeadend 64Bit installiert ist dann muss der 64Bit Treiber installiert werden.
Wenn TVHeadend 32Bit installiert ist dann muss der 32Bit Treiber installiert werden.

So der 32Bit Treiber ist dieser für ARM:
http://sundtek.de/media/netinst/armsysv/installer.tar.gz
Der 64Bit Treiber für ARM ist dieser:
http://sundtek.de/media/netinst/arm64/installer.tar.gz

Mir wäre nicht klar warum TVHeadend ein Scan Problem haben sollte, wenn es den Tuner sieht dann funktioniert es auch. Wenn es den Treiber nicht sieht dann ist der falsche Treiber installiert - viele andere Möglichkeiten gibt's da nicht.
Du kannst die Dateien auch auspacken und auf dem System über die existierenden einfach drüberkopieren.
Gespeichert

Sundtek Ltd. Support Engineer
chessplayer
Newbie
*
Beiträge: 23


Profil anzeigen
« Antworten #11 am: November 28, 2017, 09:54:53 pm »

Hallo,

das mit dem Auspacken habe ich schon probiert - tut nicht (wie gesagt, die SO-Library, die der 64bit-Treiber benötigen würde, ist ja gar nicht da).

Wie gesagt: der Kernel ist 64bit, der Userspace 32bit (soweit ich das mitbekommen habe). Ist das etwas, was Euren Treiber evtl. aus dem Tritt bringt? Und LibreELEC kann da nichts reparieren, denn auf den jeweiligen reinen Systemen funktioniert ja TvHeadend mit Euren Treibern.

Ich werde da mal noch ein wenig recherchieren im dortigen Forum, insbesondere auch WARUM die Mischung so existiert. Ich glaube, das hat was damit zu tun, dass die den Android-Kernel auf diesen Boxen verwenden müssen. Vielleicht hilft das ja dann weiter.

Jedenfalls entnehme ich der Antwort, dass Ihr nicht vorhabt, dem von Euch aus nachzugehen. Das ist zwar schade, denn der Link zu dem Forumthread zum Scan Problem zeigt ja, dass ich nicht allein bin mit dem Problem. Dennoch weiß ich damit zumindest, woran ich bin.
Gespeichert
chessplayer
Newbie
*
Beiträge: 23


Profil anzeigen
« Antworten #12 am: November 29, 2017, 05:02:49 pm »

Hallo nochmal,

ich habe nun einen Thread im LibreELEC-Forum aufgemacht: https://forum.libreelec.tv/thread/10796-amlogic-s905x-w-sundtek-media-tv-stick-dvb-c-t-t2-not-usable/. Gemäß der Antwort des Entwicklers wäre es wahrscheinlich  sinnvoll, wenn auf Eurer Seite eine Kompilation mit den richtigen headers erfolgen würde. Wäre das vorstellbar?

Cheers,

chessplayer

P.S.: Falls nötig, werde ich gerne versuchen, noch mehr Informationen zu beschaffen.

EDIT (30. Nov. 21:15): Wie man dem Thread oben entnehmen kann, gibt es jetzt wohl eine Lösung. Dennoch hätte es mich gefreut, wenn ich auf meine Frage eine Antwort bekommen hätte.
« Letzte Änderung: November 30, 2017, 10:22:54 pm von chessplayer » Gespeichert
Seiten: [1]
Drucken
Gehe zu: