Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

 
Erweiterte Suche

17655 Beiträge in 2111 Themen- von 3011 Mitglieder - Neuestes Mitglied: peter_pan

Februar 20, 2018, 09:25:20 pm
Sundtek Support ForumDeutschSundtek MediaTV ProSundtek MediaTV Pro III - DVB-T2 HEVC fähig?
Seiten: [1]
Drucken
Autor Thema: Sundtek MediaTV Pro III - DVB-T2 HEVC fähig?  (Gelesen 3014 mal)
Selters
Newbie
*
Beiträge: 1


Profil anzeigen
« am: März 23, 2016, 12:32:53 pm »

Hallo,

kann man mit dem Sundtek MediaTV Pro III den in Deutschland ab 31.5.2016 im Testbertieb laufenden "neuen" DVB-T2 HEVC Standard empfangen?

Viele Grüße,
Selters
Gespeichert
Sundtek
Administrator
Hero Member
*****
Beiträge: 7605


Profil anzeigen
« Antworten #1 am: März 23, 2016, 01:00:58 pm »

Hallo,

ja das ist möglich. Tuner und Treiber unterstützen den Empfang soweit.
Gespeichert

Sundtek Ltd. Support Engineer
lansamur
Newbie
*
Beiträge: 16


Profil anzeigen
« Antworten #2 am: März 24, 2016, 08:30:01 am »

Gilt das auch für die Modelle, die Mitte 2014 verkauft wurden?

Die Artikelbezeichnung hat sich zwischenzeitlich zumindest nicht geändert, aber vielleicht die verbaute Hardware?
Gespeichert
Sundtek
Administrator
Hero Member
*****
Beiträge: 7605


Profil anzeigen
« Antworten #3 am: März 24, 2016, 09:24:56 am »

Ja sollte klappen, ab 2015 wurden neue Chipsatzversionen eingesetzt die auch DVB-T2 Lite unterstützen (die Tuner von 2014 unterstützen das noch nicht).
Gespeichert

Sundtek Ltd. Support Engineer
jugser
Jr. Member
**
Beiträge: 77


Profil anzeigen
« Antworten #4 am: April 28, 2016, 04:00:22 pm »

dass dieser codec für hdtv verwendet wird, ist eine schweinerei! dieser codec wird über satellit von keinem anbieter für hdtv verwendet! dieser codec wird über sat nur für uhdtv/4k verwendet! und genauso müsste das auch beim hausantennenfernsehen sein: h264 für hdtv bis 1080 und hevc/265 für uhdtv bis 2160!

aber dahinter stecken schikanen, die das hausantennenfernsehen kompliziert machen sollen und die es somit klein halten wollen! und dahinter stecken politische ziele, die geisteskrank sind!
« Letzte Änderung: April 28, 2016, 04:16:18 pm von jugser » Gespeichert
joejoe
Newbie
*
Beiträge: 2


Profil anzeigen
« Antworten #5 am: Juni 04, 2016, 12:30:14 am »

Moin,

ich habe einen MediaTV Pro III-Stick am 7.1.2015 bestellt. Wie kann ich herausfinden, ob dieser HEVC-fähig ist?

lsusb-Auszug:
Bus 002 Device 003: ID 2659:1210 Sundtek MediaTV Pro III (EU)
Couldn't open device, some information will be missing
Device Descriptor:
  bLength                18
  bDescriptorType         1
  bcdUSB               2.00
  bDeviceClass          239 Miscellaneous Device
  bDeviceSubClass         2 ?
  bDeviceProtocol         1 Interface Association
  bMaxPacketSize0        64
  idVendor           0x2659 Sundtek
  idProduct          0x1210 MediaTV Pro III (EU)
  bcdDevice           40.01
  iManufacturer           1
  iProduct                2
  iSerial                 3
  bNumConfigurations      1
  Configuration Descriptor:
    bLength                 9
    bDescriptorType         2
    wTotalLength          344
    bNumInterfaces          7
    bConfigurationValue     1
    iConfiguration          4
    bmAttributes         0xa0
      (Bus Powered)
      Remote Wakeup
    MaxPower              500mA
...


Danke und Gruss,

J.
 
Gespeichert
joejoe
Newbie
*
Beiträge: 2


Profil anzeigen
« Antworten #6 am: Juni 04, 2016, 12:35:28 am »

Moin,

noch eine Ergänzung zum Grund der Nachfrage: ich habe es bisher nicht geschafft, einen lock auf den angeblich in NRW nun verfügbaren T2-Kanälen zu bekommen.

Gruss,

J.

Moin,

ich habe einen MediaTV Pro III-Stick am 7.1.2015 bestellt. Wie kann ich herausfinden, ob dieser HEVC-fähig ist?

...
 
Gespeichert
jugser
Jr. Member
**
Beiträge: 77


Profil anzeigen
« Antworten #7 am: Juni 04, 2016, 12:57:32 pm »

der stick selbst hat mit hevc nichts zu tun. dieser codec ist in dem bildsignal enthalten, das von dem gerät sozusagen entschlüsselt werden muss, in welches der stick eingesteckt ist.

also der stick kann diesen codec auf jeden fall an das angeschlossene gerät übertragen. ob dann ein bild kommt, hängt eben von dem gerät selber ab.

entscheidend ist vielmehr bei dem stick, ob der das dvb-t2 korrekt empfangen kann, was in deutschland verwendet wird. denn bei dvb-t2 gibt es einige unterschiede, wie sich in den letzten wochen herausgestellt hat. so kann ich hier im raum münchen mit meinem sundtek von juni 2015 die neuen dvb-t2 sender empfangen. ein anderer aus münchen kann mit seinem sundtek wiederum diese neuen sender nicht empfangen, da sein stick aus dem jahr 2014 ist. also wird demnach die allerneueste version von dvb-t2 in deutschland benutzt, wo man hardware braucht, die nicht älter als 1 jahr sein darf.

und das sind nix anderes als reine schikanen von der politik, die ja bei der einführung des dvb-t2 ihre drecksfinger im spiel hat!
Gespeichert
Sundtek
Administrator
Hero Member
*****
Beiträge: 7605


Profil anzeigen
« Antworten #8 am: Juni 13, 2016, 03:14:32 pm »

Der Beitrag hier wird gesperrt, es geht im anderen Beitrag weiter (damit nicht zu viel Wildwuchs bezüglich dem gleichen Thema entsteht):
http://support.sundtek.com/index.php/topic,2082.msg16530.html#msg16530
Gespeichert

Sundtek Ltd. Support Engineer
Seiten: [1]
Drucken
Gehe zu: