Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

 
Erweiterte Suche

17794 Beiträge in 2132 Themen- von 3031 Mitglieder - Neuestes Mitglied: Gutz-Pilz

Mai 26, 2018, 11:46:36 am
Sundtek Support ForumDeutschSundtek MediaTV ProInstallation unter Linux (allgemein)
Seiten: 1 [2] 3 4 5
Drucken
Autor Thema: Installation unter Linux (allgemein)  (Gelesen 107910 mal)
Sundtek
Administrator
Hero Member
*****
Beiträge: 7665


Profil anzeigen
« Antworten #15 am: August 14, 2013, 07:12:31 pm »

Ist der Stick denn überhaupt ordentlich angeschlossen? (ev. anderen USB Port verwenden)

Was zeigt denn "lsusb" an?

/var/log/mediasrv.log hat eventuell auch noch ein paar Informationen.
Die aktuellen Sticks wurden eigentlich ausnahmslos alle getestet.
Gespeichert

Sundtek Ltd. Support Engineer
LittleRrr
Newbie
*
Beiträge: 2


Profil anzeigen
« Antworten #16 am: August 14, 2013, 10:43:05 pm »

Das "ordentlich angeschlossen" war des Rätsels lösung... Ein USB-Verlängerungskabel zwischen Stick und PC war wohl nicht gut genug... direkt angeschlossen tut der Stick jetzt.

Nun muss ich nur noch rausbekommen, warum die Fernbedienung nicht mehr will...

Danke für die prompte Hilfe!
Gespeichert
Sundtek
Administrator
Hero Member
*****
Beiträge: 7665


Profil anzeigen
« Antworten #17 am: August 14, 2013, 11:29:25 pm »

Bei der Fernbedienung musst du den Stick etwas updaten.

Zitat
/opt/bin/mediaclient --updaterc=1 -d /dev/mediainput0

Im Laufe der Zeit wurde die flache Fernbedienung auf die Größere umgestellt (vorkonfiguriert ist jedoch nur Flache). Danach Stick einfach neu anschließen und fertig.
Gespeichert

Sundtek Ltd. Support Engineer
Pharao7
Newbie
*
Beiträge: 1


Profil anzeigen
« Antworten #18 am: Dezember 29, 2013, 08:01:20 pm »

Hallo sundtek Team,

ich habe die neue MediaTV Pro III in der USB Version erhalten und gemäß der Installationsanleitung auf einer Mythbuntu Installation die Treiber installiert. Im Anschluss habe ich wie vorgeschlagen die Installation mit dem Befehl 
Code:
/opt/bin/mediaclient -e
kontrolliert. Es scheint soweit alles zu passen:
Zitat
**** List of Media Hardware Devices ****
device 0: [MediaTV Pro III USB (EU)]  DVB-C, DVB-T, DVB-T2, ANALOG-TV, FM-RADIO, REMOTE-CONTROL, OSS-AUDIO, RDS
  [BUS]:
     ID: 1-6
  [SERIAL]:
     ID: U131223165216
  [DVB-C]:
     FRONTEND: /dev/dvb/adapter0/frontend0
     DVR: /dev/dvb/adapter0/dvr0
     DMX: /dev/dvb/adapter0/demux0
  [DVB-T]:
     FRONTEND: /dev/dvb/adapter0/frontend0
     DVR: /dev/dvb/adapter0/dvr0
     DMX: /dev/dvb/adapter0/demux0
  [DVB-T2]:
     FRONTEND: /dev/dvb/adapter0/frontend0
     DVR: /dev/dvb/adapter0/dvr0
     DMX: /dev/dvb/adapter0/demux0
  [ANALOG-TV]:
     VIDEO0: /dev/video0
     VBI0: /dev/vbi0
  [FM-RADIO]:
     RADIO0: /dev/radio0
     RDS: /dev/rds0
  [REMOTECONTROL]:
     INPUT0: /dev/mediainput0
  [OSS]:
     OSS0: /dev/dsp0

Allerdings bekomme ich beim Einrichten im MythTV Backend keine Sender durch den Sendersuchlauf. Ich habe die Karte als "Analog V4L" Kartentyp eingerichtet und als /dev/video0 Device eingestellt. Von MythTV wird die Karte als "Sundtek MediaTV Pro 2k12" korrekt erkannt. Als "Video Source" habe ich EIT eingestellt.
Wenn ich dann im Bereich "Input Connections" für "/dev/video0 (Television)" den Sendersuchlauf durchführe, werden keine Sender gefunden.

Daraufhin habe ich in Kaffeine versucht LiveTV zu schauen. Dort kann ich noch nicht mal eine Quelle für die Kanalsuche auswählen.

Habt ihr eine Idee, warum die Karte wohl von Linux scheinbar erkannt wird, aber weder in MythTV noch in Kaffeine funktioniert. Ich bin hier für jeden Tipp bzw. jede Anleitung dankbar.  Zwinkernd

Viele Grüße
   Pharao7
Gespeichert
hmuecke
Newbie
*
Beiträge: 26


Profil anzeigen
« Antworten #19 am: Januar 04, 2014, 02:18:05 pm »

Seit ein paar Tagen bin ich in Besitz des MediaTV Pro III. Inzwischen habe ich den Stick unter Opensuse 13.1 (AMD A4-5300, Nvidia GeForce GT 640) in Betrieb bekommen. Mit dem Programm me-tv werden die gewünschten Sender gut dargestellt, doch ist ein kräftiger Zugriff auf die Festplatten in meinem System feststellbar. Mit dem Programm VLC bekomme ich folgendes: Wenn ich unter Medien, Aufnahmegerät öffnen die DVB-C -Ausgabe anwähle bekomme ich einen einwandfreien Empfang. Speichere ich die Senderliste dort ab und starte diese, sind die Bilder zwischenzweitlich mit deutlich großen Pixeln" nicht mehr gut sichtbar. Erst wenn ich dann es wieder als Aufnahmegerät öffne ist der Empfang einwandfrei. Leider werden unter Wiedergabe, Programme immer nur die Sender des jeweiligen Transponders (trotz DVB-C) aufgeführt. (Sehe ich also Das Erste HD, sind noch arte HD und SWR BW HD und SWR RP HD anwählbar.) Andere Sender nur über die Senderliste anwählbar mit umständlichem öffnen des Aufnahmegerätes. VLC stellt problemlos den Videotext dar.
Ein größeres Problem ist für mich, das nach der Installation des Treibers per netinst.sh der Systemstart sich auf mehrere Minuten verlängert!! Ich habe einen neuen PC mit einer SSD als Systemfestplatte und UEFI-Boot und dies ist deshalb sehr ärgerlich, Beim Starten bleibt das booten minutenlang an folgender Funktion hängen: "Started show plymouth boot screen", Diese Funktion wird minutenlang wiederholt bis dann doch weitergebootet wird und das System startet.
Ich hoffe das letztere wird von den Sundtek-Programmierern angegangen....
Soweit mein erster Bericht zum USB-Stick
Gespeichert
Sundtek
Administrator
Hero Member
*****
Beiträge: 7665


Profil anzeigen
« Antworten #20 am: Januar 04, 2014, 03:30:08 pm »

Ich denke das liegt wohl an der udev Regel welche bei neueren Suse Versionen entfernt werden kann. Es wird dafür eine Ticketnummer angelegt (der Beitrag wird dann mit der Nummer editiert) Du wirst dann direkt benachrichtigt sobald es bearbeitet wurde.
ETA im Laufe kommender Woche.
Gespeichert

Sundtek Ltd. Support Engineer
ulle15
Newbie
*
Beiträge: 32


Profil anzeigen
« Antworten #21 am: Mai 09, 2014, 11:25:36 pm »

Hallo,

betreibe den Stick an einem RPi (Linux 3.6.11+)in einem aktiven USB-Hub. Der Stick wird auch erkannt. Ich habe wie angegeben den DVB-T-Modus eingestellt. Es wird auch "done" zurückgemeldet. Wenn ich allerdings in TVheadend den Stick aktivieren will, so wird mir in der Geräteliste nur ein DVB-C-Stick angeboten. Was läuft hier falsch?

Grüße, Ulle15
Gespeichert
Sundtek
Administrator
Hero Member
*****
Beiträge: 7665


Profil anzeigen
« Antworten #22 am: Mai 10, 2014, 01:03:15 am »

Hast du tvheadend neu gestartet?
Gespeichert

Sundtek Ltd. Support Engineer
ulle15
Newbie
*
Beiträge: 32


Profil anzeigen
« Antworten #23 am: Mai 11, 2014, 11:08:48 am »

Hallo,

ja, inzwischen erkennt tvheadend den Stick als DVB-T-Stick, dazu war allerdings ein gesonderter Eintrag in der sundtek.conf nötig. Habe dort die Zeile "initial_dvb_mode=DVBT" eingetragen. Seit dem klappt es.

Nun aber folgendes neues Problem: Ich nutze das TV-Programm u.a. an einem Windows7-PC (64Bit) mit WindowsMediaCenter als Client. WMC erkennt den Stick auch im Netzwerk und empfängt den Transportstrom. ALLERDINGS:  Die Darstellung am PC ist sehr enttäuschend, es läuft nur stockend, immerwieder friert das Bild ein, dann springt es wieder vor, dann bleibt es wieder stehen, dann funktioniert es wieder fünf bis zehn Minuten nahezu störungsfrei, danach stockt es wieder usw.

Kann ich noch irgendetwas einstellen oder tun, um die Übertragung zu verbessern?
Wären zum Beispiel andere Viewer besser? Mit dem VLC-Player kriege ich allerdings keinen Empfang hin. Wie steht es mit DVBViewer?

Gruß, Ulle15

Gespeichert
Sundtek
Administrator
Hero Member
*****
Beiträge: 7665


Profil anzeigen
« Antworten #24 am: Mai 11, 2014, 01:34:55 pm »

Benutzt du Win Mediacenter mittels tvheadend, oder unserem Netzwerkclient?

Wenn unser Netzwerkstreamer verwendet wird dann muss tvheadend natürlich ausgeschalten werden, ausserdem muss ein ordentlicher Empfang gewährleistet sein (=Antenne ordentlich justieren, falls auf dem Land eventuell die Antenne gegen ein höherwertiges Modell austauschen).

/opt/bin/mediaclient --lc zeigt an welche Applikation auf den Tuner zugreift, verschiedene Applikationen gleichzeitig können den Stream natürlich auch beeinflussen (indem eine Applikation eventuell umschaltet)
« Letzte Änderung: Mai 11, 2014, 01:41:58 pm von Sundtek » Gespeichert

Sundtek Ltd. Support Engineer
ulle15
Newbie
*
Beiträge: 32


Profil anzeigen
« Antworten #25 am: Mai 11, 2014, 03:21:24 pm »

Das ist das ERgebnis.

**** List of Media Clients ****
/dev/dvb/adapter0/frontend0:
  1591 ... tvheadend
/dev/dvb/adapter0/dvr0:
  No client connected
/dev/dvb/adapter0/demux0:
  No client connected
/dev/mediainput0:
  No client connected
Gespeichert
Sundtek
Administrator
Hero Member
*****
Beiträge: 7665


Profil anzeigen
« Antworten #26 am: Mai 11, 2014, 03:23:28 pm »

Und wie hast du zu Windows Mediacenter gestreamed?
Gespeichert

Sundtek Ltd. Support Engineer
ulle15
Newbie
*
Beiträge: 32


Profil anzeigen
« Antworten #27 am: Mai 11, 2014, 03:29:25 pm »

Sorry, ich verstehe die Frage nicht.

Ich habe den StreamlineScanner installiert, Gerät wird im Netz gefunden.

Sorry, ich bin Newbie. Wo finde ich den Sundtek-Streamer (oder Server?) für den Raspberry?
Gespeichert
Sundtek
Administrator
Hero Member
*****
Beiträge: 7665


Profil anzeigen
« Antworten #28 am: Mai 11, 2014, 03:30:04 pm »

Wenn du das mit dem Streamline Client machst musst du TVHeadend ausschalten, da greifen 2 verschiedene Programme auf den Tuner zu... Wenn nun tvheadend die Frequenz wechselt gefällt das Windows Mediacenter natürlich überhaupt nicht da es nicht mehr die Daten bekommt welche es eigentlich angefordert hat.


Ansonsten hattest du es schon richtig gemacht.
Gespeichert

Sundtek Ltd. Support Engineer
ulle15
Newbie
*
Beiträge: 32


Profil anzeigen
« Antworten #29 am: Mai 11, 2014, 03:38:30 pm »

Okay. Also tvheadend im Raspberry ausschalten.

Da ich TVheadend aber brauche, um mit einer iPhone-App darauf zuzugreifen (was ja auch nicht funkt), geht es auch andersherum, wenn also den StreamlineClient ausschalte?

Großes Danke übrigens für den tollen Sonntagsservice.

Gruß, Ulle

PS: Muss übrigens auch arbeiten, von zuhause aus, deshalb habe ich auch Zeit für sowas. ;-)
Gespeichert
Seiten: 1 [2] 3 4 5
Drucken
Gehe zu: