Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

 
Erweiterte Suche

17424 Beiträge in 2088 Themen- von 2971 Mitglieder - Neuestes Mitglied: HD_Tech

November 19, 2017, 04:55:45 am
Sundtek Support ForumDeutschVU+ - VU+ Duo und VU+ Solo SettopboxProbleme mit Sundtek Tunerseit letztem Update 04.07.2015
Seiten: 1 [2] 3 4
Drucken
Autor Thema: Probleme mit Sundtek Tunerseit letztem Update 04.07.2015  (Gelesen 18762 mal)
tv158
Newbie
*
Beiträge: 16


Profil anzeigen
« Antworten #15 am: Dezember 06, 2015, 10:47:41 pm »

Ich habe gestern das VTI Image 8.2.3 meiner VU+ Duo2 durch das neue VTI 9.0.1 (Version 2015-12-02) Image ersetzt.
Ich betreibe meine VU+ Duo2 mit einem Sundtek DVB-T (III) (USB) (DVB-T2) als DVB-T Tuner.
Unter 8.2.3 benutzte ich als Notlösung einen alten VU+ Treiber damit das Zittern im Ton verschwindet.
Die neuen Treiber (1.12.2015) haben das Ton-Problem bei meinem USB-Stick unter VTI 9.0.1 gelöst.
Nun ist ein anderes Problem aufgetreten.
Wenn ich mit dem Sundtek USB-Tuner Arte HD (Frankreich) anschaue (99% Qualität,99% Stärke) so geschieht zeitlich folgendes:
- Nach 2 bis 30 Minuten bleibt das Bild, der Ton und die Aufnahme stehen. 
- Schaltet man jetzt um so kann man das entgültige Freeze der Box noch verhindern.
  Man zappt zwischen anderen DVB-T Sender hin und her.
  Nach ein paar Sekunden kann man dann wieder auf den ursprünglichen Sender (Arte HD)
  zurückkehren.
- Tut man nichts so sieht man oben links die Sanduhr laufen die ein Absturz signalisiert.
  Nun reagiert die Box auf gar nichts mehr nur ein Telnet init6 Kommando kann die Box
  neu starten.
- Die Box erzeugt kein System-dump.
Im Sundtek Control Center habe ich den Loglevel auf max gesetzt.
Ich frage mich wo ich das Logging finde.

Frage: Haben ander Benutzer auch dieses Problem?

Dieses Problem hatte ich noch niemals unter VTI 8.2.3 (mit dem alten VU+ Treiber).

Ich frage mich ob ich wieder nach 8.2.3 zurück gehen sollte.

Komisch dass nach dem Aufspielen der VTI 9.0.1 meine Timer und meine System-Einstellungen vom Backup nicht übernommen wurden. Sollte die Einspielung des Backups etwas zerstört haben ?

Kann Sundtek diese Information an das VTI-Support weitervermitteln?

Vielen Dank für jede Hilfe die Ihr mir geben könnt.
« Letzte Änderung: Dezember 06, 2015, 10:55:02 pm von tv158 » Gespeichert
Sundtek
Administrator
Hero Member
*****
Beiträge: 7505


Profil anzeigen
« Antworten #16 am: Dezember 06, 2015, 11:11:17 pm »

Du kannst enigma2 auf der Settopbox ja erst mal manuell starten und überprüfen was da los ist:

Zitat
init 4
enigma2.sh

Auch kannst Du überprüfen wie der Treiberzugriff aussieht:

Zitat
/opt/bin/mediaclient --lc

und die Systemlog

Zitat
dmesg
« Letzte Änderung: Dezember 06, 2015, 11:16:18 pm von Sundtek » Gespeichert

Sundtek Ltd. Support Engineer
tv158
Newbie
*
Beiträge: 16


Profil anzeigen
« Antworten #17 am: Dezember 07, 2015, 12:08:34 am »

Vielen Dank für die Antwort.

Die benutzte Treiberversion ist 2015-11-30 19:05:10.

root@vuduo2:~# /opt/bin/mediaclient --lc
**** List of Media Clients ****
/dev/dvb/adapter1/frontend0:
  No client connected
/dev/dvb/adapter1/dvr0:
  No client connected
/dev/dvb/adapter1/demux0:
  No client connected
/dev/video0:
  No client connected
/dev/vbi0:
  No client connected
/dev/radio0:
  No client connected
/dev/rds0:
  No client connected
/dev/mediainput0:
  No client connected
/dev/dsp0:
  No client connected

root@vuduo2:~#

Ich nehme an nach dem manuellen start von Enigma2 über telnet gebe ich z. B.
dmesg > /iptv_dmesg.txt"
ein.

Ich muss das mal probieren.
Heute ist es schon spät.
Gespeichert
Sundtek
Administrator
Hero Member
*****
Beiträge: 7505


Profil anzeigen
« Antworten #18 am: Dezember 07, 2015, 12:28:50 am »

Die Dinge im Fehlerfall ausführen, ansonsten bringt's das nicht.
Gespeichert

Sundtek Ltd. Support Engineer
tv158
Newbie
*
Beiträge: 16


Profil anzeigen
« Antworten #19 am: Dezember 07, 2015, 09:41:29 am »

Enigma2 geht in eine Endlosschleife mit Meldungen wie:
(3)fe event: status 55c, inversion off, m_tuning 0
oder:
(3)fe event: status 653, inversion off, m_tuning 0

Wie kann man die Meldungen von enigma2.sh in eine Datei loggen?
enigma2.sh >> error.txt
füllt nur einige Zeilen auf dem Harddisk.

Beispiel:

[SHOWIFRAME] display logo: /usr/share/vuplus-bootlogo/backdrop.mvi
PYTHONPATH: /usr/lib/enigma2/python
enigma2 is the main pvr application... adjust oom score!
[glClass] Selected config: R=8 G=8 B=8 A=8 Depth=24 Stencil=0
[glClass] ANIMATION #6 selected
executing main
Restarting internet superserver: inetd .
unknown client
unknown client
unknown client
unknown client

Kurze Mitschnitte von enigma2:


(1, 'arte 7', 'http://cehtml.arte.tv/fr/2764896.cehtml', 288, 114, 0)
-+ 1/2 TID 4e
[AutoRes] determineContent
--+ 1/3 TID 3c
sdt update done!
kaputt max(1) < ssize(3) || nr(0) >= max(1)
VIDEO_GET_EVENT - ok
[AutoRes] got event evVideoSizeChanged
[EPGC] start caching events(1449470889)
[AutoRes] determineContent
-+ 1/2 TID 4e
++ 2/2 TID 4e
done!
doing version filtering
0012:  4e 04 07 19 00 00
mask:  ff ff ff 3f 00 00
mode:  00 00 00 3e 00 00
--+ 1/3 TID 3c
[eDVBLocalTimerHandler] diff is -1
[eDVBLocalTimerHandler] diff < 120 .. use Transponder Time
[eDVBLocalTimerHandler] update RTC
[eDVBLocalTimerHandler] time update to 07:48:12
[eDVBLocalTimerHandler] m_time_difference is -1
[eDVBLocalTimerHandler] set Linux Time
kaputt max(1) < ssize(3) || nr(0) >= max(1)
[EPGC] abort non avail schedule other reading
[EPGC] abort non avail viasat reading
[EPGC] abort non avail mhw reading
--+ 1/3 TID 3c
kaputt max(1) < ssize(3) || nr(0) >= max(1)
[EPGC] schedule finished(1449470899)
--+ 1/3 TID 3c
timeout 0303!
OCready
[EPGC] nownext finished(1449470906)
[EPGC] stop caching events(1449470906)
[EPGC] next update in 60 min
no ancillary data in audio stream... abort radiotext pes parser
child has terminated
pipes closed
child has terminated
pipes closed
next real activation is Mon Dec  7 17:54:40 2015
next real activation is Mon Dec  7 17:54:40 2015


Vielen Dank für jede Hilfe.
Gespeichert
Sundtek
Administrator
Hero Member
*****
Beiträge: 7505


Profil anzeigen
« Antworten #20 am: Dezember 08, 2015, 02:33:24 pm »

Ist der Tuner direkt angeschlossen oder über ein USB Hub? Eventuell bekommt der Tuner nicht genug Strom?

DVB-T läuft bei uns aktuell über den USB Tuner. Die Audio Probleme sind seit dem letzten VU+ Update verschwunden ja.

Zitat
Enigma2 geht in eine Endlosschleife mit Meldungen wie:
(3)fe event: status 55c, inversion off, m_tuning 0
oder:
(3)fe event: status 653, inversion off, m_tuning 0

Was meinst du damit?

Nachtrag das läuft bei uns seit ca 5h problemlos. Wir haben hin und wieder auch die DVB-T Antenne entfernt und wieder angeschlossen - keine Probleme soweit.
Verwendet wird das aktuellste VTI Image mit allen Updates.
« Letzte Änderung: Dezember 08, 2015, 06:49:49 pm von Sundtek » Gespeichert

Sundtek Ltd. Support Engineer
tv158
Newbie
*
Beiträge: 16


Profil anzeigen
« Antworten #21 am: Dezember 08, 2015, 09:58:53 pm »

Danke für Deine Antwort.

- Zuerst die Antwort auf meine gestellte Frage: Wie kann man Enigma2 loggen?

Hier die Antwort:

Wenn man Enigma2 loggen will so steht auf der Seite
http://wiki.blue-panel.com/index.php/Enigma2_Ausgaben_protokollieren
eine ausgezeichnete Beschreibung.

Ich habe eine Telnet Session gestartet.
Mich an die Box mit
open vuduo2
angeschlossen.

Enigma2 habe ich mit
Init 5
gestoppt. 10 Sekunden gewartet und dann enigma2 gestartet mit:
enigma2.sh > ~/debug.log 2>&1

Mit Filezilla geht man dann in das Verzeichnis
/home/root
der vuduo2 wo man das Log-File debug.log auf seinen Computer übertragen kann und mit Notepad++ editieren sollte (Notepad ist nicht für Linux-Dateien geeignet).

Mit CTRL C beendigt man enigma2.
Mit Init 6 startet man dann die Box neu.

- Wenn die vuduo2 sich aufhängt so gibt Enigma2 laufend nur die Meldung
  (3)fe event: status 55c, inversion off, m_tuning 0
  oder nur die Meldung
  (3)fe event: status 653, inversion off, m_tuning 0
  aus und das mehrere hundert Male pro Minute.

- Ich habe jetzt einmal das Plugin VPS deinstalliert.
  Vielleicht spielt es eine Rolle.

- Fahre ich die Vuduo2 herunter und der letzte angesehene Sender ist ein DVB-T Sender
  (Sundtek USB-Tuner) so bekomme ich den gleichen Sender auf dem Sundtek USB-Tuner
  beim Neustart wieder.
  Ich habe Enigma2 während einer halben Stunde geloggt.
  Alles lief stabil. Ich blieb auf Arte HD.

- Womöglich taucht das Problem auf wenn der letzte angesehen Sender vor dem Ausschalten
  ein DVB-C Sender ist und ich dann beim Hochfahren auf den DVB-T Sender umschalte.
  Ich werde das noch prüfen.

- Komisch dass auch in VTI 9.0.1 ein Problem auftaucht dass auch unter VTI 8.2.3 vorhanden
  war:
  Ich habe einen Hybrid DVB-C/DVB-T Tuner (CXD1978)
  und einen Dual DVB-C/DVB-T2 (TT3L10) Tuner.
  Beim Start sind alle Tuner DVB-C.
 (Der Tuner C (TT3L10) zeigt DVB-C Modus an ist aber im DVB-T Modus!)
  Ich muss dann den Tuner D (Sundtek USB) von DVB-C nach DVB-T2 und
  den Tuner C (TT3L10) von DVB-C nach DVB-T2 und dann wieder nach DVB-C umschalten
  damit er als DVB-C Tuner arbeitet.

- Ich verwende VTI 9.0.1 04.12.2015 und Sundtek: 2015-11-30 19:05:10.

- Da bei einem Start mit dem USB-Sundtek Stick der interne Tuner C immer im DVB-T Modus
  läuft entferne ich den USB-Stick immer wieder wenn die duo2 im Deep-Standby ist
  wenn ich fortgehe.
  Dann laufen wenigstens die internen 3 DVB-C Tuner beim Hochfahren im DVB-C Modus.
  Vielleicht ist die USB-Verlägerung etwas abgenutzt.
  Komisch dass ich aber das Problem erst mit VTI 9.0.1 bekommen habe.
  VTI 9.0.0 habe ich übersprungen. Das Ton-Problem wurde ja erst durch den
  Treiberupdate vom 1.12.2015 in VTI 9.0.1 behoben.
 
Es scheint ein neues Enigma2 Problem zu sein. Gut möglich dass andere USB-Tuner sich mit einem CXD1978 Hybrid-Tuner und einem Dual-Tuner TT3L10 ähnlich verhalten.

Ich könnte auch 2 Dual-Tuner einbaue aber dann kann ich den Sundtek USB-Tuner nicht mehr
benützen oder etwa doch? Kann ein Tuner E benützt werden?
 
Ich mache noch ein paar Tests und beobachte an was es liegen könnte.

Was könnte ich noch prüfen?

Vielen Dank für deine freundliche Antwort.

Gespeichert
Sundtek
Administrator
Hero Member
*****
Beiträge: 7505


Profil anzeigen
« Antworten #22 am: Dezember 08, 2015, 10:36:56 pm »

Melde dich mal via dem Chat http://chat.sundtek.de oder Skype (sundtek)

Bei uns ist es stabil und wir haben keine Probleme. Laut dem was du schreibst hört es sich an als ob der Tuner abgezogen oder ausgeworfen wird. Da wir damit keine Probleme haben kann's eventuell auch was anderes sein wir müssten uns das erst mal via remote Desktop bei Dir ansehen um herauszufinden was da wirklich abläuft auf Deiner box.

Bei uns läuft DVB-T seit 8h.

Die Box wird wirklich träge wenn auf den internen Tuner zugegriffen wird und kein Signal anliegt. Beim externen Tuner haben wir das nicht beobachtet.
« Letzte Änderung: Dezember 09, 2015, 12:03:56 am von Sundtek » Gespeichert

Sundtek Ltd. Support Engineer
tv158
Newbie
*
Beiträge: 16


Profil anzeigen
« Antworten #23 am: Dezember 09, 2015, 01:14:23 am »

Vielen Dank für Deine chat-Einladung.
Ich habe Fernsehen geschaut und nicht mehr auf die Antworten geschaut.

Ich habe jetzt noch einige Tests gemacht.
Einmal ohne und einmal mit Enigma2 Logging(enigma2.sh > ~/debug.log 2>&1).
Nachdem ich die Systemerweiterung VPS deinstalliert habe scheint es normal zu laufen.
In dem Log sieht man nicht mehr die vielen Updates die die VPS-Erweiterung erzeugt hat.
Auch sehe ich nicht mehr die vielen Meldungen die in sehr grosser Zahl den Log füllten.

Ich muss das jetzt noch über einen längeren Zeitraum beobachten.
Gut möglich daß ich den Übeltäter gefunden habe:
Die VPS-Systemerweiterung.

Gespeichert
tv158
Newbie
*
Beiträge: 16


Profil anzeigen
« Antworten #24 am: Dezember 09, 2015, 09:07:12 am »

Ich habe heute morgen noch ein paar Tests über einen längeren Zeitraum ohne Enigma2-logging getan. Es scheint alles zu laufen.
Wenn ich in einer Woche immer noch keine Probleme bekomme so kann man meine Anfrage schliessen.
Der Schuldige war dann die VPS-Systemerweiterung.
Für die VPS-Systemerweiturng muss ich dann eine andere Anfrage im VTI-Support machen so fern das einen Sinn macht.
Ich habe aber das Gefühl daß ich bei mir keine VPS-Signale von ARD und ZDF bekomme.
Die Timer-Aufnahmen mit VPS brachten nichts.
Die Aufzeichnung war trotz VPS auf einem Sender der VPS haben sollte unkomplett.

Sundtek: Vielen Dank noch für deine Hilfe. Vielleicht hast Du noch eine Frage ...
Gespeichert
Sundtek
Administrator
Hero Member
*****
Beiträge: 7505


Profil anzeigen
« Antworten #25 am: Dezember 09, 2015, 09:12:52 am »

Ich kann dennoch kurz mal drüberschauen wenn Du diese Erweiterung installiert hast, eventuell sieht man ja etwas wo der Fehler herkommt.
Gespeichert

Sundtek Ltd. Support Engineer
tv158
Newbie
*
Beiträge: 16


Profil anzeigen
« Antworten #26 am: Dezember 16, 2015, 12:29:36 am »

Der Fehler denn ich hatte liegt mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit bei der VPS-Systemerweiterung. Nachdem ich die VPS-Systemerweiterung deinstalliert hatte lief alles problemlos. Ich kann Aufzeichnungen über viele Stunden mit dem Sundtek USB DVB-T Tuner machen machen ohne dass Enigma2 in eine Endlosschleife geht. Ich kann gleichzeitig alle meine Tuner benützen um Aufnahmen zu machen. Es sieht sehr gut aus.

Fragt sich nur weshalb die VPS-Systemerweiterung diese Probleme bereitet. Unter VTI 8.x bereitete Sie auch schon Schwierigkeiten. Unter VTI 9.0.1 ist das Problem also noch immer nicht gelöst. Ich glaube die VPS-Systemerweiterung kann kein VPS-Signal bei mir auslesen.

Ein anderes Problem das man zuerst lösen sollte bevor man an die VPS-Systemerweiterung geht ist dass die DVB-x Zuordnung zu den einzelnen Tunern einen Neustart nicht überlebt. Tuner A ist ein CXD1978, Tuner B und Tuner C ist je ein TT3L10 und Tuner D ist der Sundtek USB-Tuner. Ist der Tuner D nicht im DVB-T2 Modus so muss ich denn zuerst umstellen bevor ich den Tuner C in den DVB-C Modus setze. Setze ich den Tuner C zuerst in den DVB-C Modus so kann der Tuner D nur in den DVB-S2 Modus oder den DVB-C Modus gesetzt werden.
Der Sundtek-Tuner kann aber kein DVB-S2.
Das Sundtek Control Center verhält sich auch komisch. Bei Neustart oder Tuner starten erscheint immer die Meldung von einem DVB-C Start. DVB-T scheint es nicht zu kennen.

Ich frage mich ob die VPS-Systemerweiterung vielleicht durch falsche Parameter der Tuner durcheinander kommt.

Frage noch: Soll ich bei meiner Duo2 den Hardware PID Filter auf 'an' setzen?
Der angezeigte Stick ist 0 Media TV PRO III USB (EU).

Vielen Dank noch für jeden Kommentar den Ihr zu meinem Problem geben wollt.






Gespeichert
tv158
Newbie
*
Beiträge: 16


Profil anzeigen
« Antworten #27 am: Dezember 16, 2015, 08:29:42 am »

Komisch. Heute morgen hatte ich bei dem französichen Sender 6ter HD (DVB-T) (92-94 Qualität+Stärke) mit dem USB-Sundtek Stick wieder einen Hänger obwohl die VPS-Systemerweiterung nicht installiert ist. Vielleicht ein ungenügender Kontakt zwischen USB-Stick und Duo2. Ich muss das ganze noch weiter beobachten. Ich logge mal wieder Enigma2. Der Fehler scheint sehr selten aufzutreten. Ich frage mich trotzdem wo der Fehler kommen mag. Ohne VPS-Systemerweiterung ist es auf jeden Fall viel stabiler.

Wenn man es fertig bringen könnte dass die Zuordnung DVB-x <-> Tuner einen Neustart  überleben könnte so bräuchte ich nicht mehr den Sundtek USB-Stick ein und aus zu stecken.
Der Sundtek USB-Stick scheint jetzt im DVB-T2 Modus zu starten (dank ssi.exe Autostart DVB-T2) aber dann ist der Tuner C immer beim Start auch im DVB-T Modus anstatt im DVB-C Modus.
Ich starte meine Aufnahmen immer aus dem Deep-Standby.

Hat man bei Sundtek auch so eine Konfiguration mit internen und externen Tunern?
Hat man dieses Phänomen der Zuordnung DVB-x <-> Tuner auch?
Wenn nein könnte ich einmal versuchen VTI 9.0.1 neu aufzusetzen und nur die Timer und Senderliste zu übernehmen. Wo befinden sich eigentlich die Timer?
In VTI 9.x scheint es anders zu sein als unter VTI 8.x denn sonst hätte eine Übernahme der Timer bei der Installation von VTI 9.x funktionniert.
Das könnte vielleicht auch ein Problem des Versagens der VPS-Systemerweiterung sein weil es die Timer nicht findet.

Mein Enigma2-Logging geht jetzt schon fast eine Stunde. Es ist noch kein Fehler aufgetreten.

Vielen Dank noch für jede Hilfe die Ihr mir geben könnt.
« Letzte Änderung: Dezember 16, 2015, 09:24:36 am von tv158 » Gespeichert
Sundtek
Administrator
Hero Member
*****
Beiträge: 7505


Profil anzeigen
« Antworten #28 am: Dezember 16, 2015, 10:37:00 am »

> Setze ich den Tuner C zuerst in den DVB-C Modus so kann der Tuner D nur in den DVB-S2 Modus oder den DVB-C Modus gesetzt werden.

der aktuelle Treiber löst das doch bereits oder? Vu+ hat dort leider etwas geändert sodass wir die Zuordnung selber nicht mehr zuverlässig festlegen konnten - dafür haben wir aber eigentlich mit dem letzten Update einen Workaround eingebaut.
Eventuell gibt's hier 2 Fehler (einen in Enigma2 selbst und einen bei Vu+) und wir haben erst den Vu+ Fehler durch den aktuellen Workaround behoben.
Kannst Du das leicht reproduzieren? Falls ja melde dich via Chat (http://chat.sundtek.de) oder Skype (sundtek)

Schalte auch die Logfile vom Treiber im Sundtek Control Center ein.

Ohne Logfiles sind wir hier auch Blind und können nur raten.
Gespeichert

Sundtek Ltd. Support Engineer
dazlak69
Newbie
*
Beiträge: 16


Profil anzeigen
« Antworten #29 am: Dezember 22, 2015, 02:59:16 pm »

leider besteht das Problem mit dem Einfrieren auf tuner C immer noch, sobald tuner D verwendet wird.

leider scheint VU+ auch kein intresse zu haben das Problem zu beheben.
gibt es evtl mitlerweile einen workaround?

hab die aktuellsten Sundtek treiber bereits isntalliert.
« Letzte Änderung: Dezember 22, 2015, 03:11:00 pm von dazlak69 » Gespeichert
Seiten: 1 [2] 3 4
Drucken
Gehe zu: