Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

 
Erweiterte Suche

17761 Beiträge in 2127 Themen- von 3027 Mitglieder - Neuestes Mitglied: minkel

April 25, 2018, 08:14:52 pm
Sundtek Support ForumDeutschSoftware Entwicklungfpopen error
Seiten: [1]
Drucken
Autor Thema: fpopen error  (Gelesen 2713 mal)
jr
Newbie
*
Beiträge: 5


Profil anzeigen
« am: Juli 01, 2014, 02:11:56 pm »

Hallo,
ich nutze einen Sundtek SkyTV Ultimate III an einem RPi.
mediaclient -e liefert
STATUS: STANDBY
ID: 1-1.2.2.4
ID: U120411162254
FESTATUS: STANDBY
und dann die devicefiles
Versuche ich jetzt den FrontEnd per fpopen zu öffnen, bekomme ich immer error 19 : no such device
Mache ich das selbe z.B. mit einem PCTV 461e funktioniert das problemlos. Was mache ich falsch ?  Huch
Danke für Eure Hilfe.
JR
Gespeichert
Sundtek
Administrator
Hero Member
*****
Beiträge: 7654


Profil anzeigen
« Antworten #1 am: Juli 01, 2014, 02:43:05 pm »

f*open ist nicht der richtige Weg Device Nodes zu öffnen, nimm open(), ioctl(), close() etc.
« Letzte Änderung: Juli 01, 2014, 02:46:55 pm von Sundtek » Gespeichert

Sundtek Ltd. Support Engineer
jr
Newbie
*
Beiträge: 5


Profil anzeigen
« Antworten #2 am: Juli 02, 2014, 07:21:06 am »

Hallo,
ich hätte schreiben sollen, dass ich FPC und nicht GNU-C als Sprache und Entwicklungsumgebung nutze ... fpopen ist das FPC Equivalent zu c open.
Ich habe das dann mal in C probiert und es funktioniert.

Danke für die Hilfe.
JR
Gespeichert
Sundtek
Administrator
Hero Member
*****
Beiträge: 7654


Profil anzeigen
« Antworten #3 am: Juli 02, 2014, 10:40:11 am »

Nunja es ist nicht ganz kompatibel.
Wenn die Applikation auch auf MacOSX oder gar Android funktionieren soll verwendest du am Besten net_open, net_ioct, net_close und linkst gegen /opt/lib/libmcsimple.so
Gespeichert

Sundtek Ltd. Support Engineer
jr
Newbie
*
Beiträge: 5


Profil anzeigen
« Antworten #4 am: Juli 02, 2014, 11:22:28 am »

Zielsystem ist z.Zt. lediglich Linux, mir ist aber die Nutzung der DVB API wichtig um hardware unabhängig zu bleiben. Eine kleine C-Lib hat das Problem gelöst.
Gespeichert
Seiten: [1]
Drucken
Gehe zu: