Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.

Einloggen mit Benutzername, Passwort und Sitzungslänge

 
Erweiterte Suche

17457 Beiträge in 2091 Themen- von 2976 Mitglieder - Neuestes Mitglied: MarvinB

Dezember 15, 2017, 02:58:21 am
Seiten: [1] 2 3 ... 10
 1 
 am: Dezember 07, 2017, 11:26:43 am 
Begonnen von Sundtek - Letzter Beitrag von Sundtek
Der Streamingserver ist wie erwähnt noch in Arbeit da ändern sich noch einige Dinge.

 2 
 am: Dezember 06, 2017, 11:05:15 pm 
Begonnen von Sundtek - Letzter Beitrag von mytv
Nach einigen weiteren Versuchen hat sich herausgestellt, dass der Streamingserver mit VLC zusammen wirklich gut funzt. Der o.g. Absturz war wohl ein VLC Problem. Bei HD bekomme ich mit meinem NUC7i5BNH (CPU Grafik) nicht genug Performance in der VM, um ruckelfrei abzuspielen, vielleicht aber auch nur ein Optimierungsproblem der VM (Grafikeinstellungen), mal schauen. Muss auch mal schauen, ob ich von außen und nicht nur über localhost drankomme.
Bleibt das Problem, dass der Streamingserver nicht automatisch mit dem Treiber startet und ich mir mit "/opt/bin/rtspd -d" behelfe, damit auf Port 22000 jemand lauscht.
Konstruktive Kritik am Rande, eine kleine Doku wäre nicht schlecht gewesen, statt die Threads alle zu durchstöbern und die Websites des Streamingservers könnten Laufbalken zum Scrollen vertragen (es wird manchmal nicht klar, dass die Seite nach unten noch mehr anzeigt).
Alles in allem aber eine SEHR brauchbare Geschichte mit Eurem Streamingserver, Hut ab!
Werde noch weiter experimentieren, um alles herauszufinden, was man damit anstellen kann...
Gruß mytv

 3 
 am: Dezember 06, 2017, 08:59:48 pm 
Begonnen von Sundtek - Letzter Beitrag von mytv
ich korrigiere:
sundtek.conf existiert unter /opt/doc/sundtek.conf, enthält aber ausschließlich remote konfiguration (bin mir auch nicht sicher, dass die benutzt wird in dem doc verzeichniss).
habe zwischenzeitlich mal vlc installiert und unter Medien -> Netzwerkstream öffnen die URL http://localhost:22000/play/freetv.m3u eingegeben, worauf ich für 2 sec das erste HD bekam, bevor es einfror. die url http://localhost:22000/freesdtv.m3u kann laut vlc nicht geöffnet werden und weitere versuche die erstgenannte url zu öffnen scheiterten ebenfalls. der streamingserver scheint nach diesem vlc versuch den MediaTV Pro nicht mehr zu erkennen, oder er läuft nicht mehr (was ich leider mangels doku nicht überprüfen kann). ohne reboot der VM komme ich wohl im Moment nicht weiter...
ich würde ja gern versuche vom host aus unternehmen, nur leider scheint sich der streamingserver einstellungen nicht zu merken (IP Adressen checkbox), bzw. weiß ich nicht wo er sie hinschreibt, um entsprechende conf anzupassen.
Gruß mytv

 4 
 am: Dezember 06, 2017, 08:15:27 pm 
Begonnen von Sundtek - Letzter Beitrag von mytv
namd, ich hab da so einige fragen zum sundtek streaming server...
habe ubuntu 17.04 unter VirtualBox 5.1 am laufen, den MediaTV Pro per USB durchgereicht, den Streamingserver laut youtube installiert, die kanäle gescannt (hat gefunzt) und stelle mir nun die frage, wie ich den server konfigurieren kann???
würde gern mal irgendwie ein tv signal per streamingserver sehen können. ist VLC grundvoraussetzung dafür?
vermisse eine doku zur streamingserver konfig. weiterhin hab ich mir bisher damit geholfen den mediaclient --installstreamer nach einem reboot der VM auszuführen, sonst lauscht niemand auf port 22000, im forumthread habe ich gelesen, dass das auch irgendwie mit rtspd laufen sollte und eine sundtek.conf existieren sollte (die es bei mir aber nicht gibt). den automatischen start des streamingservers nach der treiberinstallation kann ich leider auch nicht bestätigen. könnte hilfe gebrauchen...
Gruß mytv

 5 
 am: Dezember 05, 2017, 07:37:20 pm 
Begonnen von gothbert - Letzter Beitrag von gothbert
Okay, vielen Dank. Damit werde ich experimentieren.

 6 
 am: Dezember 05, 2017, 01:07:50 am 
Begonnen von gothbert - Letzter Beitrag von Sundtek
Der Raspberry PI 2 sollte ausreichen, achte aber auf die CPU Einstellungen der RPI kann ziemlich weit runtertakten.

/opt/bin/mediaclient --cpucheck
/opt/bin/mediaclient --cpupush=performance

setzt alle Cores auf performance (ist nicht permanent empfohlen aber zum Testen).

 7 
 am: Dezember 04, 2017, 09:24:48 pm 
Begonnen von gothbert - Letzter Beitrag von gothbert
Hallo,

ich hatte bisher einen SkyTV Ultimate 6 2016/Q1 USB Stick an einem Raspberry Pi 3 mit externem Gigabit-USB-Netzwerkadapter (Durchsatz max. ca. 300 MBit/s) mit TVHeadend betrieben und damit gerade so eben HD-TV im lokalen Netzwerk anschauen können. Auf einem Raspberry Pi 2 mit Fast-Ethernet ist maximal SD-TV möglich und das auch nicht immer geschmeidig.

Am Wochenende habe ich erfolgreich TVHeadend in einer leistungsfähigen virtuellen Maschine aufgesetzt. Der Receiver sitzt an einem Raspberry Pi 2 (iptv) und der Datenstrom vom Satelliten ist mit

Code:
/opt/bin/mediaclient --enablenetwork=on

und

Code:
/opt/bin/mediaclient --mount=iptv

in der virtuellen Maschine verfügbar. Damit lässt sich HD-TV im lokalen Netzwerk (per Kodi auf dem Desktop oder per TVHeadend-Client auf Android-Mobilgeräten) einwandfrei schauen, 4k geht allerdings nicht.

Ich denke darüber nach, noch einen zweiten USB-Stick anzuschaffen und an den Raspberry Pi 2 zu hängen. Welche Bandbreite brauche ich, um zwei Streams vom Raspberry Pi 2 in die virtuelle Maschine zu schicken?

Messungen mit
Code:
-opt/bin/mediaclient --cat /dev/dvb/adapter0/dvr0 | /opt/bin/mediaclient --pipecount=1000
ergeben ca. 5 MB/s, so dass die Fast-Ethernet-Schnittstelle des Raspberry Pi 2 durch zwei parallele Streams bereits ausgelastet sein könnte.

Wie limitierend ist die Leistung der CPU?

Vielen Dank für eine Rückmeldung!
Boris

 8 
 am: Dezember 04, 2017, 12:14:58 am 
Begonnen von Sundtek - Letzter Beitrag von vlaves
Ist mittlerweile das zur Verfügung stellen des DVB-S Sticks unter Windows möglich?

Würde gerne über Netztwerk die Karte in einer Linux VM einbinden.

 9 
 am: November 30, 2017, 11:42:13 am 
Begonnen von mredeker - Letzter Beitrag von Sundtek
ZDF HD scheint zu funktionieren, eventuell ein Problem mit dem Kabel oder mit dem LNB?

Du kannst am Nachmittag ja mal in den Chat schauen dann kann dir da mal wer bei der Fehleranalyse helfen.

http://chat.sundtek.de

 10 
 am: November 30, 2017, 01:39:34 am 
Begonnen von mredeker - Letzter Beitrag von mredeker
Ich habe eine Synology und nach einem Neustart bekomme ich keinen Empfang mehr.
Ich habe bereits alles neu installiert, aber tvheadend gibt folgendes:

Code:
2017-11-30 00:26:57.439 mpegts: 12551.5V in Astra - tuning on Sundtek DVB-S/S2 (III) #0 : DVB-S #0

2017-11-30 00:26:58.444 epggrab: 12551.5V in Astra - registering mux for OTA EPG

2017-11-30 00:26:58.470 subscription: 0002: "scan" subscribing to mux "12551.5V", weight: 6, adapter: "Sundtek DVB-S/S2 (III) #0 : DVB-S #0", network: "Astra", service: "Raw PID Subscription"

2017-11-30 00:27:08.374 mpegts: 12551.5V in Astra - scan no data, failed

2017-11-30 00:27:08.374 subscription: 0002: "scan" unsubscribing

tvheadend scheint sich sauber zu verbinden:
Code:
bash-4.3# ./mediaclient --lc
**** List of Media Clients ****
/dev/dvb/adapter0/frontend0:
  15258 ... tvheadend
/dev/dvb/adapter0/dvr0:
  No client connected
/dev/dvb/adapter0/demux0:
  No client connected
/dev/mediainput0:
  No client connected

testastra liefert:
Code:
bash-4.3# ./mediaclient --testastra -d /dev/dvb/adapter0/frontend0
Testing Astra 19.2 Frequencies
DVBS
LO Band / 18V:
Checking for lock:
. [LOCKED]
LO Band / 13V:
Checking for lock:
..........
HI Band / 18V:
Checking for lock:
..........
HI Band / 13V:
Checking for lock:
..........
DVB-S2 ZDF HD / 18V
Checking for lock:
. [LOCKED]
bash-4.3#

Bitte um Hilfe. Danke.

Seiten: [1] 2 3 ... 10