Sundtek Support Forum

Deutsch => Sundtek SkyTV Ultimate => Thema gestartet von: Sundtek am Juli 29, 2010, 09:38:30 pm



Titel: Linux Installation DVB-S, DVB-S2
Beitrag von: Sundtek am Juli 29, 2010, 09:38:30 pm
Sundtek SkyTV Ultimate

Sundtek SkyTV Ultimate ist der kleinste und am Einfachsten zu Installierende USB DVB-S/S2 Stick mit Netzwerkunterstützung unter Linux.

Unterstuetzt wird wie bei dem DVB-C/T Vorgaenger Linux ab 2.6.15 (moeglich sind ebenfalls aeltere Versionen - Linux Systeme welche bis zu 4-5 Jahre alt sind), mit der aktuellen und offiziellen Linux DVB API (Version 3 sowie Version 5.x).

Unterstuetzte Systeme/Architekturen:
(http://sundtek.de/images/intellogo.png)(http://sundtek.de/images/amdlogo.png)(http://sundtek.de/images/armlogo.png)
(http://sundtek.de/images/ppclogo.png)(http://sundtek.de/images/mipslogo.png)(http://sundtek.de/images/sh4.png)

Die Installation erfolgt ueber einen einfachen Installer welcher die volle Bandbreite an Architekturen (Intel/AMD(x86 32/64bit), ARM, MIPS, PPC) sowie Linux basierte Settopboxen (z.B Dreambox) und verschiedene embedded Systeme unterstuetzt.

Im Gegensatz zu herkoemmlichen DVB-S, DVB-S2 USB Geraeten wird dieses Geraet wieder vollstaendig von uns / dem Hersteller dieser Geraete unterstuetzt werden. Die Treiber laufen wieder als normale Applikationen im nicht kritischen Bereich des Betriebssystems.

Treiber werden fuer Linux und MacOSX bereitgestellt, an der MacOSX Applikation wird die naechsten Monate weiterhin gearbeitet werden. FreeBSD kann alternativ auf Wunsch auch unterstuetzt werden.
Das Geraet kann ebenfalls wie unser DVB-C Geraet ueber LAN/W-Lan benutzt werden als ob es lokal angeschlossen waere (z.B auf einem Linux Router, Linux USB NAS (Western Digital MyBook), Linux MediaBox (Western Digital WDTV Live), etc.).

-- weitere Informationen folgen!
Sundtek Team

----

Quick Guide (Bitte beachten, diese Anleitung wurde bereits veroeffentlicht bevor die Geraete verfuegbar sind, um den jeweils aktuellen Treiber zu installieren fuehren Sie diese Anleitung einfach erneut zu gegebener Zeit aus).

Installation:
Zitat
sudo -s # als root anmelden
cd /tmp
wget http://www.sundtek.de/media/sundtek_netinst.sh
chmod 777 sundtek_netinst.sh
./sundtek_netinst.sh

Nach dieser Installation kann das DVB-S2 Geraet bereits problemlos z.B mit Linux VDR oder Kaffeine verwendet werden

Der Netinst Installer lädt sich den jeweiligen Treiber für das System während der Installation herunter, sollte ein Paket für eine "offline"-Installation benötigt werden einfach folgendes Paket herunterladen sundtek_installer_development.sh (http://sundtek.de/media/sundtek_installer_development.sh).

Zitat
/opt/bin/mediaclient -e
**** List of Media Hardware Devices ****
device 0: [Sundtek SkyTV Ultimate IV]  DVB-S/S2, ANALOG-TV, REMOTE-CONTROL, OSS-AUDIO, SWENCODER
  [INFO]:
     STATUS: ACTIVE
  [BUS]:
     ID: 2-3
  [SERIAL]:
     ID: U140919011111
  [DVB-S/S2]:
     FESTATUS: ACTIVE
     LNBVOLTAGE: ENABLED
     LNBSUPPLY: USBPOWER
     LNBSTATUS: OK
     FRONTEND: /dev/dvb/adapter0/frontend0
     DVR: /dev/dvb/adapter0/dvr0
     DMX: /dev/dvb/adapter0/demux0
  [ANALOG-TV]:
     VIDEO0: /dev/video0
     VBI0: /dev/vbi0
  [REMOTECONTROL]:
     INPUT0: /dev/mediainput0
  [OSS]:
     OSS0: /dev/dsp0

Kaffeine:
(http://www.sundtek.de/images/kaffeine-dvbs2-small.png) (http://www.sundtek.de/images/kaffeine-dvbs2.png)

(http://www.sundtek.de/images/pro7-dvbs2-small.jpg) (http://www.sundtek.de/images/pro7-dvbs2.jpg)

Anzeigen welche Applikationen mit dem Treiber verbunden sind:
Zitat
# /opt/bin/mediaclient --lc
**** List of Media Clients ****
/dev/dvb/adapter0/frontend0:
  4735 ... kaffeine
/dev/dvb/adapter0/dvr0:
  5052 ... cat
  4735 ... kaffeine
/dev/dvb/adapter0/demux0:
  4735 ... kaffeine (0012)
  4735 ... kaffeine (0492)
  4735 ... kaffeine (0493)
  4735 ... kaffeine (0494)

----


S-Video / Composite (Sundtek SkyTV IV):

Für S-Video bzw. Composite / Line-In eignet sich tvtime, mplayer und XawTV

Zitat
/opt/bin/mediaclient -e
tvtime -d /dev/video1 # den Videopfad aus der mediaclient -e anzeige entnehmen

(http://sundtek.de/images/s-video-web.jpg)


----
DVB-S/S2 via Netzwerk:
Das folgende Setup benutzt das lokale loopback Interface, W-LAN/LAN wird nach dem selben Schema unterstuetzt:

Zitat
# /opt/bin/mediaclient --enablenetwork=on

# /opt/bin/mediaclient -e
**** List of Media Hardware Devices ****
device 0: [Sundtek SkyTV Ultimate]  DVB-S/S2
  [DVB-S/S2]:
     FRONTEND: /dev/dvb/adapter0/frontend0
     DVR: /dev/dvb/adapter0/dvr0
     DMX: /dev/dvb/adapter0/demux0

# /opt/bin/mediaclient --scan-network
Scanning network for IPTV media servers

-----------------------------------------------------------------------
 IP address       | ID  |  devicename            | Users | Capabilities
-----------------------------------------------------------------------
 172.16.18.183    | 0   | Sundtek SkyTV Ultimate | 2     | DVB-S/S2
-  1 IPTV server found ------------------------------------------------


# /opt/bin/mediaclient --mount=127.0.0.1:0
# /opt/bin/mediaclient -e
**** List of Media Hardware Devices ****
device 0: [Sundtek SkyTV Ultimate]  DVB-S/S2
  [DVB-S/S2]:
     FRONTEND: /dev/dvb/adapter0/frontend0
     DVR: /dev/dvb/adapter0/dvr0
     DMX: /dev/dvb/adapter0/demux0

device 1: [Sundtek SkyTV Ultimate (localhost)]  DVB-S/S2
  [DVB-S/S2]:
     FRONTEND: /dev/dvb/adapter1/frontend0
     DVR: /dev/dvb/adapter1/dvr0
     DMX: /dev/dvb/adapter1/demux0

# /opt/bin/mediaclient --lc
**** List of Media Clients ****
/dev/dvb/adapter0/frontend0:
  4713 ... mediasrv
/dev/dvb/adapter0/dvr0:
  4713 ... mediasrv
/dev/dvb/adapter0/demux0:
  4713 ... mediasrv (0012)
  4713 ... mediasrv (002c)
  4713 ... mediasrv (00fa)
  4713 ... mediasrv (00fb)
/dev/dvb/adapter1/frontend0:
  4735 ... kaffeine
/dev/dvb/adapter1/dvr0:
  4735 ... kaffeine
/dev/dvb/adapter1/demux0:
  4735 ... kaffeine (0012)
  4735 ... kaffeine (002c)
  4735 ... kaffeine (00fa)
  4735 ... kaffeine (00fb)


channels.conf erstellen für Linux VDR:

Zitat
$ w_scan -fs -s S19E2 -o 7
...
Sky Comedy;SKY:11797:hC34M2O0S0:S19.2E:27500:2559:2560=deu;2563:32:1861:8:133:2:0
Sky Action;SKY:11797:hC34M2O0S0:S19.2E:27500:767:768=deu,769=eng;771:32:1861:9:133:2:0
Sky Cinema;SKY:11797:hC34M2O0S0:S19.2E:27500:511:512=deu,513=eng;515:32:1810,1861:10:133:2:0
Sky Cinema +1;SKY:11797:hC34M2O0S0:S19.2E:27500:1791:1792=deu,1793=eng;1795:32:1861:11:133:2:0
SAT.1;ProSiebenSat.1:12544:hC56M2O0S0:S19.2E:22000:255:256=deu;259:32:0:17500:1:1107:0
ProSieben;ProSiebenSat.1:12544:hC56M2O0S0:S19.2E:22000:511:512=deu;515:33:0:17501:1:1107:0
kabel eins;ProSiebenSat.1:12544:hC56M2O0S0:S19.2E:22000:767:768=deu:34:0:17502:1:1107:0
SAT.1 HD;ProSiebenSat.1:11464:hC23M5O35S1:S19.2E:22000:255:0;259:32:1843:61300:1:1017:0
ProSieben HD;ProSiebenSat.1:11464:hC23M5O35S1:S19.2E:22000:511:0;515:33:1843:61301:1:1017:0
kabel eins HD;ProSiebenSat.1:11464:hC23M5O35S1:S19.2E:22000:767:0;771:34:1843:61302:1:1017:0
SIXX HD;ProSiebenSat.1:11464:hC23M5O35S1:S19.2E:22000:1023:0;1027:35:1843:61303:1:1017:0
RTL HD;CBC:10832:hC23M5O35S1:S19.2E:22000:255:0;259:32:1843:61200:1:1057:0
VOX HD;CBC:10832:hC23M5O35S1:S19.2E:22000:511:0;515:33:1843:61201:1:1057:0
SPORT1 HD;BetaDigital:10832:hC23M5O35S1:S19.2E:22000:1279:0;1280:0:1843:61204:1:1057:0
RTL2 HD;BetaDigital:10832:hC23M5O35S1:S19.2E:22000:1535:0;1539:37:1843:61205:1:1057:0
etc.

channels.conf für Astra 19.2
http://www.sundtek.de/support/astra_192_10_maerz_2011_channels.conf

channels.conf für VLC erstellen:
Zitat
$ w_scan -X -c DE -f s -s S19E2 >> channels.conf.vlc

Der Tuner blinkt grün (oder zeigt ein rotes LED) sofern es Probleme gibt

Kurzschlussschutz:
Rotes LED = Hardwareschutz hat angeschlagen,  1. Schutzstufe das Problem wurde nur von der Hardware erkannt
Grün blinkend = Software Schutzstufe, 2. Schutzstufe, das Problem wurde auch von der Software erkannt.

Erweiterte Möglichkeiten eine Sat-Anlage zu Testen:

Manuelles Tunen eines Transponders (Universal LNB):

Zitat
$ /opt/bin/mediaclient -m DVBS -f 10714000 -M QPSK -S 22000000 -V H -E 5/6
Using device: /dev/dvb/adapter0/frontend0
Setting DVB-S/S2 tune Parameters
using HI/LO Band frequency: 10714000
Modulation: QPSK (DVB-S)
Symbolrate: 22000000
Voltage: 18 Volt (Horizontal)
FEC: 5/6
Frequency: 964000
Syntax OK
Checking for lock:
. [LOCKED]
----
$ /opt/bin/mediaclient -m DVBS -f 964000 -M QPSK -S 22000000 -V H -E 5/6
Using device: /dev/dvb/adapter0/frontend0
Setting DVB-S/S2 tune Parameters
using real frequency: 964000
Modulation: QPSK (DVB-S)
Symbolrate: 22000000
Voltage: 18 Volt (Horizontal)
FEC: 5/6
Frequency: 964000
Syntax OK
Checking for lock:
. [LOCKED]

-E (FEC)
-V Horizontal(18V)/Vertikal(13V)
-S Symbolrate
-M Modulation
-f Frequenz (Wenn die Frequenz kleiner 2100000 Khz ist wird der Wert als Zwischenbandfrequenz verwendet)

Für DVB-S2 Transponder muss -m DVBS2 verwendet werden

Astra 19.2 Frequenzlisten:
http://www.lyngsat.com/Astra-1KR-1L-1M-1N.html


----

Auslesen der DVB Transponderbandbreite

/opt/bin/mediaclient --cat /dev/dvb/adapter0/dvr0 | /opt/bin/mediaclient --pipecount=1000

dies zeigt die Bandbreite des aktuellen Transponders an, ein Transponder muss vorher mit den oben erwähnten Befehlen eingestellt werden und der mediaclient tune (=Frequenzeinstellungsbefehl) muss ein [LOCKED] zurückgegeben haben.

/opt/bin/mediaclient --testastra -d /dev/dvb/adapter0/frontend0

Überprüft Lowband-Horizontal/Vertikal Hiband-Horizontal/Vertikal Transponder auf Astra 19.2, es wurden auch 4 Transponder für Hotbird hinterlegt.

/opt/bin/mediaclient --testhotbird -d /dev/dvb/adapter0/frontend0


Auslesen der Signalstärke:

/opt/bin/mediaclient --readsignal=0 -d /dev/dvb/adapter0/frontend0 --band UNIVERSAL

--readsignal=0 bedeutet endloses Auslesen der Signalstärke (Abbruch mit STRG-C)

Einzelnen Transponder Scannen:

/opt/bin/mediaclient --tsscan /dev/dvb/adapter0/dvr0

Dies gibt die Senderliste innerhalb eines Transponders aus.

Bitte beachten /dev/dvb/adapter0 muss eventuell angepasst werden je nachdem was /opt/bin/mediaclient -e anzeigt


Man kann die Parameter für den Tunevorgang aus dieser Liste entnehmen

== Unicable ==

Unicable Scanner, mit diesem Tool sollte es möglich sein Unicable Frequenzen herauszufinden sofern der LNB hinter dem Switch auf Astra 19.2 zeigt und keine besonderen Diseqc Einstellungen benötigt werden:

http://sundtek.de/support/unicablescanner.sh


Titel: Re:Sundtek SkyTV Ultimate - DVB-S, DVB-S2 Installation (Linux)
Beitrag von: fatzgenfatz am August 01, 2010, 12:39:37 pm
Hallo,

kann das Gerät mit einem bestehenden DVB-C vdr system kombiniert werden oder kommen sich die zwei USB-Sticks in die Quere?

mfG,
f.


Titel: Re:Sundtek SkyTV Ultimate - DVB-S, DVB-S2 Installation (Linux)
Beitrag von: Sundtek am August 01, 2010, 12:43:43 pm
Mehrfachsticks bereiten keinerlei Probleme. Auf einem 1.3 ghz Notebook mit 3 USB Anschluessen wurden bereits 3 DVB-C Sticks mit VDR gleichzeitig verwendet. Das System ist im Allgemeinen frei kombinierbar (also auch mit DVB-S/S2)


Titel: Re:Sundtek SkyTV Ultimate - DVB-S, DVB-S2 Installation (Linux)
Beitrag von: Kitu am August 17, 2010, 06:04:40 pm
Hallo bin neu hier und habe mit großem Interesse die Beiträge über den Sky Ultimate gelesen.
Mich würde Interessieren wann und zu welchem Preis das Gerät in den Handel kommt.



Titel: Re:Sundtek SkyTV Ultimate - DVB-S, DVB-S2 Installation (Linux)
Beitrag von: Sundtek am August 17, 2010, 06:53:09 pm
Voraussichtlicher Erscheinungstermin wird Ende September werden. Der Preis steht derzeit noch nicht genau fest (wird jedoch soweit inklusive Support im 2. stelligen Bereich bleiben).


Titel: Re:Sundtek SkyTV Ultimate - DVB-S, DVB-S2 Installation (Linux)
Beitrag von: Kitu am August 20, 2010, 04:43:26 pm
Danke für die Info

Bin schon gespannt.
Mal noch eine Frage. Habe gelesen das mit dem Stick auch Streaming auf den WDTV live möglich sein soll. Was für eine Firmware vom WDTV brauch man dazu? Und kann man sich da auch wie am TV durch die Sender zappen?



Titel: Re:Sundtek SkyTV Ultimate - DVB-S, DVB-S2 Installation (Linux)
Beitrag von: Sundtek am August 24, 2010, 04:50:53 am
Danke für die Info

Bin schon gespannt.
Mal noch eine Frage. Habe gelesen das mit dem Stick auch Streaming auf den WDTV live möglich sein soll. Was für eine Firmware vom WDTV brauch man dazu? Und kann man sich da auch wie am TV durch die Sender zappen?



Vorerst wird es nicht moeglich sein das Video direkt auf dem WDTV Live wiederzugeben, jedoch gibt es die Moeglichkeit das Video vom WDTV Live auf einen weiteren PC zu streamen.
Als Firmware wird natuerlich ein alternatives Image benoetigt welches alle  Fetaures soweit freischaltet.


Titel: Re:Sundtek SkyTV Ultimate - DVB-S, DVB-S2 Installation (Linux)
Beitrag von: Kitu am September 09, 2010, 07:33:26 pm
Danke für die Info. Hoffentlich ist bald Oktober. *freu


Titel: Re:Sundtek SkyTV Ultimate - DVB-S, DVB-S2 Installation (Linux)
Beitrag von: Sundtek am September 17, 2010, 11:39:55 am
Die DVB-S/S2 Produktion laeuft soweit plangemaesz und sollte Ende September - also in kuerze - verfuegbar sein.


Titel: Re:Sundtek SkyTV Ultimate - DVB-S, DVB-S2 Installation (Linux)
Beitrag von: Sundtek am Oktober 11, 2010, 06:52:10 pm
DVB-S/S2 wird plangemaesz am 13. Oktober ausgeliefert.


Titel: Re:Sundtek SkyTV Ultimate - DVB-S, DVB-S2 Installation (Linux)
Beitrag von: pumukele am Oktober 12, 2010, 03:31:19 pm
wie wird der Stick in der DM800 installiert ?. Gibt es dazu ne Doku ?


Titel: Re:Sundtek SkyTV Ultimate - DVB-S, DVB-S2 Installation (Linux)
Beitrag von: Sundtek am Oktober 12, 2010, 03:36:36 pm
DM800HD werden wir bis Montag noch ausgibiger testen und weiter dokumentieren.


Die Installation wird im Allgemeinen genauso wie bei den DVB-C/T Sticks funktionieren.

Bitte auch beachten das es derzeit noch kein Userfeedback zu unseren DVB-S/S2 Sticks auf der Dreambox gibt. Bis wir hierbei eine endgueltige Aussage treffen koennen wie gut oder schlecht der Stick darauf unterstuetzt wird werden sicherlich noch 1-2 Wochen vergehen.

http://support.sundtek.com/index.php/topic,337.0.html

Auf jeden Fall werden wir soweit wieder unser Bestes geben um den bestmoeglichen Support von unserer Seite aus bereitzustellen.


Titel: Re:Sundtek SkyTV Ultimate - DVB-S, DVB-S2 Installation (Linux)
Beitrag von: pumukele am Oktober 12, 2010, 03:44:04 pm
nun, was soll ich nun sagen....
Ihr bietet ein Produkt an und wollt mir nun sagen.... es kann gut sein, das der Stick mit der DM800 Sch.... läuft....

Das ist jetzt nicht euer Ernst ?
Warum bietet ihr es dann für die DM800 an ?

Gruß


Titel: Re:Sundtek SkyTV Ultimate - DVB-S, DVB-S2 Installation (Linux)
Beitrag von: Sundtek am Oktober 12, 2010, 03:52:57 pm
Einfach noch einige Tage Geduld.

Zitat
Warum bietet ihr es dann für die DM800 an ?

Da Dreambox Kunden angefragt haben ob wir unseren Stick nicht nur unter Linux allgemein sondern auch auf der Dreambox unterstuetzen koennen da DVB-C/T auch im Grossen und Ganzen funktioniert. Unsere DVB-S/S2 Sticks bauen zu 90% auf diesen Entwicklungen auf.


Titel: Re:Sundtek SkyTV Ultimate - DVB-S, DVB-S2 Installation (Linux)
Beitrag von: pumukele am Oktober 12, 2010, 03:55:02 pm
OK, bin gespannt  ;D


Titel: Re:Sundtek SkyTV Ultimate - DVB-S, DVB-S2 Installation (Linux)
Beitrag von: pumukele am Oktober 15, 2010, 02:25:42 pm
wurden schon welche verschickt ?


Titel: Re:Sundtek SkyTV Ultimate - DVB-S, DVB-S2 Installation (Linux)
Beitrag von: Sundtek am Oktober 15, 2010, 04:48:43 pm
Es wurden bereits einige ausgeliefert, der Rest kommt am Montag sowie Dienstag.

Es gibt eine weitere positive Nachricht, unsere Windows Entwickler haben es mittlerweile geschafft DVB-S via Netzwerk von Linux aus zu betreiben.

Server Linux - Client Windows
Server Linux - Client Linux funktioniert soweit ja bereits.

Zudem hat sich unser Mac Team formiert, es wird aktiv an einem iPad Netzwerkclient gearbeitet.

Dreambox und VU+ Updates werden in den kommenden Tagen folgen, die anderen Features werden weiterhin entwickelt.


Titel: Re:Sundtek SkyTV Ultimate - DVB-S, DVB-S2 Installation (Linux)
Beitrag von: Michael712 am Oktober 22, 2010, 11:56:53 am
Sind mittlerweile schon alle verschickt?
Ich hab nämlich meinen Stick noch nicht bekommen, trotz Vorbestellung.


Titel: Re:Sundtek SkyTV Ultimate - DVB-S, DVB-S2 Installation (Linux)
Beitrag von: mamamia am Oktober 22, 2010, 11:42:21 pm
Es wurden bereits einige ausgeliefert, der Rest kommt am Montag sowie Dienstag.

Dreambox und VU+ Updates werden in den kommenden Tagen folgen, die anderen Features werden weiterhin entwickelt.
Tag, ich glaube dass es einige potenzielle vu duo user gibt die auf nen zusätzlichen dvb-s tuner von euch heiss wie frittenfett sind und nur darauf warten das auch noch dvb-s funktioniert! dvb-t und dvb-c scheint ja mit den neuen images schon gut zu funktionieren! Danke!


Titel: Re:Sundtek SkyTV Ultimate - DVB-S, DVB-S2 Installation (Linux)
Beitrag von: Sundtek am Oktober 23, 2010, 12:19:40 am
Es wird derzeit bei VU+ intern evaluiert ob das ganze sogar auf einer VU+ Solo funktionieren kann. Soweit unser Installer darauf getestet wurde wuerde von uns aus nichts im Wege stehen - das einzige das dort Fehlt ist das Interface um den Tuner zu registrieren.

Auf der VU+ Duo ist natuerlich alles vorhanden, der Duo Support wurde soweit auch von HM-SAT angetrieben.


Titel: Re:Sundtek SkyTV Ultimate - DVB-S, DVB-S2 Installation (Linux)
Beitrag von: Sundtek am Oktober 23, 2010, 01:22:39 am
Sind mittlerweile schon alle verschickt?
Ich hab nämlich meinen Stick noch nicht bekommen, trotz Vorbestellung.

Wurde schon so ziemlich alles bei der Post aufgegeben bei uns. Der Rest wird Samstag vormittag noch losgeschickt. Eine gute Woche Verspaetung Aufgrund verschiedenster Gruende, nun kann es nur noch besser werden :-)


Titel: Re:Sundtek SkyTV Ultimate - DVB-S, DVB-S2 Installation (Linux)
Beitrag von: Ultimate am November 17, 2010, 01:07:35 am
Hello,
NO sticks have been delivered. Don´t you think that your customers is entiteled to an explanation ? We have pre-paid, and are waiting, what have WE done wrong ? Instead of saying that all orders have been shipped, why not tell us what your problems are ? I think you would get a better understaning from your customers, if you told us the truth.Give us a new delivery date (we can wait).Now ppl. are wondering if they would receive anything at all? All this "silence" is doing you no good ! So, if you respect your customers, be honest.

Best Regards
Ultimate


Titel: Re:Sundtek SkyTV Ultimate - DVB-S, DVB-S2 Installation (Linux)
Beitrag von: Sundtek am November 17, 2010, 01:14:15 am
We have shipped most devices, unfortunately you are right we are facing trouble with our supplier.
Just because we cannot be active in every forum at the same time that doesn't mean that we don't respect our customers. We are constantly working on everything and trying to sort out everything as soon as possible.
If you send an email to kontakt at sundtek de (with your order number) we can check if your package was sent already.

Also we do understand that many people are not happy about the current situation (we are absolutely unhappy about this as well since we put alot work into everything and now our supplier has some trouble getting us all the necessary components).


Titel: Re:Sundtek SkyTV Ultimate - DVB-S, DVB-S2 Installation (Linux)
Beitrag von: Ultimate am November 17, 2010, 01:26:22 am
Hello,
e-mail have been sendt right now. Let´s see if you answer this time ? This e-mail have been sendt at least 5 times before, without you answering ? WHY have nobody @IHAD reported that they have received their order ? Having a hard time beliving you, sorry !Let´s see now, give me the Deutche Post tracking No. for my parcel, and I will start beliving.

Ultimate


Titel: Re:Sundtek SkyTV Ultimate - DVB-S, DVB-S2 Installation (Linux)
Beitrag von: Sundtek am November 17, 2010, 01:52:33 am
some people received their order and are using it with their Dreambox, we received some emails before about this. Your email will be answered tomorrow morning in detail.

After all we're still working hard to resolve all those issues - it's seriously unacceptable for us what problems we're facing with our supplier.


Titel: Re:Sundtek SkyTV Ultimate - DVB-S, DVB-S2 Installation (Linux)
Beitrag von: Ultimate am November 17, 2010, 02:11:10 am
Hi,
I don´t know what you mean by "some people", have received their order ? One, five, ten ?
Have an understanding that you are trying hard to resolve your problems, but I really would like to advice you, to announce this @IHAD.Just my humble opinion.Looking forward to your answer @ my e-mail tomorrow.

Ultimate


Titel: Re:Sundtek SkyTV Ultimate - DVB-S, DVB-S2 Installation (Linux)
Beitrag von: Sundtek am November 17, 2010, 02:17:14 am
More than 30 and we didn't take that many orders.


Titel: Re:Sundtek SkyTV Ultimate - DVB-S, DVB-S2 Installation (Linux)
Beitrag von: Ultimate am November 17, 2010, 02:35:19 am
?
You have shipped more than 30 ? "And we didn´t take that many orders ?" I don´t know what you mean by that.You have shipped 30 orders, and you have sold how many ? Not my business
to know, but i have only seen ONE report @IHAD, regarding receiving the new stick?


Titel: Re:Sundtek SkyTV Ultimate - DVB-S, DVB-S2 Installation (Linux)
Beitrag von: Sundtek am November 17, 2010, 02:52:32 am
we stopped to take orders at around 40, some customers told us they want to wait until the new devices are available. Current ones are (as indicated in IHAD) only temporary.

Next testing stage is on Thursday for fully final devices.


Titel: Re:Sundtek SkyTV Ultimate - DVB-S, DVB-S2 Installation (Linux)
Beitrag von: Ultimate am November 17, 2010, 03:03:29 am
Well, now you are talking some "sense".Like I said, tell us the truth, and you would have a much better understanding for the problems you have. Tell that @ your customers.
Ultimate


Titel: Re:Sundtek SkyTV Ultimate - DVB-S, DVB-S2 Installation (Linux)
Beitrag von: Sundtek am November 17, 2010, 03:24:03 am
We are doing, and those who received the devices also know what's going on due the information sheet. All DVB-S/S2 customers are supposed to have their devices - if some did not arrive yet there's something wrong (as far as I've seen some packages also came back during the last few days although they are in the working queue right now here). I can also imagine that some didn't get picked up at the right time.

However the final stage of DVB-S/S2 is coming soon anyway again, everyone will receive his device and will be happy with it in the end (even though our start was terrible with it)


Titel: Re:Sundtek SkyTV Ultimate - DVB-S, DVB-S2 Installation (Linux)
Beitrag von: elektron am November 17, 2010, 10:53:07 pm
Hallo,

ich habe meinen DVBS/S2 Stick inzwischen erhalten.
Problem ist, dass er nicht vernünftig funktioniert.
Beim Sendersuchlauf erhalte ich ständig die Meldung:

w_scan -o7 -fs -s S19E2 -D0c DE > /var/lib/vdr/channels.conf
w_scan version 20100316 (compiled for DVB API 5.1)
using settings for 19.2 east Astra 1F/1G/1H/1KR/1L
frontend_type DVB-S, channellist 6
output format vdr-1.7
Info: using DVB adapter auto detection.
        /dev/dvb/adapter0/frontend0 -> DVB-S "Sundtek DVB-S/S2": very good :-))

Using DVB-S frontend (adapter /dev/dvb/adapter0/frontend0)
-_-_-_-_ Getting frontend capabilities-_-_-_-_
Using DVB API 5.1
frontend Sundtek DVB-S/S2 supports
INVERSION_AUTO
DVB-S
DVB-S2
using LNB "UNIVERSAL"
-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_
(time: 00:00)
(time: 00:03)
(time: 00:06) (time: 00:13) signal ok:
        S  f = 10744 kHz H SR = 22000  5/6 0,35  QPSK
Info: NIT(actual) filter timeout
(time: 00:26)
(time: 00:29)
(time: 00:36) (time: 00:39) signal ok:
        S  f = 10788 kHz V SR = 22000  5/6 0,35  QPSK
Info: NIT(actual) filter timeout
(time: 00:52)
(time: 00:59)
(time: 01:02) ^C
ERROR: interrupted by SIGINT, dumping partial result...
dumping lists (0 services)
Done.

Ich habe auch mal channels.conf aus dem Netz runtergeladen, dann sehe ich zumindest bei zwei drei Sendern einen EPG, aber so recht will das nicht.

Hat das schonmal einer zum Laufen bekommen???

Viele Grüße
Michael

_____________________________________________________
just a view word in english:

I've received a Sky-Ultimate Stick, but ich have problems with the Channelscan...
Someone give me a Hint?


Titel: Re:Sundtek SkyTV Ultimate - DVB-S, DVB-S2 Installation (Linux)
Beitrag von: Michael712 am November 17, 2010, 11:06:56 pm
Also mein Stick läuft soweit, bis auf die Tatsache mit dem Senderwechsel, was aber auch auf dem zettel stand.
Ich vermute, dass dadurch der Suchlauf auch nicht richtig klappt. Mit kaffeine hab ich jedenfalls bei den ersten Versuchen nur mäßigen Erfolg gehabt (nur so Sender wie Bibel TV gefunden).
Was geklappt hat: Nacheinander die Frequenzen der Transponder in scanfile.dvb eingetragen, wovon ich Programme empfangen möchte:

Code:
#Ausschnitt aus .kde4/share/apps/kaffeine/scanfile.dvb

[dvb-s/Astra-19.2E]
S 12266000 H 27500000 3/4
S 12187500 H 27500000 3/4
S 12544000 H 22000000 5/6
S 12109500 H 27500000 3/4
S2 11361700 H 22000000 2/3 AUTO AUTO

Der erste Eintrag in der Liste klappt auf jeden Fall immer, danach kann das Einstellen der Frequenz fehlschlagen. Also einfach die gefundenen Sender in die Programmliste aufnehmen, kaffeine schließen, Reihenfolge der Frequenzen tauschen, und wieder Scannen.
(die frequenzen hab ich übrigens einfach von den Senderwebseiten übernommen; die letzte ist z.B. von ARD/ZDF/Arte HD)


Titel: Re:Sundtek SkyTV Ultimate - DVB-S, DVB-S2 Installation (Linux)
Beitrag von: Sundtek am November 18, 2010, 09:16:42 am
Was für einen Treiber verwenden sie?

Die endgültigen Geräte durchlaufen derzeit gerade QA-Testing.


Titel: Re:Sundtek SkyTV Ultimate - DVB-S, DVB-S2 Installation (Linux)
Beitrag von: elektron am November 18, 2010, 09:29:21 am
Hallo,

wie finde ich am einfachsten die Treiberversion raus?
Ich habe den Treiber wie auf Ihrer Website beschrieben per Shell-Script instaliert...


Titel: Re:Sundtek SkyTV Ultimate - DVB-S, DVB-S2 Installation (Linux)
Beitrag von: Sundtek am November 18, 2010, 07:21:53 pm
Siehe:
http://www.sundtek.de/media

http://www.sundtek.de/media/sundtek_installer_development.sh zeigt immer auf den aktuellen Treiber

Mit /opt/bin/mediaclient --build wird das jeweilige Build Datum angezeigt


Titel: Re:Sundtek SkyTV Ultimate - DVB-S, DVB-S2 Installation (Linux)
Beitrag von: elektron am November 19, 2010, 08:35:29 am
Hallo

Für die Installation habe ich genau dieses Shellscript verwendet.
Datum von Mediaclient: 17.Nov 21.56


Titel: Re:Sundtek SkyTV Ultimate - DVB-S, DVB-S2 Installation (Linux)
Beitrag von: mjoern am Dezember 13, 2010, 02:10:29 pm
Hallo,

ich habe ebenfalls einen DVB-S2 USB-Stick und bekomme leider keinen Sendersuchlauf gestartet.

Weder mit Kaffeine oder w_scan ist ein Sendersuchlauf möglich:

Code:
w_scan -fs -s S19E2 -c DE -X > channels.conf
w_scan version 20091230 (compiled for DVB API 5.1)
using settings for 19.2 east Astra 1F/1G/1H/1KR/1L
frontend_type DVB-S, channellist 6
output format czap/tzap/szap/xine
Info: using DVB adapter auto detection.
/dev/dvb/adapter0/frontend0 -> DVB-S "Sundtek DVB-S/S2": very good :-))

Using DVB-S frontend (adapter /dev/dvb/adapter0/frontend0)
-_-_-_-_ Getting frontend capabilities-_-_-_-_
Using DVB API 5.1
frontend Sundtek DVB-S/S2 supports
INVERSION_AUTO
DVB-S
DVB-S2
using LNB "UNIVERSAL"
-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_-_
(time: 00:00)
(time: 00:04)
(time: 00:08) (time: 00:13) signal ok:
S  f = 10744 kHz H SR = 22000  5/6 0,35  QPSK
Info: NIT(actual) filter timeout
(time: 00:26)
(time: 00:30)
(time: 00:34) (time: 00:38) signal ok:
S  f = 10788 kHz V SR = 22000  5/6 0,35  QPSK
Info: NIT(actual) filter timeout
(time: 00:52)
(time: 00:56)
(time: 01:00)
(time: 01:05) (time: 01:09) signal ok:
S  f = 10847 kHz V SR = 22000  5/6 0,35  QPSK
Info: NIT(actual) filter timeout
(time: 01:23)



Mein Linux hat folgende Konfiguration:

Code:
root@fluffy:~# cat /etc/debian_version
squeeze/sid
root@fluffy:~# uname -a
Linux fluffy 2.6.32-26-generic #48-Ubuntu SMP Wed Nov 24 10:14:11 UTC 2010 x86_64 GNU/Linux

Folgenden Treiber habe ich erfolgreich installiert:

Code:
/opt/bin/mediaclient -e
**** List of Media Hardware Devices ****
device 0: [Sundtek SkyTV Ultimate]  DVB-S/S2
  [DVB-S/S2]:
     FRONTEND: /dev/dvb/adapter0/frontend0
     DVR: /dev/dvb/adapter0/dvr0
     DMX: /dev/dvb/adapter0/demux0

root@fluffy:~# /opt/bin/mediaclient --build
Build date: Dec  9 2010

root@fluffy:~# lsusb -v -d 'eb1a:51b2'

Bus 002 Device 003: ID eb1a:51b2 eMPIA Technology, Inc.
Device Descriptor:
  bLength                18
  bDescriptorType         1
  bcdUSB               2.00
  bDeviceClass            0 (Defined at Interface level)
  bDeviceSubClass         0
  bDeviceProtocol         0
  bMaxPacketSize0        64
  idVendor           0xeb1a eMPIA Technology, Inc.
  idProduct          0x51b2
  bcdDevice            1.00
  iManufacturer           3 Sundtek
  iProduct                1 SkyTV Ultimate
  iSerial                 2 123456789ABCD
  bNumConfigurations      1
  Configuration Descriptor:
    bLength                 9
    bDescriptorType         2
    wTotalLength           41
    bNumInterfaces          1
    bConfigurationValue     1
    iConfiguration          0
    bmAttributes         0x80
      (Bus Powered)
    MaxPower              500mA
    Interface Descriptor:
      bLength                 9
      bDescriptorType         4
      bInterfaceNumber        0
      bAlternateSetting       0
      bNumEndpoints           1
      bInterfaceClass       255 Vendor Specific Class
      bInterfaceSubClass      0
      bInterfaceProtocol      0
      iInterface              0
      Endpoint Descriptor:
        bLength                 7
        bDescriptorType         5
        bEndpointAddress     0x84  EP 4 IN
        bmAttributes            1
          Transfer Type            Isochronous
          Synch Type               None
          Usage Type               Data
        wMaxPacketSize     0x0000  1x 0 bytes
        bInterval               1
    Interface Descriptor:
      bLength                 9
      bDescriptorType         4
      bInterfaceNumber        0
      bAlternateSetting       1
      bNumEndpoints           1
      bInterfaceClass       255 Vendor Specific Class
      bInterfaceSubClass      0
      bInterfaceProtocol      0
      iInterface              0
      Endpoint Descriptor:
        bLength                 7
        bDescriptorType         5
        bEndpointAddress     0x84  EP 4 IN
        bmAttributes            1
          Transfer Type            Isochronous
          Synch Type               None
          Usage Type               Data
        wMaxPacketSize     0x03ac  1x 940 bytes
        bInterval               1
Device Qualifier (for other device speed):
  bLength                10
  bDescriptorType         6
  bcdUSB               2.00
  bDeviceClass            0 (Defined at Interface level)
  bDeviceSubClass         0
  bDeviceProtocol         0
  bMaxPacketSize0        64
  bNumConfigurations      1
Device Status:     0x0000
  (Bus Powered)

folgende fehlermeldung habe ich Logdir des Treibers:

Code:
root@fluffy:~# tail -5 /var/log/mediasrv.log
2010-12-12 16:17:03 [14480] TS Sync byte not aligned, realigning stream (0)
2010-12-12 16:17:03 [14480] TS Sync byte not aligned, realigning stream (0)
2010-12-12 16:17:03 [14480] TS Sync byte not aligned, realigning stream (0)
2010-12-12 16:17:03 [14480] TS Sync byte not aligned, realigning stream (0)
2010-12-12 16:17:03 [14480] TS Sync byte not aligned, realigning stream (0)

Wo liegt der Fehler, ich weiss nichtmehr weiter? Ich habe bereits einen normalen SAT-Receiver angeschlossen, der natürlich alle Sender findet.

mfg mjoern


Titel: Re:Sundtek SkyTV Ultimate - DVB-S, DVB-S2 Installation (Linux)
Beitrag von: Sundtek am Dezember 13, 2010, 03:38:13 pm
17. November? Bitte das ganze nocheinmal herunterladen, es gab in der Zwischenzeit recht viele Änderungen.

Nebenbei bemerkt werden die nachgebesserten Geräte in kürze verfügbar sein.


Titel: Re:Sundtek SkyTV Ultimate - DVB-S, DVB-S2 Installation (Linux)
Beitrag von: mjoern am Dezember 13, 2010, 05:41:53 pm
Warum 17.11?

Der Treiber ist vom 9.12:

Code:
root@fluffy:~# /opt/bin/mediaclient --build
Build date: Dec  9 2010


Titel: Re:Sundtek SkyTV Ultimate - DVB-S, DVB-S2 Installation (Linux)
Beitrag von: Sundtek am Dezember 13, 2010, 06:49:14 pm
Wäre es möglich das wir uns dieses Problem kurzfristig via SSH auf Ihrem Rechner ansehen können? Die Überprüfung sollte nicht länger als 10-15 Minuten dauern.


Titel: Re:Sundtek SkyTV Ultimate - DVB-S, DVB-S2 Installation (Linux)
Beitrag von: mjoern am Dezember 13, 2010, 07:03:26 pm
Ich richte heute abend SSH ein und sende die Zugangsdaten per email zu.

An welche Email-Adresse?


Titel: Re:Sundtek SkyTV Ultimate - DVB-S, DVB-S2 Installation (Linux)
Beitrag von: Sundtek am Dezember 13, 2010, 07:06:27 pm
kontakt at sundtek de


Titel: Re:Sundtek SkyTV Ultimate - DVB-S, DVB-S2 Installation (Linux)
Beitrag von: elektron am Dezember 26, 2010, 10:08:54 pm
Hallo zusammen,

und wie ist das Ergebniss dieser Untersuchung?
Ich habe immernoch das gleiche Problem und von den Ersatzsticks die am 21.12.2010 versand wurden ist bei mir noch keiner angekommen...
Aber ich gehe mal davon aus, dass die Lieferung im allgemeinen Schneetreiben stecken geblieben ist und dann morgen oder übermorgen ankommt...

Viele Grüße
Michael


Titel: Re:Sundtek SkyTV Ultimate - DVB-S, DVB-S2 Installation (Linux)
Beitrag von: Sundtek am Dezember 27, 2010, 08:59:15 am
Wir haben noch Zusatztests gemacht, die Pakete gehen am Dienstag raus, es funktioniert soweit hervorragend. Ein kleines Treiberupdate kommt noch für Kaffeine.

Das Gerät ist sehr stabil bei den finalen Tests, es wurden auch mehrere SAT Installationen überprüft.

Standby wurde ebenfalls noch einmal nachgebessert, die offizielle Dokumentation eines Chips funktioniert diesbezüglich nicht - unsere Entwickler haben hierbei jedoch einen guten Weg gefunden damit die Sticks doch komplett abkühlen.


Titel: Re:Sundtek SkyTV Ultimate - DVB-S, DVB-S2 Installation (Linux)
Beitrag von: elektron am Dezember 29, 2010, 11:47:53 am
Hallo zusammen,

sind die Sticks gestern rausgegangen oder nicht?
Seit Monaten vertrösten Sie nun die Kunden und es gibt keine verlässlichen Informationen.

Auch meine Frage zum Ergebnis der Untersuchung wurde nicht beantwortet!!!

Michael


Titel: Re:Sundtek SkyTV Ultimate - DVB-S, DVB-S2 Installation (Linux)
Beitrag von: Sundtek am Dezember 29, 2010, 11:58:27 am
Also soweit wurde der Status hier im Forum eigentlich ziemlich aktuell gehalten.

Die neuen Geräte haben unsere Tests soweit alle bestanden, über die Weihnachtstage haben wir noch Stichprobeweise 3 verschiedene SAT Installationen getestet es gab soweit keine Probleme mehr.

Es wurden bereits einige wenige Geräte vor einer Woche abgeschickt, offiziell fangen wir heute an die S/S2 Sticks zu versenden.

Wir sind diesmal nur sehr viel vorsichtiger mit den Geräten, insbesondere da die Sticks unter Linux stärker beansprucht werden als unter Windows.
Linux User benutzen die Sticks teilweise mit Settopboxen und 24/7


Titel: Re:Sundtek SkyTV Ultimate - DVB-S, DVB-S2 Installation (Linux)
Beitrag von: Solarwind am Februar 17, 2011, 11:26:28 pm
Hallo,

Wird es eine Treiberversion für MIPS-Prozessoren und DD-WRT geben?
Ich möchte den Stick in meinen ASUS RT-N16 Router (DD-WRT v24-sp2 (08/07/10) mega) stecken. Dieser soll dann das DVB-S/DVB-S2 Signal an Streming-Clients im Netzwerk senden.


Titel: Re:Sundtek SkyTV Ultimate - DVB-S, DVB-S2 Installation (Linux)
Beitrag von: jogy am April 15, 2011, 09:51:02 pm
Der USB-Stick funktioniert so schlecht wie der Service. Erst wird man von Woche zu Woche vertröstet, dass man einen neuen Stick zugesandt bekommt und dann findet auch der neue Stick nicht die Sender wie ARD und ZDF. Fast täglich kommen neue Softwareupdates und ich komme mir vor wie ein Beta-Tester.  ???


Titel: Re:Sundtek SkyTV Ultimate - DVB-S, DVB-S2 Installation (Linux)
Beitrag von: Sundtek am April 15, 2011, 11:11:01 pm
Solarwind, DD-WRT wird mit dem Treiber unterstützt, jedoch muss man darauf achten das es erst ab Linux 2.6.15 funktioniert (das sind in der Regel Linux Versionen ab 2006, also die meisten Firmwareversionen sollten das unterstützen).

Jogy, wenn der Stick nicht passt dann zurück damit.

Es wird auch noch weiterhin Treiberupdates geben, wer das Changelog nicht versteht dem kann man leider nicht weiterhelfen. Wir nehmen hier Kundenfeedback auf und fügen teilweise auch Sonderwünsche zum Treiber hinzu, wer das als "schlecht" bezeichnet sollte lieber die Finger vom Produkt lassen und zu einem Produkt greifen welches nur einen Treiber bereitstellt und welcher dann nicht mehr gepflegt wird.

Der Treiber wurde vereinheitlicht damit er auf allen Architekturen und Betriebssystemen läuft.

Wenn 2 Sticks ARD und ZDF nicht reinbekommen dann liegt es wohl am Pegel das dieser grenzwertig ist, der Stick empfängt bei grenzwertigen Sendern auch Videodaten liefert jedoch kein Lock.
Wir hatten zuletzt bei HM-Sat mit verschiedenen LNBs und Selfsat Modulen getestet und hatten bei jeder Anlage um die 1580 Sender (ohne Dubletten waren es immerhin noch 1220).


Titel: Re:Sundtek SkyTV Ultimate - DVB-S, DVB-S2 Installation (Linux)
Beitrag von: jogy am April 27, 2011, 09:36:41 pm
Zitat
Wenn 2 Sticks ARD und ZDF nicht reinbekommen dann liegt es wohl am Pegel das dieser grenzwertig ist, der Stick empfängt bei grenzwertigen Sendern auch Videodaten liefert jedoch kein Lock.
Wir hatten zuletzt bei HM-Sat mit verschiedenen LNBs und Selfsat Modulen getestet und hatten bei jeder Anlage um die 1580 Sender (ohne Dubletten waren es immerhin noch 1220)

Ich war heute beim meinem Elektrofachhändler, der meine Sat-Anlage installiert hat und habe dort den USB-Stick ausprobiert. Dort bekomme ich auch ARD und ZDF nicht rein obwohl seine Antenne einwandfrei ausgerichtet ist. Also liegt ja wohl doch am USB-Stick oder der Treibersoftware!  >:(


Titel: Re:Sundtek SkyTV Ultimate - DVB-S, DVB-S2 Installation (Linux)
Beitrag von: Sundtek am April 28, 2011, 01:55:05 am
Wie lautet denn die Kunden + Bestellnummer?


Titel: Re:Sundtek SkyTV Ultimate - DVB-S, DVB-S2 Installation (Linux)
Beitrag von: DiRi am September 10, 2011, 03:40:53 pm
Hallo, ich habe dank Forum den neuesten Beta-Treiber unter Ubuntu installiert bekommen. Der Stick läuft jetz mit MeTV. Unter Kaffeine wird er jedoch nicht erkannt. Hat jemand einen Tip? Danke


Titel: Re:Sundtek SkyTV Ultimate - DVB-S, DVB-S2 Installation (Linux)
Beitrag von: Sundtek am September 10, 2011, 03:53:36 pm
Wiki:
http://wiki.sundtek.de/index.php/TreiberInstallation#DVB-S.2FS2
Forum:
http://support.sundtek.com/index.php/topic,546.msg4162.html#msg4162

Für Kaffeine derzeit bitte die alternative Version einspielen. Dort befinden sich Debian Pakete für 32 und 64 Bit.


Titel: Re:Sundtek SkyTV Ultimate - DVB-S, DVB-S2 Installation (Linux)
Beitrag von: DiRi am September 11, 2011, 03:31:04 pm
Wo finde ich denn die alternative Version von Kaffeine, die mit dem Stick funktioniert?


Titel: Re:Sundtek SkyTV Ultimate - DVB-S, DVB-S2 Installation (Linux)
Beitrag von: Sundtek am September 11, 2011, 03:53:50 pm
Für welches System?

Die Debian Pakete sind im 2. Link hinterlegt.


Titel: Re:Sundtek SkyTV Ultimate - DVB-S, DVB-S2 Installation (Linux)
Beitrag von: DiRi am September 11, 2011, 04:16:49 pm
Im Software-Center kommt beim Ausführen der alternativen Version die Meldung:

Abhängigkeit nicht erfüllbar: libxine2 (>=1.1.90)

Eine Installation ist nicht möglich. Tipp für eine Lösung?


Titel: Re:Sundtek SkyTV Ultimate - DVB-S, DVB-S2 Installation (Linux)
Beitrag von: Sundtek am September 11, 2011, 04:19:31 pm
Welche Ubuntu Version ist denn das?


Titel: Re:Sundtek SkyTV Ultimate - DVB-S, DVB-S2 Installation (Linux)
Beitrag von: DiRi am September 11, 2011, 04:40:35 pm
Ubuntu 11.04 Natty
Gnome 2.32.1
Kernel 2.6.38-11-generic


Titel: Re:Sundtek SkyTV Ultimate - DVB-S, DVB-S2 Installation (Linux)
Beitrag von: Sundtek am September 12, 2011, 02:04:46 am
Wir haben das Paket für AMD64 aktualisiert, es wurde in der Tat gegen eine zu neue libxine Version gebaut.

Kaffeine 1.1 für Ubuntu Natty 11.04 (inklusive Änderungen):
AMD64:
* http://www.sundtek.de/support/kaffeine_1.1-0ubuntu2_amd64.deb
I386:
* http://www.sundtek.de/support/kaffeine_1.1-0ubuntu2_i386.deb



Titel: Re:Sundtek SkyTV Ultimate - DVB-S, DVB-S2 Installation (Linux)
Beitrag von: DiRi am September 12, 2011, 10:15:24 pm
Danke für die schnelle Lösung.


Titel: Re:Sundtek SkyTV Ultimate - DVB-S, DVB-S2 Installation (Linux)
Beitrag von: DiRi am September 14, 2011, 03:46:29 pm
Me TV läuft jetzt recht gut.
Ich habe mit "scan" eine channels.conf erstellt und diese dann mit dem Programm "Ultraedit" sortiert und ins UTF-8-Format umgewandelt. Die Datei me-tv.db wurde anschließend gelöscht und die channels.conf mit Me TV importiert. Jetzt sind alle Fernsehprogramme da und es läuft.


Titel: Re:Sundtek SkyTV Ultimate - DVB-S, DVB-S2 Installation (Linux)
Beitrag von: DiRi am September 15, 2011, 07:35:58 am
Die alternative Version von Kaffeine läuft nicht. Zunächst wurde die SkyTV Ultimate erkannt, auf Astra 19.2 funktionierte aber der Sendersuchlauf nicht. Dieser bricht nach wenigen Sekunden ab, es werden keine Sender gefunden. Danach wurde der Stick gar nicht mehr erkannt. Ich werde das Programm mal komplett neu installieren.


Titel: Re:Sundtek SkyTV Ultimate - DVB-S, DVB-S2 Installation (Linux)
Beitrag von: Sundtek am September 15, 2011, 07:37:37 am
Wenn kaffeine hängt liegt es eventuell daran das kaffeine-xbu im Hintergrund noch läuft.

Zitat
killall -9 kaffeine-xbu

Anschließend kaffeine neu starten.


Titel: Re:Sundtek SkyTV Ultimate - DVB-S, DVB-S2 Installation (Linux)
Beitrag von: DiRi am September 15, 2011, 01:12:36 pm
Nach Ausführen im Terminal: kaffeine-xbu: Kein Prozess gefunden

Kaffeine läuft trotzdem nicht, das Gerät Sundtek DVB-S/S2 wird angezeigt, kann jedoch nicht ausgewählt werden. Ich versuche es mit Neuinstallation.


Titel: Re:Sundtek SkyTV Ultimate - DVB-S, DVB-S2 Installation (Linux)
Beitrag von: Sundtek am September 15, 2011, 01:21:03 pm
Hast du unsere Kaffeine Version installiert?

Wenn ja welche?


Titel: Re:Sundtek SkyTV Ultimate - DVB-S, DVB-S2 Installation (Linux)
Beitrag von: DiRi am September 15, 2011, 09:07:35 pm
Ich habe nun die neueste alternative Version von Kaffeine aufgespielt und es läuft:

Unter Astra 19.2 werden alle Programme (normale und HD) gefunden.
Fernsehen läuft nun ohne Probleme unter Kaffeine.

Aber es tritt ein anderer Fehler auf. Sobald der Programmführer aufgerufen wird, hängt Kaffeine und lässt sich nicht mehr bedienen.

Hängt das mit der alternativen Version zusammen und könnt das ggf. verbessert werden?


Titel: Re:Sundtek SkyTV Ultimate - DVB-S, DVB-S2 Installation (Linux)
Beitrag von: Sundtek am September 15, 2011, 09:27:29 pm
Kaffeine ist nur eine zwischenzeitliche Lösung längerfristig werden wir unseren eigenen Player für Linux/Mac haben der auch mehrere Geräte unterstützt.

Bei DVB-S/S2 gibt es recht viele Sender eventuell hat Kaffeine Problem mit den Datenmengen.
Als alternative kann natürlich auch me-tv verwendet werden.


Titel: Re:Sundtek SkyTV Ultimate - DVB-S, DVB-S2 Installation (Linux)
Beitrag von: jrgsch am Oktober 12, 2011, 06:20:12 pm
I followed this how-to and driver is loaded on my QNAP 439 and also seen by tvheadend (for tests I use the qpkg-package from QNAP forum, since EPG is not implemented there the hope is that I can get MythTV to run on QNAP)

My problem : after rebooting the QNAP the driver is no more there, I have to run the install script again. I don't believe, that this is the normal way.

Does somebody know, what's going wrong ? Thanks in advance

Jörg


Titel: Re:Sundtek SkyTV Ultimate - DVB-S, DVB-S2 Installation (Linux)
Beitrag von: Sundtek am Oktober 12, 2011, 07:00:07 pm
QNAP delivers their own linux system which is not entirely conform to normal Linux systems.
That means you have to start the driver by yourself after a reboot.

Zitat
/opt/bin/mediaclient --start


For QNAP Autostart see:
http://wiki.qnap.com/wiki/Autorun.sh


Titel: Re:Sundtek SkyTV Ultimate - DVB-S, DVB-S2 Installation (Linux)
Beitrag von: DiRi am Januar 09, 2012, 11:29:20 pm
Hallo, wie ist denn der Stand für einen eigene Player unter Linux? Eine bessere Alternative zu MeTV wäre toll. Gruß


Titel: Re:Sundtek SkyTV Ultimate - DVB-S, DVB-S2 Installation (Linux)
Beitrag von: jrgsch am Januar 26, 2012, 09:26:27 am
...
That means you have to start the driver by yourself after a reboot.

Zitat
/opt/bin/mediaclient --start

...

I'm back again. In autostart.sh
Code:
/opt/bin/mediaclient --start
sleep 5
/etc/init.d/TVHeadend.sh restart
is executed but TVHeadend does not find dvb-device, even if this is there.
I changed to
Code:
/opt/bin/mediaclient --start
sleep 5
.../sundtek_installer_development_20111206 -easyvdr
Now it works but after each reboot some settings are lost and TVHeadend is performing a initial scan. So it's still not an optimised solution.

In addition I tried to update to "sundtek_installer_development_20120117" --> no /dvb device is generated ? Some strange message is shown while running install script "driver is already installed in /etc/rc.local, independently from uninstalling the old driver before with "-u".

Any hints are welcome.



Titel: Re:Sundtek SkyTV Ultimate - DVB-S, DVB-S2 Installation (Linux)
Beitrag von: Sundtek am Januar 26, 2012, 09:45:56 am
Is this an ARM system?

If so try to run it like that in your Autostart script:
Zitat
/opt/bin/mediaclient --start
export LD_PRELOAD=/opt/lib/libmediaclient.so
sleep 5
/etc/init.d/TVHeadend.sh restart


Titel: Re:Sundtek SkyTV Ultimate - DVB-S, DVB-S2 Installation (Linux)
Beitrag von: jrgsch am Januar 26, 2012, 02:15:42 pm
It's an x86 System (TS-439 PRO II+) !
I will try it anyway.


Titel: Re:Sundtek SkyTV Ultimate - DVB-S, DVB-S2 Installation (Linux)
Beitrag von: Sundtek am Januar 26, 2012, 02:51:58 pm
Then the previous message should be the answer :-)


Titel: Re:Sundtek SkyTV Ultimate - DVB-S, DVB-S2 Installation (Linux)
Beitrag von: Dima73 am Februar 01, 2012, 10:59:29 am
Sundtek SkyTV Ultimative USB DVB-S/S2.
Wo kann ich in naher Zukunft zu kaufen?
Er wird auf ET5000 basieren?


Titel: Re:Sundtek SkyTV Ultimate - DVB-S, DVB-S2 Installation (Linux)
Beitrag von: Sundtek am Februar 01, 2012, 11:22:54 am
Aktuell wohl nur noch via Ebay, sofern von anderen Kunden angeboten.

Wir arbeiten derzeit an einem neuen Stick mit aktuellen Chip Komponenten welche auf dem Markt vorhanden sind. Weitere Informationen kommen sobald vorhanden. Die alten Sticks werden von uns weiterhin unterstützt.


Titel: Re:Sundtek SkyTV Ultimate - DVB-S, DVB-S2 Installation (Linux)
Beitrag von: Dima73 am Februar 01, 2012, 11:36:42 am
Vielen Dank für Ihre Antwort.
Und wenn einige herauskommen Ihrer neuen Version?
Ungefähre Zeit des Verkaufs?
Ich denke, es ist besser, für alle die gleichen warten ...


Titel: Re:Sundtek SkyTV Ultimate - DVB-S, DVB-S2 Installation (Linux)
Beitrag von: tgh1711 am Februar 17, 2012, 10:49:05 pm
Mal eine Verständnisfrage: wenn ich auf meinem CT9x00 gem. der Dreamboxinstallationsanleitung den Stick installiere, spielt es dann automatisch den neuesten Treiber drauf?

Und noch ne Frage: ist der Liefertermin der neuen Sticks, mit dem 01.03.2012, so wie im Shop angegeben, noch aktuell?

Besten Dank?
tgh1711


Titel: Re:Sundtek SkyTV Ultimate - DVB-S, DVB-S2 Installation (Linux)
Beitrag von: tgh1711 am Februar 20, 2012, 12:06:54 pm
Kein Feedback??


Titel: Re:Sundtek SkyTV Ultimate - DVB-S, DVB-S2 Installation (Linux)
Beitrag von: Sundtek am Februar 21, 2012, 06:16:26 pm
Zitat
Mal eine Verständnisfrage: wenn ich auf meinem CT9x00 gem. der Dreamboxinstallationsanleitung den Stick installiere, spielt es dann automatisch den neuesten Treiber drauf?

Ja

Der Termin wird sich wohl die nächsten Tage genauer fixieren. Da es wie bereits angekündigt Probleme mit einem Chiplieferanten gibt steht es derzeit auf wackeligen Beinen. An der alternative wird zwar derzeit gearbeitet aber bis die Entwicklung wird noch länger andauern.


Titel: Re:Sundtek SkyTV Ultimate - DVB-S, DVB-S2 Installation (Linux)
Beitrag von: meandor am März 27, 2012, 08:54:15 pm
ich habe schon seit einiger zeit den sky ultimate stick und irgendwie funktioniert der nicht.
ich habe den treiber installiert und mit dem mediaclient befehl zeigt der mir auch alles korrekt an, doch wenn ich jetzt einen programmsuchlauf z.b. mit kaffeeine mache, empfange ich kein einziges programm.

wenn ich aber das ganze wie bisher mit meiner normalen sat receiver box betreibe, kann ich ganz normal fernsehen.
auf dem kabel ist also ein signal vorhanden.

kann mir jemdand vielleicht weiterhelfen? ich verzweifle hier gerade


Titel: Re:Sundtek SkyTV Ultimate - DVB-S, DVB-S2 Installation (Linux)
Beitrag von: Sundtek am März 28, 2012, 05:09:48 am
Ist der LNB auf Universal Konfiguriert und die Senderliste auf Astra 19.2?

Bitte auch überprüfen ob im Hintergrund nicht bereits ein Gerät auf den Stick zugreift

Zitat
/opt/bin/mediaclient --lc # list clients

Dieser Befehl gibt aus welche Prozesse aktuell auf den Stick zugreifen.


Titel: Re:Sundtek SkyTV Ultimate - DVB-S, DVB-S2 Installation (Linux)
Beitrag von: NetWraith am April 02, 2012, 08:22:42 pm
Gib es da noch einen Bug in Zeile 879 (Treiber vom heute 2.4.2012):

Code:
vdr2 tmp # ./sundtek_installer.sh

Welcome to the Sundtek linux driver setup

Legal notice:
This software comes without any warranty, use it at your own risk

Do you want to continue [Y/N]:
Nutzungsbedingungen:
Sundtek übernimmt keinerlei Haftung für Schäden welche eventuell durch
das System oder die angebotenen Dateien entstehen können.

Wollen Sie fortfahren [J/N]:
j
adding /opt/bin to environment paths
unpacking...
checking system... testing libc OK 2.13.0
32Bit System detected
installing...
installing remote control support
finalizing configuration... (can take a few seconds)
installing libmediaclient interception library
Starting driver...
./sundtek_installer.sh: line 879: [: too many arguments
done.


vy 73 ...
NetWraith


Titel: Re:Sundtek SkyTV Ultimate - DVB-S, DVB-S2 Installation (Linux)
Beitrag von: Sundtek am April 03, 2012, 04:19:42 am
Das Routerupdate hatte sich nicht mit PCs vertragen. Die Abfragen wurden mittlerweile vereinfacht damit sie mit PCs und Routern funktionieren.
Die Treiber wurden bereits aktualisiert.


Titel: Re:Sundtek SkyTV Ultimate - DVB-S, DVB-S2 Installation (Linux)
Beitrag von: Sundtek am April 25, 2012, 04:28:52 pm
_


Titel: Re:Sundtek SkyTV Ultimate - DVB-S, DVB-S2 Installation (Linux)
Beitrag von: DiRi am Juli 01, 2012, 11:44:25 pm
Hallo an die Entwickler,
ich würde mich wirklich freuen, wenn es für Linux (Ubuntu) einen eigenen funktionierenden Player geben würde. MeTV ist eher schlecht bedienbar. Kaffeine funktionierte in der alternativen Version, wird aber andauernd von der Aktualisierungsverwaltung überschrieben. Anfangs konnte ich das Problem durch Neuinstallation lösen. Mittlerweile habe ich bei Kaffeine Totalausfall, da das Gerät nicht mehr erkannt wird.  >:( Wie weit seit Ihr denn mit dem eigenen Player?  ??? Der war ja schon vor einiger Zeit in Aussicht gestellt. Gruß


Titel: Re:Sundtek SkyTV Ultimate - DVB-S, DVB-S2 Installation (Linux)
Beitrag von: Sundtek am Juli 02, 2012, 06:08:52 am
Du könntest apt-hold verwenden, dadurch wird das Paket nicht mehr überschrieben

Hold setzen:
echo "paketname hold" | dpkg --set-selections
Hold wieder entfernen:
apt-get unhold paketname
Pakete mit Hold Flag auflisten:
dpkg --get-selections | grep hold.

Ansonsten ist vdr sehr empfehlenswert, am Besten via YaVDR da dort bereits die meisten Dinge vorkonfiguriert sind.
Zudem hat VDR im Linuxbereich aktuell die besten Umschaltzeiten.


Titel: Re:Sundtek SkyTV Ultimate - DVB-S, DVB-S2 Installation (Linux)
Beitrag von: thobi am Juli 02, 2012, 03:10:48 pm
Hallo,

ich habe den Stick jetzt ein paar Tage und bin grundsätzlich sehr zufrieden. Stick läuft an einer Dockstar mit Debian als Server. Einbinden lässt es sich ohne Probleme bei meinem Wohnzimmer VDR und am Arbeitsrechener unter Ubuntu mit Kaffeine.

Leider gelingt es mir noch nicht am Win 7 Pro 64bit Laptop.

Ich vermute, dass es an folgender Beoabachtung liegen könnte:

/opt/mediaclient --network-scan gibt als Server nicht die IP der Dockstar (192.168.0.27) aus, sondern 192.168.0.0. Die Verbindung unter Linux gelingt auch nur, wenn ich den Stick mit der richtigen IP mounte.

Der StreamlineScanner unter Win sieht den Server aber nur unter 192.168.0.0 und lässt sich dann nicht richtig ins System einbinden.

Für Hilfe wäre ich dankbar. Ich habe hier auch noch keine richtige Anleitung für die Client-Insatllation unter Windows gefunden.

Viele Grüße

Thomas


Titel: Re:Sundtek SkyTV Ultimate - DVB-S, DVB-S2 Installation (Linux)
Beitrag von: Sundtek am Juli 02, 2012, 03:17:03 pm
Etwas abwarten, diese Woche wird es noch Updates geben.

Dann lässt sich unter anderem auch von Mac auf Windows streamen.


Titel: Re:Sundtek SkyTV Ultimate - DVB-S, DVB-S2 Installation (Linux)
Beitrag von: thobi am Juli 02, 2012, 03:30:12 pm
Alles klar,

ich bin geduldig  :)


Titel: Re:Sundtek SkyTV Ultimate - DVB-S, DVB-S2 Installation (Linux)
Beitrag von: Sundtek am Juli 20, 2012, 06:52:10 am
...
/opt/mediaclient --network-scan gibt als Server nicht die IP der Dockstar (192.168.0.27) aus, sondern 192.168.0.0. Die Verbindung unter Linux gelingt auch nur, wenn ich den Stick mit der richtigen IP mounte.

Der StreamlineScanner unter Win sieht den Server aber nur unter 192.168.0.0 und lässt sich dann nicht richtig ins System einbinden.

Für Hilfe wäre ich dankbar. Ich habe hier auch noch keine richtige Anleitung für die Client-Insatllation unter Windows gefunden.

Viele Grüße

Thomas

Das Problem wurde per Update am 7. Juni 2012 behoben.


Titel: Re:Sundtek SkyTV Ultimate - DVB-S, DVB-S2 Installation (Linux)
Beitrag von: medisat am Juli 20, 2012, 10:24:04 am
Hi!

Could you please tell me if existing ARM drivers support usage on Rasberry Pi?

Thanks

medisat


Titel: Re:Sundtek SkyTV Ultimate - DVB-S, DVB-S2 Installation (Linux)
Beitrag von: Sundtek am Juli 20, 2012, 10:32:26 am
The current driver is supposed to work with RPI.

Although for the RPI you need an additional active USB Hub since the USB ports only provide 125 mA (500mA is the official USB 2.0 standard).

Just follow the installation instruction, if you have any problem with it just post it in the forum or contact us via skype "sundtek"


Titel: Re:Sundtek SkyTV Ultimate - DVB-S, DVB-S2 Installation (Linux)
Beitrag von: jbglaw am August 01, 2012, 02:41:31 pm
Hallo!

Ich bastle zurzeit mit vier DVB-S/S2-Adaptern herum. Zwei ältere Modelle laufen einwandfrei (USB-ID eb1a:51be), mit allen ausprobierten Transpondern.


Die beiden neueren USB-Adapter (sind an einem anderen Rechner angeschlossen, die Treiber habe ich gerade eben über Euer Debian-Paket installiert) scheinen bei einigen Kombinationen keinen Lock zu bekommen (hier z.B. der ARD-Transponder mit Arte, ARD, und den beiden SWR-Kanälen von BaWü und Rheinland-Pfalz:

Code:
# /opt/bin/mediaclient -e
**** List of Media Hardware Devices ****
device 0: [Sundtek SkyTV Ultimate III (USB 2.0)]  DVB-S/S2, REMOTE-CONTROL
  [SERIAL]:
     ID: U120420172626
  [DVB-S/S2]:
     FRONTEND: /dev/dvb/adapter0/frontend0
     DVR: /dev/dvb/adapter0/dvr0
     DMX: /dev/dvb/adapter0/demux0
  [REMOTECONTROL]:
     INPUT0: /dev/mediainput0

device 1: [Sundtek SkyTV Ultimate III (USB 2.0)]  DVB-S/S2, REMOTE-CONTROL
  [SERIAL]:
     ID: U120420172830
  [DVB-S/S2]:
     FRONTEND: /dev/dvb/adapter1/frontend0
     DVR: /dev/dvb/adapter1/dvr0
     DMX: /dev/dvb/adapter1/demux0
  [REMOTECONTROL]:
     INPUT0: /dev/mediainput1


# /opt/bin/mediaclient -m DVBS -f 11494000 -M QPSK -S 22000000 -V H -E 3/4 -d /dev/dvb/adapter0/frontend0
Using device: /dev/dvb/adapter0/frontend0
Setting DVB-S/S2 tune Parameters
using HI/LO Band frequency: 11494000
Modulation: QPSK (DVB-S)
Symbolrate: 22000000
Voltage: 18 Volt (Horizontal)
FEC: 3/4
Tone OFF
Frequency: 1744000
Syntax OK
Checking for lock:
..........


# /opt/bin/mediaclient -m DVBS -f 11494000 -M QPSK -S 22000000 -V H -E 3/4 -d /dev/dvb/adapter1/frontend0
Using device: /dev/dvb/adapter1/frontend0
Setting DVB-S/S2 tune Parameters
using HI/LO Band frequency: 11494000
Modulation: QPSK (DVB-S)
Symbolrate: 22000000
Voltage: 18 Volt (Horizontal)
FEC: 3/4
Tone OFF
Frequency: 1744000
Syntax OK
Checking for lock:
..........

Andererseits funktioniert der ZDF-Transponder (ZDF, DLF/DRadio Wissen/DKultur, 3sat, ...):

Code:
# /opt/bin/mediaclient -m DVBS -f 11953000 -M QPSK -S 27500000 -V H -E 3/4 -d /dev/dvb/adapter0/frontend0
Using device: /dev/dvb/adapter0/frontend0
Setting DVB-S/S2 tune Parameters
using HI/LO Band frequency: 11953000
Modulation: QPSK (DVB-S)
Symbolrate: 27500000
Voltage: 18 Volt (Horizontal)
FEC: 3/4
Tone ON
Frequency: 1353000
Syntax OK
Checking for lock:
. [LOCKED]

# /opt/bin/mediaclient -m DVBS -f 11953000 -M QPSK -S 27500000 -V H -E 3/4 -d /dev/dvb/adapter1/frontend0
Using device: /dev/dvb/adapter1/frontend0
Setting DVB-S/S2 tune Parameters
using HI/LO Band frequency: 11953000
Modulation: QPSK (DVB-S)
Symbolrate: 27500000
Voltage: 18 Volt (Horizontal)
FEC: 3/4
Tone ON
Frequency: 1353000
Syntax OK
Checking for lock:
. [LOCKED]

Tips?


Titel: Re:Sundtek SkyTV Ultimate - DVB-S, DVB-S2 Installation (Linux)
Beitrag von: jbglaw am August 01, 2012, 02:51:15 pm
Hab' gerade mal noch einen von den "alten" Ultimate II ausgebaut und statt der neuen Ultimate III an den Rechner gehängt. Der Alte DVB-S-Adapter bekommt 'nen Lock an dem neuen Rechner mit dem aktuellen Treiber. (Gibt auf jeden Fall einen Pluspunkt für die Abwärts-Kompatibilität des Treibers! ;) )


Titel: Re:Sundtek SkyTV Ultimate - DVB-S, DVB-S2 Installation (Linux)
Beitrag von: Sundtek am August 01, 2012, 02:54:03 pm
Der Sender der fehlt sollte mit -m DVBS2 gescannt werden, der alte Treiber hat diesbezüglich einige Workarounds und Fallbacks drinnen.

Es handelt sich bei dem Sender laut Lyngsat ja um einen DVB-S2 und nicht um einen DVB-S Transponder, ausserdem ist die Modulation 8PSK (-M PSK8), die FEC war auch nicht richtig.

http://www.lyngsat.com/Astra-1H-1KR-1L-1M-2C.html

Zitat
/opt/bin/mediaclient -m DVBS2 -f 11494000 -M PSK8 -S 22000000 -V H -E 2/3 -d /dev/dvb/adapter1/frontend0


Titel: Re:Sundtek SkyTV Ultimate - DVB-S, DVB-S2 Installation (Linux)
Beitrag von: jbglaw am August 01, 2012, 03:44:28 pm
Oh, gleich erfolgreich alles falschgemacht, was geht...  :(  Danke für die Hilfe!


Titel: Re:Sundtek SkyTV Ultimate - DVB-S, DVB-S2 Installation (Linux)
Beitrag von: jbglaw am August 01, 2012, 08:07:29 pm
Hm, ich hab' noch eine Frage:

Mit den besagten aktuellen Treibern und dem Ultimate III scheine ich bei einem
ioctl(fd, FE_GET_PROPERTY, &cmds) mit .cmd=DTV_DELIVERY_SYSTEM als Antwort SYS_DVBS zu bekommen. Müßte das nicht eigentlich SYS_DVBS2 sein?


Titel: Re:Sundtek SkyTV Ultimate - DVB-S, DVB-S2 Installation (Linux)
Beitrag von: Sundtek am August 01, 2012, 10:45:50 pm
Wenn du zuvor SYS_DVBS2 gesetzt hast ja. Sobald du den legacy FE_SET_FRONTEND Befehl ausführst wird das Delivery System aber sofort wieder auf SYS_DVBS zurückgestellt.

Wenn du im SYS_DVBS2 Modus bleiben willst darfst du nur die neue DVB-S API verwenden.

Zitat
/opt/bin/mediaclient --readsignal=0 -d /dev/dvb/adapterN/frontend0 --band UNIVERSAL

Dieser Befehl verwendet das auch intern, und zeigt dir an ob das Gerät auf DVB-S oder DVB-S2 eingestellt wurde.


Titel: Re:Sundtek SkyTV Ultimate - DVB-S, DVB-S2 Installation (Linux)
Beitrag von: AlBit am Oktober 23, 2012, 08:30:52 am
Wann ungefähr soll der DLNA-Support fertig sein?
Den Stick als DLNA-Server zu betreiben wäre ein Traum von vielen.


Titel: Re:Sundtek SkyTV Ultimate - DVB-S, DVB-S2 Installation (Linux)
Beitrag von: Sundtek am Oktober 23, 2012, 07:05:21 pm
> Wann ungefähr soll der DLNA Support fertig sein?

Ungefähr gestern :-)
Nein der Support wird noch etwas andauern, es wird im Forum gepostet. Eventuell bereits in einigen Wochen.


Titel: Re:DVB-S, DVB-S2 Linux Installation
Beitrag von: Wassilis am November 09, 2012, 06:54:00 pm
Ich poste jetzt nochmal hier weil ich auch den Sky USB habe. Bisher ist die Installation fehlgeschlagen. Habe mich an die für den normalen gehalten.

Habe jetzt noch einmal den Befehl gewählt: sudo -s # als root anmelden
cd /tmp
wget http://www.sundtek.de/media/sundtek_netinst.sh
chmod 777 sundtek_netinst.sh
./sundtek_netinst.sh

Bisher hatte ich das Problem das die Box sich sobald ich Aufnahme wähle und den Sundtek anwähle aufgehangen. War dann nur noch neu zu starten durch Stecker ziehen. Habe mein Kabel was am Sundtek hängt auch getestet. Arbeitet ohne Probleme. Ich teste jetzt noch einmal den schon erwähnten Befehl und hoffe da passiert was anderes.


Titel: Re:DVB-S, DVB-S2 Linux Installation
Beitrag von: Wassilis am November 09, 2012, 07:02:42 pm
Nö, scheint wohl kein Unterschied zu sein? Wo liegt mein Problem?


Titel: Re:DVB-S, DVB-S2 Linux Installation
Beitrag von: Wassilis am November 10, 2012, 12:57:09 pm
Nö, scheint wohl kein Unterschied zu sein? Wo liegt mein Problem?

Ich habe jetzt so 20 Versuche hinter mir. Kein Erfolg.


Titel: Re:DVB-S, DVB-S2 Linux Installation
Beitrag von: Sundtek am November 11, 2012, 02:43:09 pm
Nö, scheint wohl kein Unterschied zu sein? Wo liegt mein Problem?

Ich habe jetzt so 20 Versuche hinter mir. Kein Erfolg.

Wie im Chat besprochen, Netzteil verwenden dann klappt's, dafür benötigt es normalerweise keine 20 Versuche das Netzteil einmal anzuschließen ^^

Der Netzteillose Betrieb ist bei USB 2.0 nur mit einem aktiven Multiswitch möglich
Bei USB 3.0 kann man soweit einen Single LNB ansteuern (z.B Macbook Pro).


Titel: Re:DVB-S, DVB-S2 Linux Installation
Beitrag von: Wassilis am November 11, 2012, 08:58:37 pm
Hat jetzt alles super geklappt unter Verwendung des Netzteiles. Danke,


Titel: Re:DVB-S, DVB-S2 Linux Installation
Beitrag von: florian77 am Dezember 21, 2012, 02:04:52 am
Hallo, zusammen,

es fehlt ein ganz wichtiges Detail. Ich musste die Datei dvb-fe-tda10071.fw aus dem Internet runterladen und nach /lib/firmware kopieren. Davor konnte ich nicht mit dem Adapter arbeiten.

Ich empfehle sundtek, diese Datei gleich mitzuliefern.

Grüße, Florian.


Titel: Re:DVB-S, DVB-S2 Linux Installation
Beitrag von: Sundtek am Dezember 21, 2012, 02:06:04 am
Hallo,


wir benoetigen keine externen Firmwaredateien, der Treiber funktioniert wie er ausgeliefert wird.
Du kannst die Datei auch wieder entfernen, unserem Treiber ist das jedenfalls egal :-)

Also bitte keine externen Firmwaredateien mit uns in Verbindung bringen - unsere Geraete beinhalten die Firmware direkt im Treiber oder auf den Sticks (je nach Modell).


Titel: Re:DVB-S, DVB-S2 Linux Installation
Beitrag von: florian77 am Dezember 21, 2012, 08:31:38 am
Entschuldigung, das war mein Fehler. Nach ein paar Stunden Schlaf habe ich noch einmal auf die Verpackung gesehen und festgestellt, dass ich gar nicht einen SundTek Stick habe, sondern ein Konkurrenz-Produkt, das Eurem zum Verwechseln ähnlich sieht. Ich werde das wohl umtauschen.

Entschuldigt noch einmal meine Anfrage und vielen Dank für die rasche Antwort.

Grüße, Florian.


Titel: Re:DVB-S, DVB-S2 Linux Installation
Beitrag von: Fiedel am Januar 01, 2013, 10:00:06 pm
Hallo,

hat jemand eine Anleitung um den DVBS2 Stick unter Mythtv / Mythbuntu einzurichten ?
Das Skritp mythubuntusetup geht schonmal nicht ...
Das hier im Thread allgemein für Linux angegeben schon...

Grüße
Fiedel


Titel: Re:Linux Installation DVB-S, DVB-S2
Beitrag von: Doppelquad am April 19, 2013, 03:48:32 pm
Hallo, ich bin der neue  ;)

Ich nutze den Sundtek SkyTV Ultimate mit Ubuntu 11.10.

Seit vielen Stunden versuche ich, den Stick in Kaffeine einzubinden, was mir aber auch nach noch soviel googeln nicht gelungen ist.

Deshalb hab ich mir mal me-TV installiert, einfach nur, um zu sehen, ob der Stick überhaupt funktioniert.

Und siehe da: Mit me-TV funktioniert der Stick wunderbar.
Ich finde das Programm aber extrem unkomfortabel, und würde gerne mal Kaffeine probieren.
Was könnte ich tun, um das zum laufen zu bekommen? Meine Kaffeine-Version ist 1.2.2.

Bitte beachten: Ich bin Linux-Neuling, deshalb bitte nicht nur sagen, tu das und das, sondern ggf. auch mitteilen, WIE ich das und das am besten mache...ich hoffe Ihr versteht, was ich damit meine.

Danke für Eure Mühe

Gruß Doppelquad



Titel: Re:Linux Installation DVB-S, DVB-S2
Beitrag von: Sundtek am April 19, 2013, 03:55:51 pm
Steht unter unterstuetzter Software / jedoch bei Sundtek MediaTV Pro:


*) Kaffeine ab Version 1.0 benötigt das Phonon Xine backend (phonon-backend-xine), Kaffeine Forum
AMD64:
Bis Ubuntu 11.10
http://www.sundtek.de/support/kaffeine_oneiric_1.2.2-1ubuntu3_amd64.deb
Neuere Versionen:
http://www.sundtek.de/support/kaffeine_1.2.2-1ubuntu3_amd64.deb

X86-32bit:
Bis Ubuntu 11.10
http://www.sundtek.de/support/kaffeine_oneiric_1.2.2-1ubuntu3_i386.deb
Neuere Versionen:
http://www.sundtek.de/support/kaffeine_1.2.2-1ubuntu3_i386.deb

Patch wie erwaehnt:
http://www.sundtek.de/support/sundtek_0.3.diff


Titel: Re:Linux Installation DVB-S, DVB-S2
Beitrag von: Doppelquad am April 19, 2013, 07:39:37 pm
Danke für die schnelle Antwort!

Laut Software-Center ist die verlinkte Kaffeine-Version bereits installiert.

Was mir Kopfzerbrechen bereitet, ist die installation des Patches. Auch google hat hier keine (für mich verständliche und zielführende) Lösung.

Muß die diff-Datei in ein bestimmtes Verzeichnis kopiert werden?
Und wie lautet der genaue Konsolenbefehl für die Installation?

Vielen Dank für die Geduld und Hilfe.


Titel: Re:Linux Installation DVB-S, DVB-S2
Beitrag von: Sundtek am April 19, 2013, 08:39:12 pm
Deinstalliere das Ubuntu Paket und installiere einfach die verlinkte Version von hier.


Sollte es sich durch den Klick nicht direkt installieren lassen, starte auf der Konsole einfach

Zitat
sudo dpkg -i kaffeine_oneiric_1.2.2-1ubuntu3_amd64.deb

(das Argument natürlich durch die jeweils richtige Version nachbessern)


Titel: Re:Linux Installation DVB-S, DVB-S2
Beitrag von: Doppelquad am April 22, 2013, 12:15:57 pm
ich habe jetzt eine neue Installation Ubuntu 12.04 installiert, das 11.10 blieb immer hängen, sobald ich das Netzwerk angeschlossen habe.

Den Treiber habe ich installiert, der Stick wird mit /opt/bin/mediaclient -e erkannt.

Die verlinkte Kaffeine-Version für neuere Versionen habe ich installiert. Der Stick wird von Kaffeine nicht erkannt, wahrscheinlich weil der Patch noch fehlt.

Leider schaffe ich es nicht, die sundtek_0.3.diff zu installieren.

Für weitere Hilfe wäre ich dankbar...

Gruß Doppelquad


Titel: Re:Linux Installation DVB-S, DVB-S2
Beitrag von: Sundtek am April 22, 2013, 02:10:07 pm
Es muss kein patch installiert werden wenn du das oben verlinkte .deb Paket installierst!


Titel: Re:Linux Installation DVB-S, DVB-S2
Beitrag von: Doppelquad am April 22, 2013, 03:52:06 pm
Hurra, es läuft!

Hab alles nochmal rausgeschmissen und nur das verlinkte deb installiert...

Kaum macht man es richtig, funktioniert es  ;D

Vielen Dank für Eure Geduld und die Hilfe!

Gruß Doppelquad


Titel: Re:Linux Installation DVB-S, DVB-S2
Beitrag von: gerd am Oktober 02, 2013, 12:17:36 am
Hallo,

bei mir lief alles unter verschiedenen openSuse Versionen 12.x, zuletzt mit 12.3, mit dem kaffeine-patch meistens  ohne Probleme (nur sporadisch erhielt ich den Fehler "device not found").
Nun bekomme ich es unter openSuse 12.3 nicht mehr zum Laufen. Ich kann keine Kanäle mehr konfigurieren. Wenn ich den Suchlauf starte, passiert nichts.

kaffeine gibt aus:
DvbDevice::frontendEvent: tuning failed


Komplette Ausgabe auf der Kommandozeile (mit aktuellsten und gepatchten git-Sourcen von kaffeine):


gerd@linux-m2yl:~> /opt/bin/mediaclient -e
**** List of Media Hardware Devices ****
device 0: [Sundtek SkyTV Ultimate III (USB 2.0)]  DVB-S/S2, REMOTE-CONTROL
  [BUS]:
     ID: 1-3
  [SERIAL]:
     ID: U120411154208
  [DVB-S/S2]:
     FRONTEND: /dev/dvb/adapter0/frontend0
     DVR: /dev/dvb/adapter0/dvr0
     DMX: /dev/dvb/adapter0/demux0
  [REMOTECONTROL]:
     INPUT0: /dev/mediainput0

gerd@linux-m2yl:~> kaffeine
Fontconfig warning: "/etc/fonts/conf.d/56-user.conf", line 9: reading configurations from ~/.fonts.conf is deprecated.
Object::connect: No such signal MediaWidget::playlistPrevious()
Object::connect: No such signal MediaWidget::playlistPlay()
Object::connect: No such signal MediaWidget::playlistNext()
Object::connect: No such signal MediaWidget::playlistTrackLengthChanged(int)
Object::connect: No such signal MediaWidget::playlistTrackMetadataChanged(QMap<MediaWidget::MetadataType,QString>)
00:01:04 DvbManager::loadDeviceManager: using built-in dvb device manager
QObject: Cannot create children for a parent that is in a different thread.
(Parent is DvbLinuxDeviceManager(0x24a0540), parent's thread is QThread(0x1fa07f0), current thread is QThread(0x24ea570)
gerd@linux-m2yl:~> "/org/freedesktop/UDisks2/drives/WDC_WD4000FYYZ_01UL1B0_WD_WCC130154456" : property "Drive" does not exist
"/org/freedesktop/UDisks2/drives/Generic_USB_MS_Reader_058F312D81B" : property "Drive" does not exist
"/org/freedesktop/UDisks2/drives/Generic_USB_SD_Reader_058F312D81B" : property "Drive" does not exist
"/org/freedesktop/UDisks2/drives/Generic_USB_CF_Reader_058F312D81B" : property "Drive" does not exist
"/org/freedesktop/UDisks2/drives/HL_DT_STDVD_RAM_GH22LP20" : property "Drive" does not exist
"/org/freedesktop/UDisks2/drives/PLEXTOR_PX_128M5Pro_P02302104340" : property "Drive" does not exist
"/org/freedesktop/UDisks2/drives/WDC_WD20EVDS_63T3B0_WD_WCAVY5261994" : property "Drive" does not exist
"/org/freedesktop/UDisks2/drives/Generic_USB_SM_Reader_058F312D81B" : property "Drive" does not exist
"/org/freedesktop/UDisks2/drives/WDC_WD20EVDS_63T3B0_WD_WCAVY5261994" : property "DeviceNumber" does not exist
"/org/freedesktop/UDisks2/drives/WDC_WD20EVDS_63T3B0_WD_WCAVY5261994" : property "Device" does not exist
"/org/freedesktop/UDisks2/drives/PLEXTOR_PX_128M5Pro_P02302104340" : property "DeviceNumber" does not exist
"/org/freedesktop/UDisks2/drives/PLEXTOR_PX_128M5Pro_P02302104340" : property "Device" does not exist                                                                                         
00:01:05 DvbLinuxDevice::startDevice: found dvb device "" 47 "Sundtek DVB-S/S2 (III)"                                                                                                         
00:01:20 DvbDevice::frontendEvent: tuning failed


Titel: Re:Linux Installation DVB-S, DVB-S2
Beitrag von: Sundtek am Oktober 02, 2013, 02:08:13 am
Falscher Transponder?

/opt/bin/mediaclient --readsignal=0 -d /dev/dvb/adapter0/frontend0 --band UNIVERSAL


Titel: Re:Linux Installation DVB-S, DVB-S2
Beitrag von: gerd am Oktober 03, 2013, 12:36:05 am
Der angegeben Befehl ergab:

gerd@linux-m2yl:~> /opt/bin/mediaclient --readsignal=0 -d /dev/dvb/adapter0/frontend0 --band UNIVERSAL
== reading digital TV signal ==
SIGNAL: [                                 ] (  0%)  BER:      0 FREQ: 9750000    Hz LOCKED:  NO SYS: DVB-S2 SYM: 0 FEC: FEC_NONE MOD: QPSK VOLTAGE: OFF TONE: OFF
SIGNAL: [                                 ] (  0%)  BER:      0 FREQ: 9750000    Hz LOCKED:  NO SYS: DVB-S2 SYM: 0 FEC: FEC_NONE MOD: QPSK VOLTAGE: OFF TONE: OFF

usw.

Ich habe an allen Kabeln gewackelt. Danach:

gerd@linux-m2yl:~> /opt/bin/mediaclient --readsignal=0 -d /dev/dvb/adapter0/frontend0 --band UNIVERSAL
== reading digital TV signal ==
SIGNAL: [........................         ] ( 72%)  BER:      0 FREQ: 11953500   Hz LOCKED: YES SYS: DVB-S SYM: 27500000 FEC: FEC_3_4 MOD: PSK_8 VOLTAGE: H(18V) TONE: ON
SIGNAL: [.......................          ] ( 71%)  BER:      0 FREQ: 11953500   Hz LOCKED: YES SYS: DVB-S SYM: 27500000 FEC: FEC_3_4 MOD: PSK_8 VOLTAGE: H(18V) TONE: ON

usw.

Suchlauf geht jetzt. Fernsehen auch wieder.
Danke.

Also wohl ein Wackelkontakt in meinen Kabeln.


Titel: Re:Linux Installation DVB-S, DVB-S2
Beitrag von: christophd am Oktober 02, 2014, 01:54:41 pm
Hallo,

hat sich bezüglich der Sundtek SkyTV IV etwas an der Installation unter Linux und hier insbesondere unter openelec etwas verändert, steht da noch etwas aus oder wäre der Stick unmittelbar mit der openelec 4.2 verwendbar?

Christoph


Titel: Re:Linux Installation DVB-S, DVB-S2
Beitrag von: Sundtek am Oktober 02, 2014, 02:07:06 pm
Das Sundtek Addon muss in OpenElec installiert werden.

Bei den neueren OpenElec Versionen ist dies schon dabei, sofern du eine ältere hast kannst du das Plugin hier runterladen:
http://support.sundtek.com/index.php/topic,1573.0.html

Unter Linux verwenden bei uns alle Geräte das gleiche Installationspaket.


Titel: Re:Linux Installation DVB-S, DVB-S2
Beitrag von: knuti1960 am November 24, 2014, 07:56:21 pm
Hi,
ich habe eine Solo2 mit VTI-Image, hier läuft nach anfänglichen Schwierigkeiten (evtl. selber schuld, muss mal abwarten ob es jetzt konstant unproblematisch bleibt...)alles bestens mit dem neuen SKY-TV IV.
Ich überlege nun, mir als Zweit-Box die neue VU-Zero zu bestellen. Wird der Stick auch mit dieser Box funktionieren oder ist die Box evtl. zu schwach für den Stick? Für mich wär´s halt ein Kaufkriterium.
2te Frage: Gibt es Erfahrungen mit 2 Sundtek-Tunern an der Solo2? Klappt das genauso gut wie mit einem?


Titel: Re:Linux Installation DVB-S, DVB-S2
Beitrag von: Sundtek am November 24, 2014, 07:58:44 pm
Mit 2 Tunern gibt's derzeit noch keine Erfahrung, die Tuner sind ja auch erst recht neu.

Überall wo Linux drauf läuft und wo es USB Zugriff gibt sollte auch der Tuner funktionieren.


Titel: Re:Linux Installation DVB-S, DVB-S2
Beitrag von: knuti1960 am November 24, 2014, 08:02:50 pm
Danke, dann bestelle ich mir schonmal die Zero, teste dann mal mit dem schon vorhandenen Sundtek-Tuner, wenns klappt hol ich mir dann einen 2ten Sundtek-Tuner und kann dann ja auch mal beide USB-Tuner an die Solo2 hängen zum testen...


Titel: Re:Linux Installation DVB-S, DVB-S2
Beitrag von: knuti1960 am November 30, 2014, 12:53:25 am
Leider doch noch immer wieder Probleme mit meinem neuen IV, ich hatte das im VTI-Forum auch schon beschrieben. Mal klappt es ,mal nicht...
Heute hatte ich die Situation: Eine Aufnahme programmiert für ZDF, eine andere für SAT 1 HD, es wurde weiterhin Radio und später TV -Programm genutzt.
Die Aufnahmen wurden auch gestartet, man konnte dann bei Infobar-Tunerstate (Plugin) auch sehen,dass auf Tuner C (Sundtek) und B Aufnahmen laufen,prima,dachte ich...
Etwa eine halbe Stunde später habe ich bei meinem EMC mal nachgeschaut (man sieht dort ja sehr gut den Fortschritt der Aufnahmen), die Aufnahme von Tuner C (ZDF)zeigte mir konstant nur eine Dateigröße von etwa 120 MB an, die andere Aufnahme (Tuner B) änderte sich vom Volumen her erwartungsgemäß und war auch am Ende okay. Umschalten auf ZDF war während dessen auch nicht möglich, es erschien eine Meldung sinngemäß "PAT nicht zu lesen" oder so ähnlich...
Sundtek-CC zeigt mir an, dass der Tuner aktiv ist!
Wir wollten jetzt aber unbedingt ZDF schauen, dies gelang mir dann nur durch löschen der Timer für diesen Kanal.


Titel: Re:Linux Installation DVB-S, DVB-S2
Beitrag von: Sundtek am November 30, 2014, 04:08:25 am
Kannst du es nur nachstellen indem du den internen Tuner ausschaltest und nur aufnahmen auf dem externen Tuner startest?

Ich tippe auf USB Performance Probleme, und das man dort ansetzen muss die Werte für Deine Box etwas zu tunen.

Überprüfe eventuell auch mit Putty die Signalstärke bzw. die eingestellte Frequenz des Tuners:
/opt/bin/mediaclient --readsignal=0 -d /dev/dvb/adapter1/frontend0 --band UNIVERSAL

Putty:
http://sundtek.de/support/putty.exe

Alternativ kannst du uns ja auch kontaktieren sobald das Problem auftritt damit sich das jemand direkt auf deiner Box ansehen kann.

http://chat.sundtek.de

Und versuche die PID Filter eventuell auszuschalten.

Die Treiber sind soweit zu 100% komplett, man kann an der Stelle maximal Parameter justieren.


Titel: Re:Linux Installation DVB-S, DVB-S2
Beitrag von: knuti1960 am Dezember 01, 2014, 03:35:28 pm
PID-Filter sind bei mir standardmäßig schon auf aus.
Signalstärken/Frequenzen sind okay.
Das Problem tritt ja auch nicht ständig auf,insofern ist das mit dem Nachstellen etwas schwierig.Gestern z.B. liefen 2 Aufnahmen über Tuner A und B,über den Tuner C (Sundtek)konnte ich dann unproblematisch Radio hören und auch andere TV-Programme anschauen.


Titel: Re:Linux Installation DVB-S, DVB-S2
Beitrag von: Sundtek am Dezember 01, 2014, 04:46:06 pm
Schalte das Logging mal im Controlcenter ein, sobald das Problem auftritt schicke uns /var/log/mediasrv.log

Eventuell ist nur ein Transponder betroffen? Daher die Signalstärke wenn es hängt (wie im vorigen Beitrag angegeben).


Titel: Re:Linux Installation DVB-S, DVB-S2
Beitrag von: knuti1960 am Dezember 01, 2014, 05:27:30 pm
Logging einschalten:Macht man das indem man in den Einstellungen bei Loglevel auf "max" stellt??


Titel: Re:Linux Installation DVB-S, DVB-S2
Beitrag von: Sundtek am Dezember 01, 2014, 05:32:10 pm
min oder max ja.


Titel: Re:Linux Installation DVB-S, DVB-S2
Beitrag von: knuti1960 am Dezember 01, 2014, 06:49:44 pm
Hatte es gerade wieder, Aufnahme Tuner B läuft einwandfrei SAT1-HD, gleichzeitige Aufnahme auf Tuner C (Sundtek)RTL-HD stoppt nach ca. 1 Minute, im CC wird der Sundtek-Tuner aber als aktiv angezeigt. Auf Tuner A habe ich Radio gehört,problemlos.
Die Datei mediasrv.log habe ich hier mal angehängt.Und die Ausgabe von
/opt/bin/mediaclient --readsignal=0 -d /dev/dvb/adapter1/frontend0 --band UNIVERSAL
ebenfalls (jpeg).
Klappt nicht,Dateianhänge zu groß...schicke ich per Mail jetzt gleich an Sundtek Support Forum <kontakt@sundtek.com>, Stichwort mein Benutzername hier.


Titel: Re:Linux Installation DVB-S, DVB-S2
Beitrag von: Sundtek am Dezember 01, 2014, 06:51:59 pm
OK die Logs sind bei dir wohl in Ordnung, die Videodaten werden nach der Minute auf einmal gestört, ansonsten sieht es eigentlich gut aus!

Jetzt gilt es nur herauszufinden was bei dir auf einmal die Videodaten stört.
Ich vermute fast das der interne Tuner den externen am LNB beeinflusst - was eigentlich unter gar keinen Umständen sein dürfte (sprich es wäre ein defekt am LNB), aber überprüfen wir das sicherheitshalber weiter.


Titel: Re:Linux Installation DVB-S, DVB-S2
Beitrag von: knuti1960 am Dezember 01, 2014, 07:00:11 pm
Die Mail ist aber jetzt raus...
Fernzugriff ist kein Problem, wie soll das gemacht werden? Heute habe ich aber leider keine Zeit mehr, muss gleich weg und dann bin ich erst Freitag-Abend wieder Zuhause.


Titel: Re:Linux Installation DVB-S, DVB-S2
Beitrag von: Sundtek am Dezember 01, 2014, 09:31:35 pm
z.B mittels Google Remote Desktop

Deiner Logfile nach ist es etwas nachvollziehbares, das wie erwähnt das Signal plötzlich stört.


Titel: Re:Linux Installation DVB-S, DVB-S2
Beitrag von: Schorre am Dezember 02, 2014, 02:51:08 am
Servus miteinander,

möchte mich kurz vorstellen, bin der Schorre aus Regensburg (Bayern) und habe mir auch ein Sundtek SkyTV Ultimate IV 2014 (DVB-S/S2) geholt, da mein vorheriger Receiver (Xtrend et10000) unsauber aufgenommen hatte. Er wurde zurückgeschickt und als Ersatz ein Xtrend et9200 angeschafft.
Da ich ziemlich oft aufnehme, kommt es oft vor das sich zwei Aufnahmen überschnitten haben und kein anderes Programm anwählbar war, habe ich mir diesen Stick angeschafft in der Hoffnung dieses Problem aus der Welt zu schaffen.
Jetzt stellte sich heraus das ich das gleiche Problem mit dem Stick habe wie der Christoph, nach kurzer Zeit werden die Aufnahmen einfach beendet, war eigentlich nicht so geplant  :-[

Gruß
Schorre


Titel: Re:Linux Installation DVB-S, DVB-S2
Beitrag von: Sundtek am Dezember 02, 2014, 04:50:27 am
Hallo,


falls möglich kannst du dich via Skype melden (sundtek), dann können wir uns das bei dir mal ansehen.


Titel: Re:Linux Installation DVB-S, DVB-S2
Beitrag von: smilla am Dezember 02, 2014, 09:59:52 am
Ich habe openelec 4.95 auf einer Cubox.Stick wurde er kannst kann konfiguriert werden und der sender suchlauf ist er fogreich abgeschlossen. wenn ich nun die gemappten Kanäle aufrufen will kommt entweder kein bild oder mit vielen artefakten. mit einem älteren Technotrend funktiniert es aber. Selbst die vom Sundtek stick gesuchten sender. An was kann das liegen Sundtek Add on und Treiber wurden installiert.


Titel: Re:Linux Installation DVB-S, DVB-S2
Beitrag von: Sundtek am Dezember 02, 2014, 10:33:11 am
Was zeigt folgender Befehl an:

/opt/bin/mediaclient --testastra -d /dev/dvb/adapter0/frontend0

Kontaktiere uns eventuell via Skype chat (sundtek)

oder http://chat.sundtek.de (beim Webchat ist aber nicht immer jemand anwesend).

OK Nach der Fehlerbeschreibung im Chat, 90% Signalstärke dann ist das wohl die neue performance Einstellung auf dem Tuner. Leider wurden die Tuner nur mit der alten Einstellung getestet (mit einem alten Treiber klappt dein Tuner auch problemlos).
Tuner die damit Probleme haben werden sofort ausgetauscht und zurückgeholt.


Titel: Re:Linux Installation DVB-S, DVB-S2
Beitrag von: Schorre am Dezember 02, 2014, 06:18:54 pm
Hallo,


falls möglich kannst du dich via Skype melden (sundtek), dann können wir uns das bei dir mal ansehen.

Servus,
ich tippe das ich mit dieser Antwort gemeint bin.
Also mit Skype kann ich nicht dienen, aber was soll es den bringen, denn Fehler habe ich auch erst bemerkt wie alles schon Aufgenommen war :o. Muss dazu sagen, das ich nicht viel Ahnung von Linux habe.

Gruß
Schorre


Titel: Re:Linux Installation DVB-S, DVB-S2
Beitrag von: Sundtek am Dezember 02, 2014, 06:40:09 pm
http://chat.sundtek.de

Kein Problem wir geben Dir eine Anleitung was wir benötigen (wenn keiner anwesend ist bitte einfach eine Zeit via email kontakt at sundtek de ausmachen).


Titel: Re:Linux Installation DVB-S, DVB-S2
Beitrag von: Gue am Dezember 03, 2014, 12:13:44 am
Zu den Problemen von knuti1960:
Das deckt sich 1:1 mit meinen Erfahrungen. Der einzige Unterschied ist, dass ich OpenPLi habe und er VTI.
Bei mir war auch der Verdacht, dass es am LNB liegt. Ich habe mittlerweile zwei andere Marken ausprobiert und keinerlei Besserung erfahren. Ich hatte auch schon den Sundtek-Support auf meiner Kiste, was aber auch keine weiteren Erkenntnisse ergab.
So super die Unterstützung vom Support hier ist (selbst mitten in der Nacht), so depremierend ist das Verhalten des Sticks.
Ich habe ihn jetzt deaktiviert und hoffe mal, dass da bald eine Lösung gefunden wird. Am liebsten würde ich ihn sogar zurückschicken.
Ich hatte schon die 3er Version des Sticks und die lief nach Anfangsschwierigkeiten monatelang ganz hervorragend, bis im Januar diesen Jahres die Probleme anfingen. Ich vermute daher stark, dass da irgendwas irgendwo verschlimmbessert wurde...


Titel: Re:Linux Installation DVB-S, DVB-S2
Beitrag von: Sundtek am Dezember 03, 2014, 01:16:07 am
Dein Problem ist etwas anderes, es ist nicht klar warum bei Dir die CPU Last von Enigma2 auf 50% hochgeht.
Der LNB ist das bei Dir wohl sicher nicht. Das du dort "Broken Startcode" Bekommen hast obwohl nicht mal auf den Tuner zugegriffen wurde war auch etwas merkwürdig...

Wenn du VTI einspielen könntest wäre das wohl besser zu testen da wir das hier aktuell auch installiert haben.


Titel: Re:Linux Installation DVB-S, DVB-S2
Beitrag von: Schorre am Dezember 06, 2014, 04:24:51 am
Servus, der Schorre noch mal,

Nach den anfänglichen Problemen wo von 6 x 3 Parallel-Aufnahmen nur eine Dreier fehlerfrei beendet wurde, bin ich ein Stück weiter gekommen. In der Anleitung des Sticks heißt es, bei der Verwendung an einer SAT Anlage mit Aktiven-Multiswitch, bedarf es keiner externen Stromversorgung, diese Aussage trift bei mir leider nicht zu. Habe Gestern das mitgelieferte Netzteil angeschlossen und der Stick hatte brav den ganzen Tag Aufnahmen gemacht, ich glaube es waren 6 mal immer drei Aufnahmen gleichzeitig, habe mich schon gefreut den Fehler gefunden zu haben, denn mit der externen Stromversorgung könnte ich leben, aber dafür sind heute alle Test-Aufnahmen abgeschnitten, also schön langsam ist es für mich nicht mehr lustig. Wenn Sie mir keine baldige Lösung anbieten können, dann werde ich den Stick wieder zurücksenden, denn so ist er absolut unbrauchbar.

Grüße aus Regensburg
Schorre  :(


Titel: Re:Linux Installation DVB-S, DVB-S2
Beitrag von: Sundtek am Dezember 06, 2014, 07:17:20 am
Schalte die Logfile ein im Controlcenter und wenn das passiert (aber eventuell Testen wir das auch nicht so wie Du das verwendest) sende uns /var/log/mediasrv.log nachdem das passiert.

Komischerweise können wir das hier nicht reproduzieren. Bis jetzt hat auch noch niemand Logfiles geschickt oder wenn das passiert Zugriff auf das System gegeben.


Titel: Re:Linux Installation DVB-S, DVB-S2
Beitrag von: Schorre am Dezember 07, 2014, 02:24:57 am
Servus,

also ich muss sagen der Stick ist sehr zuverlässig, aber im negativen Sinne. Habe ein paar Testaufnahmen gestartet und vorher die Einstellungen die ihr mir genant habt vorgenommen.
Anschließend wurden wieder drei Aufnahmen gestartet a 30min. Die Aufnahme Nr. 3 wurde nach 4min19sek beendet. Das Logfile versuche ich anzuhängen, beim ersten habe ich eine Fehlermeldung bekommen? Und jetzt beim zweiten auch.

Ein Fehler ist aufgetreten!
Es kann auf den UploadPfad der Dateianhänge nicht zugegriffen werden.

Die Datei liegt auf der Festplatte C:\ und hat 37kb ?????

Schöne Grüße aus Regensburg
Schorre


Titel: Re:Linux Installation DVB-S, DVB-S2
Beitrag von: Sundtek am Dezember 07, 2014, 02:27:42 am
sende die Logfile an kontakt at sundtek de

Dein Problem hat nichts mit dem Tuner zu tun, wir haben die Tuner wochenlang ohne Probleme benutzt.
Ich nehme an das es irgendwo bei Dir eine Feineinstellung benötigt.


Titel: Re:Linux Installation DVB-S, DVB-S2
Beitrag von: Sundtek am Dezember 07, 2014, 07:42:24 pm
Ok, die erste Annahme ist erst mal die PID Filter -- diese bitte ausschalten (wir werden die weiter untersuchen was es damit auf sich hat)

Danke für den Zugang.


Titel: Re:Linux Installation DVB-S, DVB-S2
Beitrag von: Sundtek am Dezember 10, 2014, 09:46:33 pm
Servus,

also ich muss sagen der Stick ist sehr zuverlässig, aber im negativen Sinne. Habe ein paar Testaufnahmen gestartet und vorher die Einstellungen die ihr mir genant habt vorgenommen.
Anschließend wurden wieder drei Aufnahmen gestartet a 30min. Die Aufnahme Nr. 3 wurde nach 4min19sek beendet. Das Logfile versuche ich anzuhängen, beim ersten habe ich eine Fehlermeldung bekommen? Und jetzt beim zweiten auch.

Ein Fehler ist aufgetreten!
Es kann auf den UploadPfad der Dateianhänge nicht zugegriffen werden.

Die Datei liegt auf der Festplatte C:\ und hat 37kb ?????

Schöne Grüße aus Regensburg
Schorre

So auch dieses Problem überprüft, es ist kein Problem des DVB-S/S2 Tuners.
Die Daten werden sauber vom Tuner in die Settopbox kopiert die Aufnahmen über den USB Tuner funktionieren laut Logfile auch immer.

Es gibt somit eigentlich nur noch die Möglichkeit das es Enigma irgendwo falsch konfiguriert ist oder der LNB defekt ist.

Wie auch schon vorher erwähnt, die PID Filter sollen ausgeschalten werden (das ist derzeit noch bei uns in Arbeit)


Titel: Re:Linux Installation DVB-S, DVB-S2
Beitrag von: schlax am Januar 21, 2015, 01:49:11 pm
Hallo,

Habe letzte Woche den SkyTV IV bekommen. Ich nutze Ubuntu 14.10 mit VLC. Habe den Treiber installiert und ein w_scan ausgeführt, welches erfolgreich alle Sender gefunden hat.
Nun zu meinem Problem, VLC ist in der Lage alle SD Programme darzustellen, nur bei HD Programmen (wie zB ZDF HD) hängt VLC. Ich habe leider keinen Anhaltspunkt gefunden, wo der Fehler liegen könnte. Vielleicht ist der Treiber falsch eingestellt, oder w_scan war nicht korrekt ....

Ich nutze den SkyTV mit AC Adaptor.

Bitte um ein bischen Hilfe.


Titel: Re:Linux Installation DVB-S, DVB-S2
Beitrag von: Sundtek am Januar 21, 2015, 04:26:26 pm
Hallo,


wenn du einen HD Sender mit VLC anzeigen lässt, starte im Hintergrund einmal folgendes:

/opt/bin/mediaclient --readsignal=0 -d /dev/dvb/adapter0/frontend0 --band UNIVERSAL

(der Befehl läuft mit =0 endlos, Abbruch mit STRG-C)

/opt/bin/mediaclient --cat /dev/dvb/adapter0/dvr0 | /opt/bin/mediaclient --pipecount=1000

Das sollte die Bandbreite des Senders anzeigen.


Titel: Re:Linux Installation DVB-S, DVB-S2
Beitrag von: schlax am Januar 21, 2015, 04:56:02 pm
Hallo,

Vielen Dank für die schnelle Antwort.

Hier die Ergebnisse für ZDF HD:
/opt/bin/mediaclient --readsignal=0 -d /dev/dvb/adapter0/frontend0 --band UNIVERSAL
SIGNAL: [                                 ] (  0%)  BER:      0 FREQ: 11361750   Hz LOCKED:  NO SYS: DVB-S SYM: 22000000 FEC: FEC_2_3 MOD: QPSK VOLTAGE: H(18V) TONE: OFF

/opt/bin/mediaclient --cat /dev/dvb/adapter0/dvr0 | /opt/bin/mediaclient --pipecount=1000
[2015-01-21 15:39:41]          0 bytes |       0.00 kb |       0.00 mb transferred

Somit scheint unter der Frequenz kein Signal reinzukommen.

Ein Fehler mit der channels.conf?


Titel: Re:Linux Installation DVB-S, DVB-S2
Beitrag von: Sundtek am Januar 21, 2015, 05:19:26 pm
hmm ich weiß überhaupt nicht ob das jetzt mit einer normalen Channels.conf funktioniert (da wir hauptsächlich VDR und so verwenden).

1. Fehler der Transponder ist DVB-S2 eingestellt wurde jedoch DVB-S
2. Fehler die Modulation ist falsch diese sollte 8PSK sein und nicht QPSK
3. Die Frequenz könnte 11362000 sein, aber der Tuner sollte auch mit 11361750 klarkommen


Versuch mal den Sender im VLC zu tunen und _danach_ startest du folgenden Befehl auf der Konsole:

/opt/bin/mediaclient -m DVBS2 -f 11361750 -S 2200000 -E 2/3 -M 8PSK -V H


Referenz:
http://www.lyngsat.com/Astra-1KR-1L-1M-1N.html


Titel: Re:Linux Installation DVB-S, DVB-S2
Beitrag von: schlax am Januar 21, 2015, 08:04:25 pm
Vielen Dank für den Tipp.

Das Problem war, dass in der channels.xspf "dvb-s" anstatt "dvb-s2" stand.

Nachdem die Werte geändert wurden klappt es.


Titel: Re:Linux Installation DVB-S, DVB-S2
Beitrag von: Sundtek am März 04, 2015, 02:28:01 am
Schorre, Dein Tuner wurde soweit bereits eingeliefert. Das ist dann die Version 2015 welche mehr Strom liefern kann.

Es geht nun mal leider nicht von einem auf den nächsten Tag (es müssen Bauteile bestellt werden (offizielle Lieferzeit 3 Monate), Leiterplatten hergestellt werden, getestet werden - zudem es hier auch sehr schwierig nachzuvollziehen bzw. nur indem wir eine elektronische Last davor setzen welche wir so einstellen das mehr Strom als üblich aufgenommen wird.

Wir wollen Deinen "Sonderfall" auf jeden Fall auch unbedingt unterstützen, also bitte noch etwas Geduld.


Titel: Re:Linux Installation DVB-S, DVB-S2: Fernbedienung
Beitrag von: acculeer am März 12, 2015, 10:38:20 am
Hallo zusammen,
habe unter Ubuntu Studio 14.10 den VDR laufen. Über HDMI ist ein Fernseher angeschlossen und eigentlich läuft alles super. Nur die Fernbedienung funktioniert nicht (anfangs konnte ich mit der Fernbedienung den VDR und den PC noch runterfahren, jetzt geht garnichts mehr. Bin mir sicher, dass das Problem vor dem PC saß ;-(, aber komme nicht weiter.
Habe folgende Fehlermeldungen, bzw folgendes abgeprüft:

Auszug aus /var/log/syslog:

lircd-0.9.0[1978]: you are using an obsolete devinput config file: No such file or directory
---------------------------------------------------------------------------------------------------------
Ausgabe von /opt/bin/mediclient -e

**** List of Media Hardware Devices ****
device 0: [Sundtek SkyTV Ultimate IV]  DVB-S/S2, ANALOG-TV, REMOTE-CONTROL, OSS-AUDIO
  [INFO]:
     STATUS: ACTIVE
  [BUS]:
     ID: 2-3
  [SERIAL]:
     ID: U141008161345
  [DVB-S/S2]:
     FESTATUS: ACTIVE
     LNBVOLTAGE: ENABLED
     LNBSUPPLY: USBPOWER
     LNBSTATUS: OK
     FRONTEND: /dev/dvb/adapter0/frontend0
     DVR: /dev/dvb/adapter0/dvr0
     DMX: /dev/dvb/adapter0/demux0
  [ANALOG-TV]:
     VIDEO0: /dev/video0
     VBI0: /dev/vbi0
  [REMOTECONTROL]:
     INPUT0: /dev/mediainput0
  [OSS]:
     OSS0: /dev/dsp0
--------------------------------------------------------------------------------------------------------------
     
Ausgabe von /opt/bin/getinput.sh

waiting 5 seconds...
/opt/bin/getinput.sh: Zeile 10: [: /dev/input/event/sys/devices/virtual/input/input13: Zweistelliger (binärer) Operator erwartet.
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ausgabe von cat /proc/bus/input/devices:

I: Bus=0003 Vendor=0000 Product=0000 Version=0001
N: Name="Sundtek Ltd. Remote Control"
P: Phys=
S: Sysfs=/devices/virtual/input/input13
U: Uniq=
H: Handlers=sysrq rfkill kbd event10
B: PROP=0
B: EV=100017
B: KEY=1fffff ffffffffffffffff ffffffffffffffff ffffffff00000000 0 feffffffffffff ffffffffffffffff ffffffffffffffff fffffffffffffffe
B: REL=0
B: MSC=0

I: Bus=0000 Vendor=0000 Product=0000 Version=0000
N: Name="Sundtek Ltd. Remote Control (lircd bypass)"
P: Phys=
S: Sysfs=/devices/virtual/input/input14
U: Uniq=
H: Handlers=event11
B: PROP=0
B: EV=7
B: KEY=0
B: REL=0
-------------------------------------------------------------------------------------------------
Habe daraufhin zum Versuch folgendes gemacht:

dpkg-reconfigure lircd
Linux input layer (/dev/input/eventX) ausgewählt, dann Option
Custom ausgewählt und als Custom evernt Interface
/dev/lirc0 ausgewählt

hat nichts gebracht (im Gegenteil, nun funktioniert keine Taste mehr)

Auszug aus syslog:
Mar  8 12:38:55 Linux-MC vdr: [2408] starting plugin: xine
Mar  8 12:38:55 Linux-MC vdr: [2408] ERROR: remote control XineRemote not ready!
Mar  8 12:38:55 Linux-MC vdr: [2408] remote control LIRC - learning keys
Mar  8 12:38:55 Linux-MC lircd-0.9.0[1943]: accepted new client on /run/lirc/lircd
Mar  8 12:38:55 Linux-MC lircd-0.9.0[1943]: initializing '/dev/input/event10'
Mar  8 12:38:55 Linux-MC kernel: [   21.779948] input: Sundtek Ltd. Remote Control (lircd bypass) as /devices/virtual/input/input14
Mar  8 12:38:55 Linux-MC vdr: [2424] LIRC remote control thread started (pid=2408, tid=2424, prio=high)
....
Mar  8 12:43:07 Linux-MC lircd-0.9.0[1943]: you are using an obsolete devinput config file: No such file or directory
Mar  8 12:43:07 Linux-MC lircd-0.9.0[1943]: get the new version at http://lirc.sourceforge.net/remotes/devinput/lircd.conf.devinput: No such file or directory
-------------------------------------------------------------------------------------------------
Nun die alles entscheidende Frage: Was hab ich falsch gemacht?
PS hatte das Teil auch unter Debian und Kbuntu ausprobiert, nirgends lief die Fernbedienung, alles andere schon).
Viele Grüsse
accu


Titel: Re:Linux Installation DVB-S, DVB-S2
Beitrag von: Sundtek am März 12, 2015, 11:04:20 am
Versuche mal lirc neu zu installieren.

Als Input wähle nur devinput aus, als Devicenode kannst du denke ich wählen was du willst.

Anschließend stecke den Tuner neu an (der Treiber startet nachdem der Tuner angeschlossen wurde ein Skript welches den Pfad zur Fernbedienung in der Standard Lirc Konfiguration anpasst).

Aber als erstes Installiere Lirc mal neu, es fehlt dir eine Template Konfiguration in /etc/lirc*
Bei uns ist das /etc/lirc/hardware.conf und die sieht so aus:


Zitat
# /etc/lirc/hardware.conf
#
#Chosen Remote Control
REMOTE="Linux input layer (/dev/input/eventX)"
REMOTE_MODULES=""
REMOTE_DRIVER="devinput"
REMOTE_DEVICE=/dev/input/event15
REMOTE_SOCKET=""
REMOTE_LIRCD_CONF="devinput/lircd.conf.devinput"
REMOTE_LIRCD_ARGS=""

#Chosen IR Transmitter
TRANSMITTER="None"
TRANSMITTER_MODULES=""
TRANSMITTER_DRIVER=""
TRANSMITTER_DEVICE=""
TRANSMITTER_SOCKET=""
TRANSMITTER_LIRCD_CONF=""
TRANSMITTER_LIRCD_ARGS=""

#Disable kernel support.
#Typically, lirc will disable in-kernel support for ir devices in order to
#handle them internally.  Set to false to prevent lirc from disabling this
#in-kernel support.
#DISABLE_KERNEL_SUPPORT="true"

#Enable lircd
START_LIRCD="true"

#Don't start lircmd even if there seems to be a good config file
#START_LIRCMD="false"

#Try to load appropriate kernel modules
LOAD_MODULES="true"

# Default configuration files for your hardware if any
LIRCMD_CONF=""

#Forcing noninteractive reconfiguration
#If lirc is to be reconfigured by an external application
#that doesn't have a debconf frontend available, the noninteractive
#frontend can be invoked and set to parse REMOTE and TRANSMITTER
#It will then populate all other variables without any user input
#If you would like to configure lirc via standard methods, be sure
#to leave this set to "false"
FORCE_NONINTERACTIVE_RECONFIGURATION="false"
START_LIRCMD=""


Titel: Re:Linux Installation DVB-S, DVB-S2
Beitrag von: acculeer am März 12, 2015, 01:05:29 pm
Hallo und Danke für die schnelle Antwort,
hab lirc neu installiert, meine hardwareconf ist jetzt identisch mit der im Beispiel genannten (bis auf die Zeile REMOTE_DEVICE=/dev/input/event15 <-- dort steht bei mir REMOTE_DEVICE=/dev/input/event10,
das dürfte unerheblich sein.
Aber:
Mar 12 11:26:30 Linux-MC lircd-0.9.0[2151]: accepted new client on /run/lirc/lircd
Mar 12 11:26:37 Linux-MC vdr: [2508] OSD size changed to 1920x1080 @ 1
Mar 12 11:26:45 Linux-MC lircd-0.9.0[2151]: you are using an obsolete devinput config file: No such file or directory
Mar 12 11:26:45 Linux-MC lircd-0.9.0[2151]: get the new version at http://lirc.sourceforge.net/remotes/devinput/lircd.conf.devinput: No such file or directory

Ausgabe von /opt/bin/getinput.sh:
waiting 5 seconds...
/opt/bin/getinput.sh: Zeile 10: [: /dev/input/event/sys/devices/virtual/input/input13: Zweistelliger (binärer) Operator erwartet.


Titel: Re:Linux Installation DVB-S, DVB-S2
Beitrag von: Sundtek am März 12, 2015, 01:15:23 pm
Ich denke du musst noch /opt/doc/SundtekRemoteV3.conf nach /etc/lirc/lircd.conf kopieren

So nebenbei wenn du das Lirc Zeug einfach abschaltest kannst wird die Fernbedienung als "Keyboard" integriert.
Sobald man Lirc startet wird die Keyboard-Emulation ausgeschalten und die Daten stehen dann nur noch Lirc zur Verfügung.


Titel: Re:Linux Installation DVB-S, DVB-S2
Beitrag von: acculeer am März 29, 2015, 03:45:08 pm
hab das ganze System neu aufgesetzt - ohne Erfolg, Fernbedienung funktioniert nicht.

Auszug /var/log/Syslog

vdr: [2638] remote control LIRC -
Linux-MC lircd-0.9.0[2012]: accepted new client on /run/lirc/lircd
Linux-MC lircd-0.9.0[2012]: initializing '/dev/input/event9'   
Linux-MC vdr: [2646] LIRC remote control thread
Linux-MC kernel: [ 22.597662] input: Sundtek Ltd.
Linux-MC vdr: [2638] [xine..put] cXinelibOsd::CanHandleAreas(): Device does not support ARGB

sieht eigentlich gut aus, aber:

Ausgabe von getinput.sh
/opt/bin/./getinput.sh: Zeile 10: [: /dev/input/event/sys/devices/virtual/input/input14: Zweistelliger (binärer) Operator erwartet.
sieht nicht gut aus

kann an der Fernbedienung drücken, was ich will, keine Reaktion und auch keine ausgabe im syslog
Ausgabe von irw   keine, egal, welche Taste ich drücke, es passiert nichts

Einzige Fernbedienung die funktioniert ist die vom vdradmin-am (per Browser)

/opt/doc/SundtekRemoteV3.conf habe ich nach /etc/lirc/lircd.conf kopiert und meine /etc/lirc/hardware.conf sieht aus, wie in Ihrer antwort beschrieben

das "lirc-Zeug abschalten" (/etc/init.d/lirc stop) bringt auch nicht wirklich was

Bis auf diese Fernbedienungsproblem läuft alles super (Bild und Ton perfekt) aber diese Fernbedienung hatte ich noch nie zum laufen bekommen (hab auch mal neue Batterien eingesetzt)

installiert ist
vdr 2.0.3-2
vdr-plugin-xineliboutput 1.1.0-1build3
vdradmin-am   3.6.9-3
lirc 0.9.0-0ubuntu5
inputlirc  23-2 <-- nachträglich, in der Hoffnung, dass sich dann etwas tut (nö)

und außerdem hab ich den sundtek_installer_development.sh ausgefürt in der Hoffnung, dass der mehr als der sundtek_netinst.sh bringt (nö)

das alles auf einem aktuellen ubuntu studio Kernel 3.16.0-33-lowlatency

PS: bin mir sicher, dass Fernbedienung nicht defekt ist, dann unmittelbar nach Neuinstallation funktionierte laut/leise, sowie "exit" Taste. Außerdem ließ sich System mit der Fernbedienung herunterfahren (war auch in der /etc/default/vdr so eingetragen. Nach Deinstallation, Neuinstallation lirc + entspr Anpassungen in Hardwar.conf und lircd.conf geht nichtmal mehr das. :'(


Titel: Re:Linux Installation DVB-S, DVB-S2
Beitrag von: Sundtek am April 23, 2015, 09:29:33 am
Melde dich eventuell via Chat http://chat.sundtek.de

wir haben das mit Lirc bei uns auch überprüft und es funktioniert eigentlich ohne Probleme.

Eventuell krallt sich bei dir etwas die Input Schnittstellen und nimmt diese Lirc quasi weg.

An und für sich ist der Fernbedienungssupport eigentlich wasserdicht, wenn da etwas nicht funktioniert ist dort zu 100% Lirc schuld.

Bei uns wird ja aktuell auch an unserer eigenen Applikation gearbeitet, der Fernbedienungssupport dafür klappt out of the Box ohne irgendwelche zusätzlichen Pakete (wir vermeiden dort aber auch Lirc und holen uns die Daten direkt vom Treiber).


Titel: Re:Linux Installation DVB-S, DVB-S2
Beitrag von: chnu am November 17, 2015, 04:41:29 pm
Hallo SUNDTEK Team
Der Artikel über Euren TV-Stick  in der Zeischrift „Linux user“  hat mich beflügelt.
Aufgrund dieses Artikel und der Aussicht einer relativ unkomplizierten Installation des TV Stick aus Eurem Hause haben wir uns dazu entschlossen, einen solchen TV-Stick anzuschaffen.
Ich habe folgenden Stick :  Sundtek SkyTV Ultimate 5 2015 (DVB-S/S2)
erhalten und die Treiber wie von Euch beschrieben installiert.
Mein Betriebssystem ist „Linux Mint 17.2 Rafaela“.
Wir möchten damit Fernsehen und gelegentlich das eine oder andere Programm aufzeichnen.
Leider komme ich bei  der Konfiguration eines geeigneten Players mit grafischer Oberfläche nicht weiter.
Wir haben uns zu ME-TV entschieden.
Ich scheitere ich bereits bei Scannen der Sender.
Der ME-TV Player erkennt auch den Stick, zeigt diesen an und die Led leuchtet grün.
Der ME Player schreit nach einer channels.conf Datei oder was äquivalentem.
Wie und wo erhalte ich diese?
Mit dem Programm W-Scann haben wir versucht, eine channels.conf zu erzeugen aber ohne Erfolg.
Er hat laufend Frequenzen gescannt, aber nichts dabei erfasst.
Es kam laufend eine Meldung no Data.
Ist es in jedemfall nötig, lirc oder inputlirc zu installieren, wenn man die Fernbedienung benutzen möchte ?
Wir haben eine Sat Schüssel mit einem Multischalter.
Notebook mit USB 2.00. Müssen wir zwingend das Netzgerät zum Receiver betreiben ?
Unsere Kenntnisse in Bezug auf Linux- TV sind nicht sehr umfangreich.
Oder wissen Sie um ein geeigneteres Programm um TV zu sehen und aufzuzeichnen.
Ein in der Installation nicht allzu aufwendiges Programm ?

Gruss


Titel: Re:Linux Installation DVB-S, DVB-S2
Beitrag von: chnu am November 24, 2015, 11:32:46 pm
Liebes Sundtek Team, herzlichen Dank für Eure schnelle und prompte Hilfe bei der Konfiguration des „ Sundtek SkyTV Ultimate 5 2015 (DVB-S/S2)“ –Stick.
Mit der Diagnose, den Multischalter der Sat Anlage vor dem Scan mit  „W_Scan“ neu zu konfigurieren habt Ihr den richtigen Lösungsansatz gebracht.
Der Sat Stick funktioniert einwandfrei unter  Linux Mint Rafaela 17.2 Cinnamon 32Bit.
Vorläufig verwende ich ME-TV, es ist einfach in der Handhabung.
Zum gelegentlichen Fernsehen und für Aufnahmen bestens geeignet.
Der Stick funktioniert direkt ab USB 2.0 auch ohne zusätzliche Stromversorgung.
Jetzt freue ich mich und warte bis der Player aus Eurem Hause verfügbar ist.
Diesen werde ich in jedem Fall ausprobieren.

Gruss Christian


Titel: Re:Linux Installation DVB-S, DVB-S2
Beitrag von: bevo am April 18, 2017, 09:30:30 am
Hallo,
seit der Umstellung auf KDE Plasma5 erkennt Kaffeine den Stick nicht mehr. Mit der alten Installation konnte ich den ubuntu-treiber benutzen, der jetzt aber nicht mehr funtioniert. Der aktuelle Sundtek-Treiber lässt sich starten.
Code:
**** List of Media Hardware Devices ****
device 0: [Sundtek SkyTV Ultimate II (USB 2.0)]  DVB-S/S2, REMOTE-CONTROL
  [INFO]:
     STATUS: STANDBY
  [BUS]:
     ID: 2-1.1
  [SERIAL]:
     ID: U110927115542
  [DVB-S/S2]:
     FESTATUS: STANDBY
     FRONTEND: /dev/dvb/adapter0/frontend0
     DVR: /dev/dvb/adapter0/dvr0
     DMX: /dev/dvb/adapter0/demux0
  [REMOTECONTROL]:
     INPUT0: /dev/mediainput0

aber Kaffeine stellt die Verbindung zum Stick nicht her, also kann ich TV auch nicht einrichten.

bevo


Titel: Re:Linux Installation DVB-S, DVB-S2
Beitrag von: Sundtek am April 18, 2017, 07:40:16 pm
Hallo,

verwende mit dem alten Tuner me-tv oder erstelle mittels w_scan eine Channelliste für VLC.
Der Kaffeine Maintainer hat Kaffeine totgepatched, wir supporten es aus dem Grund nicht mehr.
Er hat zwar ein Versprechen abgegeben es "innovativer" zu fixen aber bis Dato ist nichts passiert.


Titel: Re:Linux Installation DVB-S, DVB-S2
Beitrag von: Surfer2010 am Januar 21, 2018, 05:12:24 pm
Hello, my sundtek_netinst.sh and sundtek_installer_development.sh don't work on Ubuntu
Linux odroid 3.10.104-186 #1 SMP PREEMPT Mon Mar 20 11:48:07 UTC 2017 armv7l armv7l armv7l GNU/Linux

Hope to get help ...

Code:
Do you want to continue [Y/N]:
Nutzungsbedingungen:
Sundtek übernimmt keinerlei Haftung für Schäden welche eventuell durch
das System oder die angebotenen Dateien entstehen können.

Dieses Softwarepaket darf ausschließlich mit Geraeten von autorisierten
Distributoren oder Sundtek Deutschland verwendet werden
Der Virtuelle AnalogTV Treiber (vivi) kann für Testzwecke ohne jegliche
Restriktionen verwendet werden

Wollen Sie fortfahren [J/N]:
y
unpacking...
checking system... removing driver.....
driver removed...

ENGLISH:
You might contact Sundtek about your distribution, to receive a custom driver version
In case you do not have sufficient space in /tmp for the driver installation please
use our netinstaller, the netinstaller only requires around 5mb temporary space
while the full installer which contains drivers for all architectures requires around
50mb free temporary space
http://sundtek.de/media/sundtek_netinst.sh

DEUTSCH:
Um einen angepassten Treiber zu erhalten kontaktieren Sie bitte Sundtek
Sollten Sie nicht ausreichend Speicher in /tmp zur Verfügung haben, verwenden Sie
bitte unseren Netinstaller, dieser laedt lediglich benoetigte Dateien nach
Der sundtek_installer_development beinhaltet Treiber fuer alle Architekturen und
benoetigt ca. 50 MB freien Speicher in /tmp
http://sundtek.de/media/sundtek_netinst.sh

                                         Sundtek Team
                                         kontakt@sundtek.de


Titel: Re:Linux Installation DVB-S, DVB-S2
Beitrag von: Sundtek am Januar 21, 2018, 06:27:49 pm
You need to be sure that you run it as root and have enough space available.

armv7 should not be a problem, the driver is included in the package.

You might check with us in our chat room
http://chat.sundtek.de


Titel: Re:Linux Installation DVB-S, DVB-S2
Beitrag von: Nikolaus am Januar 24, 2018, 11:44:06 pm
Tag,

unter Debian benutze ich einen SkeTV Ultimate 6 2016 (DVB-S/S2). Die Installierung des Treibers war einfach. Bis jetzt kann ich aber kein Fernsehen sehen.

Ich habe die Hinweise unter http://support.sundtek.com/index.php/topic,341.0.html befolgt, es klappt aber nicht bis zum Ende :

-  **** List of Media Hardware Devices ****
device 0: [SkyTV Ultimate 6 2016/Q1]  DVB-S/S2, ANALOG-TV, REMOTE-CONTROL, OSS-AUDIO
  [INFO]:
     STATUS: ACTIVE
  [BUS]:
     ID: 1-6
  [SERIAL]:
     ID: U180118163816
  [DVB-S/S2]:
     FESTATUS: ACTIVE
     LNBVOLTAGE: ENABLED
     LNBSUPPLY: USBPOWER
     LNBSTATUS: OK
     FRONTEND: /dev/dvb/adapter0/frontend0
     DVR: /dev/dvb/adapter0/dvr0
     DMX: /dev/dvb/adapter0/demux0
  [ANALOG-TV]:
     VIDEO0: /dev/video1
     VBI0: /dev/vbi0
  [REMOTECONTROL]:
     INPUT0: /dev/mediainput0
  [OSS]:
     OSS0: /dev/dsp0

device 1: [SkyTV Ultimate 6 2016/Q1 (127.0.0.1)]  DVB-S/S2, NETWORK-DEVICE
  [INFO]:
     STATUS: STANDBY
  [NETWORKPATH]:
     PATH: 127.0.0.1:0
  [SERIAL]:
     ID: U180118163816
  [DVB-S/S2]:
     FESTATUS: STANDBY
     FRONTEND: /dev/dvb/adapter1/frontend0
     DVR: /dev/dvb/adapter1/dvr0
     DMX: /dev/dvb/adapter1/demux0


- in kaffeine ist kein Scan der Sender möglich.

- /opt/bin/mediaclient --lc
**** List of Media Clients ****
/dev/dvb/adapter0/frontend0:
 31157 ... mythbackend
/dev/dvb/adapter0/dvr0:
 No client connected
/dev/dvb/adapter0/demux0:
 No client connected
/dev/video1:
 No client connected
/dev/vbi0:
 No client connected
/dev/mediainput0:
 No client connected
/dev/dsp0:
 No client connected
/dev/dvb/adapter1/frontend0:
 No client connected
/dev/dvb/adapter1/dvr0:
 No client connected
/dev/dvb/adapter1/demux0:
 No client connected

- MythTV entsprechend zu konfigurieren habe ich noch nicht geschafft, ist für mich neu und nicht so einfach.
-  /opt/bin/mediaclient --scan-network
Scanning network for IPTV media servers
------------------------------------------------------------------------------
IP address       | ID  |  devicename          | Users | Capabilities | Serial
------------------------------------------------------------------------------
192.168.0.40     | 0   | SkyTV Ultimate 6 2016/Q1  |  1   | DVB-S/S2 | U180118163816
192.168.0.40     | 1   | SkyTV Ultimate 6 2016/Q1 (127.0.0.1)  |  0   | DVB-S/S2, MOUNTED | U180118163816

- /opt/bin/mediaclient --mount=127.0.0.1:0
Successfully mounted: 127.0.0.1:0
- und hier geht es dann nicht mehr weiter,
« /opt/bin/mediaclient --lc » sagt immer noch wie oben « No client connected ».

- /opt/bin/mediaclient -m DVBS -f 10714000 -M QPSK -S 22000000 -V H -E 5/6
Using device: /dev/dvb/adapter0/frontend0
Setting DVB-S/S2 tune Parameters
using HI/LO Band frequency: 10714000
Modulation: QPSK (DVB-S)
Symbolrate: 22000000
Voltage: 18 Volt (Horizontal)
FEC: 5/6
Tone OFF
Frequency: 964000
Syntax OK
Checking for lock:
..........

- /opt/bin/mediaclient --cat /dev/dvb/adapter0/dvr0 | /opt/bin/mediaclient --pipecount=1000
[2018-01-24 22:32:57]          0 bytes |       0,00 kb |       0,00 mb transferred
[2018-01-24 22:32:58]          0 bytes |       0,00 kb |       0,00 mb transferred
[2018-01-24 22:32:59]          0 bytes |       0,00 kb |       0,00 mb transferred
…..

- /opt/bin/mediaclient --testastra -d /dev/dvb/adapter0/frontend0
Testing Astra 19.2 Frequencies
DVBS
LO Band / 18V:
Checking for lock:
..........
LO Band / 13V:
Checking for lock:
. [LOCKED]
HI Band / 18V:
Checking for lock:
. [LOCKED]
HI Band / 13V:
Checking for lock:
. [LOCKED]
DVB-S2 ZDF HD / 18V
Checking for lock:
.. [LOCKED]


- /opt/bin/mediaclient --tsscan /dev/dvb/adapter0/dvr0
CURRENT DELIVERY SYSTEM: 6
Timed out after 10 seconds
Total found: 0 PMTs (incl. unknown 0x0000)
Scan finished after 0 packets (0 bytes)

In localhost:22000 wird der der Sundtek-Stick angezeigt, und ein Scan findet an die 1000 Stationen. Das ist aber auch alles, was ich damit machen kann.

MfG
Klaus Becker


Titel: Re:Linux Installation DVB-S, DVB-S2
Beitrag von: Sundtek am Januar 24, 2018, 11:58:44 pm
Ich sehe du verläufst dich gerade bei dem Ganzen...


https://www.youtube.com/watch?v=sEnB6PGZHVw

Hast du die komplette Konfiguration vorgenommen und auch die Senderliste erstellt?

Danach kannst du via VLC und "Lokales Netzwerk" TV schauen.

Was mir aber auffällt ist das du nicht alle Transponder reinbekommst, für den Streamingserver mag das nicht so ein Problem sein da er einen Hardware Scan durchführt - aber der LNB gehört meiner Ansicht nach getauscht da er wohl defekt ist (der erste Transponder im Testastra Test wird nicht empfangen).
Wir hatten so etwas vor ein paar Tagen erst wieder bei einem Kunden wo die Frequenzen nicht mehr dort waren wo sie sein sollen.
Der Mixer im LNB verschiebt die SAT Frequenzen vom oberen GHz Bereich auf den unteren Bereich (950-2150 MHz), wenn der Oscillator dort z.B durch Wassereintritt nicht mehr stabil ist kann es sein das sich das Frequenzband etwas verschiebt.


Titel: Re:Linux Installation DVB-S, DVB-S2
Beitrag von: Nikolaus am Januar 25, 2018, 11:38:49 am
Was ist unter "komplette Konfiguration" zu verstehen ?

Mein LNB funktionniert sehr gut mit einer Dreambox die ich auch habe, es habe es extra nochmal überprüft.

Das MythTV-setup hab' ich desinstalliert.

Ich habe das Setup nochmal durchgeführt, und es werden hunderte Sender gefunden. Aber danach werden keine Sender angezeigt so wie in dem Video.

In Kaffeine geht nichts. In VLC bekomme ich jetzt tatsächlich einen Sender, bricht aber nach ein paar Sekunden ab.

Ich habe jetzt

$ /opt/bin/mediaclient --lc
**** List of Media Clients ****
/dev/dvb/adapter0/frontend0:
  673 ... rtspd
/dev/dvb/adapter0/dvr0:
  673 ... rtspd
/dev/dvb/adapter0/demux0:
  673 ... rtspd
/dev/video1:
  No client connected
/dev/vbi0:
  No client connected
/dev/mediainput0:
  No client $ /opt/bin/mediaclient --lc
**** List of Media Clients ****
/dev/dvb/adapter0/frontend0:
  673 ... rtspd
/dev/dvb/adapter0/dvr0:
  673 ... rtspd
/dev/dvb/adapter0/demux0:
  673 ... rtspd
/dev/video1:
  No client connected
/dev/vbi0:
  No client connected
/dev/mediainput0:
  No client connected
/dev/dsp0:
  No client connectedconnected
/dev/dsp0:
  No client connected

Klaus


Titel: Re:Linux Installation DVB-S, DVB-S2
Beitrag von: Sundtek am Januar 25, 2018, 11:46:06 am
- /opt/bin/mediaclient --testastra -d /dev/dvb/adapter0/frontend0
Testing Astra 19.2 Frequencies
DVBS
LO Band / 18V:
Checking for lock:
..........
LO Band / 13V:
Checking for lock:
. [LOCKED]
HI Band / 18V:
Checking for lock:
. [LOCKED]
HI Band / 13V:
Checking for lock:
. [LOCKED]
DVB-S2 ZDF HD / 18V
Checking for lock:
.. [LOCKED]

Dieser Scan zeigt das der LNB Probleme im Lo-Band auf der Horizontalen Ebene hat. Klar er funktioniert noch solala da die anderen Bänder anscheinend noch in Ordnung sind. Ordentliche LNBs geben auf allen 4 Bändern (plus dem letzten Transpondertest) ein LOCKED aus.


lösche /opt/bin/sundtek.db
Der Befehl auf der Konsole:
Zitat
sudo rm /opt/bin/sundtek.db
starte das System neu und scanne erneut.

Der Streamingserver ist wirklich ziemlich einfach zu konfigurieren (auch das Löschen ist eigentlich nicht notwendig)


Titel: Re:Linux Installation DVB-S, DVB-S2
Beitrag von: Sundtek am Januar 25, 2018, 12:09:07 pm
Alternativ kannst Du auch anydesk installieren www.anydesk.de und uns den Remote-Zugangscode schicken, innerhalb von 5 Minuten ist der Server konfiguriert.


Titel: Re:Linux Installation DVB-S, DVB-S2
Beitrag von: Nikolaus am Januar 25, 2018, 12:40:41 pm
hab' ich gemacht.

Jetzt werden tatsächlich Sender angezeigt.

Aber in VLC oder Kaffeine läuft immer noch nichts.

Klaus


Titel: Re:Linux Installation DVB-S, DVB-S2
Beitrag von: Sundtek am Januar 25, 2018, 01:41:42 pm
Schaue dir bitte das Video des Streamingservers noch einmal an und lege eine Playlist an.


Titel: Re:Linux Installation DVB-S, DVB-S2
Beitrag von: Nikolaus am Januar 25, 2018, 02:28:03 pm
hab' ich wieder gemacht.

Es klappt jetzt mit VLC und TamiTV, mit Kaffeine allerdings nicht.

Bedeutet das, dass jetzt alles ok ist ?

Klaus


Titel: Re:Linux Installation DVB-S, DVB-S2
Beitrag von: Sundtek am Januar 25, 2018, 02:56:08 pm
Ja, jetzt kannst Du z.B auch via Android/Tablet oder IPhone/IPad und VLC via Netzwerk zuhause Fernsehen schauen.


Titel: Re:Linux Installation DVB-S, DVB-S2
Beitrag von: Nikolaus am Januar 25, 2018, 03:12:51 pm
Ich will vor allem Sendungen aufnehmen und werde mich dafür mit MythTV auseinandersetzen.

einstweilen vielen Dank für die schnelle Hilfe

Klaus


Titel: Re:Linux Installation DVB-S, DVB-S2
Beitrag von: Sundtek am Januar 25, 2018, 03:46:34 pm
Aufnehmen funktioniert auch mit unserem Streamingserver, das Thema wird noch bearbeitet und die nächsten 2 Wochen weitere Updates erhalten. Vor allem damit die Aufnahmen dann auch direkt via UPnP/DLNA sofort abspielbar sind.


Titel: Re:Linux Installation DVB-S, DVB-S2
Beitrag von: Nikolaus am Januar 26, 2018, 04:05:05 pm
Gestern funktionnierte fast alles, ausser MythTV, wo ich immer Fehlermeldungen bekam.

Heute habe ich daher MythTV komplett gelöscht und neuinstlliert, kann den Satelliten aber nicht richtig konfigurieren, da MythTV kein Signal findet.

Aber auch localhost:22000 findet in "Setup" kein Signal.

$ /opt/bin/mediaclient --lc
**** List of Media Clients ****
/dev/dvb/adapter0/frontend0:
  No client connected
/dev/dvb/adapter0/dvr0:
  No client connected
/dev/dvb/adapter0/demux0:
  No client connected
/dev/video1:
  No client connected
/dev/vbi0:
  No client connected
/dev/mediainput0:
  No client connected                                                                                         
/dev/dsp0:                                                                                                     
  No client connected

Ich hab' wie gestern /opt/bin/sundtek.db gelöscht, mythtv-backend desinstalliert, das System neu gestartet und in localhost:22000 neu gescannt. Das hat das Problem aber nicht gelöst.

Mit meiner Dreambox funktionniert aber immer noch alles, ich hab's nochmal überprüft.

Gruss
Klaus


Titel: Re:Linux Installation DVB-S, DVB-S2
Beitrag von: Nikolaus am Januar 26, 2018, 10:47:23 pm
Ich hab' alles mal auf einem anderen Rechner getestet und habe dort das gleiche Problem. Es scheint also an der LNB zu liegen.

Kann es sein, dass die Dreambox technisch weniger anspruchsvoll ist und daher mit einer teilweisen defekten LNB zurechtkommt ?

Klaus  ???


Titel: Re:Linux Installation DVB-S, DVB-S2
Beitrag von: Sundtek am Januar 27, 2018, 04:47:47 pm
Hi,

schau kurz mal im Chat vorbei

http://chat.sundtek.de



1